• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC-bootet nicht

Micha199

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe PCGH-Conmmnunity,

Ich habe mir meinen mittlerweile dritten PC zusammengebaut. Dabei kamen schon vorher einige Probleme auf, aber das folgende hatte ich bisher noch nicht.

Vorher einmal die Hardware:
Core i7 8700K
32Gb Corsair Dominator 2800MhZ
RTX 2070
ARGUS 700 Watt Netzteil RGB
Gigabyte Aorus Z390 Ultra Mainboard
CoolerMaster Liquid 240mm AIO Wasserkühlung
M2 SSD

Nun zum Problem:

Wenn ich das System starte, laufen alle Lüfter auf Volldampf und die CPU LED am Board leuchtet rot. Gut, dafür gibt es ja einige Möglichkeiten. Das witzige ist aber, dass wenn ich den PC übernacht ausmache und auch das Netzteil abschalte und dann Morgens wieder anschalte, bootet er nach einigen Kontrollen tadellos, läuft von den Werten her SUPER! und absolut rund. Fahre ich ihn allerdings wieder runter, lässt er sich nicht mehr einschalten und das ganze geht von vorne los. Sollte ich ihn dann einschalten, leuchtet wieder die CPU LED und alle Lüfter laufen kurzzeitig auf 100%, dann geht er aus und versucht nach 1-1.5 Sek. einen neuen Boot.

Bisher probiert habe ich :
-Jumper Reset vom BIOS
- alle Komponenten aus- und wieder eingebaut
-CPU Lüfter lockerer/fester gezogen.
-HDD abgemacht/wieder rangemacht
-RamRiegel getauscht/mit weniger und einzelnen gestartet.
-Alle Netzstecker/ATX/generelle Stromversorgung überprüft und nochmal neu gesetzt/befestigt

<Wenn der Fehler auftritt, bekomme ich kein Bild, kein BIOS Screen. Der Monitor reagiert bei erstem Versuch kurz und schaltet sich dann wieder in den Standby.
Das Board gibt weder Piepton, noch Fehlercode auf der Boardanzeige (2-Zeilige numerische Anzeige) aus.

Vielleicht hilft die Info ontop, dass das Board eigentlich auch beleuchtet ist. bis auf die CPU LED leuchtet allerdings beim Fehlerboot nichts, lediglich das Netzteil (RGB) und die Grafikkarte.
Die Boardkomponenten leuchten nur nach und nach wenn ich ihn "Morgens" nach langer Zeit ohne Strom-/Spannung anschalte.

Vielen Dank schonmal und viele Grüße
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: PC-bootet nicht *HILFE*

Das Netzteil sieht zwar hübsch aus,aber nicht gerade Das was ich mir in so einem System einbauen würde.
Man könnte mal den Sockel untersuchen ob dort Pins beschädigt sind.
Null-Methode wenn du einen Beeper anschliesst,denn sonst kommt auch kein Beep vom Board
Schwarzer Bildschirm/ Rechner bootet nicht/ Null-Methode | ComputerBase Forum

Würde auch hier die Minmal Konfig zuerst versuchen
1 Ram Riegel
Onboard Grafik der CPU nutzen,dazu die externe (RTX) ausbauen und Monitor ans Board.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Micha199

Schraubenverwechsler(in)
AW: PC-bootet nicht *HILFE*

Das Netzteil sieht zwar hübsch aus,aber nicht gerade Das was ich mir in so einem System einbauen würde.
Man könnte mal den Sockel untersuchen ob dort Pins beschädigt sind.
Null-Methode wenn du einen Beeper anschliesst,denn sonst kommt auch kein Beep vom Board
Schwarzer Bildschirm/ Rechner bootet nicht/ Null-Methode | ComputerBase Forum

Würde auch hier die Minmal Konfig zuerst versuchen
1 Ram Riegel
Onboard Grafik der CPU nutzen,dazu die externe (RTX) ausbauen und Monitor ans Board.

Bis auf die "Nullmethode" habe ich das probiert, danke für deine Antwort, melde mich nach dem Test
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
AW: PC-bootet nicht *HILFE*

Ich glaube einfach nicht das dieses Netzteil die Leistung bringt die es verspricht.Ob es die nötigen Schutzschaltungen hat möchte ich auch mal bezweifeln bei einem Preis von nichtmal 50 Euro .
Für ein gutes Netzteil von BeQuiet mit 700 Watt was sowieso total überdimensioniert ist bezahlt man weit mehr.Da kostet das 650 W schon 100€
be quiet! Straight Power 11 650W ATX 2.4 ab €'*'100,71 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Aber ihr müsst selber wissen was euch eure Hardware wert ist :D
Für Grafikkarten werden oft weit über 500 € ausgegeben,aber beim Netzteil wird der billigste Chinaböller genommen .
 
Zuletzt bearbeitet:

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Könnte schon sein, dass das Netzteil da unsaubere Spannungen liefern und die CPU sich aus Sicherheitsgründen nicht initialisieren will. Dafür spricht die CPU-LED. Da dir hier keiner empfehlen wird, das Netzteil länger als nötig zu verwenden, könntest du ein besseres verbauen und schauen, ob es dann läuft. Wenn nicht, könnte das Board einen Fehler haben. Einen Defekt an der CPU halte ich mal für sehr unwahrscheinlich.
 
TE
M

Micha199

Schraubenverwechsler(in)
So. Habe jetzt ein neues Netzteil verbaut, doch auch das leistet keine Besserung. Bleibt nur noch das Mainboard. Denke ich....
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Naja dann eben CPU oder Board defekt,aber die CPU Led leuchtet ja auch nicht umsonst,ansonsten wäre so eine Diagnose Led ja überflüssig.
 
Oben Unten