• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Radeon RX 6600 XT: Gerüchte um technische Daten - 8 oder 12 GiByte Speicher?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Radeon RX 6600 XT: Gerüchte um technische Daten - 8 oder 12 GiByte Speicher?

Zur Radeon RX 6600 XT sind nun Gerüchte um die technischen Daten aufgetaucht, die recht detailliert sind. Interessant ist dabei vor allem der Blick auf den Speicher, wo zuvor 12 GiByte die Runde machten und nun 8 GiByte verbaut sein sollen. Angesichts der Leistungsklasse sind wohl 8 GiByte etwas realistischer.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Radeon RX 6600 XT: Gerüchte um technische Daten - 8 oder 12 GiByte Speicher?
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Naja, ich hätte jetzt gedacht, daß se die 6700 nennen, aber mit 12gig VRam wird se wohl kommen, läuft ja gegen die 3060, welche von den Flegeln von Team Grün ja nicht ohne Not auf 12gig VRam hochgeprügelt wurde, die wissen ja, was der Partner im Elektroschrottkartell bringt. :D
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Wegen 8 CUs weniger, wird ein eigener Chip aufgelegt?
Navi 21 hatte man von 80 bis auf 60 herunter gebrochen, um drei Modelle daraus zu gewinnen, und die Navi 22 will man dann wohl nur für ein Modell verwenden?
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Klingt unlogisch
wozu ein eigene r chip mit 32 cu wenn man den mit 40cu cutten kann
eher wird n23 20 oder 28cu haben.
1280-1792 shader
mit allein 20 cu würde die rx6600xt etwa 6,6tf haben und mit wahrscheinlich 1792 sogar 9,3tf
die rtx3060 liegt zwischen 7,3-12,0tf real bewegt diese sich auf 8,8tf
eine theoretische rx6700 mit 36cu kme bi 2,5ghz auf 11,5tf
Die abstnde wären dann
rx6600xt mit 28cu 2,6ghz 9,3tf
rx6700 mit 36cu 11,5tf
rtx3060 hat 8,8tf vs rx6600xt -5% vs rx6700 -30%
Daher spricht einiges für nen n22 auf 32cu und 2,6ghz
2048*2*2,6=10,6tf vs rtx3060 +20%
Und dann eine extra chip mit max 20cu bei max 6,6tf unter 200€
Das wäre logischer als einen extra chip der so dicht an den etwas größeren ist zu produzieren.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Mit 12GB wird das dann wohl das Leistungsequivalent zur PS5, sofern es beim Takt nicht wieder rückwärts geht.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
8GB würden mir vollkommen reichen. Mehr machen auch bei der Rechenpower wohl keinen Sinn.
Ich denke die Karte wird 20-30% langsamer sein als eine 6700 XT. Und die hat gegen der RTX 3060 Ti auch keine Vorteile durch das Plus an Ram.
 

DaHell63

Volt-Modder(in)
Wenn ich mir die Release-Liste hier so anschaue, sehe ich nichts warum man Panik haben muß, wenn man keine neue Karte bekommt. Nächst Gen Titel wohl erst 2022/23. Bis dahin reicht die alte Garde auch noch.

Wer natürlich unbedingt mehr Leistung will, oder wem die Karte abgerauchts ist, der muß mit den momentanen Abzockpreisen zurecht kommen :daumen2:.
 
Zuletzt bearbeitet:

KasenShlogga

PC-Selbstbauer(in)
Mit 12GB wird das dann wohl das Leistungsequivalent zur PS5, sofern es beim Takt nicht wieder rückwärts geht.
Die Menge des VRAMs hat damit nichts zu tun. Selbst die 3070 mit ihren 8GB der PS5 bereits hoffnungslos überlegen. Das liegt daran, dass auf dem PC kein einheitlicher Speicher benutzt wird, den sich CPU und GPU teilen müssen, weshalb ein großer Teil der Daten im Systemspeicher ausgelagert werden kann. Bei der Konsole werden alle Daten in den selben Speicher geladen.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Die Menge des VRAMs hat damit nichts zu tun. Selbst die 3070 mit ihren 8GB der PS5 bereits hoffnungslos überlegen. Das liegt daran, dass auf dem PC kein einheitlicher Speicher benutzt wird, den sich CPU und GPU teilen müssen, weshalb ein großer Teil der Daten im Systemspeicher ausgelagert werden kann. Bei der Konsole werden alle Daten in den selben Speicher geladen.
Die 3070 hat mehr Rohleistung. Wenn es da mal am Speicher zwickt macht sie eine PS5 immer noch nass. Bei einer 6600XT mit auf Kannte genähtem Speicher wäre ich mir da nicht so sicher.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Wie viel vram man braucht hängt primär vom gamedesign ab und das ist aktuell bei allen Konsolen releases 1080p mit 512bit
was pro frame etwa 2gb sind da gpu immer 2-3frames Vorberechnen werden das eben etwa 4-6gb
es gibt aber schon games die berechnen in 1440p und da sind 6-10gb vram nötig.
dxr erhöht diese werte nochmal um 20%
ich sehe aber vor 2023 keine games die zwingend mehr als 8gb brauchen danach wirds eng.
<angaben in 1080p
 
Oben Unten