• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Pc schaltet sich nicht ab und startet nicht neu

tbhotsauce

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich habe ein ziemlich nerviges Problem. Mein Rechner bleibt nach dem Herunterfahren an. Die Bildschirme gehen aus, die LEDs vom Mainboard und die Lüfter bleiben aber an. Dasselbe passiert beim Neustart.

Das habe ich bereits versucht:
In Adminkonsole powercfg -h off -> keine Änderung
Schnellstart ausgeschaltet -> keine Änderung
Bios zurückgesetzt -> keine Änderung
BIOS Downgrade (da aktuelles BIOS) -> keine Änderung
Wieder aufs neuste BIOS geupdatet -> keine Änderung
Testweise die Grafikkarte ausgebaut und mit der Intel Gpu gebootet -> keine Änderung
Aktuellen Intel Chipsatz Treiber installiert -> keine Änderung

Das Problem ist jedoch nicht nur in Windows. Gehe ich ins BIOS und speichere, startet der Rechner auch nicht neu, muss ihn wieder vom Strom ziehen und anschließend wieder einschalten (Änderung sind aber trotzdem gespeichert). Auch wenn ich die Reset Taste im Windows Betrieb drücke passiert nichts. Das Windows Bild friert lediglich ein und ich muss ihn wieder vom Strom nehmen.

Das komische ist, letztes Wochenende hatte ich das Problem auch schon und habe dieselben Schritte durchgeführt. Nach 2 Tagen ging er dann plötzlich wieder einwandfrei aus, Neustarts gingen wieder usw.

Jetzt seit heute tritt das Problem wieder auf. Die einzigen Änderungen waren, dass ich über Acronis ein Backup durchgeführt habe und das große Update in Call of Duty geladen und installiert habe. Am letzten Wochenende wurde auch ein Backup durchgeführt und Call of Duty komplett installiert. Aber das sollte ja keine Ursache für diesen Fehler sein?!

Hat jemand noch eine Idee? Mir gehen langsam die Ideen aus...

Mein System:

CPU: Intel Core i9-9900K
CPU Lüfter: be quiet! Dark Rock Pro 4
Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING EDGE AC Z390
RAM: Corsair DIMM 64GB DDR4-2666 Quad-Kit Vengeance LPX
Grafikkarte: GIGABYTE GeForce RTX 2060 OC 6G 2.0
SSD: Samsung 970 EVO 500 GB PCIe Gen 3.0 x4, NVMe 1.3
Netzteil: be quiet! STRAIGHT POWER11 CM 650 W
Win 10 Pro 64 Bit - Winver 1909 (Build 18363.778)
BIOS Version: 7B17vA7 (aktuellste Version vom 3.1.2020)
 
TE
T

tbhotsauce

Schraubenverwechsler(in)

Jooschka

Freizeitschrauber(in)
Könnte sein, dass das NT nicht abschaltet? Falls du noch irgendein NT rumliegen hast, probier das mal aus! Oder gucke, ob der 24-Pol-Stecker auch zu 100% sitzt, nimm ihn ab und wieder drauf, mit ganz viel Glück isses nur n Kontaktproblem.
Hatte das zu P3-Zeiten mal... Da hat sich aber von der Belegung her nichts geändert.
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Vielleicht noch irgendein Wake On Gedöns aktiviert im Bios was den PC nicht abschalten lässt. Was ist unter APM aktiviert S4+S5?

EDIT:
Würde auch den Reset Kabel mal Testweise abziehen oder den Power SW kabel ob es dort Probeme gibt
 
Zuletzt bearbeitet:

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Wenn Du vieleicht einen Wiederherstellungspunkt hast was vor dem Auftreten diese Ereignisses gespeichert worden ist, mal auf einen alten Wiederherstellungspunkt setzen.
Wenn sowas nicht vorhanden ist:
Würde ich mal eine Systemreparatur durchlaufen lassen.
 
TE
T

tbhotsauce

Schraubenverwechsler(in)
Könnte sein, dass das NT nicht abschaltet? Falls du noch irgendein NT rumliegen hast, probier das mal aus! Oder gucke, ob der 24-Pol-Stecker auch zu 100% sitzt, nimm ihn ab und wieder drauf, mit ganz viel Glück isses nur n Kontaktproblem.
Hatte das zu P3-Zeiten mal... Da hat sich aber von der Belegung her nichts geändert.

Hab leider kein anderes NT da, aber habe grade mal den Stecker vom Board gezogen und wieder eingesteckt. Da es ein modulares NT ist habe ich die Verkabelungen auch mal geprüft, alles iO. Leider klappt es weiterhin nicht.

Vielleicht noch irgendein Wake On Gedöns aktiviert im Bios was den PC nicht abschalten lässt. Was ist unter APM aktiviert S4+S5?

EDIT:
Würde auch den Reset Kabel mal Testweise abziehen oder den Power SW kabel ob es dort Probeme gibt

Das müsste ich nachschauen. Aber Fast Boot usw. sowie die Wake On x funktionen ist alles ausgeschaltet. Ich habe ja auch bereits die Default Settings geladen, das halt leider alles nichts gebracht.
Mit den Reset Kabel etc. werde ich mal testen, gute idee.

Wenn Du vieleicht einen Wiederherstellungspunkt hast was vor dem Auftreten diese Ereignisses gespeichert worden ist, mal auf einen alten Wiederherstellungspunkt setzen.
Wenn sowas nicht vorhanden ist:
Würde ich mal eine Systemreparatur durchlaufen lassen.

Auch das habe ich bereits gemacht, leider hat auch das nicht geholfen.
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Ok gib das mal in der Startleiste folgendes ein, ohne Ausführungszeichen / Gänsefüßchen.
Achtung PC wird runtergefahren, schau obs so klappt
"shutdown –s"
Kann sein das was in der Registry geändert werden muss. Aber dazu später.

Edit mal Bios zurücksetzen nicht das da irgendwas auf standby ist wie die Vorredner sagten, Wake on lan etc.
 
TE
T

tbhotsauce

Schraubenverwechsler(in)
shutdown -s hab ich auch bereits versucht, da ist dasselbe problem.

Das Bios habe ich bereits zurück gesetzt, u.a. auch mittlerweile ein CMOS Clear. keine Änderung.

Was könnte ich in der Registry noch ändern?
 
TE
T

tbhotsauce

Schraubenverwechsler(in)
Bei gedrückter Shifttaste ist es dasselbe Bild. Er fährt quasi in den Ruhezustand ohne dass ich etwas auswählen kann.

Hier sind nochmal 3 Screenshots aus dem Bios....ERP Ready habe ich schon testweise auf aktiv gesetzt. Hat leider auch nichts gebracht.
 

Anhänge

  • MSI_SnapShot.jpg
    MSI_SnapShot.jpg
    206,5 KB · Aufrufe: 61
  • MSI_SnapShot_00.jpg
    MSI_SnapShot_00.jpg
    218,6 KB · Aufrufe: 55
  • MSI_SnapShot_01.jpg
    MSI_SnapShot_01.jpg
    168,6 KB · Aufrufe: 56

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Hmm hast Du irgendwie MSI Command Center oder Dragon Center installiert?
Wenn Ja, mal deinstalieren und erneut versuchen.
Langsam verdächtige ich dein NT, es kann sein das der einfach nicht abschaltet.
Wie alt ist dein NT?

Edit:
Siehe Foto.
Mal den Schnellstart deaktivieren, meine das war in den Energieoptionen.

Windows 10: Schnellstart deaktivieren - so geht's - CHIP

Unbenannt.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
T

tbhotsauce

Schraubenverwechsler(in)
Ja das DragonCenter hab ich installiert, deinstalliere es gleich mal und gebe bescheid. Das NT ist 6 Wochen alt, so wie alle anderen Komponenten auch.

Den Schnellstart habe ich schon deaktiviert, das habe ich alles im Anfangspost aufgelistet.

Edit: auch die deinstallation vom Dragoncenter hat leider nichts gebracht...
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Schnellstart, Hybrider Ruhezustand und Ruhezustand über die Eingabeaufforderung deaktivieren
Startmenü öffnen cmd.exe eintippen und per Rechtsklick als Administrator starten
Oder Windows-Taste + X drücken und Eingabeaufforderung (Als Administrator) starten
Tipp: Powershell und Eingabeaufforderung austauschen Windows 10
Den Befehl
powercfg /hibernate off oder
powercfg /H off
kopieren und mit STRG + V in die Eingabeaufforderung einfügen
Enter drücken. Das war es auch schon.

Wie sieht das im abgesicherten Modus aus wenn du Windows so startest und herunter fährst wie sieht es dann dort aus?
 
TE
T

tbhotsauce

Schraubenverwechsler(in)
Wie gesagt, in meinem Anfangspost steht was ich schon alles gemacht habe. Hibernate off bringt leider auch nichts.

Und im abgesicherten Modus ist es dasselbe....langsam verzweifle ich.
 

Jooschka

Freizeitschrauber(in)
Also für mich klingt das immernochnicht nach einem Softwareproblem, sondern nach einem Hardwareproblem. Ich tippe nach wie vor darauf, dass das NT selbst nicht abschaltet, entweder weil es den Befehl vom MB nicht bekommt oder weil intern etwas nicht klappt. Man kann das NT testen, indem man 2 bestimmte Pole oder einen bestimmten gegen Masse (z.B. per Taster) kurz kurzschließt und guckt ob es dann startet, aber da das bei mir über 10 Jahre her ist, würde ich mich da entweder einlesen oder 'nen Experten Fragen... bevor ich hier die falschen Pole nenne oder sich jemand dabei verletzt, ein NT ist nicht ganz ohne...
Aber das Elektronik-Kompendium ist so nett und nennt die Pole... war doch die grüne Leitung ^^
Belegung der PC-Stromversorgungsstecker

 
TE
T

tbhotsauce

Schraubenverwechsler(in)
So, ich habe es mit einem ganz neuem Netzteil getestet. Hier trat der Fehler auch auf.

Habe dann das Mainboard gewechselt und siehe da: Fehler tritt nicht mehr auf!



Vielen Dank für alle Tipps.
 
Oben Unten