Problem mit der Lan verbindung !

D-Mind

Schraubenverwechsler(in)
Erst einmal ein paar fakten :
Modem:Cisco ?
Router: D-link DIR 652
Leitung: Unitymedia 3play 100k

Also nun zu meinem problem :
Seit längerem spinnt die LAN verbindung ab und zu in unregelmäßigen abständen , aber die Wlanleitung funktioniert einwandfrei !
Ich benutze als einziger hier im haus das internet mit kabel alle anderen hier benutzen nur wlan (ca. 8 Geräte ).
manchmal läufte es mehrere Stunden ohne probleme aber manchmal habe ich das problem auch alle 5 min und zwar verlangsamt dich die internet geschwindigkeit so stark das nichts außer simples Webseiten aufrufen mehr möglich ist streams , youtube und online games und sogar speedtest funktionier einfach nicht mehr ! Es hilft dann kurz das modem und den Router neu zu starten dann funktioniert es immer kurz wieder .
An meinen Pc kann es nicht liegen da ich mir erst vorkurzen einen neuen gekauft habe und beim alten dieses problem schon da war , Meint ihr es liegt vllt am Router oder Modem das eins davon mit den vielen geräten überfordert ist ?

Update: mir ist aufgefallen dass Der Router in der Netzwerkübersicht immer wieder kurz verschwindet und wieder auftaucht !
 
Zuletzt bearbeitet:
Testweise mal ein neues Kabel testen, nach Möglichkeit eines mit vernünftiger Abschirmung.
Ausserdem auch mal die Firmware der Geräte prüfen und ggf. ein Update einspielen.
 
Habe das gleiche Problem gehabt und bin auch Unitymedia Kunde,seid einigen Tagen geht es aber wieder.:huh:

PS benutze die FritzBox von denen.
 
Könnte es sein, dass bei Euch im Netz jemand saugt? Das Problem ist dabei weniger die Bandbreite, sondern die Anzahl der ein- und ausgehenden Verbindungen. So ein Router hat idR einen nicht allzuviel Rechenpower, irgendein ein alter Arm oder Marvell steckt oft drin. Ich habe für den Dlink kurz gegoogelt und in 1 Minute nichts dazu gefunden, mehr Zeit wollte ich jetzt nicht aufwenden. Dieses kleine Prozessorchen stößt schnell an seine Grenzen beim Handling dieser Verbindungen, da ist doch einiges zu natten. Mach doch mal eine Umfrage.

Dagegen spricht natürlich, dass die anderen keine Probleme haben, aber vielleicht wird Wlan priorisiert.
 
8 Wlan-geräte + du am LAN sind echt schon an ganz schöner Happen zum arbeiten, vor allem wenn alle gleichzeitig surfen. WÜrde mir auch mal n anderes Lan-Kabel besorgen und damit testen.
 
Eigentlich sind immer so 3-4 nur im wlan aber es können auch nal 8 werden meinte ich . Ich werde demnächst mal unitymedia kontaktieren und mal fragen ob die da was machen können es kann ja nicht sein das ich die 100 k Leitung nur gefühlt alle 100 sek hab und dann kein internet
 
So ein Router hat idR einen nicht allzuviel Rechenpower, irgendein ein alter Arm oder Marvell steckt oft drin. Ich habe für den Dlink kurz gegoogelt und in 1 Minute nichts dazu gefunden, mehr Zeit wollte ich jetzt nicht aufwenden. Dieses kleine Prozessorchen stößt schnell an seine Grenzen beim Handling dieser Verbindungen, da ist doch einiges zu natten.

die "Rechenleistung" dieses Routers reicht natürlich aus für seine Verbindung (100k), Wlan läuft ja und das scheinbar schon länger.

D-link DIR 652 Rev. A1 --> Ubicom SoC ~475/500MHz (bei diesem Modell sind WAN und Lan physisch unterschiedlich)
D-link DIR 652 Rev. B1 --> Atheros SoC 533MHz (bei diesem Modell sind WAN und Lan komplett von Atheros)

kann durchaus sein, dass der integrierte GB-Lan Switch Richtung Materialermüdung schwächelt oder die Firmware veraltet ist. Zuerst mal versuchen ein Firmwareupdate zu flashen.
Wichtig: dabei den Router
1. vom Kabelmodem trennen und
2. Wlan temporär deaktivieren,

nicht dass das Teil in seiner aktuellen Instabilität unter Last läuft und während des Firmwareupdates abschmiert, ggfs. könntest du noch über den Emergency Room flashen, da in diesem Modus die Firmware noch nicht gemounted ist und keinerlei Last erzeugt wird.

Da im Emergency Room jedoch DHCP nicht verfügbar ist musst du natürlich temporär deinem PC eine feste IP zuteilen die im Adressraum des Dlink liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe meinen D-Link Router von Unitymedia sofort ausgetauscht da er nicht mal mit aktueller Firmware die volle Bandbreite einer 100bit Leitung nutzen konnte.

Oftmals sind es ganz banale Dinge die Stören.
Bei meinem Bruder zb:

Als er seine Hardware von UM bekam haben wir alles eingerichtet,dabei vorher den Alten Router ect ausgemacht.
Für das W-lan hat er den gleichen Namen und Passwort für den Neuen Router genommen.
Alles lief soweit,nur sein Handy(Galxy S3) verlor immer die Verbindung zum W-Lan.

Das Problem konnten wir lösen indem wir ein neuen Namen für das W-lan und ein anderes Passwort vergeben hatten.

Mein S3 und das von meinem Vater machten aber keine Probleme:huh:
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück