Powerlimits Intel 13th Gen

guidobaldo21

Schraubenverwechsler(in)
Guten Abend liebe PCGH ler,

Ich bin gerade dabei einen neuen PC ( Mainboard , CPU und Ram ) zusammenzustellen. Es soll mindestens ein Intel der 13th Generation werden .
Ich habe den 13600k eigentlich schon "auserwählt " allerdings machen mir die potentiellen Temperaturen ein bisschen Sorgen, da ich bisher nur "65 Watt" CPUs hatte (i7 6700 / i7 8700 / i9 9900) und diese sich relativ gut mit einem Dark Rock Pro 3 oder einem Noctua d15s bändigen ließen. Beim Gaming hatte ich eigentlich nie mehr als 70 Grad . Bei den aktuellen Generationen 13/14 sollen ja bei oben genannten Kühlern 90+ Grad eher der Normalfall sein.
Ich werde den PC ausschließlich für Gaming nutzen und brauche in etwa die Leistung des 13600k.
Die PLs sind ja bekanntermaßen pl1 125 und pl2 181 Watt.

Jetz habe ich gelesen dass beispielsweise ein i7 13700k bei einer auf 125w reduziertem TDP im Leistunsranking "besser" oder gleich "gut" wie ein 13600k bei 181 TDP performt.

[ Hier weiter unten im Artikel :]

https://www.computerbase.de/2022-10/intel-core-i9-13900k-i7-13700-i5-13600k-test/2/

Meine Fragen hier wären :

1. Kann man dieses Leistungsranking so auf Gaming übertragen? Es sind leider nur Anwendungen wie Cinebench etc aufgeführt.

2. Bleibt ein 13700k dann bei 125w TDP kühler als ein 13600k bei 181w TDP ? (Bei gleicher oder höherer Leistung)
oder ist das ein genereller Denkfehler meinerseits.


Vielen Dank für Eure Hilfe!
Liebe Grüße
Guido
 

Anhänge

  • Screenshot_20231128_214816_Chrome.jpg
    Screenshot_20231128_214816_Chrome.jpg
    354,3 KB · Aufrufe: 34
1. Kann man dieses Leistungsranking so auf Gaming übertragen?
Nein.
In Spielen ist es fast immer völlig egal ob die CPU 120 oder 180 oder 300W ziehen darf - da sie es sowieso nicht tut.
Cinebench ist ein synthetischer Benchmark der die CPU auf allen kernen sehr startk belastet - da zieht sie natürlich was geht. In Spielen ist es sehr selten dass die CPU auf vielen kernen stark belastet wird - entsprechend ist der Verbrauch/Abwärme auch viel geringer. Ein 13600K wird beim spielen nur selten über 100W kommen - entsprechend ist die Performance egal ob du ihm 100 oder 180W erlaubst nahezu gleich.

Hier kannste dir das am Beispiel eines 12900K ansehen:

In Spielen ist die Leistung egal ob 125 oder 250W erlaubt praktisch gleich. Je höher die Auflösung wird, desto stärker der Effekt (da die GPU stärker limitiert und die CPU unwichtiger wird).

Bleibt ein 13700k dann bei 125w TDP kühler als ein 13600k bei 181w TDP
Natürlich. Der 13600K und der 13700K (und der 13900K) sind physikalisch die gleichen Chips - nur mit verschiedenen Zahlen von freigeschalteten Kernen und Taktraten. Es ist (fast) völlig egal welche der CPUs du benutzt, sie werden bei voller Auslastung (siehe 1.) und gleicher Kühlung auch gleich warm werden wenn die erlaubte TDP die gleiche ist.
Das "fast" deswegen, weil CPUs mit mehr Kernen unter Vollast etwas leichter zu kühlen sind weil die Abwärme auf einer größeren Fläche verteilt auftritt.
 
Hey Einwegkartoffel,

Ja ich habe gelesen dass die aktuellen AMD CPUs sehr gut und effizient fürs Gaming sind. Ich hatte bisher noch keine AMD CPU verbaut und bei den Intels samt Plattformen hatte ich noch nie irgendwelche Probleme was die Stabilität des Systems angeht o.ä. , deshalb würde ich gerne bei Intel bleiben. Da kenne ich mich wenigstens ein bisschen aus ..?
Es soll ein 13600k auf z790 mit DDR 5 5600 - 6400 und nem noctua d15s werden. ( eine aio wakü scheue ich auch da ich relativ faul bin und kB auf Wartung etc habe )
Eine K CPU will ich eigentlich nur deshalb, weil ich dann mit nem z Chipsatz mehr Anpassungsmöglichkeiten habe , sonst hätte ich zB ja auch einfach nen 13600 non K nehmen können, welcher wohl "kühler" laufen würde.
Bei AMD samt Mainboard, Kühler, RAM müsste ich mich erst wieder schlau machen was da alles zusammen passt und der Preis ist für mich nicht der wichtigste Faktor.

LG
 
Hab selbst nen 13600KF. Kann ich persönlich empfehlen. Im Gaming sehr gut dabei und auch bei Anwendungen (dank der ECores) zu gebrauchen.

Und wie schon weiter oben gesagt wurde: beim daddeln sehe ich sehr oft Verbräuche unter 100W, kaum mal drüber und wenn sind das kurzzeitige Spitzen...

Gruß
 
Hab selbst nen 13600KF. Kann ich persönlich empfehlen. Im Gaming sehr gut dabei und auch bei Anwendungen (dank der ECores) zu gebrauchen.

Und wie schon weiter oben gesagt wurde: beim daddeln sehe ich sehr oft Verbräuche unter 100W, kaum mal drüber und wenn sind das kurzzeitige Spitzen...

Gruß
Moin Facehugger,

Darf ich fragen was Du für ein Board / welchen Kühler du benutzt und wie die Temperaturen bei Dir beim zocken aussehen?

LG
 
Eine K CPU will ich eigentlich nur deshalb, weil ich dann mit nem z Chipsatz mehr Anpassungsmöglichkeiten habe , sonst hätte ich zB ja auch einfach nen 13600 non K nehmen können, welcher wohl "kühler" laufen würde.
Den i5-13600 würde ich niemals empfehlen oder kaufen, weil sich dahinter Alder Lake, nicht Raptor Lake versteckt. Richtig gelesen, im non-K-Modell werkeln Golden-Cove-Kerne, die mitunter bis zu 20 Prozetn langsamer sein können, als die Raptor-Cove-Kerne in den richtigen Raptor-Lake-CPUs. Wenn du wirklich die 13. Core-Generation haben möchtest, dann musst du mindestens den i5-13600K(F) kaufen, ansonsten bekommst du nur alten Schrott mit neuer Ziffer drauf.

Ein 13600K ist überdies zu empfehlen, ein guter Allrounder, hohe Leistung, relativ effizient. Ein 7800X3D wischt mit dem den Boden auf, aber ist auch entsprechend teuer in der Anschaffung. Musst du wissen =)
 
Den i5-13600 würde ich niemals empfehlen oder kaufen, weil sich dahinter Alder Lake, nicht Raptor Lake versteckt. Richtig gelesen, im non-K-Modell werkeln Golden-Cove-Kerne, die mitunter bis zu 20 Prozetn langsamer sein können, als die Raptor-Cove-Kerne in den richtigen Raptor-Lake-CPUs. Wenn du wirklich die 13. Core-Generation haben möchtest, dann musst du mindestens den i5-13600K(F) kaufen, ansonsten bekommst du nur alten Schrott mit neuer Ziffer drauf.

Ein 13600K ist überdies zu empfehlen, ein guter Allrounder, hohe Leistung, relativ effizient. Ein 7800X3D wischt mit dem den Boden auf, aber ist auch entsprechend teuer in der Anschaffung. Musst du wissen =)
Hallo Dave ,

Ja stimmt da war ja was...mit den verschiedenen Cove Architektur dingens ?
Hatte gedacht dass es nur den 13400f und den 13500 betrifft aber danke nochmal.
Ursprünglich wollte ich im Sommer ein neues System starten und es sollte ein 12700k werden aber da der 13600k beim gaming diesen übertrifft ( gerade die 1%lows sind für mich von Bedeutung , da ich hoffe das stuttering im Vergleich zu meinem noch aktuellen i9 9900 in den Griff zu bekommen) hab ich mich auf diesen festgelegt.


Danke! Und liebe Grüße!
 
Hallo Guido

Mein Threadripper 1920 wird seit Jahren mit dem Dark Rock pro gekühlt und das bei durchaus längerer Volllast. Da liegen die 180w TDP an und hinten wird sehr viel warme Luft produziert.

Da sehe ich für die Kühlung insbesondere beim Gaming, so wie die anderen hier, keine Probleme.

Gruß Andreas
 
Hallo Guido

Mein Threadripper 1920 wird seit Jahren mit dem Dark Rock pro gekühlt und das bei durchaus längerer Volllast. Da liegen die 180w TDP an und hinten wird sehr viel warme Luft produziert.

Da sehe ich für die Kühlung insbesondere beim Gaming, so wie die anderen hier, keine Probleme.

Gruß Andreas
Hi Andreas,

Danke für Dein Feedback!
Ja ich hoffe einfach mal auf relativ moderate Temperaturen. Man kann ja auch noch mit diversen "Schnick Schnack" ala Contact Frame , undervolting etc . eventuell nachbessern.
LG
Guido
 
Moin Facehugger,

Darf ich fragen was Du für ein Board / welchen Kühler du benutzt und wie die Temperaturen bei Dir beim zocken aussehen?

LG
Das solltest du eigentlich unter seinem Text sehen können:
Board: MSI Pro Z790-A Wifi CPU: i5-13600k Freezer: Brocken 3 White GPU: Palit RTX4090 GameRock RAM: Corsair Dominator 32GB 3600Mhz Tower: Be Quiet! 500DX White Netzteil: Corsair HX1200 SSD's: Crucial P2 1TB/Crucial P3 4TB
Ich z.B. betreibe meinen 13600k mit Standarttakt auf 1,195V. Der Peerless Assassin 120 SE (dessen Lüfter) ist auf 1000 U/min. eingestellt und hat bei mir noch keine 70 Grad gesehen. Bin da vollkommen zufrieden mit.
 
Das solltest du eigentlich unter seinem Text sehen können:
Board: MSI Pro Z790-A Wifi CPU: i5-13600k Freezer: Brocken 3 White GPU: Palit RTX4090 GameRock RAM: Corsair Dominator 32GB 3600Mhz Tower: Be Quiet! 500DX White Netzteil: Corsair HX1200 SSD's: Crucial P2 1TB/Crucial P3 4TB
Ich z.B. betreibe meinen 13600k mit Standarttakt auf 1,195V. Der Peerless Assassin 120 SE (dessen Lüfter) ist auf 1000 U/min. eingestellt und hat bei mir noch keine 70 Grad gesehen. Bin da vollkommen zufrieden mit.
Oh stimmt ;) thx .

Super , danke Dir , das hört sich sehr gut an mit den 70Grad . Damit wäre ich vollends zufrieden.
LG
 
Zurück