• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Pumpenvergleich: Eheim PCPS, 2x XSPC, Alphacool Pumpstation, Laing Ultra

G

Gast3737

Guest
Danke für den kleinen Test..
das meine schnuklige Susi es drauf hat wusste ich schon lange..meine ist sogar noch @ Ultra gelötet, das geht ab wie sau..schließlich muss doch der neue EVO ordentlich versorgt werden..
 

der_Kief

Kabelverknoter(in)
Hi,

hab da mal ne Frage zur XSPC X2O 450 Pumpstation 12V.
Welche Anlaufspannug benötigt diese Pumpe ? Muss ich die erst mit 12V anlaufen lassen und kann Sie dann im Betrieb drosseln ? Und wie bzw. mit was kann man die am besten drosseln ? Sowas wie der Zalman FanMate wär mir am liebsten doch der verträgt glaub max. 6W.

der_Kief
 

KingPiranhas

PCGH-Community-Veteran(in)
Wieviel Volt die Pumpe zum anlaufen brauch müsstest du testen, da jeder Kreislauf anders ist. Du kannst die Pumpe mit jeder Steuerung drosseln die genügend Leistung verträgt, vorallem die Anlaufleistung.
 

bleifuß90

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die XSPC X2O 450 zu drosseln ist eigentlich nicht notwendig, denn erstens hört man sie nicht hinter geschlossenem Gehäuse und zweitens ist der Durchfluss dann sehr sehr gering. Ich hab die Pumpe selber und hab mal getestet wie weit man runter gehen kann und ab wann sie anläuft. Wenn sie einmal läuft kannst du bis 5V runtergehen, aber dann tröpfelt sie nur noch vor sich hin. Anlaufen tut sie zwischen 7 und 8 V.

Meine Erfahrung sagt mir drosseln ist nicht notwendig, denn die Pumpe ist wenn man nicht direkt mit dem Ohr dran geht so gut wie nicht hörbar und eingebaut im Gehäuse erst recht nicht.
 

der_Kief

Kabelverknoter(in)
Die XSPC X2O 450 zu drosseln ist eigentlich nicht notwendig, denn erstens hört man sie nicht hinter geschlossenem Gehäuse und zweitens ist der Durchfluss dann sehr sehr gering. Ich hab die Pumpe selber und hab mal getestet wie weit man runter gehen kann und ab wann sie anläuft. Wenn sie einmal läuft kannst du bis 5V runtergehen, aber dann tröpfelt sie nur noch vor sich hin. Anlaufen tut sie zwischen 7 und 8 V.

Meine Erfahrung sagt mir drosseln ist nicht notwendig, denn die Pumpe ist wenn man nicht direkt mit dem Ohr dran geht so gut wie nicht hörbar und eingebaut im Gehäuse erst recht nicht.
Das mit dem drosseln möcht ich mir hald als Option offen halten. Hab momentan ne Eheim Station 600 drinne und die raubt mir den letzten Nerv. Entkoppeln lindert das nur aber das Brummen bleibt. Deswegen will ich mir die XSPC X2O 450 zulegen, entkoppeln und so auf 9-10V drosseln ( da sollte der Durchfluss mit 2x Kühler ja noch passen) in der Hoffnung das ich Sie nicht mehr höre.

der_Kief
 

bleifuß90

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vor dem Kauf habe ich genau wie du gedacht. Hab auch lange nachgeforscht ob und wie gut sich diese Pumpe Regeln lässt und wie schon in mein vorherigen Post geschrieben geht das ziemlich gut. Mein Waküsystem ist so ähnlich wie deines. 2 Kühler und ein 360er Radiator. Als die Pumpe dann das erste mal lief war ich doch sehr überrascht wie leise sie ist aber auch ein kleines bisschen überrascht wie wenig Wasser da doch durchfließt. Nach einigen Tests war mir klar das es unterm Strich nichts bringt diese Pumpe zu drosseln, denn der Durchfluss ging so massiv in den Keller so dass ohne konstante Drehüberwachung der Pumpe kein ruhiger Betrieb meinerseits möglich war. Aber im Endeffekt war es dann auch gar nicht notwendig sie zu Drosseln, lediglich habe ich sie mit dem Shoggy Sandwich entkoppelt. Ab einem halben Meter Entfernung zum Ohr ist kein Geräusch von der Pumpe mehr zu vernehmen. Keine Fließgeräusche und keine Brummgeräusche.
 
Oben Unten