• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

PS3 durch Media PC ersetzen?

Xasser

Freizeitschrauber(in)
Hallo

Ich spiele mit dem Gedanke, meine PS3 durch einen kleinen Multimedia-PC zu ersetzen.
Kostenpunkt bis 400.- 550.- Euro
Was sollte er können:

  • Blu-ray Filme abspielen
  • via Synology Bilder und Filme anschauen (möglichst viele Formate unterstützen)
  • Musik von Synology abspielen. Super wäre eine Funktion mit einem App (Android), eine Playlist zu erstellen und via Receiver abzuspielen.
  • Zugriff Auf Youtube
  • Kartenleser + USB 3.0 Anschluss an der Front
  • Obwohl ich kein 4K TV besitze möchte ich, dass der PC diese Auflösung abspielen kann
  • Full HD und 3D ohne Probleme abspielen
    [*]Wen möglich Video + Musik via logitech harmony Fernbedienung wählen (Infrarot)
    [*]Gehäuse max. 17.5 cm Hoch

Beim Strom und besonders bei der Lautstärke lege ich wert auf gute werte.
Besteht die Möglichkeit ein Android zu installieren?
Möchte mit einer VM ein Android laufen lassen und testen ob es so funktioniert wie ich mir das wünsche.

Gibt es schon solche Produkte auf dem Markt?
Habe ich noch etwas vergessen was ihr mir empfehlen könnt?

Danke und Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Preis-Leistungs-PC unter 1.000 Euro: Unser Beispiel für Spieler
Klein, sparsam, leise :banane:

240GB SSD und guten Kühler, BQ Netzteil mit 2 Rails, günstige AM1 Plattform mit dem dicksten Quadcore, integrierte Grafik, 8GB Ram was braucht man mehr :daumen:

1 x Crucial M500 240GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT240M500SSD1)
1 x AMD Athlon 5350, 4x 2.05GHz, boxed (AD5350JAHMBOX)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00/BLS2C4G3D169DS3CEU)
1 x ASUS AM1I-A (90MB0IA0-M0EAY0)
1 x Thermalright AXP-200 Muscle
1 x Cooler Master Elite 130, Mini-ITX (RC-130-KKN1)
1 x be quiet! Pure Power L8 300W ATX 2.4 (BN220)

Summe aller Bestpreise: 324,77 Euro

4K Auflösung mit 30Hz ist drinne ;)

Edit: Mist, ich wusste ich hab was vergessen: Pioneer BDR-209DBK http://geizhals.at/de/pioneer-bdr-209dbk-a1045402.html immer noch unter 400 :daumen:

LG.
 
[*] Obwohl ich kein 4K TV besitze möchte ich, dass der PC diese Auflösung abspielen kann
Lass das lieber (noch), aus 2 Gründen:
a) es verteuert den Rechner unnötig
b) es hat momentan noch kaum jemand wirklich Erfahrung mit 4k Content.

Auf gut Deutsch:
Alles, was wir hier zu 4k sagen, ist Kafeesatzleserei.

Wenn du einen wirklich starken HTPC haben möchtest:
AMD Kaveri, gibt nix besseres, damit hast auch mit madVR - high quality video renderer (GPU assisted) - Doom9's Forum ordentlich Leistung.
Die Intel IGP sind etwas schwächlich, da geht unter der HD4600 gar nichts. Und da musst dich mit weit weniger als dem Kaveri begnügen. Der ist einfach unschlagbar bei GP-GPU Sachen, momentan.
Leider ist der Preis noch nicht so ganz da, wo er eigentlich sein sollte/müsste...
 
Danke

Das Gehäuse würde mir optisch passen. Leider darf es nicht höher als 16,5 cm sein.
Für 3D Wiedergabe würde es aber langen?

Wie sieht es mit der Installation von einem Android aus. Hat da schon jemand Erfahrung?
 
Wegen der einfachen Handhabung und den Apps seitens Synology.

Bin aber offen für andere Vorschläge.
Einfache Handhabung wäre aber wichtig, so das die erwähnten Funktionen einfach zu erfüllen sind.
 
Android läuft auf keinen Rechner des ist doch nur für ARM.
Das ist falsch. Siehe : Android-x86 - Porting Android to x86, allerdings wird man damit keine BluRays abspielen können, da du dafür spezielle Codecs brauchst, auch wegen dem Kopierschutz.


Edit: Mist, ich wusste ich hab was vergessen: Pioneer BDR-209DBK Pioneer BDR-209DBK, SATA Preisvergleich | Geizhals Deutschland immer noch unter 400 :daumen:
Was noch nicht vergessen werden darf ist eine BluRay Player Software (z.B. eine aktuelle Version von WinDVD oder PowerDVD).
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für die Hinweise.
Somit ist Android aus dem rennen, da ich lieber was habe was tadellos funktioniert.
Linux oder Windows?

Wie sieht es mit der Möglichkeit aus eine Fernbedienung zu nutzen?
 
Ich habe mich noch etwas mehr in das Thema vertieft.
Mein neues Ziel ist es eine VM auf dem PC zu laufen lassen.
Das 4K ist ausser rennen, die Grafikleistung muss für Full HD + 3D reichen. Die CPU für die VM.

Da ich Intel CPU besser kenne als AMD würde ich jetzt einen
Core i3-4330T (TDP: 35 Watt) mit einer HD4600 nehmen.
Reicht die Leistung einer 4600 oder ist es besser einen AMD zu nutzen?
Ist der empfohlene Athlon stark genug für VM? Die TDP von 25 Watt sind natürlich interessant. Leider finde ich die MB Auswahl eher spärlich.
Auf die schnelle bin ich alternativ auf den AMD A8-6500T mit einer TDP von 45 Watt gestossen. 20 Watt mehr als der Athlon und 10 Watt mehr als der 4330T :ka:

Ist dieses Gehäuse/eingebaute Netzteil für was? Würde von der Höhe super passen.
 
Das alles hängt davon ab, was genau du mit dem PC machen willst...

Kennst du madVR bzw. planst du es zu nutzen? Wenn nein, reicht eine HD4600 aus
Was für Software willst du verwenden? Mit Fernbedienung läuft es wohl auf ein Media Center hinaus... Da gibts im Prinzip die Auswahl zwischen dem Windows Media Center, XBMC und Media Portal. Keins davon dürfte madVR unterstützen. Auch hier sollte die HD4600 reichen.
Was soll in der VM passieren? Das ist die Frage... denn für's Media Center reicht theoretisch auch ein Pentium schon aus. Je nach dem was da drin passieren soll, brauchts dann ne stärkere CPU oder reicht auch ne schwächere.

Eine sinnvolle Konfiguration könnte dann folgendermaßen aussehen:

CPU: AMD A10-6700 (ca 100€)
Mainboard: ASRock FM2A75M-ITX (ca 75€)
RAM: 4GB DDR3 (ca 30€)
Systemplatte: Samsung SSD 840 Series 120GB (ca 70€)
Netzteil: Streacom ST-NANO150 HTPC Netzteil - 150 Watt (ca 90€)
Gehäuse: Streacom ST-F7CB (ca 80€)
Fernbedienung: RC6 Infrarot-Empfänger (ca 30€)

Zusammen ca 470€... Wobei du die einzelnen Teile auch ggf. günstiger bekommst, als von mir angegeben und du bei Netzteil und Gehäuse auch günstigere Alternativen möglich wären. (Dann brauchts aber wahrscheinlich auch wieder ein CPU-Kühler)
 
Habe beim Startthread ein paar Anpassungen vorgenommen.

Nein, madVR kenn ich nicht. Werde es noch anschauen.
In der VM möchte ich ein Android laufen lassen (testen wie das Funktioniert)

Gruss
 
Zurück