• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Prozessor zum Aufnehmen + Rendern

destroyer97

PC-Selbstbauer(in)
Hallo,
wie im Titel schon erwähnt ist, welche CPU ist gut um Video Gameplay/Let's Play aufzunehmen, und rendern
übertakten muss nicht sein, was ich gedacht hab war:

Intel Core I5-4570 (oder 4670)
oder Xeon E3-1230v3

wenn die unterschied beim rendern nicht so groß ist, werde ich die I5 nehmen
aufgenommen wird: Titanfall, CoD, Minecraft, League Of Legends usw.

was ist von dem beiden besser?

Edit:: Render programm ist SONY Movie Studio Platinum 12, wenn beim rendern nur so 10min unterschied ist dann hole ich mir lieber i5, weil 10 minuten kann ich schon warten
 
Zuletzt bearbeitet:

Leandros

PCGH-Community-Veteran(in)
Der Xeon ist schneller, da er vergleichbar mit einem i7 ist.

Einen Unterschied in form von Rendertime zu nennen ist nicht möglich, da es von zu vielen Faktoren abhängt (Footage, Bitrate, Size, etc).
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Der Xeon ist in diesem Anwendungsfall bei gleichem Takt je nach Einstellungen beim Rendern (je "härter" die Einstllungen bzw. hochwertiger das Video desto größer der Vorteil) etwa 20-30% schneller als der i5 durch das von der Software genutzte SMT. ;)

Konvertieren (NICHT: Rendern, das ist was anderes!) in h.264 skaliert sehr gut mit mehr Threads und zieht einen großen Nutzen aus SMT.
 

Deep Thought

Freizeitschrauber(in)
Das geht zwar halb an der Fragestellung vorbei, aber falls du eine aktuelle Nvidia-Grafikkarte hast, kannst du dir den Weg über die CPU sparen. Eine Nvidia Graka kann das aktuelle Bild direkt in Hardware H.264 encodieren. (per "ShadowPlay"-Funktion)
So bleibt auch mehr CPU-Leistung zum spielen übrig. :)

ShadowPlay
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Die Frage ist nu, ob einem die Qualität des Speedencodings auf der GPU ausreicht oder ob man Wert auf wirklich gute Videoqualität legt die sehr viel Rechenzeit erfordert und auf der GPU (selbst "offline") vom Prinzip her schon nicht möglich ist da die weiterführenden Funktionen von h.264 auf einer GPU nicht ausführbar sind (bzw. nicht schneller als auf einer CPU sind wenn sie emuliert werden was aufgrund der nicht existenten Werbewirksamkeit von AMD und NV nicht erwähnt wird ;-)).

Die geringe Hardwarebelastung während des Spielens ist natürlich ein klarer Vorteil von Shadowplay (und für die ganzen YouTube-Akrobaten reicht die Quali auch aus...).
 

Starshiptrooper

Freizeitschrauber(in)
Also Shadowplay ist schon klasse, auch von der Bildqualität in High Quality.
Allerdings hast da bei ca. 5 Minuten gleich mal 2 Gigabyte zusammen, was
sich natürlich in der hohen Bildqualität niederschlägt.
Alles mögliche bisher ausprobiert. Fraps, Bandicam und und und.
Fraps war aufgrund seiner hohen Belastung des Systems Ingame gleich mal gestorben.
Letztendlich bei Ingame Videos nach Veröffentlichung und Test bei Shadowplay
gelandet, da es trotz der sehr guten Qualität sich kaum auf die FPS auswirkt.

Aber das nur so nebenbei.

Würde dir natürlich auch zu einem Xeon oder vergleichbarer CPU die SMT
unterstützt raten.
Bringt wie Incredible schon sagte einiges.
Da ich auch viel mit Programmen wie Photoshop, Blender etc. arbeite,
kam für mich nur der Xeon in Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Allerdings hast da bei ca. 5 Minuten gleich mal 2 Gigabyte zusammen, was
sich natürlich in der hohen Bildqualität niederschlägt.

Die Dateien werden NICHT wegen der Bildqualität so groß sondern weil in Echtzeit eben keine Zeit dafür ist, großartig komprimierende Algorithmen zu verwenden. Oder andersrum gesagt: Die gleiche Qualität die ShadowPlay für 5 Minuten in 2GB liefert passen oft auch in 200MB - nur muss man dafür Einstellungen bemühen, bei denen eine High-End CPU für den 5-Minuten Clip ne Stunde werkelt und die eine GPU gar nicht kann. ;)

Für Die Zielgruppe YouTuber ist das aber auch gar nicht nötig, denn die müssens ja nur einmal hochladen und könnens dann löschen - was weit schneller geht als es wie beschrieben einzudampfen. :D
 

Starshiptrooper

Freizeitschrauber(in)
Im Grunde hast du natürlich recht bezüglich der besagten Algorithmen,
allerdings wird halt ein Spiel wie z.B. Skyrim, wenn die CPU schon bei der Aufnahme gefordert wird,
zu einer Ruckelorgie.

Deswegen nehme ich halt mit Shadow Play auf und bemühe die CPU erst danach.
 
TE
D

destroyer97

PC-Selbstbauer(in)
Ok, die meisten sagen Xeon E3-1230v3

Zitat Zitat von majinvegeta20 Beitrag anzeigen
Möb, 2 GB sind Maximum für ein Video auf YT. Man kommt da also meist um das Konvertieren nicht herum.

also momentan sind meine videos irgendwie immer über 2gb ._. machmal genau 2GB, machmal 2,5 GB :S

aber ich danke euch alle trotzdem mal für die hilfe ^^ :)

Mfg,
destroyer97
 

JonnyFaust

Freizeitschrauber(in)
Wollt mal in den Raum werfen dass man mit dem AB auch recht gute Videos aufnehmen kann. Auswirkungen auf die fps habe ich nicht bemerkt, aber die Videos werden schon immens groß wie bei Shadowplay.
 
Oben Unten