• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC schaltet sich aus und wieder ein

DominikMitter

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

Habe seit längerer Zeit schon ein Problem mit meinem PC. Dieser ging vor knapp 2 Monaten während dem Zocken einfach aus. Wenn ich in versuche einzuschalten fährt er ein paar Sekunden hoch (Es kommt kein Signal beim Bildschirm) schaltet sich aus und startet dann wieder automatisch. Dieser Zyklus würde ununterbrochen weitergehen wenn ich den PC nicht vom Strom trennen würde.

Habe den PC anschließend zu einem Experten gebracht, dieser sagte mir, dass mit dem Motherboard etwas nicht stimmt. Er hat es allerdings geschafft den PC mit einer RAM wieder zum laufen zu bringen, die Performance war allerdings deutlich beeinträchtigt und ich habe dann anschließend ein neues Motherboard bestellt. Dieses wurde dann eingebaut, allerdings gab es immer noch das gleiche Problem. Anschließend hieß es, dass mit der CPU was falsch sein soll, neue cpu bestellt und das gleiche Problem ist wieder da.

Habe mich anschließend ein bisschen Schlau gemacht und habe gesehen, dass etwas mit dem Power knopf sein könnte, habe also versucht den PC per Schraubenzieher am Motherboard zu starten. Der PC hat sich anschließend gestartet, das Problem ist aber immer noch Vorhanden. Bin mittlerweile ein bisschen überfordert und mit den Nerven am Ende :D deswegen wollte ich einmal hier nachfragen.

Meine Komponenten:
Sharkoon S25-W mit Acrylfenster
AMD Ryzen 5 3600 (6x 3.6GHz / 4.2GHz Turbo)
Standard AMD/INTEL Box Kühlung
ASRock B450M PRO4
16GB (2x8GB) DDR4 GSkill 3000MHz AEGIS
256GB Patriot Scorch M.2 PCIe 3.0 x2 NVME (L 1700MB/s ; S 780MB/s)
1000GB SATA 6GB/s 7200rpm
8GB ASROCK RX5700 Challenger D
400W be quiet! Pure Power 11

Vielen Dank schon einmal im Vorhinen, vielleicht kann mir ja jemand von euch weiterhelfen
 

spidermanx

Freizeitschrauber(in)
Nabend ,

1. Ich würde mal die Temps prüfen , weil ja noch boxed Kühler verbaut ist .

2 . Idee : Das Netzteil würde ich sagen , könnte etwas Schwach auf der Brust seien . Teste mal wenn du hast was so in Richtung 600 Watt geht .

Lg
 

Johnny05

Software-Overclocker(in)
Ein Ryzen 5 3600 und eine RX 5700 auf einem 400 Watt Netzteil ? Ich würde sagen da hast du deine Antwort , das ist für die Kombination zu knapp , zu mal auch noch be quiet ...

Gruß

Johnny05
 

Ion_Tichy

PC-Selbstbauer(in)
Netzteil ist schon ein bisschen schwach, aber das sollte sich erst unter Last bemerkbar machen.
Mein NT von Enermax hat auch nur 450W, allerdings single Rail auf der 12V Schiene. Das BQ hat ja 2 Schienen.
Ram mit Memtest durchlaufen lassen?
 
Oben Unten