PC für Corel Draw, Office, Plotterprogramm

DerMega

Freizeitschrauber(in)
Guten Morgen ihr lieben,

ein Bekannter von mir braucht einen neuen PC für sein kleines Nebengewerbe.
Er bearbeitet Bilder mit Corel Draw, nutzt ein Programm für seinen Plotter und eben Office.
Die Anforderungen von Office und dem Plottertool schätze ich nicht als so hoch ein aber Corel Draw kann ich nicht einschätzen.

Könnt ihr mir sagen ob ein Rechner wie dieser das gut gestemmt bekommt?
Oder fehlt ihm hierfür RAM/Grafikpower für Corel Draw?


Oder falls ich mich dazu entschließen sollte ihm das Moped aufzubauen, wäre das hier eine adäquate Lösung?
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Man korrigiere mich wenn mein Stand da veraltet ist aber nach meinem Kenntnisstand ist CorelDraw weder in der Lage irgendeine Hardwarebeschleunigung im Sinne von CUDA oder neueres OpenCL zu benutzen noch erfordert das Programm irgendeine Rechenleistung oder Arbeitsspeichermenge die nennenswert über das Level einer Kartoffel hinausgeht.
Jeder neuere Office-PC sollte das problemlos wuppen - bei deiner Auswahl wäre der selbstgebaute klar sinnvoller.

EDIT: Corel gibt als Systemanforderungen der neuesten Version an, dass man 4 GB RAM und 4 GB Festplattenplatz haben sollte und nen Monitor der mindestens 720p kann. Wie gesagt... Kartoffel. :-D
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo!

Ich finde deine eigene Config auch besser.
Nur zwei Kritikpunkte: Der CPU Kühler hat einen 92´er Lüfter welche unter Last sehr hohe Umdrehungen macht. Da würde ich eher einen Kühler mit 120´er Lüfter nehmen. Z.B. diesen: be quiet! Pure Rock 2 Silver
Als Ram wäre Ram mit CL16 optimaler.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Das beim RAM stimmt zwar theoretisch, ist aber bei der verwendung praktisch völlig egal. Ob der RAM da CL14 oder 16 oder 18 hat macht Null Unterschied für Officeanwendungen. Wenn der 16er für quasi kein Mehrpreis kaufbar ist gerne aber dafür extra Geld ausgeben würde ich nicht.
Einen 120er Kühler der wesentlich leiser ist ist aber definitiv eine gute Investition.
 
TE
TE
DerMega

DerMega

Freizeitschrauber(in)
Ah ja danke, bei dem Lüfter hatte ich auch schon son bissl Bauchschmerzen habs dann aber wieder vergessen.
Bringt CL16 bei so einem Rechner viel Vorteil gegenüber CL18?
Dann würde ich auf diesen Speicher wechseln:

@Incredible Alk danke für die Kartoffelinfo. Ich kenn mich mit CD 0 aus :D
 
TE
TE
DerMega

DerMega

Freizeitschrauber(in)
Hab nochmal aktualisierte Anforderungen bekommen.
Er will wohl auf Photoshop in Zukunft umsteigen (irgendwann) und meint er hätte auch große Dateien die er im CutterProgramm dann schneidet und das dauert wohl und stürzt hin und wieder ab. Auch große SVGs in CD machen hin und wieder Stress.

ABER er nutzt aktuell einen Laptop von 2006.
Ich denke der Unterschied von damals zu heute sollte so groß sein, dass das alles mit dem zusammen gestellten Gerät kein Stress sein sollte oder?
Bin selbst zu unerfahren mit eben diesen tools um ihm da einfach was zu empfehlen.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hab nochmal aktualisierte Anforderungen bekommen.
Er will wohl auf Photoshop in Zukunft umsteigen (irgendwann) und meint er hätte auch große Dateien die er im CutterProgramm dann schneidet und das dauert wohl und stürzt hin und wieder ab. Auch große SVGs in CD machen hin und wieder Stress.
Eventuell als Nvme SDD ein 2TB Modell wählen. Wenn da mit vielen großen Dateien gearbeitet wird.
ABER er nutzt aktuell einen Laptop von 2006.
Ich denke der Unterschied von damals zu heute sollte so groß sein, dass das alles mit dem zusammen gestellten Gerät kein Stress sein sollte oder?
Bin selbst zu unerfahren mit eben diesen tools um ihm da einfach was zu empfehlen.
Mit Sicherheit. Der Unterschied wird erheblich sein.
 
Oben Unten