• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC-Upgrade 2019 / Suche nach passender CPU, Mainboard, RAM und Kühlungs-Combi

Agallah

Freizeitschrauber(in)
PC-Upgrade 2019 / Suche nach passender CPU, Mainboard, RAM und Kühlungs-Combi

Hallo zusammen, alle Jahre wieder melde ich mich um eure Meinungen und informierten Vorschläge einzuholen.
Mein System stammt bis auf kleine Upgrades (RAM, Peripherie, Soundkarte) noch von 2012/2013 und läuft im allgemeinen auch ganz zufriedenstellend. Einige Spiele (bspw. Arma3, Xcom2, ETS2 mit Promods) könnten aber gerne etwas besser laufen, wobei meine Erwartungen - gerade bei ArmA3 - realistisch sind. Ich muss nicht immer alle Grafikregler komplett hochdrehen können.

Mein aktuelles System:

Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 2

Netzteil: 500W be quiet! Straight Power E10 ATX Netzteil 80 Plus Gold

CPU: i5-3570k@3,4-3,8Ghz
CPU-Kühler: Thermalright HR-02 Macho Rev. B

Mainboard: Gigabyte Z77x-d3h Rev 1.1

Graka: MSI GeForce GTX 1070 GAMING X 8G

Arbeitsspeicher: 16 GB Kingston Hyperx DD3 1600

Festplatten:
1 x Samsung SSD 850 Evo 256GB
1 x Samsung SSD 256 GB (nicht EVO oder Pro, der "Vorgänger")
1 x Western Digital 1,5 TB HD


Soundkarte: Asus Xonar DGX Soundkarte
Kopfhörer: Beyerdynamic DT-770 Pro 250 ohm

Monitor: LG Electronics 24GM77-B, 24"

TrackIR mit Trackclip Pro
Logitech G400 Mouse
Windows 7 Pro 64

Gespielt wird in 1080p. Ansonsten wird der Rechner nur für alltägliche Dinge (Musik, Filme, Office-Geschichten etc.) verwendet.

Bei CPUs hab ich in den letzten 10 Jahren Intel den Vorrang gegeben, mittlerweile scheint AMD ja aber den Abstand stark verkürzt zu haben und bietet Preis/Leistungstechnisch wahrscheinlich deutlich mehr.
OC wird erst ein Thema wenn das System einige Jahre auf dem Buckel hat und die Performance langsam nicht mehr ausreicht, sollte als unkomplizierte (Bios-Übertaktung) Option aber offen stehen.

Ich lege Wert auf Leistungssteigerung und Stabilität, gute Kosten-Leistung Effizienz, sehr gute Verarbeitung der Einzelteile und leise Kühlung.

Dieses Jahr verbringe ich die meiste Zeit in folgenden Spielen: Battletech, X4-Foundations, S.t.a.l.k.e.r Anomaly, Witcher 3, Baldur's gate 1+2 EE
Spiele selten die neusten Titel, besitze genügend alte Spiele die noch gespielt werden müssen.

Budget wäre erst mal offen, bin aber generell eher der vernünftige Käufer der lieber drei mal überlegt und dann beim besten Angebot zuschlägt.

Sehr gespannt auf eure Vorschläge und Meinungen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Suche Vorschläge für PC-Upgrade / kompletter Neukauf 2017/2018 sinnvoller?

Kauf dir eine neue Grafikkarte und gut.
In einem Jahr wechselst du dann auf Sockel 2066.
Das Netzteil kannst du aber gleich mit austauschen. Das Corsair ist nicht so gut.
 
TE
A

Agallah

Freizeitschrauber(in)
AW: Suche Vorschläge für PC-Upgrade / kompletter Neukauf 2017/2018 sinnvoller?

Kauf dir eine neue Grafikkarte und gut.
In einem Jahr wechselst du dann auf Sockel 2066.
Das Netzteil kannst du aber gleich mit austauschen. Das Corsair ist nicht so gut.

So war in Ansätzen auch meine Überlegung, zumal die Bluescreens ja durchaus auf das (ev. nicht ausreichende) Netzteil zurückzuführen sind. Vielleicht ermöglicht mir ein neues Netzteil (500 Watt ausreichend?) ja eine stabilere Übertaktung...irgendeine Empfehlung?

Bei Graka dann 1060 oder 1070?
1060 wäre eine Verdopplung des Grafikspeichers was auch mein Mindest-Ziel ist. Hatte beim Abverkauf der 980ti mit 6GB vor einigen Monaten schon Ambitionen aber nie den geeigneten Deal...
Welche 1060 ist denn empfehlenswert? Andererseits liegen zwischen einer 1060 und einer 1070 im Idealfall auch nur 80-100€. Am falschen Ende gespart?
Ist eine 1070 für FullHD überdimensioniert? Oder doch sinnvoll im Hinblick auf die Entwicklungen der nächsten 3-5 Jahre? Irgendein Preis-/leistungskracher in Sichtweite?
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Suche Vorschläge für PC-Upgrade / kompletter Neukauf 2017/2018 sinnvoller?

Ja, 500W reichen.
Das BeQuiet E10 kannst du nehmen.

Für FullHD reicht die 1060.
Klar kann man auch die 1070 nehmen zwecks "Zukunftssicherheit", aber auch die 1070 kann "morgen" schon zu langsam sein.
Deshalb lieber jetzt ne 1060 nehmen und bei Bedarf dann ne neue Karte kaufen.
 

Rotavapor

Freizeitschrauber(in)
AW: Suche Vorschläge für PC-Upgrade / kompletter Neukauf 2017/2018 sinnvoller?

Die RX480 gibt es gerade mit Civ6 im Bundle. Wäre evtl. eine Überlegung wert wenn du das Spiel eh willst. Sparst dann die 40 Euro für das Spiel. Preislich sind die 480 und die 1060 vergleichbar.
 
TE
A

Agallah

Freizeitschrauber(in)
AW: Suche Vorschläge für PC-Upgrade / kompletter Neukauf 2017/2018 sinnvoller?

Danke euch beiden! Werde wohl zunächst mal das Netzteil in Angriff nehmen und Richtung Weihnachten einen Blick auf den GTX 1060/RX480 Markt werfen.
 
TE
A

Agallah

Freizeitschrauber(in)
AW: Suche Vorschläge für PC-Upgrade / kompletter Neukauf 2017/2018 sinnvoller?

Sodele, die Frage ist wieder aktuell. Hab mir Ende letzten Jahres dann das o.g. Bequiet Netzteil gekauft und sollte dadurch ja erst mal versorgt sein.

Witcher 3 läuft allerdings nur auf mittleren/niedrigen Details bei 35-45 Fps flüssig. Macht auch Spaß, könnte aber deutlich besser aussehen.

Es steht aktuell im Raum zunächst auf eine MSI GTX 1070 (ca. 450€) zu wechseln, oder aber für ca. 1200€ den kompletten Rechner zu wechseln (i7-i7600k + Mainboard, schneller DDR4 Speicher und Graka).
Lege aufgrund von ArmA viel wert auf hohe Singlecore-Performance und tendiere stark daher zu Intel.

Reines CPU-Upgrade im Sockel 1155 (i5-3770) macht ja denke ich keinen Sinn mehr und wird sich kaum bemerkbar machen.

Was meint ihr?
 

ForceOne

Software-Overclocker(in)
AW: Suche Vorschläge für PC-Upgrade / kompletter Neukauf 2017/2018 sinnvoller?

Upgrade im Sockel würde ich auch nicht machen. Wenn Ryzen sowieso rausfällt,
dann bleibt nur 7600k oder 7700k (oder ohne K, wenn du nicht übertaktest).

Für 1.200 € solltest du grundsätzlich auch den Unterbau mit 7700k und die 1070 reinbekommen.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Suche Vorschläge für PC-Upgrade / kompletter Neukauf 2017/2018 sinnvoller?

Nimm eine GTX 1070 und gut.
Der Rest sollte noch passen und ein Jahr durchhalten.
2018 gibt es Sockel 2066 und den 6 Kerner für Sockel 1151.
 
TE
A

Agallah

Freizeitschrauber(in)
AW: PC-Upgrade 2019 / Suche nach passender CPU, Mainboard, RAM und Kühlungs-Combi

Moin!

Auch dieses Jahr stellt sich mir wieder die Upgrade-Frage. Nachdem ich die letzten 3 Jahre ja quasi nur die Graka und den RAM ausgetauscht habe, steht dieses Jahr mal wieder eine Erneuerung der Basiskomponenten CPU, Mainboard und Arbeitsspeicher an. Zudem überlege ich mir auf Wasserkühlung umzusteigen, wie ist da denn der Stand der Dinge?
Preislich wäre ein Upgrade zur Zeit ja einigermaßen vertretbar, das System sollte dann wieder 5-7 Jahre laufen (Zukunftspotential).

Ich wäge derzeit ab zwischen i7-9700K und i9-9900K und suche in erster Linie Vorschläge für geeignete Mainboards im oberen Mittelfeld, unteren Enthusiastenfeld - allerdings nichts verspieltes, nur die Qualität der Komponenten und Bestückung sollte ausschlaggebend sein.

Ebenso Vorschläge für passenden, schnellen Arbeitsspeicher. 16GB sind heute ja Standard, aber sind 32 GB als Normalo-Endnutzer heutzutage notwendig, sprich lohnt sich die Investition?

Zuguter letzt die Kühlungsfrage. Kann man den Macho auf eine neue CPU klatschen oder muss da was neues her?
Wenn ja, Thema Wasserkühlung: Was muss man beachten? War das nur ein Hype der letzten Jahre oder funktionieren sie zuverlässig und effizient?

Mein Budget (CPU, Mainboard, RAM) liegt bei 1000-1200€, sollte neue Kühlung notwendig sein kann aber auch aufgestockt werden.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC-Upgrade 2019 / Suche nach passender CPU, Mainboard, RAM und Kühlungs-Combi

Servus,

wenn es Intel sein soll würde ich beim Mainboard z.B. das Asus Prime Z390-A nehmen.
Da du planst den Unterbau eine Weile zu nutzen, würde ich 32GB Arbeitsspeicher (2×16GB) kaufen, z.B. G Skill RipJaws V 3200 CL16.

Der Macho sollte ohne Probleme passen, hast du einen Link zum Modell?

Die Kompaktwasserkühlungen liegen nach wie vor im Trend, weil man zum einen keinen riesen "Klotz" im Gehäuse hat, und zum anderen beim Arbeitsspeicher komplett flexibel ist.
Für mich kommt eine AiO nicht in Frage, zum einen liest man immer mal wieder von Problemen (Pumpengeräusche, Ausfälle...), zum anderen halten sie im Vergleich zu einem Luftkühler nicht ewig.

Wenn man eine Wasserkühlung möchte, würde ich selbst eine zusammenstellen und auch die Grafikkarte mitkühlen.
Das so etwas mehr kostet und man auch einen gewissen Wartungsaufwand hat, sollte man aber bedenken.

Im Allgemeinen würde ich mit dem Kauf noch die neuen Ryzen-CPUs abwarten, welche am 7.7. auf den Markt kommen.
Die ersten Daten sind vielversprechend, ich bin auf die ersten neutralen Tests gespannt.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

Agallah

Freizeitschrauber(in)
AW: PC-Upgrade 2019 / Suche nach passender CPU, Mainboard, RAM und Kühlungs-Combi

Servus,

wenn es Intel sein soll würde ich beim Mainboard z.B. das Asus Prime Z390-A nehmen.
Da du planst den Unterbau eine Weile zu nutzen, würde ich 32GB Arbeitsspeicher (2×16GB) kaufen, z.B. G Skill RipJaws V 3200 CL16.

Danke für die Tipps. Stimmt, vor dem Hintergrund den Build viele Jahre zu benutzen machen 32 GB Sinn.
Mainboard find ich fast am schwierigsten, auf so eine RGB-Beleuchtung leg ich mal gar keinen Wert, aber die muss man wohl als sinnfreie Beigabe sehen.
Hab noch dieses entdeckt und versuche gerade herauszufinden was am teurerem Modell tatsächlich besser ist:
Gigabyte Z390 Aorus Master ab €' '268,95 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Wenn jemand noch weitere Vorschläge für Mainboards hat, wäre super!

Der Macho sollte ohne Probleme passen, hast du einen Link zum Modell?

Ich meine folgender ist es:
Thermalright HR-02 Macho Rev. B Tower Kühler - CPU Kühler | Mindfactory.de - Hardware,
Hab den Kühler aber schon 6-8 Jahre und bin unsicher ob der seither noch weiter überarbeitet wurde.

Die Kompaktwasserkühlungen liegen nach wie vor im Trend, weil man zum einen keinen riesen "Klotz" im Gehäuse hat, und zum anderen beim Arbeitsspeicher komplett flexibel ist.
Für mich kommt eine AiO nicht in Frage, zum einen liest man immer mal wieder von Problemen (Pumpengeräusche, Ausfälle...), zum anderen halten sie im Vergleich zu einem Luftkühler nicht ewig.

Wenn man eine Wasserkühlung möchte, würde ich selbst eine zusammenstellen und auch die Grafikkarte mitkühlen.
Das so etwas mehr kostet und man auch einen gewissen Wartungsaufwand hat, sollte man aber bedenken.

Da bleibe ich dann skeptisch und somit eventuell doch bei einer Luftkühlung. Vor allem die fehlende Langlebigkeit und zusätzlicher Wartungsaufwand waren mir nicht bewusst. Dachte man baut das ein und gut ist.

Im Allgemeinen würde ich mit dem Kauf noch die neuen Ryzen-CPUs abwarten, welche am 7.7. auf den Markt kommen.
Die ersten Daten sind vielversprechend, ich bin auf die ersten neutralen Tests gespannt.

Bin überhaupt nicht im Bilde was da kommt, aber generell offen für alles, Hauptsache es kann sich mit den Intel-Modellen messen. Zu eilig hab ich es auch noch nicht, von daher warte ich eventuell auch ab. Mit ersten Tests ist wahrscheinlich schon vor Veröffentlichung zu rechnen, oder?

Danke für die Antwort!
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC-Upgrade 2019 / Suche nach passender CPU, Mainboard, RAM und Kühlungs-Combi

Erste Tests dürfen erst am 6.7 veröffentlicht werden.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: PC-Upgrade 2019 / Suche nach passender CPU, Mainboard, RAM und Kühlungs-Combi

Am 7.7. kommt Ryzen 3000 in den Handel. von daher gehe ich davon aus, dass es dann auch unabhängige Tests geben wird.
 

chris-gz

Software-Overclocker(in)
AW: PC-Upgrade 2019 / Suche nach passender CPU, Mainboard, RAM und Kühlungs-Combi

OK sry das ging an mir vorbei. Danke dir.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: PC-Upgrade 2019 / Suche nach passender CPU, Mainboard, RAM und Kühlungs-Combi

Hab letztens ein Video von Lisa Su gesehen und dort sagte sie, dass Ryzen 3000 am 7.7. verfügbar sein wird. Also die beiden 8 Kerner und der 12 Kerner. Die 6 Kerner kommen später.
Und da ich davon ausgehe, dass PCGH schon entsprechende Samples haben wird, werden sie mit Sicherheit in dem Bereich auch die Ergebnisse veröffentlichen.
Ich bin sehr gespannt. :daumen:
Und wenn alles so stimmt, wie Lisa es gesagt hat, boostet der 12 Kerner bis 4,6GHz hoch. Da muss sich der 9900k dann sehr warm anziehen. :D
 
TE
A

Agallah

Freizeitschrauber(in)
AW: PC-Upgrade 2019 / Suche nach passender CPU, Mainboard, RAM und Kühlungs-Combi

Ihr habt mich überzeugt, ich warte die nächsten Wochen noch ab und schau mit was AMD auf den Markt kommt (zumal kaum jemand was zu meiner Frage bzgl Mainboard und RAM gesagt hat).
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC-Upgrade 2019 / Suche nach passender CPU, Mainboard, RAM und Kühlungs-Combi

Servus,

die Hardware mit Beleuchtung wird immer mehr werden, weil viele so etwas wollen.
Soweit ich weiß, kann man das aber im BIOS, bzw. Uefi abschalten.

Die teuren Mainboards haben meist bessere Spannungswandler, und/oder bessere Kühllösungen dafür.
Dazu kommen in der Regel viele Anschlüsse und z.B. mit Metall verstärkte PCIe-Slots, eine stabilisierende und Wärmeabführende Backplate usw.

Was interessiert dich noch im Bezug auf den Arbeitsspeicher?

Gruß Lordac
 
TE
A

Agallah

Freizeitschrauber(in)
AW: PC-Upgrade 2019 / Suche nach passender CPU, Mainboard, RAM und Kühlungs-Combi

@Lordac

Ich dachte einfach es kommen hier wieder einige gute Kombinationsmöglichkeiten in Bezug auf verschiedene Mainboards (mit guten Bauteilen) und solider Arbeitsspeicher (möglichst schnell, passende zum Mainboard).
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC-Upgrade 2019 / Suche nach passender CPU, Mainboard, RAM und Kühlungs-Combi

Servus,

bei AMD muss man halt warten was die Hersteller an bisher noch nicht bekannten Mainboards bringen und wie teuer sie sind. Bei den CPUs muss man auch erst Tests abwarten und schauen ob sie schnelleren RAM nutzen können/brauchen, oder ob man bei der derzeitigen Standardempfehlung von 3200er bleiben kann.

Deshalb macht es bei AMD noch keinen Sinn zu spekulieren und konkret etwas zu empfehlen.

Für Intel hab ich sowohl einen Vorschlag zum Mainboard und Arbeitsspeicher gemacht, bei ersteren musst du schauen was du an Anschlüssen brauchst/willst.

Gruß Lordac
 
TE
A

Agallah

Freizeitschrauber(in)
AW: PC-Upgrade 2019 / Suche nach passender CPU, Mainboard, RAM und Kühlungs-Combi

Danke nochmal, das war super mit deinen Vorschlägen. Ich hatte in Bezug auf Intel nur die Hoffnung das bei der Fülle an Mainboards die bereits auf dem Markt sind vielleicht auch von anderen Vorschläge und Alternativen genannt werden.

Das man für die neue AMD-Generation bisher nur spekulieren kann ist klar.
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
AW: PC-Upgrade 2019 / Suche nach passender CPU, Mainboard, RAM und Kühlungs-Combi

Es gibt schon ein paar Mainboardanalysen von actually hard overclocking (Buildzoid). Teilweise sind die auch auf dem Kanal von Gamers Nexus. Im Moment hat er das komplette Gigabyte Lineup und ein paar Bretter von AsRock in der Pipeline. Zu denen kommen noch Analysen. Ein Gigabyte x570 Mini itx Board mit 8 Phasen vrms für 220€ hat er sich auch schon angeschaut.
 
TE
A

Agallah

Freizeitschrauber(in)
AW: PC-Upgrade 2019 / Suche nach passender CPU, Mainboard, RAM und Kühlungs-Combi

Möchte mein Thema hier gerne nochmal pushen, der erste Post wurde aktualisiert. Hab 2017 ja auf die GTX 1070 aufgestockt, und dann Mitte 2019 auf euren Tipp hin abgewartet was die neue AMD-Prozessoren zu bieten haben.
Suche daher weiterhin CPU, Mainboard und guten Arbeitsspeicher ohne Schnickschnack. Sollte ich weitere Bauteile austauschen müssen (CPU-Kühler?) bitte darauf hinweisen. Ich übersehe sowas gerne.

Jetzt zum Ende des Jahres könnte das Upgrade daher tatsächlich statt finden.
Ob Intel oder AMD ist eigentlich schnuppe. Vorschläge für beides wären wünschenswert um den direkten Vergleich zu haben.
Das Mainboard sollte gut verarbeitet sein und später einfaches OC ermöglichen.
Arbeitsspeicher mindestens 16, tendenziell 32 Gigabyte.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC-Upgrade 2019 / Suche nach passender CPU, Mainboard, RAM und Kühlungs-Combi

Servus,

wenn der Unterbau möglichst lange halten soll, würde ich es so machen:

Unterbau-AMD:
CPU: Ryzen 7 3700X
CPU-Kühler: Brocken 3
Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38

Unterbau-Intel:
CPU: i7-9700K oder i9-9900KF
CPU-Kühler: Dark Rock Pro 4
Mainboard: MSI Z390 Gaming Pro Carbon
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38

Wenn dir sechs Kerne reichen da du viele ältere Spiele spielst, könnte man es so machen:

Unterbau-AMD:
CPU: Ryzen 5 3600
CPU-Kühler: Brocken ECO Advanced
Mainboard: MSI B450-A Pro Max oder Tomahawk Max
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38

Unterbau-Intel:
CPU: i5-9600KF
CPU-Kühler: Brocken ECO Advanced
Mainboard: MSI MPG Z390 Gaming Plus
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38

Bei AMD hast du den Vorteil das du auch noch auf CPUs wechseln kannst die im kommenden Jahr erscheinen, bei Intel geht es aller Voraussicht nach nur auf den i7/i9 aus dem ersten Vorschlag.

Ein späteres Übertakten halte ich mittlerweile für etwas überholt, weil sich die CPUs - bei entsprechender Kühlung, selbst bis fast an ihr Limit takten. Die paar letzten Prozent welche man manuell rausholen kann, reißen es meiner Meinung nach dann auch nicht mehr raus.

Im zweiten Vorschlag kannst du natürlich auch ein Mainboard aus dem ersten nehmen, einen der stärkeren Kühler, oder direkt 32GB Arbeitsspeicher.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten