• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Pr0t0type

PC-Selbstbauer(in)
Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Hallo allerseits!


Ich melde mich, da ich gerade meinen alten Phenom II x6 1055T auf übertaktet habe. Er läuft jetzt seit 4 Stunden Prime95 stabil, im Idle hab ich laut CoreTemp 24° C nach 4 Stunden Prime95 bis maximal 44° C. wär super wenn mir jemand dazu Feedback geben könnte ob ich da alles richtig gemacht habe und so das Teil so im Dauerbetrieb verwenden kann :D

Hier mal der CPU-Z Screen:
CPU.PNG
Und hier die Einstellungen im Motherboard:
Foto 26.05.15 18 24 08.jpgFoto 26.05.15 18 23 51.jpg

MFG,
Pr0t0type
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

nun ich würde sagen das geht so
Übertakte jetzt noch die NB auf min 2400
Die gehen je nach Kühlung bis 3000
Di max temp ist bei 62°c
Was der digi sensor angibt.
Auch abhängig wie gut das mainboard ist.
 
TE
P

Pr0t0type

PC-Selbstbauer(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Super, dass das gleichso halbwegs passt :D

NB mach ich noch rauf, darf ich bei der Gelegenheit auf fragen was das bringt?

Motherboard hab ich ein Crosshair IV Formula, also glaub ich sollte passen.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

das bringt unter Umständen mehr FPS
Und ein flüssigeres Gefühl am System
Der HT sollte aber möglichst bei 2000 bleiben
 

clarkathome

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Hay hatte früher auch einen PII X6 1100T war auch super zufrieden bis zum Ende.

Die Cpu lief am Ende mit 4Ghz Core und 2,8 Ghz NB.

War eine super Leistungssteigerung und bin nur wegen Spaßgründen zu einem i7 4790K gewechselt.

Hier mein damaliger Forum Link:

http://extreme.pcgameshardware.de/overclocking/248057-phenom-ii-x6-4-ghz-wie-lange-noch.html

Bitte beachten, der HT-Link-Speed hat bei Übertaktung zu unreproduzierten Bluescreens geführt.
-> Besser nicht übertakten bringt auch keine Mehrleistung
 

Eckaat

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Was ist das denn für eine Kühlung? H2O? Im ersten Moment war ich versucht zu behaupten dass 24°C im Idle bei einem X6 unmöglich sind... und 44°C bei knapp 1,4V vcore unter Last auch.
 

Norkzlam

Freizeitschrauber(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Die Temperatursensoren bei den Phenoms sind schrott. Die reale Temperatur dürfte höher liegen, trotzdem sollte da noch alles im Rahmen sein.
 
TE
P

Pr0t0type

PC-Selbstbauer(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Mehr FPS ist immer gut, vermute aber das in gut jedem Spiel meine 470 blockiert. Warte eh nur mehr die nächste Generation ab und schlag dann gleich richtig zu, bis dahin muss das jetztige noch herhalten :D

Kühler hab ich einen Skythe Mugen 2 Rev.B @ 1500rpm und ein gut belüftetes Gehäuse (6 Lüfter 4x14cm 2x12cm so viel ich mich erinnere).

Hab jetzt nach The Witcher 3 folgende Temperaturen. Sieht so aus als müsste ich die im Reiter "Temperatures" nehmen, die in Cores scheinen Mist zu sein.
Unbenannt.PNG
 

Eckaat

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Scheint so als hast Du da eher einen Kühlschrank als ein Gehäuse konstruiert :)

Faszinierend, aber scheinbar sind die 43°C wirklich das Maximum unter Last. Glückwunsch, das hätt ich bei meinem FX-8120 auch gern.
 
TE
P

Pr0t0type

PC-Selbstbauer(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Freut zu hören, der Skythe scheint seine Arbeit zu verstehen. Hab CPU/NB jetzt auf 2500MHz erhöht und ist glaube stabil, werd aber auf jeden Fall nochmal Prime95 drüber laufen lassen :D

Vielen Dank für eine Beratung mal wieder!
 

maCque

Freizeitschrauber(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Kannst du auf jedenfall so lassen, Temps, Spannung usw. sind im Rahmen. Wenn es nach der Anpassung der NB auch so läuft (Prime stable), kannst du dir weiteres Testen wohl sparen. Sollten später noch Probleme auftauchen, kann man immernoch reagieren.
P.S.: Wenn du so zufrieden bist, ist es ja prima! =) Es sei aber angemerkt, es wäre ne ganze Ecke mehr möglich. Aber dann musst du auch mehr Arbeit in die Testerei usw. reinstecken ;)
 

der-andyman

Software-Overclocker(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

nun ich würde sagen das geht so
Übertakte jetzt noch die NB auf min 2400
Die gehen je nach Kühlung bis 3000
Di max temp ist bei 62°c
Was der digi sensor angibt.
Auch abhängig wie gut das mainboard ist.

Hi, ich will meiner CPU jetzt auch etwas die sporen geben und dabei ist mir dein Beitrag aufgefallen.
Was meinst du mit den 62°C? Ist das die Max Temp der NB, bevor er throttelt? Weil ich habe meine NB derzeit unter WaKü und das dürfte passen :D

Wie hoch kann man da mit der Spannung gehen mit der NB?
 

freezy94

BIOS-Overclocker(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

62°C ist die von AMD angegebene max. T-Case-Temperatur (die Temperatur die beim TE ca. 42°C erreicht).
Mir ist nicht bekannt, dass die NB einen Temperaturfühler hat.

Die Sensorik der Phenom II (und auch noch heutigen AMD-Chips) ist leider totaler Müll.
Damals hat man gesagt, dass man ca. 10-14 Grad draufschlagen soll damit man ein realistischen Wert hat - mein Phenom II x6 1100T hatte aber vergleichsweise gute Sensorik und kam u.a. nicht wirklich unter 30 Grad im Idle (was übrigens nahezu unmöglich ist).
 

der-andyman

Software-Overclocker(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Also ich habe die northbridge unter den Temperaturen in aida64... Sie liegt wohl bei 49 Grad oder so...

Und was sagst du zu der Spannung? Wie hoch ist für den Alltag annehmbar?
 
TE
P

Pr0t0type

PC-Selbstbauer(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

@maCque
Die 2500MHz auf der NB sind bei mir Prime stable (Hab gleichmal über nacht 7 Stunden rennen lassen :ugly:).
Klar ist mehr drinnen (sieht man sogar in deiner Signatur, aber das lass ich mal während ich nicht zu viel Zeit zum testen mal, die 4GHz Grenze regt schon an sie zu knacken. Werd euch über weitere Ereignisse berichten, vielen dank nochmal für die Erklärung und Aushilfe!

@der-andyman
NB ist bei mir teilweise sogar auf 62° C, hab die kühler mal hoher gedreht, aber glaube es sollte trotzdem passt!
 

freezy94

BIOS-Overclocker(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Für das OC benötigt man ein ordentliches Board mit ordentlichem Phasendesign sonst geben die Spannungswandler schnell nach und throttlen die CPU.
Ich empfinde 1.475 Volt als Maximum für 24/7, besser 1.450 Volt unter Luft.
 

der-andyman

Software-Overclocker(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Ok, danke. Also du meinst jetzt die NB Spannung mit 1,45? Oder cpu?
 

maCque

Freizeitschrauber(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Ich denke freezy94 redet von der NB Spannung, jedenfalls wären das die Spannungsgrenzen die ich auch empfehlen würde, ein gutes Board und richtiger Luftzug im Gehäuse vorausgesetzt. Wichtig ist das du hier (falls du Änderungen vornimmst im BIOS) nicht die Motherboard NB Spannung änderst sondern die NB CPU Spannung.

7h Prime Stable würden mir persönlich auch reichen, sollte im Alltag also passen. Wie schon gesagt worden ist, hat die NB in der CPU keine eigenen Sensoren. Die ausgelesene Temperatur kommt also vom Board und nicht von der CPU. Auch hier ist nicht gesagt, das das Board über einen Northbridge Sensor verfügt, manchmal sind das nur "Regelwerte" die das Board für interne Einstellungen oder Lüftersteuerungen nutzt.
Soll heißen, den Wert kannst du ignorieren, er sagt erstmal nichts aus was du verwerten kannst.

Zu den AMD Sensoren wurde ja bereits was gesagt, aber für dich ist das insofern unwichtig aktuell, weil du weit unter dem Maximum bist, selbst wenn wir dir eine sehr große Ungenauigkeit von +15 °C geben würden, was unter Volllast in den seltensten Fällen der Fall ist.

Viel Spaß mit dem kleinen Leistungsplus (y) =)
 

der-andyman

Software-Overclocker(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Die CPU hat eine NB und das Mainboard hat auch eine NB?? Ich schnalle das gar nicht mehr -.-
 

maCque

Freizeitschrauber(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Ganz genau so ist es. Früher hat die MB NB die Aufgaben gemacht, die bei den Phenoms dann in der CPU selbst steckte. Daher heißt die wahrscheinlich auch CPU NB, weil sie den Speichercontroler enthält der nicht mehr von der MB NB (zumindest nicht primär) bereitgestellt wird.

In einem Phenom übernimmt die CPU NB z.B. die Speicherverwaltung (RAM), während die MB NB z.B. mit deinen PCI Geräten kommuniziert.
 

marvinj

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Scheint so als hast Du da eher einen Kühlschrank als ein Gehäuse konstruiert :)

Faszinierend, aber scheinbar sind die 43°C wirklich das Maximum unter Last. Glückwunsch, das hätt ich bei meinem FX-8120 auch gern.

Mein Luftverbrennender FX hat auch solche Temps in Windows. Kompletter Humbug. Im BIOS werden die besser ausgelesen, da gibts nen Tool bei mir für, was halbwegs glaubwürdig erscheint :nicken:
 

DeWalter

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Hallo erstmal ,
ich entschuldige mich schonmal falls ich hier in den falschen Thread schreibe.

seit einigen Wochen (ca.2-3) habe ich das Problem das mein PC hin und wiedereinfach ausgeht(kein bluescreen ! nix ! einfach aus! ). Meine erste Vermutung war mein Netzteil. Was sich aber erübrigt hat , da ich mir vor 3 Tagen mein neues NT eingebaut habe. Da aber das Problem weiter hin besteht vermute ich das meine CPU zu warm wird.
CPU : AMD FX 4170

Hier noch ein Screenshot von CoreTemp und Speedfan :
Gyazo - 173363ede7d17b77e0bcaccfa99dec7f.png
Die Temperaturen sind im normal Betrieb ohne viele Programme (max.5) offen.

Ich muss aber noch erwähnen , das mein PC nicht nur bei Games abschmiert ,sondern auch bei "normalen" Anwendungen . Beispiele hierfür sind : MS Word/PP , Youtube , oder TS.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen ! Weil das ist ganz bestimmt nicht gesund auf die dauer

Ich bedanke mich schonmal im vorraus !

MfG DeWalter
 
Zuletzt bearbeitet:

freezy94

BIOS-Overclocker(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Hallo erstmal ,
ich entschuldige mich schonmal falls ich hier in den falschen Thread schreibe.

seit einigen Wochen (ca.2-3) habe ich das Problem das mein PC hin und wiedereinfach ausgeht(kein bluescreen ! nix ! einfach aus! ). Meine erste Vermutung war mein Netzteil. Was sich aber erübrigt hat , da ich mir vor 3 Tagen mein neues NT eingebaut habe. Da aber das Problem weiter hin besteht vermute ich das meine CPU zu warm wird.
CPU : AMD FX 4170

Hier noch ein Screenshot von CoreTemp und Speedfan :
Gyazo - 173363ede7d17b77e0bcaccfa99dec7f.png
Die Temperaturen sind im normal Betrieb ohne viele Programme (max.5) offen.

Ich muss aber noch erwähnen , das mein PC nicht nur bei Games abschmiert ,sondern auch bei "normalen" Anwendungen . Beispiele hierfür sind : MS Word/PP , Youtube , oder TS.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen ! Weil das ist ganz bestimmt nicht gesund auf die dauer

Ich bedanke mich schonmal im vorraus !

MfG DeWalter

Bitte eröffne hierzu einen eigenen Thread im richtigen Unterforum.
Vorstellen könnte ich mir noch dass das Board einen weg hat aber mach hierzu bitte wie oben genannt deinen eigenen Thread auf, der dient später auch um Leuten zu helfen die ähnliche Probleme haben (Google-Suche, etc.).
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Nun die 62°c bezogen sich auf die CPU temp
Die NB temp gibs nicht, das mainbaord hat aber einen aux sensor (die meisten ) das ist der chipsatz dieser sollte möglichts kühl bleiben
Wenn man die NB CPu spannung anhebt steigen auch die CPU temp an.
maximal sollte diese bei 1,3v liegen Normal sind es 1,15v
Die HT werte nimals erhöhen 1,1v unter NB bei periphals zu finden.
Spannung aber als HT Sortiert
Wenn es ein gutes uefi bios ist.
ich belasse diese auf auto. daher iste s ja besser den HT wert auf 10 zu belassen

Bei intel macht Die CPu auch eine anbindung des rams mit nen Bus
qpi genannt dieser talktet syncron mit dem CPu takt.
Daher hat intel von haus aus schnelleren Ram zugriff. daher Fühlen sich Intel Systeme recht Flott an
Steigert man bei nen FX system ebenfalls die Ram anbindung merkt man kein unterschied mehr zum intel.
Lösung
bsp
bei gigabyte uefi
Unter vcore CPu spannung
LLC auf Extreme (dann wird die spannung erhöht bei last
NB auf 1,175 und höher wenn nötig
andere Spannungen immer auf auto
Die meisten sind mainboard Spannungen und können jegliche Peripherie schädigen.

Wichtig ist auch ei Netzteil das die leistung schafft
mein OCZ 600w kommt mit meine OC nicht mehr mit maxed 43A und ab 1,375 vcore (geht bis 1,45v Steigt mein netzteil aus.BSOD oder aus )
Lösung dazu ein Stärkeres netzteil das min 50A kann

ich habe jetzt 2 HDD mehr drin das war der Genickbruch
4GHz liefen vorher Stabil mit 2600NB takt
 

gridderGER

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Hallo "Pr0t0type "!

Danke,dass du dir die Mühe gemacht hast,Bilder von deinem Bios mit hochzuladen.Ist dein Mainboard auf dem möglichst aktuellsten Stand aktualisiert/geflasht wurden? Ich besitze auch bis heute einen AMD Phenom2 X6 1055T,nur dass er für die meisten täglichen Aufgaben mit Standard-Takt und mit nur 4 aktiven Kernen im Betrieb ist. Das "Crosshair IV-Mainboard" bietet anscheinend eine ganze Menge an Einstellungsmöglichkeiten. Für die "Profi`s" ist das gut,für "Anfänger" eher ungeeignet.

Ich kann dir nur zum Vergleich meine Bios-Einstellungen übermitteln, die bisher problemlos bei meinem Gigabyte-Board standardmäßig funktionieren und eventuell bei dir etwas "Abwärme" reduzieren können.

Meine Bios-Einstellungen vom GA-970A-UD3

Die System CPU-PPL-Voltage,bei dir CPU VDDA-Voltage,kannst du auf 2.450V einstellen.
DRAM-Spannung auf 1,500V
NB-Spannung reduzieren auf 1,095V
HT-Link-Voltage von 1.200V redzieren auf 1.095V
NB/PCIe/PPL-Voltag auf 1.800V
CPU-NB-Spannung,bei mir [normal],auf standardmäßige 1.15V

Spread Spectrum und interne Funktionen zum "Übertakten" besser ausschalten und manuell probieren!
Siehe Load-Line Calibration.Diese Funktion heizt die Spannungswandler bei zu hoher/grober Einstellung auf!
Besser wenn möglich ohne damit arbeiten.

Die restlichen Werte bei dir,müsstes du mit deinem Mainboard-Handbuch abgleichen,da die Namen im Bios,bei jedem Hersteller anders heißen bzw. geschrieben stehen.Die auto. Standard-Werte sind nicht immer die Besten und zum Teil auch zu hoch angelegt.Deshalb immer die Werte manuell einstellen,damit das Mainboard nicht unnötig viel "Saft" aus dem Netzteil zieht. Eventuell können dir die Anderen mit dem selben Mainboard wie du genauere Hilfestellung geben,welchen Werte bei ihnen bisher so geläufig sind.

Ansonsten reichen kurze "Stabi`s" mit "Cinnebench" aus,um die grobe Stabilität zu gewährleisten,damit deine CPU/Mainboard, nicht zu stark strapaziert und in Mitleidenschaft genommen wird. Alles andere liegt bei dir selbst."

Die CPU-NB-Ratio,berechnest du am Besten mit der Formel:RAM-Takt in Mhz x 3=effektiver CPU-NB-Takt.
Die Bandbreite des RAM`s wird dadurch besser ins System angebunden und ausgenutzt.Also 1333:2 x3=CPU-NB-Takt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
P

Pr0t0type

PC-Selbstbauer(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Vielen Dank für deinen ausführlichen Post und deine Einstellungen ich werd im laufe der Woche testen was ich noch geschafft hab. Zu deiner Frage das Board ist aber auf neuestem Stand.

Ja wie du sagts nicht unbedicht für Anfänger, ich merke selbst dass das Crosshair IV nicht so toll ist was Erklärungen und Umfang der Einstellungen angeht. Ich denke du verwendest Cool 'n Quiet, sodass sich die Kerne automatisch hinunter takten bzw. ausschalten wenn sie nicht gebraucht werden. Das lässt jedoch das Crosshair leider bei angepassten Einstellungen nicht aktivieren.

1333/2*3 = 1999,5 | Laut Vorpost sollte ich es höher stellen ist derzeit auf 2500MHz, meine auch dass es auf 2500MHz etwas flotter von statten geht :D
 

maCque

Freizeitschrauber(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Er meinte damit sicher die Standardeinstellungen, von denen hast du dich ja inzwischen verabschieded und das ist auch nicht verkehrt, denn die Stabilität scheint ja gegeben zu sein ;)

Wenn du nun den umgedrehten Weg mit Spannungsreduzierungen gehen möchstest, solltest du dir genau angucken welche Spannungen du da änderst und schauen wie sich das Senken jeder einzelnen Spannung auf deine Stabilität auswirkt. Meines Erachtens nach ist ein Absenken der Spannungen welche aktuell nicht OC relevent sind nicht nötig, aber das liegt ja bei dir =)
 

der-andyman

Software-Overclocker(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Also, ich habe jetzt mal geschaut, meine CPU NB hatte eine Spannung von 1,1 Volt, die "normale" NB hat standard 1,145 Volt.

Jetzt habe ich die CPU NB Spannung auf 1,1250 Volt erhöht und die Frequenz auf 2,4 GHz, bisher läuft es :)

PS: hier mal die Daten aus meinem UEFI, mein HT ist standard leider irgendwie auf 1,21 Volt und selbst manuell kann ich da nicht drunter!!

20150529_212734.jpg20150529_212755.jpg20150529_212807.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

gridderGER

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Also, ich habe jetzt mal geschaut, meine CPU NB hatte eine Spannung von 1,1 Volt, die "normale" NB hat standard 1,145 Volt.

Jetzt habe ich die CPU NB Spannung auf 1,1250 Volt erhöht und die Frequenz auf 2,4 GHz, bisher läuft es :)

PS: hier mal die Daten aus meinem UEFI, mein HT ist standard leider irgendwie auf 1,21 Volt und selbst manuell kann ich da nicht drunter!!

Anhang anzeigen 828444Anhang anzeigen 828445Anhang anzeigen 828446


Meine Werte sind die,die ich von meinen früheren MSI 870A-G54 AM3-Board zu meinem jetzigen Board übernommen habe.Die Werte waren standardmäßig schon sehr niedrig und lassen sich problemlos als Referenzwerte übernehmen.Von denen aus wird dann übertaktet bzw. Stück für Stück leicht angehoben.

Andy! Schalte bei dir Spead Spectrum im Bios aus bitte! Aktives Spead Spectrum beeinflusst beim Übertakten die Signal-Reinheit.(Bild1)

Bei Bild 2: Stelle bitte deine Werte manuell fest! Dein Mainboard erhöht sonst unnötig die eigenen Spannungen,wenn du diese nicht begrenzt!

Du kannst problemlos meine Werte mit übernehmen und von diesen Standardwerten dann Schritt für Schritt übertakten.
Die System CPU-PPL-Voltage,bei dir CPU VDDA-Voltage,kannst du auf 2.450V einstellen.

NB-Spannung reduzieren auf 1,095V
HT-Link-Voltage von 1.200V redzieren auf 1.095V
NB/PCIe/PPL-Voltag auf 1.800V
CPU-NB-Spannung,bei mir [normal],auf standardmäßige 1.15V

Ansonsten reicht es zu,in den meisten Fällen erst einmal nur die CPU-Spannung geringfügig Schritt für Schritt zu erhöhen.
 
Zuletzt bearbeitet:

der-andyman

Software-Overclocker(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Meine Werte sind die,die ich von meinen früheren MSI 870A-G54 AM3-Board zu meinem jetzigen Board übernommen habe.Die Werte waren standardmäßig schon sehr niedrig und lassen sich problemlos als Referenzwerte übernehmen.Von denen aus wird dann übertaktet bzw. Stück für Stück leicht angehoben.

Andy! Schalte bei dir Spead Spectrum im Bios aus bitte! Aktives Spead Spectrum beeinflusst beim Übertakten die Signal-Reinheit.(Bild1)

Bei Bild 2: Stelle bitte deine Werte manuell fest! Dein Mainboard erhöht sonst unnötig die eigenen Spannungen,wenn du diese nicht begrenzt!

Du kannst problemlos meine Werte mit übernehmen und von diesen Standardwerten dann Schritt für Schritt übertakten.
Die System CPU-PPL-Voltage,bei dir CPU VDDA-Voltage,kannst du auf 2.450V einstellen.
DRAM-Spannung auf 1,500V
NB-Spannung reduzieren auf 1,095V
HT-Link-Voltage von 1.200V redzieren auf 1.095V
NB/PCIe/PPL-Voltag auf 1.800V
CPU-NB-Spannung,bei mir [normal],auf standardmäßige 1.15V

Erstmal vielen dank für diese Werte.
Nur leider komme ich, wie gesagt, nicht mal manuell unter den Wert von 1,21 Volt beim HT...


Was genau meinst du mit: "NB/PCIe/PPL-Voltag auf 1.800V"?? Also sowohl NB PPL als auch PCI PPL auf 1,80 Volt?

PS: Die Dram Spannung kann ich mit 1.50 Volt nicht mit 1600 MHz laufen lassen, zumindest mit diesen Timings... Erst bei 1333 MHz und CL8 laufen die mit 1,5xx Volt (genau weiß ich nicht mehr)


€dit: so, ich habe versucht, die Spannungen einzustellen, so wie du sagtest, aber alles was im 2ten Bild zu sehen ist, darunter komme ich nicht, auch nicht manuell... irgendwie habe ich hier ein Mist-Board -.-

Einzig die Mainboard-NB Spannung konnte ich von 1,145 Volt auf 1,100 Volt senken!
 
Zuletzt bearbeitet:

gridderGER

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Ich meinte bei CPU und PCI VDDA bei dir im Bios.siehe Bild 2! Die Standardwerte bei dir lassen sich eventuell noch absenken,falls diese Möglichkeit bestehen sollte.Und wenn du die anderen Werte nicht weiter absenken kann,dann ist das bei dir vielleicht so.Das konnte ich im voraus schließlich nicht wissen.

Da du DDR3-1600er-RAM benutz könntest du sogar bei dir testen,wie weit du mit dem Timings runtergehen könntest.Meine RAM-Riegel sind nicht die aller besten aber immerhin konnte ich diese noch mit 8-9-8-24-41 bei 1.65V und mit 2T ausreizen. Bei dir könnte eventuell noch mehr möglich sein. Kommt auf deine Riegel drauf an.
 

der-andyman

Software-Overclocker(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Ich kenne mich mit Timings wirklich null aus... Das lasse ich dann doch lieber ;-)

Und ja, die Spannungen gehen nicht weiter runter, ich habe sie zumindest fixiert.

Ach ja, mein PC startet mit NB Takt von 2,8 GHz nicht mit dieser Spannung... Es kommt nicht mal POST. Aber 2,6 GHz laufen aktuell "noch"
 

gridderGER

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Ich kenne mich mit Timings wirklich null aus... Das lasse ich dann doch lieber ;-)

Und ja, die Spannungen gehen nicht weiter runter, ich habe sie zumindest fixiert.

Ach ja, mein PC startet mit NB Takt von 2,8 GHz nicht mit dieser Spannung... Es kommt nicht mal POST. Aber 2,6 GHz laufen aktuell "noch"


Mein Standardwert bezog sich aber auch nur für den 2000er CPU-NB-Takt!(CPU-NB-Spannung,bei mir [normal],auf standardmäßige 1.15V)
Das ist schon klar,dass dieser nicht ausreicht für 2,4 GHz . Und bei 1600er RAM sind 2400 MHz CPU-NB-Takt genau richtig laut meiner Rechnung auf Seite 1.
 

der-andyman

Software-Overclocker(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

Eigentlich reicht er sogar die 2,6 GHz... Also ich habe die cpu NB Spannung auf 1,1250 Volt und läuft!

ddsa.JPG
 

gridderGER

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Phenom II X6 1055T übertaktet Feedback

"Ist auch super für dich." Aber wie gesagt laut AMD-Rechnung ist das Referenzwert,nachdem du dich orientieren kannst.Dass die "Thuban`s" auch mehr schaffen können ist mir klar. Nur wie gesagt,bei mit ist momentan nichts weiter übertaktet. Und wenn 1,1250 Volt bei dir für 2,6 GHz auch noch problemlos laufen, kannst du dich doch darüber freuen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten