• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Pc-Zusammenstellung abschließende Entscheidungshilfe

Risni

Schraubenverwechsler(in)
Pc-Zusammenstellung abschließende Entscheidungshilfe

Guten Tag liebe Comunity!

Ich möchte mir meinen ersten PC selbst zusammenbauen. Teile hab eich mir schon größtenteils zusammengesucht, nun wolte ich aber einmal eure Meinung dazu einholen, da ich bevor ich alles bestelle eine gewisse Sicherheit haben möchte.

Es wird ein kompletter Neubau das einzige was ich aus meinem jetzigen System übernehmen würde wäre die HDD eine Seagate ST1000DM003-1ER162 (1TB).

Gehäuse: Sharkoon M25 Silent PCGH-Edition
Mainboard: MSI B450 Tomahawk
CPU: AMD Ryzen 5 2600
CPU Kühler: Arctic Freezer 33
Arbeitsspeicher: G.Skill DIMM 16 GB DDR4-3000
Grafikkarte: Sapphire Radeon RX Vega 56 Pulse oder Zotac GTX 1070 8Gb mini
SSD: Crucial MX500 500 GB
Netzteil: BeQuiet Pure Power 11 500W

Das wären jetzt die Teile die ich mir so zusammengesucht habe. Bei der Graka bin ich mir noch nicht ganz sicher, in dem zusammenhang auch noch reicht bei einer Vega 56 in dem System eine 500 W PSU?




Nun noch die Fragen:

1.) Wie hoch ist das Budget?

Bei dem System wäre ich in Etwa bei 870€ viel mehr wollte ich auch nicht ausgeben.


2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?

Ich benötige noch einen neuen Bildschim, hier hatte ich mir den Samsung S24F356 angesehen bin mir allerdings nicht sicher. Soll nur vorerst sein später dann mal evtl noch ein WQHD Bildschirm. Der Bildfschirm würde nur 120€ kosten und sah eigentlich soweit ganz gut aus.


3.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja.


4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?

Wie am Anfang bereits erwähnt nur die Seagate Festplatte. Mein aktuelles System lohnt sich mMn nicht aufzurüsten. Ich habe einen relativ alten Pentium Dual Core Prozessor G3250, eine Nvidia GTX 750, und 4 Gb DDr3 Ram.


5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)

Der Samsung S24F356 hat eine Auflösung von 1920 x 1080, 60hz. Für ander Vorschläge bin ich offen, sollte nur nicht alzu teuer sein. (Max 150€ erstmal)

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?

Haupsächlich Gaming habe Witcher 3 (läuft gerade eben so...)und noch andere die nicht so Anspruchsvoll sind. Ich wollte mir dann noch ein paar anspruchsvollere Titel anschaffen von denen ich erstmal die Finger gelassen habe: Metro Exodus, Kingdom Come Deliverance, Fallout 4 sowas in der Richtung.

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?

Mit dem Speicher von der HDD und SSD bin ich gut bestückt.


8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?

Erstmal nicht evtl. wollte ich da aber in der Zukunft mal ran.

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ..)

Ein optische Laufwerk wollte ich auch noch einbauen, bin mir aber nicht sicher ob ich meine jetzige Flugzeugturbine, in den neuen Rechner einbauen möchte.


Mein Ziel hierbei ist erstmal die Zukunftssicherheit, der Rechner soll ne ordenliche Zeitspanne aktuelle Titel auf zumindest hohen Grafikeinstellungen packen evtl. dann auch in WQHD aber momentan erstmal nur in Full HD.

Ich bin jetzt gerade etwas in Zeitdruck da ich vorhin erst den Deal mit der Sapphire Vega 56 auf Mindfactory etdeckt habe und wenn es die Karte werden soll dann würde ich den gerne noch mitnehmen. Deswegen würde ich mich über eine schnelle Rückmeldung freuen.

LG

Risni
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Pc-Zusammenstellung abschließende Entscheidungshilfe

Servus Risni, Willkommen im Forum!

Deine Zusammenstellung ist sehr gut, ein paar Kleinigkeiten würde ich aber überdenken.

Der Ryzen 2600 kostet zusammen mit dem Arctic Freezer 33 ca. 178,- Euro, für gut 11,- Euro mehr bekommst du den etwas höhere taktenden Ryzen 5 2600X, der einen tauglichen boxed-Kühler dabei hat.

Wenn du die Möglichkeit in Betracht ziehst z.B. Ende 2020 auf eine letztmöglich laufende AM4-CPU wechseln zu wollen, würde ich beim Mainboard etwas mehr ausgeben, und z.B. das ASRock Fatal1ty X470 Gaming K4 kaufen.
Die X470-Mainboards haben in der Regel mehr/bessere Kühlkörper für z.B. die Spannungswandler, dies kann sich bei den neuen CPUs bezahlt machen, mehr dazu weiß man aber erst nach dem sie auf dem Markt sind.
Im Fall der Fälle könnte man aber natürlich auch ein dann aktuelles Mainboard kaufen, so nötig.

Im Einstiegsbereich eines Monitors (FHD / 60Hz) machst du mit dem gewählten vermutlich nichts falsch, da meldet sich aber vielleicht noch jemand dazu.
Ich würde im Allgemeinen bei der Farbtiefe auf 8bit ohne FRC achten, du kannst ja hier mal schauen ob dir ein Monitor zusagt *klick*.

Die Sapphire Pulse Vega 56 finde ich ebenfalls recht gut und passt wegen FreeSync auch besser zum Monitor, alternativ zur deiner Option Zotac GeForce GTX 1070 Mini, würde ich klar die Palit GeForce GTX 1070 JetStream bevorzugen!

Das Pure Power 11 500W reicht in jedem Fall für die Vega 56/GTX1070, da musst du dir keine Sorgen machen!

Wenn du ein neues optisches Laufwerk möchtest, würde ich das LG Electronics GH24NSD1 nehmen.

Gruß Lordac
 
TE
R

Risni

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pc-Zusammenstellung abschließende Entscheidungshilfe

Hallo Lordac,

erstmal Danke fürs willkommen heißen und Danke für die schnelle Antwort!

Bei der Entscheidung zwischen dem Ryzen 2600x / 2600 war ich mir selber nicht ganz sicher, wenn allerdings der boxed Kühler vom 2600x auch gut zu gebrauchen ist wäre es glaube ich gar nicht schlecht diesen zu nehmen.

Also aktuell würde ich erstmal bei dem system bleiben wollen, was 2020 ist kann ich aber noch nicht sagen. Da habe ich mir noch nicht so genau Gedanken gemacht.
Ich hatte mir das B450 Tomahawk auch mit deswegen ausgesucht, weil es ganz gute Kühlkörper für die Spannungswandler hat/ haben soll.

Die Monitore werde ich mir noch in Ruhe ansehen, bei den ganzen Dingen die man dort beachten muss ist es aber schonmal super, dass ich von dir ne kleine Auswahl bekommen habe!

Jetzt ist bei mir allerdings noch immer die Frage offen welche Graka denn besser wäre, Leistungsmäßig sind die beiden ja sehr ähnlich und preislich sind die ja auch sehr ähnlich (noch nur 10€). Welche wäre denn wohl in Zukunft besser, kannst du mir da evtl. noch was zu sagen?
Die Palit habe ich auch eben nach dem Post noch gesehen/ gemerkt das es die für den gleichen Preis gibt.

Das die PSU reicht da bin ich auch schonmal froh war mir da auch nicht 100%ig sicher.

Beim Laufwerk hatte ich mir das LG tatsächlich auch schon angesehen und das wäre auch das gewesen was ich mir geholt hätte.

Danke nochmal!

Grüße Risni
 
TE
R

Risni

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pc-Zusammenstellung abschließende Entscheidungshilfe

Servus Risni, Willkommen im Forum!

Wenn du die Möglichkeit in Betracht ziehst z.B. Ende 2020 auf eine letztmöglich laufende AM4-CPU wechseln zu wollen, würde ich beim Mainboard etwas mehr ausgeben, und z.B. das ASRock Fatal1ty X470 Gaming K4 kaufen.

Ich habe gerade das Asus Prime x470-Pro für 149€ gesehen , wäre das sonst auch ne alternative zum Asrock ?
Asus Prime X470-Pro AMD X470 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail - AMD Sockel AM4 | Mindfactory.de
 

OhmsLaw

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Pc-Zusammenstellung abschließende Entscheidungshilfe

Klar, ich persönlich würde sogar Asus bevorzugen.
Scheint ja auch ein gutes Angebot zu sein, ich finde das ja nur für 210€ :P
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Pc-Zusammenstellung abschließende Entscheidungshilfe

Servus,

der boxed-Kühler der X-Versionen ist in jedem Fall besser, wenn du einen sehr leisen Betrieb haben möchtest, empfiehlt sich aber immer ein extra Kühler wie z.B. der Ben Nevis Advanced, oder der stärkere Brocken 3.
Du kannst aber auch erst mal schauen/hören wie du mit dem boxed zufrieden bist, und ggf. immer noch wechseln.

Das MSI B450 Tomahawk ist ein gutes Mainboard :daumen:, ich wollte nur auf den vermeintlichen Vorteil (so genau weiß es noch keiner) eines X470-Mainboards hinweisen.

Bei den Grafikkarten hast du die freie Wahl, die Vega 56 und GTX1070 liegen von der Leistung her nahezu gleichauf und beide haben 8GB VRAM. Es wird also weder die eine, noch die andere länger nutzbar sein.
Der Nachteil der Vega 56 ist der etwas höhere Stromverbrauch, dafür gibt es drei Spiele dazu.

Solltest du eine GTX1070 wollen, musst du dich ebenfalls beeilen, solch günstige Angebote sind sehr schnell weg.

Um ein Netzteil richtig zu dimensionieren kannst du ganz grob eine Faustregel anwenden: addiere die TDP von CPU und GPU, und multiplizier sie mit 1,5 (max. 2 wenn du zu 100% auf Nummer sicher gehen willst).
Du musst aber auch bedenken das es nur sehr selten vorkommt das CPU und GPU gleichzeitig zu 100% ausgelastet ist, kurzfristige Spitzen verkraften gute Netzteile.

Gruß Lordac
 
TE
R

Risni

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pc-Zusammenstellung abschließende Entscheidungshilfe

Also nach weiterer Überlegung bleibe ich aber bei dem MSi B450 Tomahawk, falls ich aufrüsten möchte und das mit dem nicht mehr geht dann muss halt dann sonst ein neues her. Im Moment bleibe ich aber erstmal dabei.

Ich bestelle mir jetzt die Vega 56, das Game Bundle ist dann doch ganz attraktiv.

Außerdem nehme ich dann auch die 2600x und nicht die 2600.

Vielen Dank für die hilfreichen Tipps und anregungen!

Grüße Risni
 
Oben Unten