• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC booted nicht, kein BIOS Beep

Traumatica

Komplett-PC-Käufer(in)
Habe für meinen Vater einen Office PC zusammengestellt. Kernkomponenten siehe unten. Mein Problem ist, dass der PC nicht booted. Das heisst, nach dem Anschalten laufen die Lüfter, aber die LEDs auf dem Mainboard leuchten nicht und es gibt auch keine BIOS Beeps. So etwas ist mir bisher noch nie vorgekommen. Hat jemand einen Vorschlag? Ist das Mainboard vielleicht DOA geliefert worden?

Nach meiner bisherigen Erfahrung sollte doch zumindest eine Beep-Orgie kommen, wenn das Mainboard korrekt funktioniert, nicht?


MB: ASRock A75 Pro4, AMD A75, Socket FM1, ATX
Prozessor: AMD A6-3650 APU, 2.6GHz, Socket FM1, 4C/4T
RAM:Kingston HyperX Blu, 2x4GB, DDR3-1600
Netzteil: be quiet! Pure Power CM L8, 530 Watt
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Hast du ein anderes Netzteil, um zu testen ob es daran liegt ?
Muss ja kein gutes sein, musst es ja nur ins BIOS schaffen können.
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
da würde ich mich anschließen. hast du nen stecker bei der cpu vergessen? das system sieht sonst ziemlich gut aus, wenn das NT auch ganz schön dick ist ...
 

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
da würde ich mich anschließen. hast du nen stecker bei der cpu vergessen? das system sieht sonst ziemlich gut aus, wenn das NT auch ganz schön dick ist ...

Er meint denn 8/4 poligen Anschluß nahe dem CPU-Sockel. Ohne den gehts auch nicht voran!
 

Anhänge

  • Asrock A75-Pro 4.png
    Asrock A75-Pro 4.png
    219,1 KB · Aufrufe: 502

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Ist mir heuer auch mal passiert bei meinem Zweitrechner, hatte neue Wärmeleitpaste & Kühler Montiert und dabei diesen Stecker vergessen.
Alles hat gestartet (Lüfter.. Lampen usw) aber PC wollte nicht angehen, bis ich darauf gekommen bin das ich den Stecker nicht eingesteckt hatte sind einige Minuten vergangen :schief:
Fazit, die meisten Probleme sind Kleinigkeiten und passieren durch Menschliches versagen ;)
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
ich bin froh das mein mainboard nicht beept xD
das nervigste geräusch beim übertakten

vor allem das nervigste geräusch bei jedem hochfahren!!! mein asrock hat nen anschluss dafür mit nem aufgesteckten piepser. habe den direkt mal entfernt. sollte es mal nicht starten, kann ich ihn immer noch wieder draufstecken und mir sein gejammer anhören, aber beim normalen start ist endlich ruhe :daumen:
 

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
Ohne sich Schämen zu müßen, kann man das erzielte Ergebnis, bekannt geben. Wir haben alle schonmal Fehler gemacht!
 
TE
Traumatica

Traumatica

Komplett-PC-Käufer(in)
Liebe Mitschrauberinnen und -Aussen
Danke für die Tipps, ich habe folgendes versucht:

Funktionierendes Netzteil meines Hauptrechners angeschlossen -> gleiches Ergebnis: Keine LEDs, Lüfter drehen, keine Beeps
20 und 4 PIN Stromversorgung angeschlossen, statt 24 und 8 (funktioniert gemäss Handbuch)_ -> gleiches Ergebnis

Habe ebenfalls nur Prozessor, Mainboard und Netzteil benutzt um andere Fehlerquellen auszuschliessen und auch ein CLEAR CMOS gemacht, ebenfalls nichts gebracht. Mich beschleicht das Gefühl, dass doch das MB defekt ist. Vorallem, da weder LEDs noch Fehlerziffern (des ASrock Mainboards) leuchten.

Was meint ihr dazu?
 
TE
Traumatica

Traumatica

Komplett-PC-Käufer(in)
Nachschlag: Ich habe alle Anschlüsse die ans Frontpanel des Gehäuses (Fractal Design ARC) gehen raus genommen und siehe da, BIOS beept, LEDs leuchten und der Dr Debug funktioniert ebenso. Ich versuche nun eins um eins wieder anzuschliessen und den Übeltäter zu überführen.

Edit: Es war/ist der Reset Switch. Wenn ich den anschliesse, läuft nichts mehr. Ich lasse ihn jetzt weg, das ist die einfachste Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
jup, den braucht man eh selten und wenn dann kann man auch den power-button gedrückt halten oder die NT-sicherung flippen :D
 
TE
Traumatica

Traumatica

Komplett-PC-Käufer(in)
Viel weiter bin ich leider nicht gekommen. Der Computer scheint nun korrekt zu booten, aber bis ins BIOS komme ich nicht. Im Dr Debug Display wird der Code 01 ausgegeben. Laut Manual ist das "Power on. Reset Type detection (soft/hard)". Mir sagt das nicht viel. Kennt sich jemand mit Dr Debug aus?

Dieser PC ist der Fluch, ich sags euch. Hatte bisher noch nie solche Probleme.
 

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
Warum immer gleich ein ganzes Gehäuse neu kaufen, Leute, Leute, wenn Geld wie der Rasen im Garten so nachwachsen würde, selbst dann würde ich immer noch eine Rettungsmaßnahme versuchen, soweit es meine Möglichkeiten erlauben.

Schau mal, ob du die PC-Blende mit dem I/O-Panel abbekommst. Sieh dir die Anschlüße des Resetschalters an ob diese sich gegenseitig berühren= Dauerreset!!. Diese auseinander biegen, vielleicht gehts ja dann ordnungsgemäß weiter. Sollten die Kontakte in Ordnung sein kann der Resetschalter intern klemmen und kann für wenige Cent ausgetauscht werden.
Solche Tastschalter findet man eigentlich in jedem älteren PC, oder beim Trödelmarkt (z.B. zeitweise an der Jahrhunderthalle in Frankfurt/Höchst).

Beim Austausch diesen zur Front herausschieben mit dem Kabel. Die Kabel an den richtigen Pin's am Austauschschalter wieder anlöten (für Lötunkundige: Kabelenden lang genug abisolieren, den Lötansatz abtrennen und nur die Litzen ordentlich fest, 2-5 mal am jeweiligen Pin umwickeln und mit Sekundenklebergel am Ende fixieren)und in umgekehrter Reihenfolge wieder montieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blaze

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hatte genau das gleiche Problem. Hab den Resetknopf abgeklemmt, jetzt funktionierts einwandfrei soweit ich das beurteilen kann, Windows installiert grade nocht. Finde ich zwar sehr dumm, aber Reset hab ich noch nie benutzt.
 

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
wenige cent und woher?

Es wird sich doch in deiner Nachbarschaft irgend jemand finden lassen, der seinen alten Pc verschrotten will. Das wäre schonmal eine Quelle.

Oft genug wird auch beim Sperrmüll sowas dabei sein. Solange du das Teil nur ausbaust und den Rest stehen läßt kann man dich auch nicht belangen. Günstigerweise ist es aber besser den jenigen zu fragen, der das Zeug rausstellt/e.

Ich hab erst wieder kürzlich beim Trödelmarkt für 7€ 6 Schalter (mit Kabel und Stecker), 8 LED's (mit Fassung/Kabel/Stecker),
3 Netzkabel mit Winkelanschluß und ein PCI_Rizerkabel besorgt, alles im besten Zustand!

Andererseits gibts ab und zu auch hier was:
http://www.ebay.de/sch/i.html?_nkw=reset+schalter+für+pc

PC Reset- und EIN/Aus-Schalter sind beide in der Regel, die gleichen Taster!
 
Zuletzt bearbeitet:

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
ob solche elemente passen ist auch nee Kunst.
Wie wäre es wenn amn einen markt daraus macht 5,25 Zoll Schacht Panel power knopf und reset sowie usb und Kopfhörer Micro Anschluss. Sowas gibt es noch nicht!
 

Cuddleman

BIOS-Overclocker(in)
Da sind je zwei eingeschobene Schalter, rechts und links, sowie 2 separate LED in der Mitte. Stecken alle zusammen in der Plastikhalterung mit dafür genormten Einschubaussparungen. Sieh aber erstmal, welche du selber hast! Dieses Trödelmarktbund zeigt auf den Foto welche ich meine.
Bei einigen Gehäuseherstellern sind inzwischen andere, Printschalter/taster drin.

Hier findet man bei Conrad, Reichelt u.a. teils Ersatz.
 

Anhänge

  • 11062012500.jpg
    11062012500.jpg
    888,8 KB · Aufrufe: 108
TE
Traumatica

Traumatica

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe gerade gesehen, dass ich hier nie abgeschlossen habe. Obwohl es vermutlich nicht mehr relevant ist, trotzdem: Die Lösung war übrigens wie in meinem ersten Post bereits vermutet, das Mainboard war hin. Ich habe es austauschen lassen, dieses hat dann funktioniert.
 
Oben Unten