• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC stürt spordisch ab

Megazocker

Komplett-PC-Käufer(in)
PC stürt spordisch ab

Hallo liebe Gemeinde,
seit etwa 5 Monaten stürzt mein PC nach ca. 20 min bis 2 h einfach spontan ab. Es werden kein Blue screens angezeigt und im Ereignisprotokoll steht immer nur Kernel-Power 41 und AppModel –Runtime Error 79 und 80. Die Rammodule habe ich mit Memtest86 für 1,5 h getestet. Jedoch wurden keine Fehler gefunden. Auch wurde das Netzteil in einem anderen PC für 10 Stunden getestet. Es lief fehlerfrei.
Zur Geschichte des Pc’s. Der PC ist etwa 3 Jahre alt und lief 2,5 Jahre fehlerfrei. Während dieser Zeit lief der Arbeitsspeicher auf 2400 MHz mit den Timings 11-12-13-31 bei 1,65 Volt (wurde manuell hochgetaktet ohne XMP). Ich hatte während dieser Zeit immer wieder Probleme mit meiner SSD nachdem ich Windows 10 installiert habe. Diese zeigte mir einmal wöchentlich an, dass kein Betriebssystem gefunden wurde. Dieses Problem konnte aber jedes Mal schnell behoben werden, indem ich das SATA-Kabel abgezogen und wieder montiert habe. Später trat das Problem nicht mehr auf. Temperaturprobleme gab es aber keine. Die CPU lief im Ideal immer bei 34°C.
Dann vor 5 Monaten stürzte der PC im laufenden Betrieb immer wieder ab, obwohl nur Office-Anwendungen getätigt wurden. Mir ist aufgefallen, dass der LCD Bildschirm der Lüftersteuerung (NZXT Sentry 3) im Betrieb oft nicht an war, obwohl sich die 3 angeschlossenen Lüfter drehten. Ab und zu drehten sich auch die Lüfter nicht. Ich habe die Lüftersteuerung samt Lüfter abgezogen, jedoch blieb das Problem mit den Abstürzen bestehen. Ich habe dann mein Overclocking Profil wieder auf Stock Settings gestellt. Zu diesem Zeitpunkt habe ich meine alte Grafikkarte verkauft (Msi 280x) verkauft (Sie war nicht die Fehlerquelle). Der PC lief danach 2 Monate wieder. Dann ging alles wieder von vorne los. Habe während dieser Zeit die interne GPU genutzt. Nun hatte ich das Netzteil im Verdacht. Ich habe darum den PC auf ein Podest gestellt, damit das Netzteil mehr Luft bekommen konnte. Vorher befand es sich auf einem Teppich, der die Luftzufuhr etwas einschränkte. Danach lief der PC wieder 1 Woche fehlerfrei, bis die Abstürze wieder auftraten. Hab das Netzteil daraufhin ausgebaut und in einem anderen PC für 10 Stunden getestet. Es konnten jedoch keine Probleme festgestellt werden. Anschließend habe ich die Rammodule umgesteckt. Aber auch das hat das Problem nicht gelöst. Der Memtest86 zeigte auch keine Fehler an. Einmal nach einem Absturz kam die Meldung, dass das Overclocking-Profil nicht stabil war. Allerdings waren alle Einstellungen auf Stock???? Daraufhin habe ich das Bios meines Mainboards aktualisiert (das zweite Bios wurde aktualisiert). Hat aber auch nicht geholfen. Was meint Ihr, woran könnte es liegen oder was könnte man noch tun um den Fehler weiter einzugrenzen? Vielen Dank im Voraus.


Meine Hardware:

Mainboard: MSI Z97 Gaming 7
CPU: 4690K stock
CPU Kühler: Enermax Liqtech 240
GPU: interne GPU Intel HD Graphics 4600
SSD: Crucial_CT256MX100SSD1
HDD: ST3500418AS
Ram: Corsiar vengeance 2x 8gb 2400 MHz ddr3, läuft momentan unter stock (Dram Frequency 666,5)
Netzteil: Enermax ERX730AWT PC-Netzteil (730 Watt)
Lüfter. 3 Gehäuselüfter: Corsair Quiet Edition AF120
Lüftersteuerung: NZXT Sentry 3 TouchScreen Lüftersteuerung
Gehäuse: Enermax iVektor
Soundkarte: creative sound blaster z
Betriebssystem: Windows 10 Pro (upgrade von Windows 8)
 
G

gekipptesBit

Guest
AW: PC stürt spordisch ab

[gelöst] Fehlermeldung Kernel-Power 41
Schau mal diesen Link an, auch den von "der.uwe"...
Bei meinem 500Watt-Netzteil blieb der Lüfter stehn und lief nicht mehr an, aber extern angeschlossen lief er schon bei 3Volt an.
Pc stürzte nur bei Belastung in Spielen ab und machte einen Neustart ohne Bluescreen.
Nach Austausch mit anderem Lüfter war das Problem gelöst. ABER IMMER VORSICHT BEIM HANTIEREN AM OFFENEN NETZTEIL WEGEN RESTSTROM...
Bei dir vermute ich in erster Linie das Netzteil, in 2.Linie die SSD womöglich...
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: PC stürt spordisch ab

Ist die BSOD Anzeige überhaupt aktiviert?Das wird nämlich gerne mal vergessen bzw. übersehen.Dazu muss man den automatischen Neustart deaktivieren.
Bluescreen anzeigen lassen
Die Temps mal unter Last zb. mit Prime95 überprüft?Dazu am besten HWMonitor im Hintergrund laufen lassen und Temps beobachten.
Die SSD mal mit Crystaldiskinfo überprüfen.
 
TE
M

Megazocker

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: PC stürt spordisch ab

Vielen Dank gekipptesBit. Ich habe auch die Vermutung, dass das Netzteil die Fehlerquelle ist. Ich habe mal in einem YouTube Video gesehen, dass einer genau das gleiche Problem mit dem LCD-Bildschirm der Lüftersteuerung hatte. Er hatte in dem Video gezeigt, dass der Fehler durch eine zu schwache 12 Volt Leitung des Netzteils verursacht wird. Ich glaube ich sollte mir mal ein neues Netzteil zulegen oder die Restgarantie in Anspruch nehmen. Was mich nur stutzig macht ist die Tatsache, dass mir einmal angezeigt wurde, dass die Overclocking Settings nicht stabil seien, obwohl ich gar nicht übertaktet habe.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: PC stürt spordisch ab

Möglicherweise steht da auch nur was auf(auto) im Bios und der regelt das selber.
Kann man ja überprüfen wie sich der Takt verhält mit CPUZ zb.
 
TE
M

Megazocker

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: PC stürt spordisch ab

Hi Schwarzseher. Ja, die SSD habe ich mit Crystaldiskinfo überprüft. Das Programm hat angezeigt, dass sich die SSD in einem guten Zustand befindet. Mit Prime 95 habe ich das System auch schon getestet. Die Temperaturen der CPU lagen bei dem Systemtest bei 70-76 °C. Eigentlich ist da alles ok. Danke für den Tipp mit dem BSOD Anzeige. Habe jetzt den automatischen Neustart deaktiviert. Ich hoffe jetzt, dass zumindest ein Blue screen angezeigt wird. Ich werde gleich nochmal einen Prime95 Test machen. HWMonitor kannte ich bisher gar nicht. Habe immer nur Speedfan zur Temperaturauslesung genutzt. Danke für den Tipp.
 
TE
M

Megazocker

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: PC stürt spordisch ab

12 V Spannungsproblem.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Megazocker

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: PC stürt spordisch ab

Ich habe mal die Temp im ideal hochgeladen. Ich kann eigentlich keine Temperaturprobleme erkennen. Auch der Takt der Ram Module verhält sich normal.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: PC stürt spordisch ab

Die Vcore der CPU erscheint mir aber etwas sehr gering ,auch wenn der Rechner mal im idle sein sollte.Ist das normal?
Edit:Ein wenig klein geraten die Bilder.Musste max Zoom anmachen damit ich was erkennen konnte.:DTrotz Brille:D
 
TE
M

Megazocker

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: PC stürt spordisch ab

Ja stimmt. Ist schon etwas niedrig. Aber auch die 12 Volt Leitung des Netzteils beträgt nur 11 Volt. Die sollte maximal +-5% abweichen??? Was meint Ihr, soll ich mir ein neues Netzteil zum testen besorgen? Was für eine min Vcore Spannung zeigen denn eure Rechner an? Liegt eure 12 V Leitung auch auf 11 V??? Irgentwie voll merkwürdig. Kann man das Bild jetzt besser erkennen?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gekipptesBit

Guest
AW: PC stürt spordisch ab

Ich hab ein ähnlich älteres System mit einem Z87 43Gaming-Motherboard und 4670K.
Ich hatte immer mit doofem "MSI Intel Extrem Utility" meine Motherboardwerte eingestellt.
Das gab immer zu falsche und vor allem zu hohe Werte bei zuvor eingestellten Werten an.
Jetzt hab ich es bei Bios korrekt eingestellt und gut ist es.
"MSI Intel Extrem Utility" benutze ich nur noch zum Überprüfen in Windows 8.1...
Auch meine 4x4GB laufen auf Stock ohne XMP...
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: PC stürt spordisch ab

Also ich habe festgestellt das die Werte alles andere als Sicher sind.
Nehme mal zum Vergleich HWInfo das kann die Werte auch auslesen.Da auf "Sensors"stellen.Ich hab da teilweise 1 V unterschiede bei der +12V
Liegt ja meistens noch im Toleranzbereich.
Aber wenn man an ein anderes Netzteil kommen kann super,oder neu kaufen und zurücksenden falls es nicht besser wird.
 
G

gekipptesBit

Guest
AW: PC stürt spordisch ab

bild2.jpg
Deine CPU wird mit WK gekühlt...
Wie sind deine Temps von den ungekühlten, mit Kühlkörpern versehenen VRM´s vom Motherbord aus bis er abstürzt?
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: PC stürt spordisch ab

Also ich hab so 1,1 - 1,3 v. im Idle u. last. Allerdings ist meine CPU nicht gerade die Referenz:D Q9650
Nimm nochmal das andere Programm was auch Bit hat HWInfo ist ähnlich wie HwMonitor.Das schwankt manchmal sehr.
Edit: Du musst das beim Start auf "Sensors"stellen sonst zeigt der nur das wichtigste an.:)
 
TE
M

Megazocker

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: PC stürt spordisch ab

Deine vcore Werte sind OK. Auch deine 12 V Spannung liegt auf einem normalen Niveau. Meine Spannung sind irgentwie ziemlich niedrig. Kann es vielleicht an der Steckdose liegen. Ich habe ab und zu mal ein Flackern der Lampe beobachten können. Ich werde aufjedenfall ein anderes Netzteil testen. Habe jetzt HWinfo auf Sensor geschaltet.
HWinfo Sensor.jpgHWinfo.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: PC stürt spordisch ab

0.8 -1V Vcore scheinen mir aber ok zu sein im idle.Da sind nur die Spannungen der einzelnen Kerne zusehen glaube ich.
Für die Mainboard Spannungen +3 +12 +5 musst du weiter runter scrollen;)
 
TE
M

Megazocker

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: PC stürt spordisch ab

HWinfo.jpgIch glaube, dass die Vcore Spannung des Mainboards in Ordnung ist. Irgentwie ist es nict so leicht, dass Problem zu lösen. Es kann ja viele Ursachen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: PC stürt spordisch ab

Sehe da nix aussergewöhnliches.
Würde mal abwarten bis der nächste Absturz kommt und ob es einen BSOD gibt.
Ich schlage dir das hier auch mal vor:Windows 10 Zuverlässigkeitsüberwachung - so zuverlässig ist dein Windows-10-PC
Windows 10 wurde mal clean installiert?War das ein sauberes Update von 8 auf 10?
Edit:Kein Problem,dafür sind wir ja hier unterwegs;)
Du kannst die kiste ja mal stressen ob dann ein Absturz kommt.Heavyload o. Tools To Simulate CPU / Memory / Disk Load – The Way I See It
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Megazocker

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: PC stürt spordisch ab

Hi Swarzseher, ich wollte mich nochmal bei dir bedanken. Seitdem ich den automatischen Neustart ausgeschaltet habe, ist der PC bis jetzt nicht abgestürzt. Er läuft schon 5 Stunden am Stück. Das ist ungewöhnlich, da er normalerweise nach 1-2 Stunden abstürzt. Falls er doch mal wieder abstürzen sollte schreibe ich nochmal. Vielen Dank für deine Hilfe:daumen: Ich werde heute mal Windows 10 nochmal sauber installieren. Es ist schon ziemlich voll gemüllt. Die Installation von Windows 8 lief damals auch nicht ganz glatt und das Update machte damals auch nur Probleme. Ich habe den PC schon sehr oft zum stressen gebracht Prime95, Spiele. Aber die Kiste ist dabei nie abgeschmiert. Nur wenn ich MS Office nutze tritt dies sehr häufig auf:huh:.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gekipptesBit

Guest
AW: PC stürt spordisch ab

Hallo Megazocker.
Du schriebst was von flackernder Lampe wegen der Steckdose bei dir.
Ich hatte früher noch vor grauer Vorzeit als es noch keine richtigen PC´s gab einen Homecomputer der Marke Atari ST.
Davor die noch älteren Atari 600XL + 800XL.
Ich wohnte noch bei meinen Eltern in einer Mietwohnung. Es war ein Pfuschbau gewesen.
Die Hohlblockmauern waren zum Dach hin offen und nicht ordnungsgemäß mit Mörtel oder ähnlichem verschlossen.
Bei starkem Wind pfiff der Wind durch die Rollladengurtbefestigungen der Rollläden und auch Steckdosen.
Ich vernahm eines Abends komische Geräusche beim zocken, ein leises zirpen...
Das war meine Doppelsteckdose in der Wand vom Home-PC.
Ich sah mal nach was das sein könnte, zum Glück...
Die Steckdose war vom kalten Wind immer nach ca. 2 Jahren schon ziemlich angerostet bzw. das Kupfer und Kabel oxidiert.
Das verursachte ein sehr leises zirpen oder knistern vom Stromfluss.
Ich hatte da auch mit Abstürzen zu kämpfen am Home-PC, er fror einfach bei Briefeschreiben öfters ein ohne Absturz.
Ich erneuerte diese Steckdose und einige anderen auch und in der Küche musste ich sogar eine neue Leitung legen
weil die komplette alte Leitung sich mit lautem Knall verabschiedete... ...danach hatte ich kaum noch Abstürze.
Es kann aber auch daran liegen das verschiedene Haushalte, insbesondere ältere Einzelhäuser, mit Stromspitzen zu kämpfen haben.
Da fliegt schon mal ein Kühlschrank, Herd oder Waschmaschine mitsamt Fernseher um die Ohren, weil es zu Überströmen kommt...
 
TE
M

Megazocker

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: PC stürt spordisch ab

Hi gekipptesBit,

die Stromleitungen bei mir sind auch schon ziemlich alt. Ich glaube so ca. 35 Jahre. Oxidiert sind Sie aber noch nicht. Mein Problem liegt eher daran, dass ich zu viele Geräte an eine Leitung angeschlossen habe. Anders ist es leider nicht möglich. Führt nur eine Leitung durch's Zimmer. Pc, Monitor, Lautsprecher, usw. sind alle daran angeschlossen. Die ganze Stromversorgung im Haus ist wirklich miserabel. Kann schon sein, dass hierdurch Stromspitzen verursacht werden. Gut, dass du aus der alten Mietwohnung ausgezogen bist. Jetzt hast du nicht mehr das Problem mit der oxidierten Leitung ;). Übrigens, das Problem mit dem Pc hat sich geklärt. Es lag am Mainboard. Kaufe mir erstmal ein neues;).
 
G

gekipptesBit

Guest
AW: PC stürt spordisch ab

Wie es der Teufel so will hatte ich auch schon mal was mit einem Mainboard.
Es hielt bei mir nur ein 3/4 Jahr. Ich hatte die Schrauben zu fest angezogen vom PC-Kühler und keine Backplate verwendet.
Mainboard war schon optisch verzogen und es kam was kommen musste.
 
Oben Unten