Radeon RX 6500 XT versus Geforce RTX 3050: Buhlen um die Full-HD-Klasse

shaboo

Software-Overclocker(in)
Die RTX3050 macht auf dem Papier einen guten Eindruck für den "0815 Gamer" samt 8GB Ram. Wird wohl ca auf GTX1080 Niveau liegen und sicher ähnlich hoch takten wie die RTX3060 (1850Mhz).

Der Straßenpreis wird sicher zu hoch ausfallen aber vielleicht hat man ja Glück und bekommst sie naja der UVP.

Die RX6500XT finde ich mit ihren 4GB uninteressant. Von der Rohleistung aber ausreichend für die meisten Spiele :)
1080-Leistung mit 8 GB Speicher könnte man ja durchgehen lassen, wenn der Preis der 3050 halbwegs stimmt. Wie ausreichend die 6500XT-Leistung ausfällt, wird man am Ende sehen müssen, aber die dürfte wohl schon ein gutes Stück darunter liegen. Sollte sich der UVP-Unterschied von $50 in einen Straßenpreis-Unterschied von maximal 100 Euro übersetzen, kann ich mir niemanden vorstellen, der scharf auf so einen 4 GB-Rohrkrepierer sein wird ...
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
"1080p Karte"?

Das waren doch bisher die RX 6600(XT) und die RTX 3060, also wenn, dann sind das 720p Karten.

Ich halte diese Klassifizierung nach Auflösung für selten dämlich, die Karten schaffen auch WQHD und 4K. Bevor hie die meisten aufschreien: nicht in allen Spielen mit absolut aufgedrehten Details, aber sie schaffen es in sehr vielen Spielen, teils in Ultra Details, teils mit auf hoch oder sehr hoch reduzierten Details.

Im übrigen ist nach den PC Gaming Masterrace Kriterien (alle Details voll aufgedreht und mindestens 60Hz) selbst eine RTX 3090 nur eine Full HD Karte, Cyberpunk 2077 sei Dank.

Mal ne Frage: torpediert die 3050iger nicht die neu aufgelegte 2060iger rein Leistungstechnisch?

Momentan torpediert sich da garnichts, da alles verkauft ist, so wie es die Fabrik verläßt.

Welcher Bekloppte soll sich denn bitte heute noch für geschätzte 400+ Euro Ladenpreis eine 4-GB-Karte in den Rechner packen? So was kann eigentlich nur in Komplettrechnern funktionieren. Ansonsten lockt wohl eher die Konkurrenz von Nvidia oder der Gebrauchtmarkt ...

Was sind denn die Alternativen?

Gebraucht gibt es die GTX 970, die hat mit 200€ und 4GB noch da beste P/L Verhältnis. Dafür gibt es dann eine 7-8 Jahre alte Karte ohne Garantie. Eventuell läuft die Treiberunterstützung in 1-2 Jahren aus, mit Glück dauert es noch 2 Jahre länger. Weiter geht es mit der GTX 1650. Für lediglich 100-120€ mehr gibt es die gleiche Leistung, wie die GTX 970, nur in modern, mit langem Treibersupport, h.265 und dem ganzen anderen Käse, bei nur 75W Verbrauch. Dann hätten wir noch die gebrauchte GTX 980Ti (non OC) und 1070, für 350-400€. Vermutlich ähnlich, wie die RX 6500, dafür mit 2 bzw. 4GB mehr VRAM, 50-100W höherem Stromverbrauch und "in den Arsch beiß Garantie" im Falle eines Defekts.

Ich wüßte nicht, welche Option die beste, bzw. am wenigsten schlechteste ist.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
etwa gleich

nun die rtx3060 erreicht im schnitt nach 47 games 125fps auf 1080p ohne msaa taa
Die rx6600 ist etwa gleich mit 120fps
Die rx580 gx1060 oder rx5500 dind um die 75fps
Und genau da wird sich die rx6500xt 75fp und die rtx3050 leicht drüber etwa 90fps liegen
ich würde klar sagen eine 1080p karte
lediglich in dxr kommt eine rtx3060 auf maxed 45fps ohne dlss mit etwa 60-80fps
 

earlcrow

PC-Selbstbauer(in)
Hey Zusammen, ich hatte bei mir in meinem Zweitrechner eine RX550 drin mit 4GB Speicher. Trotzdem für Full HD Spiele eigentlich ein Rohrkrepierer. Hab die jetzt bei eBay für 150(!)€ verkauft und durch Zufall für 140€ eine GTX1060 mit 3GB holen können die ist man schlappe 80% besser in allen Spielen 🤣. Ich hoffe sie hält etwas bis der Markt sich beruhigt hat bzw. etwas normalisiert. Habt ihr eine Idee wie lange die GTX1060 noch Treiber Support haben wird? Danke euch für Tipps.

P.s. Im Hauptrechner läuft eine 2070 Super wollte die eigentlich durch eine 3070TI austauschen. Aber die Preise sind Crazy 🤦🏻‍♂️
 

beastyboy79

Software-Overclocker(in)
Momentan torpediert sich da garnichts, da alles verkauft ist, so wie es die Fabrik verläßt.
Nun, es würde die Fabrik nicht verlassen, wenn es nicht bestellt worden wäre. Ganz klar.
Ich meine generell auf den ursprünglichen Anwendungszweck gesehen. Aber das hast du anscheinend (nicht oder) überlesen.
Das die Karten, egal ob 3050 oder 2060, wahrscheinlich ins Bergwerk einziehen dürften wenn verfügbar, ist denk eine ausgemachte Sache. Für mich währe die 3050iger nur wegen den Features und der Softwarebeigaben interessant, leistungsmäßig eher nicht.
 

Pokerclock

Moderator!
Teammitglied
Mit 4 GB ist die 6500XT schon vor dem Marktstart eine Totgeburt, egal zu welchem Preis. Und die RTX 3050 muss zwingend eine verlässliche Miningsperre drin haben, sonst wird auch das nichts. Kann man derzeit schön an der RTX 2060 12 GB sehen. Ach ja, eine 3050 unter 500 € Straßenpreis? Ja ne, is klar.
 

shaboo

Software-Overclocker(in)
Was sind denn die Alternativen?
Naja, die offensichtlichste dürfte wohl voraussichtlich die 3050 sein. Doppelt Speicher, bei RT und DLSS vorne und vermutlich auch bei der Rohleistung. Klar wird der Ladenpreis-Unterschied höher ausfallen als die 50$ UVP-Unterschied, aber wenn sich der im Rahmen hält, könnte das schon das klar bessere Produkt werden, gerade weil die 4 GB wohl wirklich vielen sauer aufstoßen dürften. Retten könnte die AMD-Karte da wohl am ehesten noch, dass sie - anders als die 3050 - für Miner gnadenlos unattraktiv ist, was sich halt auch auf den Preis auswirken würde ...

Der bunt gemischte Gebrauchtmarkt hält natürlich zahlreiche Überraschungen bereit, aber ich würde mal annehmen, je weniger Geld man ausgeben möchte, desto eher wird man auch eine Gebrauchte ins Auge fassen, und das wäre ja in genau diesem Bereich der Fall. Der höhere Stromverbrauch älterer Karten dürfte wohl den meisten komplett egal sein und dass man ein möglichst junges Exemplar erstehen will, versteht sich von selbst.
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Hey Zusammen, ich hatte bei mir in meinem Zweitrechner eine RX550 drin mit 4GB Speicher. Trotzdem für Full HD Spiele eigentlich ein Rohrkrepierer. Hab die jetzt bei eBay für 150(!)€ verkauft und durch Zufall für 140€ eine GTX1060 mit 3GB holen können die ist man schlappe 80% besser in allen Spielen 🤣. Ich hoffe sie hält etwas bis der Markt sich beruhigt hat bzw. etwas normalisiert. Habt ihr eine Idee wie lange die GTX1060 noch Treiber Support haben wird? Danke euch für Tipps.

P.s. Im Hauptrechner läuft eine 2070 Super wollte die eigentlich durch eine 3070TI austauschen. Aber die Preise sind Crazy 🤦🏻‍♂️
Bevor du dir die 3070(ti) als sinnloseste aller Karten holst, steig direkt auf eine 6800 oder 6700XT oder 3080 oder wenn möglich 3060ti um. Alle Karten sind das bedeutend rundete Produkt im Vergleich zu Nvidia Krüppel 70er Fraktion.
 

atarivcs

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich bin eigentlich kein "oh es muss viel Speicher sein"-Typ, aber 4 GB finde ich 2022 auch grenzwertig.
Ich habe die 1060 mit 6 GiB und da stürzt z.B. Skyrim mit vielen Mods ab, weil der Grafik-RAM voll ist (in Full-HD).
Versteht mich nicht falsch, es gibt sicher viele Games die mit 4 GB auch laufen.
Ich denke als Einstiegskarte für wenig Geld interessant, falls es sie denn dann zu "akzeptablen" Preisen geben sollte.
 

Lohnkrake

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Eine RX6500XT mit 4GB an 64-Bit dürfte wohl wirklich für "nur doppelte" UVP verfügbar sein. Für Miner eher uninteressant kann man seinem Sprössling eine Karte ermöglichen, die alle Spiele in 1080p bei low-Texturen abspielen kann.
CSGO, Fortnite, Overwatch. LoL, Dota2, Fifa, Valorant, F1, Forza4, GTA5 ... werden drauf super laufen

Ehrlich gesagt glaube ich, dass AMD sich mit dieser Karte bei anspruchsarmen Casuals sehr beliebt machen wird.
Die RTX 3050 landet in Mining-Rigs!
 
Zuletzt bearbeitet:

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Die Preise sind reine Makulatur und werden sowieso jenseits von Gut und Böse liegen. Aber es wird so laufen: jeder mault weil es teuer ist und man eigentlich was besseres haben wollte...aber gekauft wirds trotzdem.

Hat was von DDR, du blickst neidisch auf den VW im Westen, bist aber dankbar wenn du wenigstens (irgendwann) den Trabi bekommst.
Bevor du dir die 3070(ti) als sinnloseste aller Karten holst, steig direkt auf eine 6800 oder 6700XT oder 3080 oder wenn möglich 3060ti um. Alle Karten sind das bedeutend rundete Produkt im Vergleich zu Nvidia Krüppel 70er Fraktion.
Abgesehen von der 970 waren alle 70ger Karten mit die besten, dazu gab es sogar einen Printartikel in der pcgh. 😉

Die 3070 ist mit 8GB Leistungstechnisch deutlich "runder" als die 3080 mit ihren 10GB. Wobei beide Karten 12GB oder gar 16GB wie bei AMD besser gestanden hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dulindor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bevor du dir die 3070(ti) als sinnloseste aller Karten holst, steig direkt auf eine 6800 oder 6700XT oder 3080 oder wenn möglich 3060ti um. Alle Karten sind das bedeutend rundete Produkt im Vergleich zu Nvidia Krüppel 70er Fraktion.
Ist schon richtig, die 70/ti Variante ist (mal wieder) das schlechteste Produkt im Lineup, im Moment würde ich aber dazu raten, gar nicht nach bestimmten Produkten zu suchen, sondern einfach das zu nehmen, was man am "günstigsten" bekommt.
Was dann eigentlich heißt, gar nicht kaufen, denn nie waren die Preise höher als jetzt.
Für RT reicht es bei der RX 6500 wohl nur zum Reinschnuppern, ohne Raytracing sind der Infinity-Cache und der hohe Speichertakt hilfreich - muss es aber auch bei nur 4 GiB an 64 Bit.
Die RTX 3050 bietet wohl nur DDR5-RAM, aber bedingt durch die 192 Bit immerhin 6 GB.

Vorteile Nvidia in den niedrigen Klassen:
(-DLSS, falls von Interesse)
-PCIe 3.0 16x
-12 GiB 3060 vs. 8 GiB 6600
-6 GiB (?) 3050 vs 4 GiB 6500
AMD bietet in den hohen Klassen mehr VRAM, wie man das teils von früheren Karten gewohnt ist, verdirbt aber gerade in den unteren Gebieten potenziellen Käufern den Spaß und evtl. Kaufgrund.
Die 3050 wird 8Gb Vram bekommen, nicht 6. Die Bandbreite beträgt dementsprechend 128bit, nicht 192. Die Aussage im Artikel dazu dürfte falsch sein, jedenfalls steht in der offiziellen Nvidia-Produktinformation 128 +8Gb.

PCIE 3.0 16x ist nett für ältere Boards, in der Leistungsklasse dürften die Verluste im Vergleich zu 8x bei den Radeons aber verschwindend gering ausfallen, es sei denn der Vram limitiert, dann wird es übel.
Der Vorteil für uns an einem so schwachen Produkt wie der 6500 ist, dass sie fürs Mining wohl extrem ungeeignet bis unbrauchbar ist, was für Preise unter 400€ (und vielleicht sogar unter 300?) sorgen dürfte.
 

-Atlanter-

Software-Overclocker(in)
Abgesehen von der 970 waren alle 70ger Karten mit die besten, dazu gab es sogar einen Printartikel in der pcgh. 😉

Die 3070 ist mit 8GB Leistungstechnisch deutlich "runder" als die 3080 mit ihren 10GB. Wobei beide Karten 12GB oder gar 16GB wie bei AMD besser gestanden hätte.
Naja ich würde schon argumentieren, dass die 3070 mehr noch als die 3060Ti langfristig betrachtet eher durch den Speichergröße limitiert wird als ne 3060ti oder ne 2070. Immerhin hat die 3070 zwar viel Leistung, aber trotzdem nicht mehr Speicher als meine 4 Jahre alte 1070 mit Ihren 8GB.

Speichergröße ist aber auch so ziemlich der einzige Grund der gegen eine 3070 spricht, sonst ist die Karte echt fein. Ach ja, der Preis natürlich auch, aber der ist bei der Konkurenz ja nicht besser:-S
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Die 3050 wird 8Gb Vram bekommen, nicht 6. Die Bandbreite beträgt dementsprechend 128bit, nicht 192.
Achso, wegen der Angabe von 192 Bit Speicherbus habe ich auf DDR5 VRAM geschlossen - sonst ergibt die Speicherbandbreite von 224 GB/s keinen Sinn.
Mit 128 Bit an einem GA106 kann auch DDR6 VRAM an einem teildeaktivierten Speicherbus genutzt werden, so passen auch 8 GB. :)
 
Oben Unten