PC stürzt beim spielen ab

ZeusExponent

Schraubenverwechsler(in)
Hallo, das ist mein erster Beitrag in diesem Forum und ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
AMD Ryzen 5 3600
AMD Radeon RX5700 8gb
Msi B450M Pro-VDH-Max
Seagate Barracuda 2TB
Kingston 500gb NVM2.0 SSD
Alt: Bequiet Pure Power 11 500W
Neu: ASUS TUF Gaming 750W
16GB Gskill Aegis
Folgendes Problem: Beim Spielen von aufwendigen Spielen fährt sich mein PC plötzlich runter und der Ton setzt aus, dabei drehen sich Lüfter von zB der Grafikkarte normal weiter. Anschließend startet der PC automatisch neu und ist wieder einsatzbereit.
Nach dem Absturz habe ich mal in die Ereignisanzeige geguckt, wo mir folgende Fehler angezeigt wurden:
1657112728635.png
1657112752350.png

Habe das Netzteil bereits getauscht, wie ihr auch oben nachlesen könnt.
Ich habe sowohl Tests wie FurMark, als auch sämtliche OCCT Test gemacht, bei keinem traten Fehler auf. Auch das Mainboard habe ich zurückgeschickt und ein neues der gleichen Art eingebaut. BIOS wurde erst aktualisiert, genau wie die anderen Treiber. Hab auch XMP probiert, sowie die Taktraten des RAMs runterzuschrauben, nichts hat geholfen.
Meine Vermutung ist nun, dass entweder die Grafikkarte oder der Prozessor einen Schaden haben, gerade wegen den Fehlern in der Ereignisanzeige. Stimmt ihr mir was das angeht zu, oder denkt ihr an einen Fehler in der Software?
Ich bin langsam echt am verzweifeln, danke schonmal im Voraus für eure Hilfe!
MfG
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Der Fehler kommt lt. Netz öfters vor.
NT tauschen und Bios aktualisieren war schon mal gut.
Im Umfeld habe ich das nur 1x vor 2-3 Jahren mitbekommen, da waren es fehlerhafte VRMs auf dem MB und letztlich der Abschuss eines 2700x.
Hast du die Möglichkeit, mit dem restlichen Zeugs ein anderes MB zu probieren?
 
TE
TE
Z

ZeusExponent

Schraubenverwechsler(in)
Der Fehler kommt lt. Netz öfters vor.
NT tauschen und Bios aktualisieren war schon mal gut.
Im Umfeld habe ich das nur 1x vor 2-3 Jahren mitbekommen, da waren es fehlerhafte VRMs auf dem MB und letztlich der Abschuss eines 2700x.
Hast du die Möglichkeit, mit dem restlichen Zeugs ein anderes MB zu probieren?
Hab das Mainboard schonmal ausgetauscht, sollte daran also eigentlich nicht liegen
 

compisucher

Volt-Modder(in)
OK, dann sorry, bin dann planlos, Software glaube ich nicht, weil aktuelles Bios hast ja schon drauf.
Verbleiben ja nur noch CPU, GPU oder RAM als mögliche Fehlerquellen.
Haste nur Ereignisanzeige?
Lass mal HWInfo laufen und warte auf den nächsten crash, evtl. gibt es da einen Hinweis.
 
TE
TE
Z

ZeusExponent

Schraubenverwechsler(in)
OK, dann sorry, bin dann planlos, Software glaube ich nicht, weil aktuelles Bios hast ja schon drauf.
Verbleiben ja nur noch CPU, GPU oder RAM als mögliche Fehlerquellen.
Haste nur Ereignisanzeige?
Lass mal HWInfo laufen und warte auf den nächsten crash, evtl. gibt es da einen Hinweis.
Da kommen auch keine neuen Daten bei rum :I
 

spidermanx

Freizeitschrauber(in)
Hallo

schon mal dein RAM auf Fehler überprüft

was hast du den für einen CPU Kühler und wie sehen die Temps aus .

lg
 
TE
TE
Z

ZeusExponent

Schraubenverwechsler(in)
Hallo

schon mal dein RAM auf Fehler überprüft

was hast du den für einen CPU Kühler und wie sehen die Temps aus .

lg
Hab den RAM bislang nur mit dem Windows-Tool überprüft, da wurde kein Fehler erkannt.
Temps sollten eigentlich kein Problem sein, hab noch nicht bemerkt, dass sie in den kritischen Bereich rutschen
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Von welcher Firma sind die Gehäuselüfter?
Welchen Durchmesser haben sie?
Welches Gehäuse wird verwandt?

Kannst Du mal ein paar Bilder vom Gehäuseinneren machen?
 

dok81

PC-Selbstbauer(in)
also solche Fehler treten auch oft bei defekten CPUs. Hast du die Möglichkeit, einen anderen Ryzen zum Testzwecken einzubauen? Andernfalls kannst du einen neuen bestellen und testen, dann bloß innerhalb Rückgabefrist zurückschicken
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten