Radeon RX 6500 XT versus Geforce RTX 3050: Buhlen um die Full-HD-Klasse

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Radeon RX 6500 XT versus Geforce RTX 3050: Buhlen um die Full-HD-Klasse

AMD und Nvidia haben mit Radeon RX 6500 XT respektive Geforce RTX 3050 zwei neue Gaming-Grafikkarten für das Einstiegssegment vorgestellt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Radeon RX 6500 XT versus Geforce RTX 3050: Buhlen um die Full-HD-Klasse
 

onkel-foehn

BIOS-Overclocker(in)
"Laut Nvidia soll sie (3050) damit Spiele in Full HD mit Raytracing und 60 Bildern pro Sekunde schaffen."

Sehr schön Formuliert ... :D:daumen:

MfG Föhn.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Immerhin ist die Speicherausstattung zeitgemäß, also bei der 3050. 4GB der 6500 sind ja ein ganz schlechter Scherz, verkehrte Welt...

Das sind halt die aktuellen "Schnupperkarten" wenn die eigenen Ansprüche das Leistungsvermögen der IGPU weit übersteigen das Taschengeld aber ein unverwüstlicher Anker in der Realität bleibt...
 

shaboo

Software-Overclocker(in)
Welcher Bekloppte soll sich denn bitte heute noch für geschätzte 400+ Euro Ladenpreis eine 4-GB-Karte in den Rechner packen? So was kann eigentlich nur in Komplettrechnern funktionieren. Ansonsten lockt wohl eher die Konkurrenz von Nvidia oder der Gebrauchtmarkt ...
 

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Mal ne Frage: torpediert die 3050iger nicht die neu aufgelegte 2060iger rein Leistungstechnisch?

Warum? Die Miner verdienen mit jeder Karte die sie kaufen und Nvidia bekommt doch alle Karten verkauft. Ist ja nicht so als würden in jedem MediaMarkt eine Palette 2060-12G stehen die keiner will und Nvidia stellt noch eine Palette 3050 daneben.

Aus Gamer-Sicht sind die Karten schnell zusammengefasst
Sollten kosten: 150€
kosten angeblich: 200€ & 280€
kosten garantiert: 500€-600€
fps: egal
Reviews; muss man nicht anklicken.

Die Preise orientieren sich weiterhin daran was aus Miningsicht wirtschaftlich Sinn macht. PC Gamer dürfen da gerne Aufpreis zahlen oder verschwinden.

Einen Wandel sehe ich inzwischen jedoch auf Youtube. Konnte man den Leuten dort früher vorwerfen, dass ihre Reviews nichts anderes sind als den Kunden nach dem Mund zu reden und sie zu bestätigen, dass ihre bevorzugte Marke die beste der Welt ist, so ist dieses den Kunden nach dem Mund reden inzwischen kein Spaß mehr für Hersteller von Grafikkarten. Das geht schon langsam in die Richtung politische Talk-Show Hosts, die einfach nur auf die Leute einprügeln die bei den Zuschauern unbeliebt sind.
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
Braucht man zum Ether schürfen nicht eh 8GB RAM?
Hat nVidia ja wieder mal eine weitere schöner Miner Karte rausgebracht.

Leistungstechnisch landet die Radeon ja zwischen RX 580 und 590.
Mal sehen wie sich beiden im Alltag schlagen.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Mal ne Frage: torpediert die 3050iger nicht die neu aufgelegte 2060iger rein Leistungstechnisch?
Das die 2060 Karten neu aufgelegt wurden hat wenig bis nichts mit der Leistung zu tun, sondern um mehr Karten in den Markt zu bekommen, denn der Markt schreit nach mehr Karten. Die 2060 Karten nutzen nicht den besseren Fertigungsprozess 8nm von Samsung, sondern 12nm von TSMC, deshalb wird es also nicht weniger 3000 Karten geben.
 

beastyboy79

Software-Overclocker(in)
@4thVariety
Ja danke für deine Einschätzung des Miningmarktes. Darauf zielte meine Frage jedoch nicht ab!


@ΔΣΛ
Das die Fertigung unterschiedlich sind ist mir auch klar.

Nur war es nicht bisher immer so, dass Generationsübergreifend bei Nvidia der Successor die Leistung der nächst höheren Vorgängerversion erbrachte?
Von daher mein Gedankengang der Kanabalisierung mit den in 12nm gefertigten 2060iger.
Wem, wenn nicht den Minern, will das Unternehmen denn noch die 2060iger anbieten, wenn es doch schon einen leistungsmäßig ebenbürtigen Nachfolger gibt. Eigentlich unterstreichen sie doch Ihr (Anti-)Geschäftsgebaren gegenüber den Gamern nur noch zu deutlicher, wenn beide Karten, alt und neu, coexistieren.
 

XD-User

PCGH-Community-Veteran(in)
@4thVariety
Ja danke für deine Einschätzung des Miningmarktes. Darauf zielte meine Frage jedoch nicht ab!


@ΔΣΛ
Das die Fertigung unterschiedlich sind ist mir auch klar.

Nur war es nicht bisher immer so, dass Generationsübergreifend bei Nvidia der Successor die Leistung der nächst höheren Vorgängerversion erbrachte?
Von daher mein Gedankengang der Kanabalisierung mit den in 12nm gefertigten 2060iger.
Wem, wenn nicht den Minern, will das Unternehmen denn noch die 2060iger anbieten, wenn es doch schon einen leistungsmäßig ebenbürtigen Nachfolger gibt. Eigentlich unterstreichen sie doch Ihr (Anti-)Geschäftsgebaren gegenüber den Gamern nur noch zu deutlicher, wenn beide Karten, alt und neu, coexistieren.
Unendlicher Bedarf bei Minern ist halt geil für nVidia, man kann quasi alles für teuer Geld verkaufen. Es gibt immer und dauerhaft einen Abnehmer, sowas wünscht sich jedes Unternehmen, ob ein Gamer jemals so eine Karte sieht, ist dem Unternehmen egal. Auf die Marketing Floskeln sollte man meiner Meinung nach nicht reinfallen.
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Welcher Bekloppte soll sich denn bitte heute noch für geschätzte 400+ Euro Ladenpreis eine 4-GB-Karte in den Rechner packen? So was kann eigentlich nur in Komplettrechnern funktionieren. Ansonsten lockt wohl eher die Konkurrenz von Nvidia oder der Gebrauchtmarkt ...
Nun ja ... bestimmt keine "Aufrüster", nur die Armen, denen in dieser unglücklichen Zeit die GPU abgeraucht ist oder die von einer Playstation umsteigen wollen.
Trotzdem, ich gehe mal davon aus, daß in 4 Wochen dann die Zeiten vorbei sind, in denen hier unter "Daily Deals" eine GTX1050ti für 229€ als Schnäppchen avisiert wird!
Und wenn dann noch Intel demnächst mit ARC auf dieser Ebene in den Markt einsteigt, sind für so ein angejahrtes Modell wie die 1050 bestimmt nur noch 100€ drin, mit allen positiven Konsequenzen!
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Die rtx3050 ist deutlich schneller als die rx6500xt
Wir reden hier von knapp rx6500xt 5,7tf vs rtx3050 6,9tf
Das sind 20% differenz die bandbreite ist etwa gleich nvidia 224gb/s amd theoretische 192gb/s
Das müsste für 1080p reichendaher sind die 259€ berechtig Woher hat die Redaktion die 279€ her.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Nun ja, als eher AMD-orientierter Käufer muss ich sagen, dass sich die Spezifikationen der RTX 3050 besser anhören. Das Speicherinterface ist breiter, Raytracing auf mittleren Einstellungen mit DLSS wohl halbwegs benutzbar und der Infinity-Cache der RX 6500 zu klein. Die 32 MiB der 6600 reichten ja so schon nur für 1080p ohne RT.
 

Dulindor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nun ja, als eher AMD-orientierter Käufer muss ich sagen, dass sich die Spezifikationen der RTX 3050 besser anhören. Das Speicherinterface ist breiter, Raytracing auf mittleren Einstellungen mit DLSS wohl halbwegs benutzbar und der Infinity-Cache der RX 6500 zu klein. Die 32 MiB der 6600 reichten ja so schon nur für 1080p ohne RT.
RT ist mit der 6500 wohl sowieso nicht drin, Speicherinterface ist durch den auch von dir angesprochenen IF-Cache nicht direkt vergleichbar, NV muss hier ja mehr bieten, für gleiche Performance. Der IF könnte schon zu klein sein für FHD, ich denke aber die Hitrate dürfte gerade noch so reichen, genaueres müssen sowieso erst unabhängige Tests zeigen.
DLSS ist in der Tat ein kleiner Pluspunkt, da man es im Gegensatz zu FSR auch in 1080p noch eher nutzen kann.
4 Gb Vram sind für mich der größte Nachteil der 6500 und mir tut es für jeden Leid, der in dieser harten Marktlage und aus Budgetgründen bei der Karte landen wird. Die Zeiten, wo man mit 4gb in FHD noch halbwegs zurecht kommen konnte sind wirklich vorbei, sofern man denn auch aktuellere Games spielen will.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Die RTX3050 macht auf dem Papier einen guten Eindruck für den "0815 Gamer" samt 8GB Ram. Wird wohl ca auf GTX1080 Niveau liegen und sicher ähnlich hoch takten wie die RTX3060 (1850Mhz).

Der Straßenpreis wird sicher zu hoch ausfallen aber vielleicht hat man ja Glück und bekommst sie naja der UVP.

Die RX6500XT finde ich mit ihren 4GB uninteressant. Von der Rohleistung aber ausreichend für die meisten Spiele :)
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
RT ist mit der 6500 wohl sowieso nicht drin, Speicherinterface ist durch den auch von dir angesprochenen IF-Cache nicht direkt vergleichbar
Für RT reicht es bei der RX 6500 wohl nur zum Reinschnuppern, ohne Raytracing sind der Infinity-Cache und der hohe Speichertakt hilfreich - muss es aber auch bei nur 4 GiB an 64 Bit.
Die RTX 3050 bietet wohl nur DDR5-RAM, aber bedingt durch die 192 Bit immerhin 6 GB.

Vorteile Nvidia in den niedrigen Klassen:
(-DLSS, falls von Interesse)
-PCIe 3.0 16x
-12 GiB 3060 vs. 8 GiB 6600
-6 GiB (?) 3050 vs 4 GiB 6500
AMD bietet in den hohen Klassen mehr VRAM, wie man das teils von früheren Karten gewohnt ist, verdirbt aber gerade in den unteren Gebieten potenziellen Käufern den Spaß und evtl. Kaufgrund.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten