• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

Skuggor

Kabelverknoter(in)
Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

Projekt Chieftec Mesh Bigtower - Casemod für Wasserkühlung


Hallo PCGHler!
Ich wollte meinen Laptop loswerden und nach 2 Jahren wieder auf einen Desktop umsteigen. Warum?
Ich wollte mich an der Möglichkeit eines wassergekühlten Systems probieren. Da ich häufig Filme auf dem Rechenknecht schaue (auch nebenbei) und ich viel mit Photoshop arbeite, kann eine Luftkühlung auf Dauer ziemlich nervig werden... Manche mögen sich an einem gewissen Geräuschpegel nicht stören oder sich schnell an einen solchen gewöhnen, aber mir fiel es sowohl beim Notebook als auch bei meinem alten Desktopsystem immer schwerer das störende Geräuschbild auszublenden. Außerdem bastel ich gern und sah das als kleine Herausforderung mal was neues auszuprobieren.
Und nun die Frage: Warum schreibt der Skuggor drüber? Weil ich auf eventuelle Verbesserungsvorschläge und Tipps hoffe, an der Community teilnehmen möchte (da ich auch gern selbst Langzeittagebücher lese über Casemods ect....) und vielleicht auch dem ein oder anderen Modding-Neuling ein paar Tipps, Anregungen oder Ideen liefern möchte :schief: Vielleicht nützt es ja irgendeinem... Wenn nicht: einfach nur Spaß am lesen haben :daumen:
Btw: ich habe fast alle Arbeitsschritte dokumentiert, allerdings ist meine Digicam nicht mehr die Jüngste und Beste... Also entschuldigt bitte die teilweise mittelklassige Bildqualität;)

Zur Planung:

Die ersten Anregungen, Ideen, Tips und wichtige Wissensgrundlagen verschaffte ich mir hier im Forum. Nach kurzer Zeit war mir schon klar, dass ein Wassergekühltes System einfach zu schade ist, es hinter einem verschlossenem Seitenteil zu verstecken. :schief:
Außerdem erfreu ich mich auch an einer schönen Optik von Gegenständen, mit/bei denen ich viel Zeit verbringe. (Allerdings bin ich kein Fan von Bling Bling, Protz, Proll, Diskobeleuchtung & Co.) Eine schlichte aber edle und unikate Optik ist mein Ziel. Einfach was schönes fürs Auge, wo man auch mal gern neben dem Arbeiten am PC einen Blick auf sein Werk wenden und sich an der eigenen Arbeit erfreuen kann. :daumen:

So... back to topic!

Ich hatte lang überlegt was erstmal das Grundgerüst werden soll... Nach langem Vergleichen und überlegen fiel die Wahl auf den Sockel AM3 und einen der neuen 6Kerner :hail:
Einige werden bestimmt wieder mit dem Argument kommen warum kein Intelchipsatz... Warum nicht? Ganz einfach: das bisschen Mehrleistung für soviel Mehrpreis? Nene... Da bin ich mit dem Preis/Leistungsverhältnis von AMD zufriedener, da ich eh nicht viel von Schw...nzvergleich in Form von Benchmarks halte und ich eigentlich auch auf keine utopischen OC-Werte aus bin. Zumal die günstigeren Chips von AMD eigentlich auch nur sehr knapp hinter den Leistungsmerkmalen teurer Intel-CPUs arbeiten. Aber ist ja auch egal, darum geht es hier nicht... Und bitte: ich will jetzt keine Diskussion a la INTEL vs. AMD vom Zaunbrechen!
Da ich auch relativ wenig Videoediting und kein 3D-rendering betreibe reicht ein Mittelklasse-System für mich Völlig aus. Da ich zur Zeit auch nicht viel am Zocken bin reicht der 4290 Grafikchip des Mainboards erstmal. Ich warte noch bis die 6000er Serien von AMD kommen und leg mir später entweder eine der günstiger gewordenen 5000er zu oder eine 6000er :hail: Wie gesagt ich zocke zur Zeit so gut wie garnicht und da ich Arbeitstechnisch gerade einige Probleme habe werde ich auch nichts nachkaufen vorerst.

Hier mal die Hardware in einer Übersicht:

CPU: AMD Phenom II x6 1055t @ 2800 MHz
Mainboard: GigaByte GA-890GPA-UD3H
Festplatte: Seagate Barracuda 500 Gb @ 7200 U/min
Laufwerk: Samsung SL-123 BD/DVD-LS BluRay-Laufwerk
Ram: G.Skill Ripjaws DualSlot Kit 2 x 2.024 Mbyte
Netzteil: Seasonic 620 Watt
Gehäuse: Chieftec Mesh Big-Tower







Die Wahl der Wasserkühlungskomponenten fiel da etwas schwerer aus, da ich weder vorher schon mal Erfahrungen sammeln konnte in dem Bereich noch hatte ich überhaupt eine Ahnung was man alles benötigt um eine Wasserkühlung zu betreiben. Nach langem wälzen von Forenbeiträgen und Onlineshops wie Aquatuning und Caseking sowie etlichen Testberichten fiel meine Wahl auf folgende WaKü-Komponenten:

CPU-Kühler: Aquacomputer cuplex kryos XT
Pumpe: Laing DDC 1 Plus
Radiator: Phobya G-Changer 240 Ver. 2.1
AGB: Phobya Balancer 150
Schlauch: Masterkleer 15.9/11.1 White UV-Aktiv
Anschlüsse: AT Verschraubungen G 1/4
Kühlmittel: Innoprotect (mitlerweile mit einem kleinen schuss g48 für eine
schöne Blaufärbung:schief:)
Lüfter: Enermax Cluster 120 White LED



Nun zum Einbau:

Zu Beginn und zu Testzwecken habe ich das Case erstmal im Originalzustand belassen und mich dazu entschlossen alle WaKü-komponenten intern zu verbauen. Zumal das Chieftec ohnehin schon auch für Anfänger ausreichend Platz bietet:daumen:
Der Dualradi kam direkt in den Deckel, für den ich schon einen ausreichenden Auschnitt gemacht habe, der AGB fand seinen Platz neben dem Mainboard, die Pumpe auf dem Boden (gepuffert mit einem luftigem Verpackungskunststoff) und die Lüfter wurden am Radiator mit 20mm Shrouds von Phobya montiert um den Lüftertotpunkt zu reduzieren.

Inbetriebnahme:

Nachdem ich das System befüllt hatte und alles soweit lief war ich schon enorm von der Kühlleistung begeistert... Allerdings wurde nach ein paar Tagen schon wieder entleert und und alle Hardware ausgebaut :ugly: Warum?
Ich habe mir bewusst das Chieftec Case ausgesucht, weil es ein robustes, großes und im Gegenzug dazu relativ günstiges Gehäuse ist. Um ehrlich zu sein war mir mein Traumgehäuse (Corsair Obsidian 800d:hail:) oder das TemJin07 einfach zu teuer um rumzuprobieren und zu basteln.
Der Umbau des Cases stand nun fest ich fing auch gleich an.

Umbau

Der Ausschnitt für den Radiator hatte ich ja im Vorfeld schon erledigt und die Planung für die Aufteilung war auch schon fertig.



Ich wollte aus dem Bigtower ein zweigeteiltes Case, also mit einem "Trennboden" unter dem Mainboardtray bauen. Im oberen Teil möchte ich die komplette Hardware verbauen außer dem Netzteil. Das soll unter die Trennplatte und die Luft direkt vom Caseboden ansaugen um so die Wärmeentwicklung innerhalb des Cases zu vermindern. Außerdem soll später noch ein Dualradiator im Boden verbaut werden weil ich noch die spätere Grafikkarte und evtl. den Chipsatz unter Wasser setzen möchte. Ich weis nicht wie es sich mit der Abwärme verhält, wenn der Radi die warme Abluft ins Case bläst... Deswegen der Trennboden.
Also hieß das für mich erstmal die Blindnieten aufbohren und die Rückseite des Cases zu "beschneiden" (entschuldigt bitte den Ausdruck :lol:)
Die Rückseite wird somit also ca. 180mm samt Mainboardtray nach oben gesetzt und die abgesetzte Länge wandert einfach nach unten.







So Sah übrigens der Bohrer nach dem Aufbohren aus :ugly:



Noch ein kleiner Tip am Rande für die, die es nicht wissen: wenn ihr nach dem Bohren die hässlichen Späne an den Bohrungen habt, nehmt einfach einen größeren Bohrer (am besten doppelte oder dreifache Größe und haltet ihn leicht (nicht zuviel Druck und nur kurz!!!) auf das ausgefranzte Bohrloch und lasst den Bohrer kurz und langsam drehen bis die Franzen weg sind. Geht um einiges leichter als an so kleinen löchern und auf Geraden mit ner Feile oder nem Cutter rumzuwerken...





Das ganze wird vorgebohrt und mit einem Stück Blech wieder miteinander vernietet.





Soweit so gut... Das Grundgerüst steht und der Festplattenkäfig kommt erstmal raus. Ob ich ihn später wieder verbaue weis ich noch nicht. Nach einigem probieren merkte ich, dass der selbige enorm den Airflow innerhalb des Cases beeinträchtigt und dass trotz der Wasserkühlung auf eine Ausreichende Luftzirkulation trotzdem nicht zu verzichten ist! :daumen:

Aus einem alten Case was ich hier noch stehen hatte schnitt ich ein passendes Stück für den Zwischenboden aus.



Gebohrt und vernietet sah die ganze Sache soweit schonmal ganz gut aus. (Wird ja auch noch lackiert...)



Ich möchte an dieser Stelle auch für alle Schöngucker erwähnen: Der Casemod ist mein Erster und dient lediglich als Testmod. Einfach um zu sehen, wie ich Airflow, Kühlleistung, Aufteilung und die Platzverhältnisse optimieren und ausreichend Erfahrungen für nächste Projekte sammeln kann. Also bitte ich um Nachsicht :P

Dann wurden noch einige Kleinigkeiten gemacht:
Löcher für die Halterungsbefestigung des AGB's, Alles restliche vernieten, Passprobe der Seitenteile, Deckel, Laufwerkkäfige ect... , oberflächlich anschleifen mit mit feinem Schleifflies, Reinigen mit Silikonentferner usw...

Nachdem alles passt, soweit in Ordnung und ich mit der Arbeit zufrieden war, hab ich die Lackierung vorbereitet. Den Lack gefiltert, Pistole gefüllt und ab dafür.













Schon erstrahlt das Case in einem angenehmen (noch glänzenden) Schwarz und wertet die Optik schon um einiges auf:schief:

Nun noch den Heizstrahler in der kalten Werkstatt aufstellen und dann heist es: warten...
Die Zeit nutze ich erstmal um mein System zu reinigen und ordentlich durchzuspülen... Genau das hatte ich nämlich aufgrund der großen Vorfreude und Neugier auf ein wassergekühltes System glatt vergessen:what: :ugly:

Jedoch schienen alle Komponenten von Werk aus relativ sauber zu sein. Was man denke ich eigentlich für das Geld auch erwarten kann...

Endspurt:

Am Abend wurden alle Teile des Cases mit ins Haus genommen um bei gleichmäßiger Wärme restlos trocknen zu können.
Am nächsten Tag war es dann soweit. Endlich alles trocken und einbaufertig. Der Einbau, Kabelverlegung, Anschließen und Wiederbefüllen haben gute 3 Stunden in Anspruch genommen...:stupid:

Nach der Inbetriebnahme hat sich schon eine deutliche Verbesserung der Temperaturen abgezeichnet. Durch das Verstecken der Kabel, und dem Ausbau des Festplattenkäfigs läuft das System nun im Schnitt bei 5°C niedrigeren Temps und durch reduzierte Luftverwirbelungen auch etwas ruhiger bei voller Drehzahl der Lüfter:daumen:
Einziges Manko: Die Kabel meines Netzteils sind etwas kurz geraten, weswegen ich die Stromkabel für das Mainboard noch nicht richtig verlegen konnte. Da ich später aber sowieso noch einzeln gesleevte Verlängerungen anschließen werde, ist das nur halb so wild... Sieht zwar nicht gut aus, aber im Moment gehts eben nicht anders... :ugly:

Soweit so gut. Mittlerweile bin ich am Ende meines ersten Tagebuches angelangt und hoffe ihr hattet Spaß beim lesen! Für Tipps oder Verbesserungsvorschläge bin ich immer offen und bitte auch darum!
Da ich Mittlerweile schon ein neues Case im kompletten Eigenbau plane, weiß ich nicht, ob ich an diesem Case noch weiterbaue:crazy:
Wenn ja, dann kommt auf jeden Fall noch ein Window ins Seitenteil, gesleevte Kabel, UV-Beleuchtung und so noch ein paar optische Gimmicks (und natürlich ein /edit hier)... Genaueres kann ich aber atm noch nicht sagen... Wird es ein neues Case, werde ich sicher wieder ein Tagebuch schreiben:D

Hier mal noch ein paar Bilderchen des fertigen Systems...











Also dann... Bleibt sauber!;)

MFG Skuggor
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamer_95

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

Ich glaube das hri gehört mehr ins Tagebuch Unterforum ;)
Kannst ja mal einen Mod anschreiben das er den Thread verschieben soll...

Ansonsten klingt das Projekt ganz interessant, und die HW ist auch nicht schlecht.
Werde es weiterverfolgen. Hats du auch Bilder von dem Projekt???

Edit:
Ist ja mitlerweile im Tagebuch Unterforum :)
 

L.B.

BIOS-Overclocker(in)
AW: Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

Der Text hört sich schon mal gut an, nur Bilder kann ich nicht sehen. :huh:
 

Klutten

Moderator
Teammitglied
AW: Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

Bilder sind nur dann für alle User sichtbar, wenn das Album "öffentlich" ist. Aktuell steht es auf "privat". ;-)
 
TE
Skuggor

Skuggor

Kabelverknoter(in)
AW: Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

Hab es geändert... Danke für den Hinweis! :schief:

@ Gamer_95: wurde schon verschoben... Von wem eigentlich? Egal, danke! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gnome

BIOS-Overclocker(in)
AW: Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

Was man auf dem 5. Bild von unten so sieht, hast du das perfekt lackiert! Sieht super Klasse aus ;). Bin gespannt was du noch aus dem Chieftec rausholst. Kriegstn Abo [x] von mir :daumen:

Achja....den Schlauch der aus der Pumpe rausgeht nach oben zum Radi, das musst du unbedingt ändern, so geht das nicht :D. Das is das was ich aktuell nur zu bemängeln habe bezüglich Optik :D
 
TE
Skuggor

Skuggor

Kabelverknoter(in)
AW: Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

@Gnome: Danke! Freut mich, dass die Arbeit auf positive Resonanz trifft! :schief: Das Lackieren und Vorbereiten war auch ne Menge Arbeit... Aber mit 0815-Lack aus den Baumarktsprühdosen wollte ich nicht erst anfangen... Habe ich nur schlechte Erfahrung mit gemacht. Und da ich es ordentlich machen und lange Freude daran haben wollte kam nur guter Lack in Frage und auftragen mit Kompressor und Lackierpistole...

Und zu dem Schlauch von der Pumpe zum Radi: Ich weis, dass es nicht die beste Lösung ist, aber anders ging es grad leider nicht...:ugly: Vorn wäre ich mit dem Laufwerk kollidiert... Mal schauen... Und wie gesagt, Graka und Chipsätze werden ja später auch noch eingebunden... Dann siehts auch etwas besser aus... Nur da ich Jobtechnisch gerade in der Luft hänge, hab ich wohl in nächster Zeit nich wirklich das Geld um weiter dran zu arbeiten... Tja shit happens.. :wall:
 
Zuletzt bearbeitet:

Celina'sPapa

Software-Overclocker(in)
AW: Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

Willkommen bei den Bildersüchtlingen, die du ja wohlwissend schon so vortrefflich befriedigt hast. :daumen:

Deine Arbeit sieht geplant, durchdacht und mit geschulter Hand ausgeführt aus, was hier nicht unbedingt zur Tagesordnung gehört.

Ich bin soeben ein Fan deiner Lackierfähigkeiten geworden ;)

Bin gespannt, was man aus so einem alten Case noch alles herausholen kann.

Weiter so :)

[X] ABO
 
TE
Skuggor

Skuggor

Kabelverknoter(in)
AW: Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

@ Celina'sPapa: Danke für die Blumen :schief:
Ich hab schon immer gern gebastelt und hab eben gelernt: wenn du es machst, dann mach es ordentlich, sonst machst du es zweimal :D oder ärgerst dich über die Zeit die du investiert hast und es hätte besser sein können... (so ungefähr zumindest hat es mir mein Vater damals versucht beizubringen;) )
 

Celina'sPapa

Software-Overclocker(in)
AW: Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

Ich hoffe nur inständig, dass der 240er Radi die Abwärme von CPU, Chipsatz und Graka zuverlässig wird abführen können.

Meine Befürchtung, dass die Kühlfläche des Radis vielleicht etwas zu klein für alle zu kühlenden Komponenten sein könnte...:huh:
 

UnnerveD

BIOS-Overclocker(in)
AW: Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

Ich hoffe nur inständig, dass der 240er Radi die Abwärme von CPU, Chipsatz und Graka zuverlässig wird abführen können.

Meine Befürchtung, dass die Kühlfläche des Radis vielleicht etwas zu klein für alle zu kühlenden Komponenten sein könnte...:huh:

Spätestens mit dem 2ten 240er, der evtl noch im Boden verbaut werden soll, wird das für die Kühlung der Komponenten dann ausreichen.

Ich bin doch sehr gespannt, was du aus dem Case noch machst, welche Grafikkarte es wird und wie dann alles fertig verschlaucht und verkabelt aussieht :daumen:

MfG
 
TE
Skuggor

Skuggor

Kabelverknoter(in)
AW: Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

Genau! Wenn Graka + Chipsatz dann noch zweiter radi... Allerdings bezweifel ich im Moment, ob ich an dem Case weiterbaue oder gleich an das nächste Projekt gehe was schon fast fertig geplant ist (ich will nur nicht soviel Zeit und Geld in ein Projekt stecken, wenn ich schon das nächste Plane... dieses dient ja nur für die eigenen Erfahrungen ;)... Da werde ich dann nämlich etwas mehr Obacht auf die Platzverhältnisse legen... Der Chieftec hier ist schon ein enormer Prügel was mich selbst ordentlich überrascht hat, als ich ihn geliefert bekam... Ich fragte mich, was die noch alles so ins Paket gepackt haben :lol: Rein von der Optik wirkt das Teil schon enorm und flößt einem auch ein bisschen Ehrfurcht ein :hail: Aber wie gesagt die Dimensionen mit einer Höhe von 76 cm is schon ziemlich heavy.
Wenn es das neue Case wird, dann wird sich wohl ein 140er radi in der front und ein 120er noch neben den mainboardslots einfinden... :schief:
 

UnnerveD

BIOS-Overclocker(in)
AW: Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

Letztenendes musst du das für dich selbst entscheiden, ob du noch "Übung" brauchst und somit Geld und Zeit in das Case investierst, oder ob du gleich was Neues anfängst.

Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass es mit zunehmender Dauer des Projektes immer mehr (meistens kleine) Stolperfallen gibt, mit denen man im Vorfeld nie gerechnet hätte. Diese Kleinigkeiten sind es aber letztenendes, die über Erfolg oder Misserfolg des Mods entscheiden, von daher lautet meine Empfehlung zumindest noch Zeit zu investieren und zu schauen, was beim nächsten Projekt potenzielle Stolpersteine sein können, denn nichts ist ärgerlicher, als wenn man bei einem teuren Gehäuse zuviel kaputt machen muss, um diese Unzulänglichkeiten zu beseitigen :D

MfG
 
TE
Skuggor

Skuggor

Kabelverknoter(in)
AW: Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

Das stimmt allerdings... natürlich werde ich mich mit dem Case auch noch weiterhin beschäftigen ;) Denn bis ich wieder das nötige Kleingeld habe für zusätzliche Hardware, die Planung fertig ist, ich entschieden habe ob ich die Teile mit Wasserstrahl schneiden lass oder dies selbst mach, ect. wird noch einige Zeit verstreichen... Der Casecon kann erstmal warten aber es wird an diesem Case wohl eher weniger noch ne aufwendige Neugestaltung oder ähnliches geben... Vielleicht noch ein paar optische Sachen, aber das sehe ich dann ob ja oder nein :D
 

Xate

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

Sieht ja echt schick aus:daumen:
Aber mal was zu der Hardware:
Wird dein T1055 korrekt mit allen 6kernen im Bios angezeigt? Ich hatte grad das Problem mit meinem (wir haben den gleichen Ram, Mainboard und CPU) und musste mein Bios auf 2.1 flashen, damit alle Kerne korrekt angezeigt wurden..
 
TE
Skuggor

Skuggor

Kabelverknoter(in)
AW: Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

Wird dein T1055 korrekt mit allen 6kernen im Bios angezeigt? Ich hatte grad das Problem mit meinem (wir haben den gleichen Ram, Mainboard und CPU) und musste mein Bios auf 2.1 flashen, damit alle Kerne korrekt angezeigt wurden..

Danke und Ja! Bei mir lief von Anfang an alles Reibungslos...
Wie lang hast das Board schon? Kann sein, dass ich eine neuere Revision habe, da ich es erst vor etwa 3 Monaten bekam...
 

Xate

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

Ich hab mein Board seit Anfang Juli. Hast wohl recht mit der Revision. Glück gehabt ;)
 

L.B.

BIOS-Overclocker(in)
AW: Projekt Chieftec Mesh Bigtower Casemod für WaKü

Nachdem ich mir nun auch die Bilder ansehen konnte, muss ich sagen, dass du sehr sauber gearbeitet hast. :daumen: Vor allem die Lackierung gefällt mir richtig gut.
 
Oben Unten