PC-Upgrade! Überholten Gaming-Rechner auffrischen

Random_Gamer

Kabelverknoter(in)
PC-Upgrade! Überholten Gaming-Rechner auffrischen

Hallo alle zusammen!
Ich möchte meinen mittlerweile schon etwas überholten Rechner etwas aufrüsten um aktuelle Spiele (wie z.b. Gta 5) in guter Qualität flüssig spielen zu können.
Ich kenne mich nur bedingt mit Hardware und Einbau, etc. aus, daher bitte ich euch um Hilfe bei der Auswahl der richtigen und miteinander Kompatiblen Komponenten, sowie der Vermeidung des Flaschenhals-Effekts. Meine Budgetgrenze liegt so bei 500 € (eher weniger). Aus dem Grund werde ich wohl einige Teile behalten und andere ersetzten. Wobei ich dabei eher auf Qualität, als auf den Preis achte. Was meint ihr?
Zu meinem bisherigen System:
Mainboard: Asus P5QD Turbo
CPU: Intel Core 2 Quad Q6600
Ram: 4GB DDR2 (Dual Channel)
Grafikkarte: Geforce GTX 470
Festplatte: Samsung HD103UJ
Netzteil: BeQuiet StraightPower 600W
Gehäuse: Revoltec ZIRCONIUM RT-101

Wenn möglich möchte ich noch eine GTX470 für den SLI Betrieb verbauen (um Geld für eine neue Grafikkarte zu sparen).
Meine Fragen sind jetzt vor allem: welche Komponenten sollen mit welchen neuen Teilen ersetzt werden, sodass am Ende keine Kompatibilitätsprobleme auftreten. Und: Wird das 600W Netzteil den 2 Grafikkarten und der neuen leistungsfähigeren Hardware standhalten? Hoffe einfach mal, dass das möglich ist ^^
vielen Dank schon mal im Voraus,
euer Random_Gamer
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: PC-Upgrade! Überholten Gaming-Rechner auffrischen

Spar dir das mal mit SLI.
Die Karte ist inzwischen völlig ungeeinget dafür, weil zu langsam.
Abgesehen davon ist das System sowieso recht betagt.
Welches Netzteil ist das genau?
 
TE
TE
R

Random_Gamer

Kabelverknoter(in)
AW: PC-Upgrade! Überholten Gaming-Rechner auffrischen

Ich denke mal du meinst das hier?
 

Anhänge

  • DSC_0004.jpg
    DSC_0004.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 148

Neronimo

Freizeitschrauber(in)
AW: PC-Upgrade! Überholten Gaming-Rechner auffrischen

Also ich denke da müsste man nur die Kernkomponenten austauschen...
Als erstes CPU, RAM und MB, im zweiten Schritt die GPU... Weil alleine für eine GPU geht halt mind. die Hälfte deines Budgets drauf.

Als zweite Variante könntest du nach 8-16GB DDR2 suchen (gibts überhaupt 8GB Riegel DDR2?) und die benutzen bis Geld da ist um den ersten schritt zu realisieren...:ugly:

Hoffe ich kann/konnte irgendwie helfen (und dass das was ich sage auch richtig ist (<-- An die nochmal schlaueren ;))

LG
Neronimo
 
TE
TE
R

Random_Gamer

Kabelverknoter(in)
AW: PC-Upgrade! Überholten Gaming-Rechner auffrischen

Also da ich auf jeden Fall ne neue CPU brauche (irgendwas in die Intel i5 Richtung?), muss das Mainboard zwangläufig mit ausgetauscht werden, da mein aktuelles keine neuen Intel Prozessoren unterstützt. Frage ist jetzt: welches Mainboard, welche CPU?
und desweiteren: Brauch ich dann auch neuen Ram, weil die aktuellen Mainboards kein DDR2 unterstützen?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: PC-Upgrade! Überholten Gaming-Rechner auffrischen

Du brauchst einen komplett neuen Unterbau. Also CPU, RAM und Mainboard.
 
TE
TE
R

Random_Gamer

Kabelverknoter(in)
AW: PC-Upgrade! Überholten Gaming-Rechner auffrischen

Ok. davon ging ich bereits aus. Was ist mit der Festplatte? ist die noch schnell genug? Die ist nämlich auch ab und an mal komplett ausgelastet (liegt vielleicht am Alter...?)
 

floelein

Software-Overclocker(in)
AW: PC-Upgrade! Überholten Gaming-Rechner auffrischen

ja, die hat nen Sata Anschluss, passt also
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: PC-Upgrade! Überholten Gaming-Rechner auffrischen

Die Samsung ist schon betagt, aber reicht natürlich noch aus.
 
TE
TE
R

Random_Gamer

Kabelverknoter(in)
AW: PC-Upgrade! Überholten Gaming-Rechner auffrischen

Ok, werden wir mal konkret. Was meint ihr, was alles zusammen passt, vor Allem in Kombination mit den alten Komponenten? Also: Welche Mainboards, welche Ram, welche CPU sind zu empfehlen? (und: hab ich noch was vergessen?)
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
AW: PC-Upgrade! Überholten Gaming-Rechner auffrischen

Ok, werden wir mal konkret. Was meint ihr, was alles zusammen passt, vor Allem in Kombination mit den alten Komponenten? Also: Welche Mainboards, welche Ram, welche CPU sind zu empfehlen? (und: hab ich noch was vergessen?)

Das derzeit "klassische" Basispaket: i5-4460, ASRock B85/H97 Pro4 / Gigabyte H97 D3H/MSI H97 PC-Mate, 8 GB Crucial Ballistix Sport 1600er DDR3
 
TE
TE
R

Random_Gamer

Kabelverknoter(in)
AW: PC-Upgrade! Überholten Gaming-Rechner auffrischen

Das klingt schon mal sehr gut. Hab grade allerdings folgenden Artikel für knapp 90 gefunden:
ASUS Z87-PRO (C2), Mainboard. Macht auf mich auch einen guten Eindruck... was meint ihr?
Würde dieses Board dann mit der Hardware ausrüsten (wären dann genau 333€):
-G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit, Arbeitsspeicher
-Intel® Core™ i5-4440, CPU

Brauche übrigens noch ne Wärmeleitpaste nehme ich an? Welche ist da zu empfehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: PC-Upgrade! Überholten Gaming-Rechner auffrischen

Jepp, deswegen heisst das "boxed".

Da ist Paste schon drauf.
 
TE
TE
R

Random_Gamer

Kabelverknoter(in)
AW: PC-Upgrade! Überholten Gaming-Rechner auffrischen

Ich denke ich werde aber trotzdem meinen alten Kühler montieren. Bin mir allerdings nicht sicher wie das funktioniert, und ob ich DANN doch extra Paste brauche. Das Ding ist sehr leise und funktioniert einwandfrei (so zumindest der Anschein)
 

Anhänge

  • DSC_0005.jpg
    DSC_0005.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 107
  • DSC_0006.jpg
    DSC_0006.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 99

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: PC-Upgrade! Überholten Gaming-Rechner auffrischen

Das sieht stark nach einem Groß Clockner aus.
Den kannst du weiter nutzen, kein Thema. Seit Sockel 1156 haben sich die Bohrungen für die Kühler bei Intel nicht verändert.
 
TE
TE
R

Random_Gamer

Kabelverknoter(in)
AW: PC-Upgrade! Überholten Gaming-Rechner auffrischen

Das sieht stark nach einem Groß Clockner aus.
Den kannst du weiter nutzen, kein Thema. Seit Sockel 1156 haben sich die Bohrungen für die Kühler bei Intel nicht verändert.

Super! Den kann ich auch ohne Leitpaste einfach mit dem boxed-Kühler ersetzen, oder gibts da noch was zu beachten?
 
Oben Unten