• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Problem: LG 27GL850-B "schaltet sich ab"

Papayaafruit

Kabelverknoter(in)
Hallo Zusammen,

ich habe mir vor 2 Tagen den LG 27GL850-B zugelegt. Außerdem konnte ich eine 3060ti ergattern und habe damit meine R9 290 in den Ruhestand geschickt. Damit wollte von 1080p 60 Hz auf 1440p 144 Hz wechseln.

Treiber wurden ordnungsgemäß entfernt und auch die Aktuellen wieder neu installiert.

LG Monitor über DisplayPort angeschlossen.
Ein weiterer Monitor über HDMI.

Weiteres System: (nichts übertaktet)
Intel i7 4790K
Gskill DDR3 2400
Bequiet Straight Power 10 E10-CM 500W
Crucial 250GB Sata SSD

Allerdings tritt jetzt folgendes Problem unregelmäßig auf:

Das Bild wird plötzlich mit rosa? -weißen streifen überzogen und wird dann Schwarz.
Der Bildschirm wird dann auch nicht mehr erkannt und Windows legt alles sofort auf den 2. Bildschirm. Auch in den Anzeigeeinstellungen ist der LG nichtmehr zu sehen.
Außerdem ist der LG-Monitor dann "aus"? Er lässt sich damit nichtmehr über den Butten an der Unterseite anschalten, sondern ich muss das Stromkabel trennen und wieder einstecken. Quasi wie wenn er sich "aufgehängt" hätte. Habe hier auch schon versucht das DisplayPort-Kabel zu trennen und wieder einzustecken allerdings ohne Erfolg. Man muss ihn immer wieder vom Strom trennen und wieder verbinden um ihn wieder an zu bekommen.

Nach dem Anschalten funktioniert der Monitor wieder wie ganz normal mit allen Funktionalitäten.

Das Problem trat bis jetzt nur in Rainbow 6: Siege auf. Alle anderen getesteten Spiele funktionierten tadellos.

Habt Ihr Ideen was das sein könnte?

Liegt das am DisplayPort-Kabel? Ist das Netzteil des Monitors defekt?

Der Monitor wurde btw von Amazon-Warehouse gekauft und zeigt schon 831 Betriebsstunden an in der Info.
 
Zuletzt bearbeitet:

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Würde ich zurück schicken, da er ja anscheinend aufgrund dieses Problems ein Rückläufer war.
Ansonsten mit Amazon oder LG Kontakt aufnehmen zwecks Umtausch oder Reparatur.
 
TE
P

Papayaafruit

Kabelverknoter(in)
Das habe ich mir auch schon überlegt. Ich bin mir nur unsicher ob die Fehlerquelle nicht die 3060 Ti ist.

Ich habe eben das Gefühl, dass der Fehler nur bei Hohen FPS in recht anspruchsvollen Spielen auftritt
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Teste es doch mit deinem anderen Monitor gegen.
Stell mit DSR WQHD oder UHD ein und probier ob der gleiche Fehler kommt.
 
TE
P

Papayaafruit

Kabelverknoter(in)
Danke für eure Ideen. Werde ich mal versuchen. Das testen ist nur mühsam, da der Fehler manchmal 4 Stunden lang nicht auftritt und dann doch wieder 2 mal innerhalb von 10 Minuten


Mich macht dieser Fehler aber auch so stutzig. Dass der Monitor quasi in einen "Blackscreen-Freeze" geht und sich nichtmehr anschalten lässt ohne ihn vom Strom zu nehmen, kann doch fast kein Problem mit der Grafikkarte sein oder?
Mir scheint es so, als würde sich der interne Controller des Monitors aufhängen und dann nichtmehr registrieren, dass man ihn anschalten möchte.
 
TE
P

Papayaafruit

Kabelverknoter(in)
So ich melde mich mal wieder mit einem Update.

Mir ist noch aufgefallen, dass seitdem die Nvidia-Graka drin ist, mein Mainboard(Asus, AMI) 4 x kurz piepst.
Laut Google Suche ist damit der "System-Timer" ausgefallen. Also Batterie getauscht (obwohl ich diese bereits vor einem Monat schonmal erneuert hatte). Piepsen tritt immer noch auf. Und der Fehler mit dem Monitor ist weiterhin da.

Als nächstes habe ich die Nvidida rausgeworfen und meine alte Radeon Graka wieder rein.
In Rainbow 6:Siege alle settings auf Low damit ich bei gleicher Auflösung ebenso hohe Framerates erreiche wie bei der Nvidia. Fehler trat bis jetzt noch nicht auf.
Ich werde es heute nochmal probieren und schauen ob sich noch was rührt.

Wenn sich wirklich nichts mehr tut, dann liegt es Vermutlich an der Nvidia.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Zum Piepsen:
 
Oben Unten