Probleme mit meiner Sound Blaster Z

TE
TE
G

geco1988

PC-Selbstbauer(in)
Die Breite der Graka gibt leider nur einen 1x Slot frei, das ist der markierte.

Alle anderen slots sind belegt, bis auf den letzten 16x Slot.

passt die SK auch in den 16x (8x) und das ohne das die graka darunter leid

oder passt die nur in den 1x PCI-E?

lg
 

DuckDuckStop

BIOS-Overclocker(in)
Natürlich würde eine externe "Karte" unter diesen (eingebildeten) Problemen NICHT leiden
Also ich kann dir versichern, dass der noisefloor der entsteht wenn ich meine Lautsprecher an den onboard anschließe und die Grafikkarte unter last setze nicht eingebildet ist.

Die Aussage ist sinnbildlich für deinen gesamten Post.

@TE Pcie x1 Karten passen auch in einen mechanischen x16 slot. Wie die lanes aufgeteilt werden kannst du im Handbuch deines Mainboards nachlesen.
 
N

NatokWa

Guest
Die ONBOARD sind auch eine ganz andere Liga ... die kriegen ihre Störungen unter anderem von den PCIe-Lanes ab die gerne mal direkt dran vorbei gehen.
Wobei das auch nicht für ALLE Onboard gilt, kommt immer drauf an wo die auf dem Board untergebracht ist. Oft genug leider dort wo sie nichtmal im Ansatz hin gehört + die Leitungen welche zu den Anschlüßen gehen sind idr. das anfälligste an dem ganzen gegen Störungen. Und Rate mal wo die überall vorbei müßen wenn das Boarddesign nicht gut genug durchdacht ist :-)
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Die ONBOARD sind auch eine ganz andere Liga ... die kriegen ihre Störungen unter anderem von den PCIe-Lanes ab die gerne mal direkt dran vorbei gehen.
Wobei das auch nicht für ALLE Onboard gilt, kommt immer drauf an wo die auf dem Board untergebracht ist.
Kann ich nur bestätigen.
ALLE meine on-Board-Soundkarten hatten KEINE Störungen, ebensowenig, wie die SB 16 oder die Soundblaster X-Fi Titanium - meiner Meinung nach die beste Soundkarte bis jetzt.
 
TE
TE
G

geco1988

PC-Selbstbauer(in)
Kann ich nur bestätigen.
ALLE meine on-Board-Soundkarten hatten KEINE Störungen, ebensowenig, wie die SB 16 oder die Soundblaster X-Fi Titanium - meiner Meinung nach die beste Soundkarte bis jetzt.
Die Titanium war der Hammer! Das weckt Erinnerungen... hatte damals die Fatality Variante deine (die hatte ein Alu/stahl Case).
Das waren noch Zeiten.
:D
 
N

NatokWa

Guest
Guck mal in meine Sig :-) Hab immernoch ne X-Fi Platinum im Wohnzimmer-Sys am Laufen.

Es gibt keinen wirklichen Grund die alten Karten zu "verschrotten" sofern sie noch einwandfrei laufen.
Selbst die Treiber funzen weiterhin problemlos, nur wenn man die "Console" haben will (wie ich) muss man ein wenig Tricksen .... wenn man aber als aller letztes Packet die Console von Win7 oder 8 installiert, läuft das einwandfrei :-)
 
TE
TE
G

geco1988

PC-Selbstbauer(in)
Guck mal in meine Sig :-) Hab immernoch ne X-Fi Platinum im Wohnzimmer-Sys am Laufen.

Es gibt keinen wirklichen Grund die alten Karten zu "verschrotten" sofern sie noch einwandfrei laufen.
Selbst die Treiber funzen weiterhin problemlos, nur wenn man die "Console" haben will (wie ich) muss man ein wenig Tricksen .... wenn man aber als aller letztes Packet die Console von Win7 oder 8 installiert, läuft das einwandfrei :-)
Verschrottet habe ich sie nicht... der PC ging so wie er war an meinen Bruder :D. Hatte mal kurz 1-2 Jahre ne Pause eingelegt.
:D
 
TE
TE
G

geco1988

PC-Selbstbauer(in)
Leider gibt es diverse Personen welche der Meinung sind das Interne Karten grundsätzlich von umgebenden Komponenten (vorwiegend GraKa und CPU) gestört werden und so von Störgeräuschen bis zu mieserablen Ton alles bieten nur keinen guten Sound. Die gleichen Personen behaupten das dies vor allem deshalb der Fall währe weil die SoKa's nicht geschirmt wären und alles was einem dort als EM-Schild präsentiert wird nur "Fake" wäre ... habe mich hier im Forum mal mit so einem rumgestritten der stur drauf bestanden hat das der Metallkäfig der AE-Reihe (und aller anderen Karten) in Wahrheit nur Plastik wäre welches nix schirmen würde ... das war einfach nur Peinlich.

Natürlich würde eine externe "Karte" unter diesen (eingebildeten) Problemen NICHT leiden.. da haben diese Personen sogar recht, leider steckt in den Externen weniger als die hälfte der Komponenten welche die Internen aufweisen.
Kleines Denksportspiel : Wenn eine (extrem leichte) Externe G6 genauso gut sein soll wie eine interne AE-5 : Warum ist die interne SoKa dann dicht an Dicht besetzt mit div. Elektronik während in der G6 schon alleine vom Gewicht nicht viel drin sein kann?...
Moin, alle Teile sind gestern gekommen und eins kann ich vorweg sagen, dass G6 wird es auf keinen Fall! Es fühlt sich sehr billig an und der Aufpreis für nen kleinen Drehknopf am DAC ist auf keinen Fall gerechtfertigt, auch der Mikrosound ist grottig!

Jedoch bin ich mir beim GC7 sowie beim AE-5 Plus noch unschlüssig!

Beide sind, meines Empfindens, auf dem selben Level! Konnte bei dem Ausgegeben Ton sowie beim eingegeben, über das Mikro, keinen Unterschied feststellen!

Ich werde beide Geräte unabhängig für ein paar Tage testen und mich dann endgültig entscheiden, jedoch tendiere ich momentan eher zum GC7, dass aber auch nur aufgrund der Quality of Life Features... denn man kann alles analog einstellen und beim Streamen bietet es einige Vorteile.

Aber vorerst möchte ich mir vom AE und GC noch ein genaues Bild machen.

Lg und danke
 
TE
TE
G

geco1988

PC-Selbstbauer(in)
Guck mal in meine Sig :-) Hab immernoch ne X-Fi Platinum im Wohnzimmer-Sys am Laufen.

Es gibt keinen wirklichen Grund die alten Karten zu "verschrotten" sofern sie noch einwandfrei laufen.
Selbst die Treiber funzen weiterhin problemlos, nur wenn man die "Console" haben will (wie ich) muss man ein wenig Tricksen .... wenn man aber als aller letztes Packet die Console von Win7 oder 8 installiert, läuft das einwandfrei :-)
Vergiss was ich geschrieben habe! Es wird die AE5! Das GC7 ist Abschaum! :)

lg
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Körschgen

Guest
Natürlich würde eine externe "Karte" unter diesen (eingebildeten) Problemen NICHT leiden.. da haben diese Personen sogar recht, leider steckt in den Externen weniger als die hälfte der Komponenten welche die Internen aufweisen.

Eingebildet ist da gar nichts...
Hat schon seine Gründe, wieso richtige Audiohardware nicht als interne Steckkarte ausgeführt wird.
Kannst ja gerne mal Tontechniker oder Musiker dazu befragen...

PCI kann latenzvorteile bringen, die aber durch andere Faktoren wie Einstreung und co wieder relativiert werden, bzw für teuer Geld umgangen.

RME bietet auch hochwertige PCI Lösungen, die sind nicht mal besonders geschirmt, geben aber auch nur digital aus und lassen extern wandeln und verstärken.

Für geringe Latenz hat Profihardware aber mittlerweile eigene DSPs, die direkt von den DAWs angesprochen werden können.
Also hat man jetzt auch die Latenzvorteile in externen Interfaces.

Diese Latenzprobleme hat man als normaler User oder Spieler aber gar nicht, daher muss man sich hauptsächlich um gute Wandler und Fremdgeräusche Gedanken machen.
Also gleich etwas externes, das kann einem dann noch den Vorteil einer analogen Lautstärkeregelung geben, statt dem Softwarekram...

Man sollte halt anständige Hardware kaufen, statt so einen Creative Soundkarten Müll...

Ein anständiges Interface geholt und gut ist...

Eine Soundkarte braucht nicht mehr als einen anständigen DAC und evtl Verstärker für direkten Kopfhörer Betrieb.


Kleines Denksportspiel : Wenn eine (extrem leichte) Externe G6 genauso gut sein soll wie eine interne AE-5 : Warum ist die interne SoKa dann dicht an Dicht besetzt mit div. Elektronik während in der G6 schon alleine vom Gewicht nicht viel drin sein kann ?

Weil PC Futzis, besonders "Gamer", jeden Schrott kaufen...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten