• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Phenom 1 lohnenswert?

KingofKingzZ

Software-Overclocker(in)
Hallo,

also ...
Hatte eigentlich vor, mir nächstes Jahr nen neuen PC zu kaufen und so lange mit meinem athlon x2 6000+ und dem K9N neo V2 auszuhalten.

Hab jetzt allerdings hier ein Bios Update gefunden, mit dem die Phenom 1 Reihe unterstützt wird.

Würde es sich lohnen zu weihnachten nen Phenom 1 zu kaufen oder ist das Geldverschwendung?

mfg
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Hallo,

behalte den X2 6000+ und kauf dir etwas komplett neues/aktuelles wenn dir die Leistung nicht mehr reicht.

Gruß

Lordac
 

FortunaGamer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Der Phenom 1 war der totale Reinfall bei AMD. Der verbraucht zu viel, kann man nicht gut übertakten und ist nicht grade so schlecht. Spar lieber das Geld und holle dir lieber einen Phenom 2.
 

Singlecoreplayer2500+

Volt-Modder(in)
Nee, lass mal lieber ....
Dan kauf dir lieber nen gutes und günstiges AM2+ Board, z.B. GA MA770-UD ~50-60€, und nen hochgetakteten AthlonII X3 oder X4 oder auch den PhenomII X3 720BE, alles Cpu`s unter 100€.
Dann kannst du warscheinlich deinen Speicher weiterverwenden und hast für ~150€ mehr Performance als mit nem PhenomI.

Oder einfach durchhalten und warten ....
 
TE
KingofKingzZ

KingofKingzZ

Software-Overclocker(in)
Wenn der PHII auf mein Board passen würde, würde ich den auch kaufen^^...
Naja dann kauf ich nächstes Jahr was ganz neues...

Das Problem bei solchen Aufrüstungen ist immer, dass ich noch Schüler bin. Das Geld ist da eher weniger das Problem, aber wenn ich jetzt Mobo+PHII kaufe und in nem Jahr wieder was neues will, heißt es immer: "Hast doch schon vor nem jahr was neues gekauft, das muss doch reichen etc."

naja, danke für die antworten.
 

Spasstiger

Komplett-PC-Käufer(in)
Läuft auf deinem nForce-520-Board kein Phenom II? Die nForce-520-Boards von ASRock unterstützen den Phenom II zumindest, der Chipsatz sollte also nicht das Problem sein. Ist natürlich ärgerlich, wenn MSI aus strategischen Gründen einfach kein Phenom-II-taugliches Bios mehr für das Board anbietet.

/EDIT: Ich glaub, ich hab herausgefunden, warum sich MSI mit dem Phenom-Support zurückhält: http://www.planet3dnow.de/vbulletin/blog.php?b=5
Die Quadcores mit mehr als 95 Watt TDP überlasten einfach die Spannungsversorgung des Boards. Deshalb werden offiziell auch keine Phenoms unterstützt. Und ein Schmalspur-Phenom mit nur 2,3 GHz (95 Watt TDP) lohnt sich nicht wirklich als Ersatz für einen Athlon 64 X2 mit 3 GHz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scorpioking78

Software-Overclocker(in)
Die Frage ist doch, ob Du dann mit dem Phenom auf dem derzeitigen Brett das ganze nächste Jahr überstehen willst, um dann mit Erscheinen des Bulldozers in 2011 dann ordentlich aufzurüsten.

Bei gleichem Takt sind die Unterschiede zwischen PI und PII eher gering, wohingegen der fehlende L3 bei den Athlonmodellen im Vergleich zu nem Phenom schon deutlich mehr ausmacht.

Natürlich sind die ersten Agenas nicht die sparsamsten und übertaktungsfreudigsten CPUs. Aber das MSI K9N ist auch nicht dafür gedacht, eben wegen der schlechten Spannungswandler.
Aber den 9850 gibt es mittlerweile auch in einer 95W Version. Und das selbst ein gering getakteter Vierkerner jeden Dualcore in Spielen wie Anno und GTA IV abzieht ist allgemein bekannt.
 
TE
KingofKingzZ

KingofKingzZ

Software-Overclocker(in)
naja wenn das so ist kauf ich mir nächstes Jahr vllt. den 6-Kerner von AMD. Thuban oder so heißt er doch. Dann noch bisschen OC und das Teil hält erst mal lange... hoffe ich^^
 
Oben Unten