• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Radeon RX 6800M: Angeblich RX 6700 XT / Navi 22 als Basis

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Radeon RX 6800M: Angeblich RX 6700 XT / Navi 22 als Basis

AMD erwähnt im aktuellen Grafiktreiber die Notebook-GPU Radeon RX 6800M, die dort auf Augenhöhe mit der RX 6700 XT eingetragen ist. Das spricht dafür, dass die RX 6800M auf den Vollausbau von Navi 22 setzen wird.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Radeon RX 6800M: Angeblich RX 6700 XT / Navi 22 als Basis
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Das ist ja schonmal fein, hab glaub ich heute schon ne Anzeige mit Notebooks mit neuer Ryzen Generation und halt noch mit mobile Nividias gesehen. Wenn Team Rot es schafft wenigstens ein paar mehr mobile Grakas zu etablieren, sprich ein Aufstellung in rot/rot zu etablieren, dann ist das ja kein Schaden.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich fände es nicht gut, wenn eine 6800M eigentlich nur eine 6700(XT) wäre, zumindest von den Shadern her.
Wenn 6800 dransteht sollten auch 60CU drin sein.

Auch die mobilen Karten bei NVida haben weniger Shader als die im Desktop. Das war aber schon früher so.

Interessant sind vor allem Gerüchte, dass die RX 6800M mit vollen 12 GiB kommen soll.

RDNA2M.png


 
Zuletzt bearbeitet:

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich auch.
Mit Ryzen 5000 ist auch eine ordentliche CPU-Basis für viel Leistung da.

Wobei die Frage ist, ob es dann auch mehr Laptops mit 16:10 Display in 2560x1600 geben wird. Die Grafikleistung wäre schließlich vorhanden.
 
Oben Unten