• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Q6600 OC will nicht, liegts am Speicher?

TheMan

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin,
irgendwie läuft das mit dem OC nicht so wirklich wie ich mir das gedacht hatte. ich hab bisher noch nie OC betrieben und dachte mir bei meiner neuen Hardware P35-DS4, Q6600 95W und 4 x 1024 A-Data Vitesta extreme CL4 800er, sollte sich der Prozessor doch ohne Probleme auf 3 Ghz übertakten lassen? Aber wenn ich nun ins BIOS gehe und entsprechend die Werte anpasse 333x9 und den speicherteiler so einstelle das er weiterhin mit 800 taktet, hat mein PC trotzdem Probleme zu starten Timings stehen schon auf CL5, selbst mit 667 will er nicht starten. Ich habe schon bis zu 0,3 V mehr gegeben, also von 1,8 auf 2,1 angehoben, hat aber auch nichts gebracht, irgendwie versteh ich nicht was ich falsch mache.
Wenn ichs umstelle startet der PC neu, ich seh den ersten Info Screen, er testet die 4 GB Ram und startet prompt neu und OC is wieder aus.

Was kann ich noch anders machen? Ich mein ich dürfte ja so ziemlich die derzeitige Standard Hardware haben die so einige besitzen. Kann mir vielleicht jemand sagen was ich wie einstellen muss damit, der Proz. sauber auf 3,3 Ghz läuft?

Achja wegen Kühlung sollte es keine Probleme geben. Thermalright Ultra-120 extreme hält den Prozessor kühl und über den Rambänken ist eigens ein weiterer 120 mm Lüfter angebracht der diese gut kühlt.
 

X_SXPS07

PCGH-Community-Veteran(in)
Mit Standardeinstellungen läuft alles aber oder? Versuch doch erstmal langsam hoch zugehen mit dem FSB und immer brav testen ;)
 

celicagti84

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich hab dasselbe Problem, allerdings mit P5N E Sli,

Nur wie finde ich dass raus dass es der Speicher is? Und langsam hochtakten bringt nix, ab 3GHZ sporadische Abstürze, einfach mal Reboot obwohl Ram schon mal auf 533 MHZ gestellt...

FSB hängt doch nich damit zusammen wenn man Ram einzeln taktet bzw "533" eingibt oder doch`?
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Stellt den Speicher bei 4Gib mal zurück auf 533. Bei 4 Riegeln ist die Last zu groß.
Und ned gleich den FSB bis Anschlag aufdrehen. Mit 280 mal beginnen, dann 285, 290... etc. :)

Ich hab dasselbe Problem, allerdings mit P5N E Sli,

Nur wie finde ich dass raus dass es der Speicher is? Und langsam hochtakten bringt nix, ab 3GHZ sporadische Abstürze, einfach mal Reboot obwohl Ram schon mal auf 533 MHZ gestellt...

FSB hängt doch nich damit zusammen wenn man Ram einzeln taktet bzw "533" eingibt oder doch`?
:hmm: Ein bissel sollte man sich schon in die Materie einlesen. Und die Zusammenhänge sollten einem zumindest theoretisch schon klar sein.
 

celicagti84

Komplett-PC-Käufer(in)
Wie die last ist zu groß? woher zum Geier soll ich denn sowas wissen?
Und wenn ich einfach mal 2 Gib rausnehme und nur noch 2 Riegel im Dual
laufen lasse? vielleicht hilft das ja?!
 
TE
TheMan

TheMan

Komplett-PC-Käufer(in)
Stellt den Speicher bei 4Gib mal zurück auf 533. Bei 4 Riegeln ist die Last zu groß.

Wieso das denn? Der von mir verwendete Speicher sollte doch mit sowas klar kommen, DDR2-800 Speicher dürfte mit FSBs bis 400 eigentlich null Probleme haben. Deswegen wundert es mich ja stark das der Speicher mucken macht. Werde aber heute Abend sowieso erstmal ein BIOS update durchführen.
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Wieso das denn? Der von mir verwendete Speicher sollte doch mit sowas klar kommen, DDR2-800 Speicher dürfte mit FSBs bis 400 eigentlich null Probleme haben. Deswegen wundert es mich ja stark das der Speicher mucken macht. Werde aber heute Abend sowieso erstmal ein BIOS update durchführen.
Glaubs oder lass es. War bei meinem Bad Axe auch der Fall. 2Gib ohne Probleme sogar bis knapp 1000 MHz unter OC. 4Gib nicht mal default. Rechner einfach nicht gestartet. Runter mit dem Takt und siehe da, es funzt. Bei Intelsystemen ist das auch nicht so von Belang ob 533, 667 oder 800. Wirst nicht viel Leistungseinbuße haben.

Biosupdate kannst dir sparen. Bzw. lies erst vorher in den Release Notes was da geändert wurde, ob das für dich von Belang ist.

/edit

PS: Mit Last meinte ich die kapazitive Last. Gilt aber nur bei übertakteter CPU. Bei Default laufen die 4 Ramriegel in ihren Specs.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TheMan

TheMan

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja aber dafür hol ich mir doch keinen 800er Ram wenn ich den nur auf 533er laufen lassen kann. Da hätte ich auch gleich 2 x 2GB Module holen können, nur wurde mir gesagt das es im Prinzip egal is....und das 4 GB Module zwar ab und an Fehler verursachen können, aber wenn das so bleibt, dann werd ich die reklamieren.....

Was das BIOS angeht, so wurde mir gesagt das das von mir verwendete F8er BIOS nich so rund läuft wie das neue F11, also probier ichs mal aus.
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja aber dafür hol ich mir doch keinen 800er Ram wenn ich den nur auf 533er laufen lassen kann. Da hätte ich auch gleich 2 x 2GB Module holen können, nur wurde mir gesagt das es im Prinzip egal is....und das 4 GB Module zwar ab und an Fehler verursachen können, aber wenn das so bleibt, dann werd ich die reklamieren.....

Was das BIOS angeht, so wurde mir gesagt das das von mir verwendete F8er BIOS nich so rund läuft wie das neue F11, also probier ichs mal aus.
Die 800er laufen ja, darfst dann nur nicht übertakten. :haha:

Hättest nur mal sollen! :wall:

Mit 2x2Gib Riegeln gibt es keine Probleme. :D
 

Stiffmeister

Software-Overclocker(in)
hmm,
ihr habt alle schön gesagt das ihr den speicher eingestellt habt mit spannungen und teiler und alles.

Also gehe ich ma davon aus das ihr den teiler erst nach erhöhung des fsb´s eingestellt habt??

Habe auch einen Q6600 allerdings auf einem Gigabyte X38-ds5 am laufen.

Ihr müsst die Spannung beim Prozessor wenn Ihr ihn bei 333 mhz fsb laufen lasst mal auf 1,25V stellen das hat nämlich keiner von euch geschrieben.
Mein Rechner hat nämlich ohne diese Vcore Erhöhung immer wieder Neustarts hingelegt.
 

celicagti84

Komplett-PC-Käufer(in)
weil 1,25 ja eigentlich auch schon fast zu wenig sind. Und wegen Speicher und OC´en:
Ich hab bei mir das Gefühl da is n Loch, sone Art Speicher-fressendes Loch.
Mit 667 MHZ gehts nich, mit 800MHZ gehts nich, aber auf Synced mit 700(:wow:)
gehts auf einmal... KA was da los is.:wall:
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
...Ihr müsst die Spannung beim Prozessor wenn Ihr ihn bei 333 mhz fsb laufen lasst mal auf 1,25V stellen das hat nämlich keiner von euch geschrieben.
Mein Rechner hat nämlich ohne diese Vcore Erhöhung immer wieder Neustarts hingelegt.
:wow: Bei mir läuft keine CPU übertaktet mit so einer geringen Vcore. :D

Beim QE6700 sind es (bioseingestellt) 1,425V, beim E6600 sind es 1,475V und beim E6700 sind es 1,325V. Ram hab ich durch die Bank mit 2,1V befeuert. Auf dem ASUS-Board sogar mit 2,2V.
 

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Auf wieviel Volt läuft dein Q6600? Stell mal alle Spannungen manuel ein! Stell mal 1,45 Volt für Prozi ein und Ram bei 2,1 Volt.

Dann langsam in 5 MHz Schritten übertakten.

Wenn du testen willst,ob dein Speicher die 800 MHz schafft-dann kannst du FSB auf 200MHz (Prozi runtertakten) stellen und Ram Teiler auf 2.0 =800MHz.

Und testen mit MemTest 30 min.
 
TE
TheMan

TheMan

Komplett-PC-Käufer(in)
Also ich hab jetzt mal so einiges probiert und hab festgestellt, so bald ich CPU HOST CLOCK CONTROL auf MANUEL stelle, legt mein PC nur noch Neustarts hin, selbst wenn ich 9x266 einstelle was Standard Takt ist, selbiges passiert auch wenn ich den PC untertakte, sowohl Prozessor als auch Ram, Proz lief auf 2,13 Ghz und Ram auf 600-700 und es hat auch nich geklappt, da stimmt doch etwas vorne und hinten nich????

VCore ist 1,3 V ganz normal, meint ihr ich sollte die mal hoch stellen? Ram steht bereits auf 2,05.


Argh geht mir echt aufn keks das alles :(
 
TE
TheMan

TheMan

Komplett-PC-Käufer(in)
Ok hab mal auf 1,45 und 2,1 gestellt......nix hilft das is doch nich normal?? Selbst wenn ich auf 9 x 270 einstelle gehts nicht, ich übertakte nur um 36 Mhz und er startet neu......trotz erhöhter Spannung....das is doch nich normal???
 

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hast du die Stromsparfunktion ausgemacht?

"CE1" und "EIST" musst du auf disable stellen bevor du übertaktest.

Kannst du vllt. mit ner Digicam Screenshots vom den wichtigsten Seiten im Bios machen? Vllt hast du was übersehen. :)
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Mach das mal was mein Vorredner gepostet hat. Aber zuvor lade in deinem Bios die Default-Einstellungen und mach einen Neustart. Oder Jumper neben der Batterie kurz umsetzen und danach Rechner neustarten. Dann erst im Bios die neuen Settings tätigen. Dann gehst du nämlich von einer suaberen Grundeinstellung aus.
 
TE
TheMan

TheMan

Komplett-PC-Käufer(in)
Is beides aus, CE1 und EIST, aber ich vermute mal das ich trotzdem irgendwas übersehen hab, ich werd heute abend mal Fotos und Screens von allen wichtigen Seiten machen.....Das mit den BIOS defaults is auch mal ne Idee bzw. BIOS reset.....meinen RAID beeinflusst das aber nicht oder?
 

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
An deinem Raid kann es nicht liegen. Ich hab das P35 DS3 und Raid 0 seit 1 Jahr. Bei mir geht das übertakten trotz Raid problemlos.(Der Beweis ist unten)

Da ist wohl ne Kleinigkeit die uns entgeht.

Warte auf die Fotos
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TheMan

TheMan

Komplett-PC-Käufer(in)
Also ich bekomms nich hin...hier mal die Screens, über die erhöhte VCore nich wundern hab sie erhöht, hinten sind Einstellung mal mit default und mal mit OC.


Also das OC hab ich bisher nur übers BIOS gemacht, kann man EasyTune vertrauen??
 

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wofür ist die "Loadline Calibration" Funktion über CPU Voltage? Gibt`s bei DS3 nicht.

Sonst sieht alles gut aus. Setz mal die FSB Voltage
und MCH Voltage auf +0,1 Volt und CPU Voltage auf 1,4 Volt. Speichertimings werde ich auf auto lassen,auch wenn die zuhoch sind.

Was mir noch einfällt-vllt. hat dein Board ein FSB-Loch. Versuch mal FSB 350 bei 1,4 Volt CPU.

Performance Enchance kannst auf Turbo stellen.

Easy Tune ist ganz okay. Spannungen und Speicher-Teiler werden aber erst nach einem neustart verändert.

FSB geht aber unter Windows. Dann einfach auf GO-Button.

Versuch mal einfach verschiedene Einstellungen im Bios,es muss einfach klappen!
 
Zuletzt bearbeitet:

mFuSE

Freizeitschrauber(in)
Also ich hab jetzt mal so einiges probiert und hab festgestellt, so bald ich CPU HOST CLOCK CONTROL auf MANUEL stelle, legt mein PC nur noch Neustarts hin, selbst wenn ich 9x266 einstelle was Standard Takt ist, selbiges passiert auch wenn ich den PC untertakte, sowohl Prozessor als auch Ram, Proz lief auf 2,13 Ghz und Ram auf 600-700 und es hat auch nich geklappt, da stimmt doch etwas vorne und hinten nich????



Auf meinem P35C-DS3R hatte ich genau das Gleiche!
Lief 6 Monate ohne Murren auf manuell FSB300+500Mhz Ram.

Ab Dezember konnte ich nur noch Standard laufen lassen :nene::motz:



Habe jetzt ein Asusboard und es tut wieder alles so wie früher.
Laut Gigabyte Support könnte es an fehlerhaften Lötstellen liegen und ich solle das Board in die RMA geben ...
 
TE
TheMan

TheMan

Komplett-PC-Käufer(in)
Wofür ist die "Loadline Calibration" Funktion über CPU Voltage? Gibt`s bei DS3 nicht.

Sonst sieht alles gut aus. Setz mal die FSB Voltage
und MCH Voltage auf +0,1 Volt und CPU Voltage auf 1,4 Volt. Speichertimings werde ich auf auto lassen,auch wenn die zuhoch sind.

Was mir noch einfällt-vllt. hat dein Board ein FSB-Loch. Versuch mal FSB 350 bei 1,4 Volt CPU.

Performance Enchance kannst auf Turbo stellen.

Easy Tune ist ganz okay. Spannungen und Speicher-Teiler werden aber erst nach einem neustart verändert.

FSB geht aber unter Windows. Dann einfach auf GO-Button.

Versuch mal einfach verschiedene Einstellungen im Bios,es muss einfach klappen!

Hm ich denke für meinen Fall komtm Easy Tune dann nich in Frage oder? ich mein wenn mein PC schon bei 36 Mhz mehr schlapp macht, dann klappt das sicher nich besser in Windows?? Was passiert dann? Stürzt er ab?

@mFuSE
das wäre mein worst case szenario.....Board einschicken is immer so ziemlich das nervigste das es gibt, komplett auseinander nehmen und dem Board für 4 Wochen lebewohl sagen.....und was mach ich in den 4 Wochen?? Da brauch ich ja ein Ersatzboard und das gibs eigentlich nie, sprich man muss sich selber drum kümmern und das heists meisst ein Board für die Zeit kaufen und dafür kann ich jetzt nich auch noch Geld hinlegen nachdem ich mir die GTS geordert hab.......AHHHH *durchdreh*

Naja ich probier halt mal auch die anderen sachen leicht hoch zus etzen wie House es geschrieben hat....wenn das nich geht, dann hilft nur noch beten.

Achja die "Loadline Calibration" Funktion scheint neu mit einem der letzten BIOS dazu gekommen sein, jedenfalls steht die auch nich im handbuch drin. KA wofür die is.

Achja hab übrigens Rev. 1.1 obwohl ich das Board Ende November bestellt hatte, inzwischen gibs ja schon 2.0 und 2.1.....
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TheMan

TheMan

Komplett-PC-Käufer(in)
So ich habs eben mit den von House vorgeschlagenen Einstellungen probiert, ohne Erfolg. Also hab ich mir gedacht ich probiert mal den Prozessor zu untertakten und den Speicher auf Standard zu lassen, also mal 250x9 eingeben und ram teiler war glaub 3.2, so das er auf 800 lief. Volts waren alle erhöht und siehe da es lief auch nicht.....das kann doch nich seind as mein PC nicht mit weniger Mhz laufen kann?? Welche CPU hält es bitte nicht aus wenn man sie untertaktet???

Die letzte Möglichkeit wäre vielleicht noch das alles nur mit 2 GB durchzugehen....aber das hab ich eigentlich auch schon probiert gehabt.

@mFuSE
Was hast du denn beim Gigabyte Support als Grund für die Rücksendung angegeben? Ich mein reicht das von mir beschriebene Fehlerbild als Garantiefall?
 

SeoP

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe das selbe board,

was ich festgestellt habe: Speichertimings werden nicht so eingehalten wie sie sollten, ABER das macht mir an sich nicht wirklich was.

Ich wuerde Dir einfach pauschal vorschlagen: CMOS-Reset (Batterie raus) => ab ins BIOS => EIST und Konsorten deaktivieren => alles auf Standard lassen und einfach mal den FSB auf 333 setzen, Speicherteiler zurechtruecken und probieren.

Ich tippe auch auf den Speicher.
Uebrigens die PCI-e requenz wuerde ich auch auf AUTO lassen und einfach via RIVA uebertakten.

So hatte es bei mir ohne Probs funktioniert. und ich hab nen FSB von 428MHz. Einfach mal eine krasse Einstellung auf Batsch ausprobiert, und seitdem laeuft es so...absolut rockstable:devil:
 
TE
TheMan

TheMan

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenn ich nen BIOS reset mache, also clr cmos, hat das dann auswirkungen auf meinen RAID? den hab ich schon einmal verloren bei nem bios update, noch mal hatte ich das eigentlich nich vor.
 

SeoP

PC-Selbstbauer(in)
wenn Du dein RAID im Bios exakt so wieder einrichtest wie es jetzt ist, dann nicht. Die Pfade sind ja auf der Festplatte gespeichert wie RAID die Daten ausliefert. Wenn die Einstellung die selbe ist, dann darf das keinen Unterschied machen.
 
TE
TheMan

TheMan

Komplett-PC-Käufer(in)
So habe nun die letzten Dinge ausprobiert, Batterie raus, BIOS resettet und das ganze nur mit 2 GB Ram probiert und immer noch die selben Probleme.......bin nun also am Ende meines Lateins....

Ich habe auch mal probiert alles auf Standard zu lassen, C1E und EIST aus, CPU HOST CLOCK CONTROL auf enabled gestellt und manuell 266 eingestellt, also genauso wie Standard----> startet nicht

Wo is da bitte die Logik??

Ich weiss echt nich mehr was ich noch machen kann bzw. wo ich noch ansetzen kann. Liegts nun an der CPU? liegts am Board??? Liegts am Speicher???

Liegts vielleicht an der Grafikkarte? Hab wie gesagt noch ne alte X800 drin weil heute oder morgen erst meine 8800 GTS kommt?


Wie geh ich die Sache an als Garantiefall? Schick ich nur das Board zurück, schick ich alles zurück, frag ich Gigabyte? Wenn ja wie begründe ich die Reklamation? Z.B. Das kein anderer takt als Standard geht, auch nich untertakten?
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Stell mal CPU host clock control auf enabled.

Dann FSB u. den Speicherteiler setzen. Ich würde erst mal mit 1,5 versuchen. Turbomode rausnehmen.

Außer dein Board hat einen an der Klatsche. Dann wird das nix. Kann ich mir aber fast nicht vorstellen.

MCH Over Voltage Control 1,6V
CPU 1,4V

RAM auf 5 5 5 18 belassen
Strom auf min 2V

Die ganzen Latenzverschärfungen beim Ram kannst versuchen, wenn der Rechner läuft.
 
Zuletzt bearbeitet:

SeoP

PC-Selbstbauer(in)
@Jonnsta,

weil diese Funktionen den Prozessor bei Bedarf Runtertakten, bzw die Spannung reduziert wenn er nicht Belastung steht.
Eine uebertaktete CPU benoetigt meist etwas mehr Saft als in Standard, somit wuerde der Rechner instabil laufen.

@TheMan,

Du hast doch die Black Dragon Series...
Also ich kann DIESEN RAM nur mit 1.8 Volt betreiben, sobald ich die Spannung erhoeh, geht gar nix mehr.

Aber ansonsten ist das sehr merkwuerdig.
Hast Du eine Moeglichkeit einen andere Prozi auf dem Borad zu testen?
Ich denke man muss jetzt mit Ausschlussverfahren feststellen wo der Schuh drueckt.

Hm, eine Frage noch, kommst Du mit jedem Takt wieder ins BIOS?
oder schaltet der rechner kurz an/aus/an/aus/an => alles Reseted?
das DS4 hat ja so eine "Sicherheits-reboot"

Vielleicht liegt es wirklich an der RAID einstellung.
Mal dein OS neu installiert?
 
TE
TheMan

TheMan

Komplett-PC-Käufer(in)
Stell mal CPU host clock control auf enabled.

Dann FSB u. den Speicherteiler setzen. Ich würde erst mal mit 1,5 versuchen. Turbomode rausnehmen.

Außer dein Board hat einen an der Klatsche. Dann wird das nix. Kann ich mir aber fast nicht vorstellen.

MCH Over Voltage Control 1,6V
CPU 1,4V

RAM auf 5 5 5 18 belassen
Strom auf min 2V

Die ganzen Latenzverschärfungen beim Ram kannst versuchen, wenn der Rechner läuft.

Hm.....aber meinste das hilft was? Ich mein mit standard sollte er ja zumindest auf den manuellen standardtakten laufen und selbst das macht er ja nicht und das meisste hab ich ja schon erhöht, zwar nich so dolle wie deine werte jetzt, aber irgend ne reaktion hätte ja schon passieren sollen.

@SeoP
Nein ich hab A-Data Vitesta Extreme DDR2-800+ CL4
Die sind eigentlich dafür ausgelegt das man die übertakten kann und die verkraften auch locker 2,1 V, sind für CL4 auch empfohlen.

Anderen Proz hab ich derzeit nich zur verfügung, müsste ich mal rumfragen ob mir jemand mal seinen ausleihen kann.

Ansonsten hab ich ma Gigabyte ne Mail geschrieben ob die noch ne idee haben.
Werd auch gleich mal meine neue 8800 GTS einbauen, vielleicht is die so toll das die auch meinen PC heilt :D
 

mFuSE

Freizeitschrauber(in)
@mFuSE
Was hast du denn beim Gigabyte Support als Grund für die Rücksendung angegeben? Ich mein reicht das von mir beschriebene Fehlerbild als Garantiefall?



Ich hatte nix übr Rücksendung gesagt, sondern erstmal nur gesagt das eben der Kram einfach net läuft ... aber wirklich hilfreich war der support ja nicht, meinte nur ich solle es dann über meinen Händler in RMA senden, mein Händler ist alternate, hier der Thread dazu:
http://extreme.pcgameshardware.de/showpost.php?p=46588&postcount=14



DIe haben mir nur gesagt die müssen das erstmal testen wenn ich es zuschicke und dann seh ma weiter ...

Da ich auf diesen Kindergarten keine Lust habe, habe ich mir ein neues Board bei nem anderen Händler gekauft.
Mein Gigabyte liegt immer noch hier, hatte bisher keine Zeit und keine Lust bei alternate nach nem RMA Formular zu fragen .. muss ich die Tage aber mal machen, bin mal gespannt was bei rauskommt.



@all
Wenn die Kiste bei OC und C1E oder SpeedStep abschmiert ist das OC eh nichts Wert! Spannungsschwanken können auch bei Lastwechsel auftreten (Von nem Spiel aufn Desktop oder umgekehrt) - da kann einem die Kiste dann genauso wegfliegen!


Richtig übertaktet ist auch Speedstep und C1e kein Problem!
http://mfuse.afc-clan.net/bilderarchiv/upload/333FSB-3-33Ghz-500RAM-CL4-t.gif
http://mfuse.afc-clan.net/bilderarchiv/upload/333FSB-3-33Ghz-500RAM-CL4-P.gif
 

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
@TheMan

Du musst entweder eine andere CPU bei dir ausprobieren,oder dein Prozzi auf einem anderen Board testen.

Irgendwie spinnt dein Board:)
 

KisteBier

Kabelverknoter(in)
hm.. gibt denn das gigabyte keine beep-codes von sich? ich hatte das p35-s3 und wollte darauf nen pentium d 805 laufen lassen, erntete aber nur gepiepse... wenn das s3 beepcodes ausgibt, sollte das ds4 das wohl erst recht können, da besser ausgestattet, oder?

inzwischen hab ich das gigabyte übrigens auch retour geschickt, rma... hatte später dann doch´n schuß weg. inzwischen hab ich ein msi p35 neo2-fr und damit rennt der rechenknecht als gäb´s kein morgen mehr.

was du noch versuchen könntest, um´s evtl zum laufen zu kriegen: gib mal dem fsb etwas mehr spannung (fsb sitzt bei intel-chipsets in der northbridge), vllt hilft ihm das auf die sprünge, bei fsb-erhöhung kann der zur stabilität auch mehr saft brauchen. aber irgendwas is an der sache faul - ich würde, bevor ich´s einschicke, cpu und ram testweise austauschen und dann testen. auf meinem board hab ich den ram mit 2,1 volt und den fsb mit 0,1 volt erhöhung primestabil bis 500 bekommen - ohne probleme, langes testen, etc. mehr hab ich noch nicht getestet, weil die heatpipe mit den settings dann schon gut warm (nich heiß, aber gut warm) wird. und zum bruzzler will ich net werden, brauch meine hw noch´n weilchen :)

gruß kiste
 

KTMDoki

Software-Overclocker(in)
des is ganz komisch...

hab gestern mein q6600 auch mitn P35-DS4 übertaktet...

als Standardspannung für die CPU steht 1,35 Volt

hab den FSB auf 333 gestellt --> Teiler runter auf 2,4

Kurztest mit SuperPi, passt alles, Prime95 passt alles

und nun rennt er auf 3 GHz ohne probs...

den Performance Enchance hab ich auf Standard gestellt und EIST hab ich deaktiviert
 
Oben Unten