• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC umrüsten - Datenbankarbeiten - leiser Betrieb

N-Golth-Batai

Freizeitschrauber(in)
Nabend zusammen,

nach sehr langer Abstinenz bin ich mal wieder zurück und benötige ein kleines Feedback.


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
- Phenom II X4 955
- Mainbord Asus M3A 79T-deluxe
- Kingston 8 GB DDR2 RAM PC2-5300
- Grafik RX 580 8 GB (meine alte Gainward HD 4870 GS ist erst vor kurzem abgeraucht)
- SSD und HDD

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
2 x BenQ 2405 mit 1920x1080

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
cpu - ram

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Innerhalb der nächsten 14 Tage

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
ja klar, aber so was von

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
1k

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Spiele sind zweitrangig. Mir geht es um einen PC der die nächsten Jahre genauso gut wie mein jetziger (11 Jahre) läuft. Darüber hinaus fange ich gerade mit postgresql an und da macht mein PC schlapp. Mein Arbeits-PC (Core i7 (6xxx), 8 GB RAM, SSD) hat sich bei der Berechnung von einer qgis-Datei (mit 11k Sätzen) auch 3 Tage aufgehalten.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
500 gb bis 1 tb. Für die Lagerung von Musik, etc. habe ich noch die alten HDD´s hier und die alte SSD.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Viele :devil:


Meine Vorstellung ist weiterhin ein AMD-System.

CPU: Ryzen 9 3900x
Mainboard: x570 Chipsatz bis ca. 180 - 190 Taler
RAM: 64 GB als 4x16 bis ca. 230 €
SSD: M2 mit PCI x4 Anbindung (hier wohl die corsair mp 600). Hier überlege ich ob es ggf. Sinn macht noch eine Steckkarte für den freien PCI x4 Steckplatz zu ordern und zwei M2 mit 500 GB im Raid 0 laufen zu lassen?
Kühler: Scythe Mugen (habe jetzt noch den alten von damals hier und finde den top) PCGH-Edition - oder was anderes sehr sehr leises
Gehäuselüfter: 120 mm Silent

Graka: bleibt die RX 580
Strom: bleibt das alte NT
Gehäuse: bleibt

Ich freue mich auf Rückmeldungen.

THX
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Bis Ende des Jahres würden die neuen AMD-CPUs kommen.

Raid0 macht bei M.2 keinen Sinn, sondern erhöht nur die Ausfallwahrscheinlichkeit.

Was für ein Netzteil hast du?
Wenn das so alt ist wie der Rest gegen ein aktuelles tauschen.
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Für den Kühlkörper sollte du mal noch ein Adapter kit für am4 in den Warenkorb schmeißen, sonst wird das nichts.
Ansonsten wurde alles wichtige schon gesagt
 
TE
N

N-Golth-Batai

Freizeitschrauber(in)
danke für die Rückmeldungen.
somit kein RAID-0
und Adapter-Kit für AM4

oder noch eine Anregung um den Prozessor passiv zu kühlen?
Danke
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Den R9 wirst du nicht passiv gekühlt bekommen. Aber mit einem DRP4 ist er recht leise bei Vollast zu betreiben.
 

der pc-nutzer

Kokü-Junkie (m/w)
  • Wie schon gesagt wurde, auf Zen 3 warten. Vorstellung ist am 08.10, also in 2 Wochen. Launch dürfte kurz darauf folgen, Leistung soll bei gleicher Anzahl an Kernen ~20% höher liegen
  • Das MSI B550 Gaming Edge WiFi wäre meine erste Wahl, was das Mainboard angeht. Kostet ~150€, gibt mit erscheinen von Zen 3 wahrscheinlich auch diverse Cashback Aktionen
  • 2x32GB wären besser als 4x16. Crucial Ballistix würde ich nehmen, da sehr gut übertaktbar
  • Den Mugen PCGH wirst du wohl in Rente schicken müssen, wenns kein 4 oder 5 ist. Als Nachfolger könnte der EKL Brocken 3 dienen, wenn er in dein Case passt. Müsstest du nachmessen, Zalman macht leider keine Angaben dazu. Neues Gehäuse wäre auch ne Option, Airflow wäre besser und insgesamt wäre es leiser, da die Lüfter langsamer laufen können. Das Cooler Master NR600 wäre ne gute und günstige Option. Dazu Arctic F14 als Gehäuselüfter, sind für den niedrigen Preis überraschend gut
  • Netzteil solltest du tauschen, das Corsair HX ist jetzt gut 14 Jahre alt. Ein Pure Power 11 400 Watt wäre ein guter Nachfolger, oder auch die 500 Watt Version wenn du willst
 

Micha0208

PC-Selbstbauer(in)
Kühler: Scythe Mugen (habe jetzt noch den alten von damals hier und finde den top) PCGH-Edition - oder was anderes sehr sehr leises

Ich würde Dir da, aus Preis-/Leistungssicht klar den https://geizhals.de/scythe-fuma-2-scfm-2000-a2059379.html
empfehlen. Der Brocken 3 ist auch leise, aber der lässt exklusive Leistung vermissen, zumindest im OC-Bereich.
zu den anderen Punkten haben die Anderen schon sehr gute Tipps gegeben:daumen: Den Ryzen 9 3900x wirst Du jedenfalls nicht passiv gekühlt bekommen!
 
TE
N

N-Golth-Batai

Freizeitschrauber(in)
ja das NT ist genau so alt wie der Rest. Den PC habe ich damals 2008 zusammen gestellt und er läuft halt immer noch.:ugly:

Ich habe noch ein anderes reines Alu-Gehäuse im Keller. Werde die Tage mal runter gehen und mir das bzgl. Airflow anschauen.

ich werde den Launch der neuen Ryzen noch abwarten....mal schauen ob es dann ein Zen3 wird.


Der Mugen ist kein PCGH. Ich meinte damit eigentlich, dass ich überlege den neuen PCGH zu kaufen. Ich habe noch den Mugen von 2008 :devil:
 
O

OldGambler

Guest
Beitrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

flx23

Software-Overclocker(in)
Den R9 wirst du nicht passiv gekühlt bekommen. Aber mit einem DRP4 ist er recht leise bei Vollast zu betreiben.
Also meinen 3900 bekommt ich mit einem dr4p (modifiziert mit nur einem statt 2 Lüftern) semipassiv gekühlt. Bis 65 Grad ist der Lüfter aus, ab dann läuft er. Im Vergleich zum restlichen System aber auch dann nicht hörbar.

Wenn du es leise haben willst mach dich mal kurz mit dem Temperaturverhalten des Ryzen vertraut. Nicht angepasste Lüfterkurven führen hier oft zu Problemen
 
TE
N

N-Golth-Batai

Freizeitschrauber(in)
Also meinen 3900 bekommt ich mit einem dr4p (modifiziert mit nur einem statt 2 Lüftern) semipassiv gekühlt. Bis 65 Grad ist der Lüfter aus, ab dann läuft er. Im Vergleich zum restlichen System aber auch dann nicht hörbar.

Wenn du es leise haben willst mach dich mal kurz mit dem Temperaturverhalten des Ryzen vertraut. Nicht angepasste Lüfterkurven führen hier oft zu Problemen
Das liest sich ja schon mal ganz gut. Jetzt wird es nur spannend mit dem Einstellen der Kurven. Ich bin da mittlerweile was raus, aus dem Thema. Mache ich das im Bios oder gibt es schon tools die ich auf dem desktop verwenden kann?
 
TE
N

N-Golth-Batai

Freizeitschrauber(in)
Gerade kam ein neues Gedankenspielchen auf. Den gesamten PC auf Mini-ITX zu plazieren.

MSI MPG B550I Gaming Edge WIFI, Mini-ITX, So.AM4 (7C92-002R) oder

Gigabyte X570 I Aorus Pro WIFI AMD X570 So.AM4 Dual Channel DDR4 Mini-ITX Retail

mit dem 3900x
einer WaKü für die cpu. hier stellt sich dann nur noch die Frage nach dem passenden Gehäuse für eine wakü mit 240er radi
 
TE
N

N-Golth-Batai

Freizeitschrauber(in)
ich weiß, aber momentan gibt es cash-back bei msi. und wenn ich den Preis dann sehe, komme ich schon ins schwanken.
Aber die andere Frage ist, kann mini-itx mit ner 240er wakü sinn ergeben? gibt es dafür ein itx-gehäuse?
 
TE
N

N-Golth-Batai

Freizeitschrauber(in)
  • Wie schon gesagt wurde, auf Zen 3 warten. Vorstellung ist am 08.10, also in 2 Wochen. Launch dürfte kurz darauf folgen, Leistung soll bei gleicher Anzahl an Kernen ~20% höher liegen
  • Das MSI B550 Gaming Edge WiFi wäre meine erste Wahl, was das Mainboard angeht. Kostet ~150€, gibt mit erscheinen von Zen 3 wahrscheinlich auch diverse Cashback Aktionen
  • 2x32GB wären besser als 4x16. Crucial Ballistix würde ich nehmen, da sehr gut übertaktbar
  • Den Mugen PCGH wirst du wohl in Rente schicken müssen, wenns kein 4 oder 5 ist. Als Nachfolger könnte der EKL Brocken 3 dienen, wenn er in dein Case passt. Müsstest du nachmessen, Zalman macht leider keine Angaben dazu. Neues Gehäuse wäre auch ne Option, Airflow wäre besser und insgesamt wäre es leiser, da die Lüfter langsamer laufen können. Das Cooler Master NR600 wäre ne gute und günstige Option. Dazu Arctic F14 als Gehäuselüfter, sind für den niedrigen Preis überraschend gut
  • Netzteil solltest du tauschen, das Corsair HX ist jetzt gut 14 Jahre alt. Ein Pure Power 11 400 Watt wäre ein guter Nachfolger, oder auch die 500 Watt Version wenn du willst
Würde in dem Gehäuse von CM eine WaKü rein passen? Ich bin am überlegen, ob ich das neue System nicht doch noch unter Wasser setze?
in der Front ein dualradiator und unter dem deckel auch?
 
TE
N

N-Golth-Batai

Freizeitschrauber(in)
so, hier meine "finale" Zusammenstellung. Mein Augenmerk liegt auf "Leise soll er sein":

Gehäuse: be quite! Dark Base Pro 900 R2
NT: be quite! Straight Power 11 platinum 80+ 550 W
Mainboard: Gigabyte B 550 Aourus Master oder ASUS ROG Strix B 550-F Gaming, leider ist das MSI B550 Unify so noch nicht erhältlich.
CPU: 5900 X
Graka: die vorhanden RX 580, mit der Option ggf. im Laufe der Zeit auf 6800 XT umzusteigen.
RAM: Crucial Ballistix Kit 64 GB, DDR4-3200 CL16-18-18-36
M2: WD Black SN850 NVMe SSD 1 TB x2, evtl. noch eine PCIe Adapter Karte für eine 3. NVMe sofern das Mainbord keine 3 unterstützt.
Wakü: Arctic Liquid Freezer II 420 (oder 360)
Lüfter: Noctua NF-A14 FLX
 
TE
N

N-Golth-Batai

Freizeitschrauber(in)
so PC-Komponenten sind gekauft

Gehäuse: be quite! Dark Base Pro 900 R2
NT: be quite! Straight Power 11 gold 80+ 750 W
Mainboard: MSI X570 Tomahawk WiFierhältlich.
CPU: Ryzen 9 5950 X
Graka: die vorhanden RX 580
RAM: Crucial Ballistix Kit 64 GB, DDR4-3200 CL16-18-18-36
M2: Samsung 980 pro NVMe SSD 1 TB x2,
Wakü: Arctic Liquid Freezer II 420
 
Oben Unten