• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Radeon RX 6600 XT wohl sicher mit 8 GiB Speicher

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Radeon RX 6600 XT wohl sicher mit 8 GiB Speicher

Die RadeonRX 6600 XT wird wohl recht sicher mit 8 GiByte Speicher erscheinen. Von Gigabyte sind nun bei der Eurasian Economic Commission entsprechende Karten gelistet, nachdem schon Asrock vorgelegt hatte.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Radeon RX 6600 XT wohl sicher mit 8 GiB Speicher
 

Julian K

Freizeitschrauber(in)
Verbaut ist der Navo 23 XT bzw. XL. Im Falle der Radeon RX 6600 soll er 1.792 Shader haben und im Falle der Radeon RX 6600 XT 2.048 Shader. Vom Infinity Cache bleiben wahrscheinlich 32 GiByte übrig;

Puh, also manchmal...
 

Deathmachine

Software-Overclocker(in)
Klingt für mich nach 5700(XT) Leistung mit 5700(XT) Speicher für 5700(XT) Preis - ein Hoch auf die Wissenschaft! :ugly:

Ich frage mich, ob es irgendwann mal wieder sichtbare Preissenkungen gibt, wo es jetzt Konkurrenz in allen Leistungsklassen gibt/in Kürze geben wird.
Natürlich muss sich der Markt erstmal soweit erholen, dass die Grafikkarten zu den (viel zu hohen) UVP verkauft werden.
Aber selbst dann bin ich mir nicht sicher, ob es zu einem Preiskampf kommt, oder ob AMD und Nvidia einfach an den hohen Preisen festhalten...
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ich frage mich, ob es irgendwann mal wieder sichtbare Preissenkungen gibt,
Sichtbare Preissenkungen gibts schon seit ein paar Wochen. Das wird auch noch weiter runtergehen die nächste Zeit aber das Level wo wir früher mal waren erreichen wir mit ziemlciher Sicherheit nie wieder - denn eines hat diese Krise sehr sehr klar aufgezeigt: Die Preise von Grafikkarten waren vorher viel, VIEL zu billig. Nachdem die Hersteller jetzt im unfreiwilligen Feldtest klar wiedergespiegelt bekommen haben dass der Markt bereit ist, auch das doppelte und dreifache zu zahlen wären sie schön blöd mit den Preisen wieder so tief anzusetzen.

Ich würde bei kommenden Karten in den UVPs mal locker 30-50% Steigerung in der gleichen Leistungsklasse erwarten. Nachdem Leute RTX3070- oder RX6800XT-Karten zu einem Preis gekauft haben der gefühlt die UVP der RTX3090 oder Titan-Karten war wird die UVP der RTX4070 und RX7800XT garantiert ein paar Hundert Dollar höher liegen.
 

Elthy

Freizeitschrauber(in)
Die Frage ist ob wirklich so viele bereit sind diese Summen für Grafikkarten auszugeben. Bis jetzt ist der Großteil bei irgendwelchen Minern verschwunden, ein kleiner Rest bei den Enthusiasten gelandet. Aber in meinem Freundeskreis warten viele mit ihrer RX 480 oder Älter auf ne ca. 300€ Karte, manche würden auch 400-500€ ausgeben. Wenn man für das Geld kein ordentliches Upgrade mehr bekommen wird halt nicht mehr gekauft, was auch neue Spiele mit einschließt. Gibt genug Älteren Kram oder neuere Spiele mit niedrigeren Anforderungen das der Upgrade-Drang noch sehr gering ausfällt...
 

Deathmachine

Software-Overclocker(in)
Die Preise von Grafikkarten waren vorher viel, VIEL zu billig. Nachdem die Hersteller jetzt im unfreiwilligen Feldtest klar wiedergespiegelt bekommen haben dass der Markt bereit ist, auch das doppelte und dreifache zu zahlen wären sie schön blöd mit den Preisen wieder so tief anzusetzen.

Ein Teil des Marktes ist bereit, solche Preise zu zahlen.
Es gibt aber deutlich mehr Leute, die solche Preise niemals zahlen würden und sich statt dessen einfach ne Konsole zulegen.
Wenn es dann einen Überschuss gibt, kommt dann die Frage: Hören die Hersteller einfach auf, Grafikkarten zu produzieren, oder greift hier die Marktwirtschaft, und es wird durch einen Konkurrenzkampf Preissenkungen geben?
Gerade, wenn mit Intel noch ein weiterer Mitspieler in den Markt kommt, könnte das hoffentlich eintreten.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ein Teil des Marktes ist bereit, solche Preise zu zahlen.
Es gibt aber deutlich mehr Leute, die solche Preise niemals zahlen würden
Stimmt - so lange der Teil der bereit ist groß genug ist um die Produktionskapazitäten abzukaufen ist aber alles tutti für die Hersteller. Die, die nicht bereit sind müssen eben die Vor(vor)gängergeneration (ggf. gebraucht) kaufen.
Die Zeiten wo man für 150-200€ ne ordentliche Mittelklassekarte bekommt sind vorbei.

Wenn es dann einen Überschuss gibt, kommt dann die Frage: Hören die Hersteller einfach auf, Grafikkarten zu produzieren, oder greift hier die Marktwirtschaft, und es wird durch einen Konkurrenzkampf Preissenkungen geben?
Es beginnt ein Preiskampf nach unten - die Hersteller reagieren mit Reduktion der Produktion und Einführung neuer Modelle. So war es seit Jahrzehnten und so wird es wieder sein - nur insgesamt eben auf einem höheren Preislevel als vor Corona.

Ich schätze mal die Preislevel werden am Ende einfach alle eine Generation höher sein.
Was vorher ne 2070 gekostet hat kostet dann ne 3060, was vorher ne 2080 als Preis hatte reicht mit Glück für ne 3070 usw.

Im Prinzip ist das auch nix neues, das haben wir schon ein paar mal gesehen (die GTX 580 3GB, was technisch gesehen die RTX3090 dieser Zeit war, kostete noch ~500€...), nur dieses Mal wirds halt ein schnellerer höherer Sprung sein.
 

geist4711

Software-Overclocker(in)
wenn das so kommmen sollte, wird meine 5700xt noch sehr sehr lange dienst tun müssen.
bin nicht bereit mehr als ich bei der ausgegenben habe, später aus zu geben.
und ich bi da sicher nicht allein....
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe vor knapp 5 Jahren eine 1060 (6GB) für 260€ neu gekauft, die wird wohl bis zur Material ermüdung weiter laufen wenn es kein passender Ersatz in der Preisklasse gibt. :(
Naja die 6600XT wird wohl für 300-400 dann schon ein attraktives Angebot sein...
2GB mehr Speicher und schneller als ne 1060 wird die auf jeden Fall sein...
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Sichtbare Preissenkungen gibts schon seit ein paar Wochen. Das wird auch noch weiter runtergehen die nächste Zeit aber das Level wo wir früher mal waren erreichen wir mit ziemlciher Sicherheit nie wieder - denn eines hat diese Krise sehr sehr klar aufgezeigt: Die Preise von Grafikkarten waren vorher viel, VIEL zu billig. Nachdem die Hersteller jetzt im unfreiwilligen Feldtest klar wiedergespiegelt bekommen haben dass der Markt bereit ist, auch das doppelte und dreifache zu zahlen wären sie schön blöd mit den Preisen wieder so tief anzusetzen...
...Die Zeiten wo man für 150-200€ ne ordentliche Mittelklassekarte bekommt sind vorbei.
Schade eigentlich. Hätten die Verbraucher (geschlossen) protestiert wäre es wohl nicht so weit gekommen.
Es sei denn man muß wirklich eine neue Karte kaufen weil die alte Schrott ist.

Ich würde mir ja auch gerne eine 6600XT irgendwann holen. Selbst wenn sie "nur" 5700XT Leistung hat (aber wohl effizienter ist). Der Speicher würde mir für FHD Gaming auch noch vollkommen reichen. Aber 300 Euro oder mehr gebe ich dafür nicht aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nuklon

Freizeitschrauber(in)
100 Watt. Jetzt wird es interessant was die Leistung angeht. Bin auf die Benchmarks gespannt.
 

Stormado

Freizeitschrauber(in)
Ich brauche so dringend ein Upgrade. Einer meiner Lüfter mit Lagerschaden (wenn die Bezeichnung so korrekt ist) gibt so langsam den Geist auf. Die Temperaturen gehen noch, aber der ist teils so derbe laut..

Ich würde ja sogar die 999,- EUR für eine 6900XT bezahlen, aber eben nicht mehr. Ich hasse die aktuelle Phase -.-
 

ASD_588

Lötkolbengott/-göttin
Warscheinlich auch mit PCIe 4.0 8x.

Ich brauche so dringend ein Upgrade. Einer meiner Lüfter mit Lagerschaden (wenn die Bezeichnung so korrekt ist) gibt so langsam den Geist auf. Die Temperaturen gehen noch, aber der ist teils so derbe laut..
Hol dir 2x 90er oder 120er Lüfter und nen adapter und schnall die Lüfter per Kabelbinder auf den Kühler problem gelöst den so habe ich es bei einer 390 und ner 1080 gemacht, auch die Ohren werden dir danken.
 

IguanaGaming

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Preise bei der 5700XT waren zum Release schon unverschämt. Gerade einmal 15% Mehrleistung gegenüber der zwei Jahre alten Vega64, für 450-500€ und jetzt dann ne 6600XT mit nem Preis einer 5700XT von 350-420€ zu bringen, sehe nicht wirklich besser aus.

Die Karte dürfte ansich nicht mehr wie 275€ kosten m.M.n., denn dazwischen kommt auch noch ne 6700 non XT.

*edit*
Auch wenn AMD sich da an den Preisen von Nvidia und deren Turing Karten orientiert hat, beruht immer noch alles trotz alledem auf Angebot und Nachfrage und wird bei der jetzigen, sowie kommenden Generation, nicht anders aussehen. Solang die Leutz die Karten für den hohen Kurs auch kaufen, werden Hersteller, als auch Händler, entsprechende Preise abrufen. So wie zuvor @Incredible Alk schon korrekt angemerkt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Sichtbare Preissenkungen gibts schon seit ein paar Wochen. Das wird auch noch weiter runtergehen die nächste Zeit aber das Level wo wir früher mal waren erreichen wir mit ziemlciher Sicherheit nie wieder - denn eines hat diese Krise sehr sehr klar aufgezeigt: Die Preise von Grafikkarten waren vorher viel, VIEL zu billig. Nachdem die Hersteller jetzt im unfreiwilligen Feldtest klar wiedergespiegelt bekommen haben dass der Markt bereit ist, auch das doppelte und dreifache zu zahlen wären sie schön blöd mit den Preisen wieder so tief anzusetzen.

Ich würde bei kommenden Karten in den UVPs mal locker 30-50% Steigerung in der gleichen Leistungsklasse erwarten. Nachdem Leute RTX3070- oder RX6800XT-Karten zu einem Preis gekauft haben der gefühlt die UVP der RTX3090 oder Titan-Karten war wird die UVP der RTX4070 und RX7800XT garantiert ein paar Hundert Dollar höher liegen.
ein paar Hundert wäre ja fast noch "toll".
Die Zeiten wo man für 150-200€ ne NV X60 Karte kaufen konnte sind wohl 100% vorbei.
Kann dann froh sein wenn es bei den 300-400€ bleibt.
Bin auch mal gespannt was die UVP von der RTX 4070 sein wird; 699€?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Bin auch mal gespannt was die UVP von der RTX 4070 sein wird; 699€?
Ich tippe auf mindestens sowas:
X50 250
X60 500
X70 800
X80 1000
X90 1500

Als "ti" jeweils 150 mehr.


Die einzige Chance dass es preislich nicht ganz so eskaliert wäre, wenn AMD und NV (und intel...?) sehr gleichwertige Produkte liefern würden und sich gegenseitig stark unter Druck setzen. Dann könnte alles 100-200 niedriger ausfallen.
 

Trefoil80

BIOS-Overclocker(in)
Die 6600XT wird sich wohl mit der RTX 3060 duellieren.

Mit im Vergleich zur nVidia-Karte weniger VRAM (12 vs. 8 GB) und kleinerem Featureset wird AMD über den Preis punkten müssen.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Unterklasse = 300-500€
Mittelklasse = 500-700€
Oberklasse = 800-1200€
Flaggschiff = > 1400€

Tendenz jedes Jahr steigend.

Gewöhnt euch dran. Die eierlegende Wollmilchsau, wie ihrer Zeit die GTX 970 für 329€, wird es in diesem Leben nicht mehr geben. Die fetten Jahre sind vorbei. Grafikkarten sind teure Luxusprodukte geworden.
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
Oh mal schauen was die Karte kann, Mining geht in dieser Welle zu Ende, Preise normalisieren sich bis Weihnachten.

dann wird es interessant 🧐 für den neun PC meiner Frau,
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Preise normalisieren sich bis Weihnachten
Witz des Tages. :ugly:

Die Händler werden alles daran setzen, dass sich hier auf lange Sicht gar nichts normalisiert. Denen entginge ja ein Millionengeschäft. Außerdem ist die Sache mit dem Mining noch nicht geritzt. Das soll ja jetzt alles noch hinausgezögert werden. Gehe davon aus, dass wir die UVP-Preise in diesem Jahr nicht mehr sehen werden.
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
Die Händler werden alles daran setzen, dass sich hier auf lange Sicht gar nichts normalisiert. Denen entginge ja ein Millionengeschäft. Außerdem ist die Sache mit dem Mining noch nicht geritzt. Das soll ja jetzt alles noch hinausgezögert werden. Gehe davon aus, dass wir die UVP-Preise in diesem Jahr nicht mehr sehen werden.

Die ersten RTX 3080 Ti gibt es bereits für 1500€ (Mindstar) und wo sind die preislichen gestartet vor 3 Wochen ?

man sollte halt auch mal den Markt im Blick behalten, anstatt ständig schwarz zu sehen.

UVP hin oder her wenn ich nachher noch 60-70€ mehr zahle am Jahreswechsel, wäre mir das egal zum jetzigen Zeitpunkte
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Sichtbare Preissenkungen gibts schon seit ein paar Wochen. Das wird auch noch weiter runtergehen die nächste Zeit aber das Level wo wir früher mal waren erreichen wir mit ziemlciher Sicherheit nie wieder - denn eines hat diese Krise sehr sehr klar aufgezeigt: Die Preise von Grafikkarten waren vorher viel, VIEL zu billig. Nachdem die Hersteller jetzt im unfreiwilligen Feldtest klar wiedergespiegelt bekommen haben dass der Markt bereit ist, auch das doppelte und dreifache zu zahlen wären sie schön blöd mit den Preisen wieder so tief anzusetzen.

Ich würde bei kommenden Karten in den UVPs mal locker 30-50% Steigerung in der gleichen Leistungsklasse erwarten. Nachdem Leute RTX3070- oder RX6800XT-Karten zu einem Preis gekauft haben der gefühlt die UVP der RTX3090 oder Titan-Karten war wird die UVP der RTX4070 und RX7800XT garantiert ein paar Hundert Dollar höher liegen.
Das halte ich für Blödsinn. Die meisten Karten sind bei Minern verschwunden, ebenfalls ein großer Teil an Scalper und der mini Teil von Gamern der dann noch übrig ist und die Karten zu diesen utopischen Preisen kaufen/kauften sind entweder mit dem Hammer getauft oder haben die Kohle viel zu locker sitzen :rolleyes:.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
sind entweder mit dem Hammer getauft oder haben die Kohle viel zu locker sitzen :rolleyes:.
Stimmt ja - aber von denen gibts halt unglaublich viele. Und ehrlich - auch wenn ichs vermeiden will (und daher immer noch ne 2080 habe), wenn meine GPU stirbt würde ich am Ende wahrscheinlich auch zähneknirschend nen Tausender hinlegen fürn Ersatz.

Sieh dich mal um, seit Wochen sind zig Grafikkartenmodelle in den oberen Leistungsklassen sowohl bei AMD als auch bei NV ab Lager lieferbar. Trotzdem sehen wir zwar gesunkene aber noch immer weit oberhalb der UVPs liegenden Straßenpreise. Das bedeutet die Karten werden noch immer zu diesen Preisen verkauft obwohl sie gar nicht mehr (so) knapp sind. Und das von einer offenbar großen Kundschaft und ganz ohne Miner.

Ich sehe keinen Grund für die Hersteller und Händler, die Preise zu senken oder kommende Generationen günstiger anzubieten. :ka:
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Ich sehe es schon kommen:
Jetzt neu RTX 4060 zum knaller Preis von nur 499€
Oder aber
Nur bei uns 7700Xt zum Bestpreis von nur 599€
 

SpinningFlop

Komplett-PC-Käufer(in)
Die Preise fallen. Meine Grafikkarte, die ich am Sonntag bestellte, ist nun beim gleichen Händler 110 € günstiger :-)
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Sichtbare Preissenkungen gibts schon seit ein paar Wochen. Das wird auch noch weiter runtergehen die nächste Zeit aber das Level wo wir früher mal waren erreichen wir mit ziemlciher Sicherheit nie wieder - denn eines hat diese Krise sehr sehr klar aufgezeigt: Die Preise von Grafikkarten waren vorher viel, VIEL zu billig. Nachdem die Hersteller jetzt im unfreiwilligen Feldtest klar wiedergespiegelt bekommen haben dass der Markt bereit ist, auch das doppelte und dreifache zu zahlen wären sie schön blöd mit den Preisen wieder so tief anzusetzen.

Ich würde bei kommenden Karten in den UVPs mal locker 30-50% Steigerung in der gleichen Leistungsklasse erwarten. Nachdem Leute RTX3070- oder RX6800XT-Karten zu einem Preis gekauft haben der gefühlt die UVP der RTX3090 oder Titan-Karten war wird die UVP der RTX4070 und RX7800XT garantiert ein paar Hundert Dollar höher liegen.
Das sind aber fast ausschließlich Miner gewesen, ohne Kryptoboom bezahlt diese Preise niemand, die RTX 3080 für 1399 Euro liegt bei Mindfactory seit Tagen nur rum.

Falsche Schlussfolgerung also.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
die RTX 3080 für 1399 Euro liegt bei Mindfactory seit Tagen nur rum.
Und weil das so ist senkt MF die Preise um wieder Käufer zu finden. Moment, machen sie nicht? Hmmm... ob da vielleicht doch Leute was kaufen und der tolle Verkaufszähler und wie viel lagernd ist vielleicht nicht die echten Zahlen aus aus Lagerwirtschaft und Verkaufssystem sind (warum in aller Welt sollte ein Laden freiwillig solche Interna exakt offenlegen)?

Ich bin manchmal echt erstaunt, mit welcher Gutgläubigkeit manche Menschen unterwegs sind. Da braucht nur irgendein Shop ne "x Stück lagernd" Zahl oder ne "y Stück verkauft" Zahl hinzuschreiben und die Leute glaubens ohne auch nur mit der Wimper zu zucken bzw. unterstellen dann anderen falsche Schlussfolgerungen.

Aber ok, von mir aus kannste deine Version glauben:
Mindfactory lagert Hunderte von Grafikkarten mit Vorliebe wochenlang, verzichtet auf Umsatz und sitzt auf Lagerkosten und senkt trotzdem die Preise nicht obwohl niemand da einkauft.

Klingt sehr einleuchtend. :schief:
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Die Preise fallen jeden Tag weiter derzeit, the trend is your friend.
Ohne die Miner und damit die Scalper ist Nachfrage hart eingebrochen.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Und weil das so ist senkt MF die Preise um wieder Käufer zu finden. Moment, machen sie nicht? Hmmm... ob da vielleicht doch Leute was kaufen und der tolle Verkaufszähler und wie viel lagernd ist vielleicht nicht die echten Zahlen aus aus Lagerwirtschaft und Verkaufssystem sind (warum in aller Welt sollte ein Laden freiwillig solche Interna exakt offenlegen)?

Ich bin manchmal echt erstaunt, mit welcher Gutgläubigkeit manche Menschen unterwegs sind. Da braucht nur irgendein Shop ne "x Stück lagernd" Zahl oder ne "y Stück verkauft" Zahl hinzuschreiben und die Leute glaubens ohne auch nur mit der Wimper zu zucken bzw. unterstellen dann anderen falsche Schlussfolgerungen.

Aber ok, von mir aus kannste deine Version glauben:
Mindfactory lagert Hunderte von Grafikkarten mit Vorliebe wochenlang, verzichtet auf Umsatz und sitzt auf Lagerkosten und senkt trotzdem die Preise nicht obwohl niemand da einkauft.

Klingt sehr einleuchtend. :schief:
Ich beziehe mich nicht auf die Verkaufszahlen von Mindfactory, sondern auf den Preis (ganz unabhängig vom Shop). Ich habe nicht geschrieben dass der Preis nicht sinkt, es ist das genaue Gegenteil der Fall.
Der sinkt nämlich seit Wochen fast parallel (mit leichter Verzögerung) im Verhältnis zum Kryptopreis.

Du kannst doch nicht verleugnen dass es keinen Zusammenhang zwischem den stetigen Sinken der Preise und diverser Kryptowährungen gibt.
Vor 1 Monat waren GPU's nicht erhältlich, und wenn zu einem völlig überzogenem Preis (RTX 3080 > 2000 Euro).

Seitdem Kryptowährungen sinken sinken auch die GPU Preise, die RTX 3080 gibt es heute bereits für "nur" 1350 Euro (verfügbar), und sollten die Kryptowährungen weiter fallen bzw durch Updates das Mining weniger/kaum rentabel werden (EIP 1559 Update z.Bsp.) werden die Preise wieder der UVP annähern (700-900 für RTX 3080).

Die Schlussfolgerung dass Gamer bereit sind so hohe Preise zu bezahlen ist falsch, das waren fast ausschließlich Miner die darauf hofften ihre Investition in Form von Krypto wieder zu begleichen.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Du kannst doch nicht verleugnen dass es keinen Zusammenhang zwischem den stetigen Sinken der Preise und diverser Kryptowährungen gibt.
Mach ich das denn? :huh:

ich bezweifle nur, dass "niemand [der kein Miner ist] diese Preise bezahlt". Denn das ist definitiv nicht so. Ich kenne sogar selbst viele Leute die vierstellioge Summen für RTX3080 und sogar 3070 hingelegt haben. Und wenn ich in den paar Hundert Leuten meines Bekanntenkreises schon mehrtere Kandidaten habe werden es Landesweit garantiert Tausende sein. Und eben deswegen sind die Preise auch ohne Miner noch nicht bei 800 für die 3080. Weil die Leute 1200 zahlen.

Es gibt halt auch sehr viele Menschen, bei denen 1200€ deutlich unter 1% ihres Barvermögens ausmachen bzw. die das pro Woche netto verdienen (einer der genannten Bekannten gehört zu der Gruppe - zumindest einer von dem ichs sicher weiß^^). Die interessiert nicht ob ne Karte 800 oder 1600€ kostet. :ka:
 
Oben Unten