• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC aufrüsten: Vorgehen planen!

Paddy777

Kabelverknoter(in)
Hallo liebe PCGH-Freunde,

dieses Jahr will ich endlich meinen uralten Rechner aufrüsten und dabei einige Komponenten weiterverwenden. Da diese tlw. sehr alt sind, möchte ich mich absichern, ob das geplante Vorgehen so erfolgversprechend klingt. Für Eure Kommentare bin ich sehr dankbar!

Ausgangslage:
CPU: Intel i5-2400
Kühler: Thermaltake HR-02 Macho
MB: MSI P67A-C43 (B3)
RAM: 16GB Corsair DDR3 1600 XMS
GraKa: Nvidia GeForce GTX 1050Ti 4GB
Netzteil: be quiet! Pure Power BQT L7 530W ATX23
Gehäuse: Sharkoon Rebel 12 Eco. Edt. bl ATX
SSD (Windows 7 Pro): ADATA SSD 120GB 510/550 S510 SA3
HDD: zwei alte SATA-Platten
Sound: ESI Juli@ R PCI

Neue Wunschkomponenten:
CPU: AMD Ryzen 7 3700X
MB: ASUS ROG STRIX B450-F GAMING oder MSI MPG B550 GAMING CARBON WIFI
RAM: G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit oder ähnlich
Kühler: Scythe Fumen 2
SSD (Windows 10 Pro): Samsung V-NAND SSD 970 EVO NVMe M.2 500GB (bereits vorhanden!)

Die neuen Komponenten möchte ich in mein altes ATX-Gehäuse einbauen. Die Soundkarte ist wichtig, da ich den PC auch zur Musikproduktion einsetze. Ich möchte die alten HDDs übernehmen, Programme ggf. neu installieren. Die Grafikkarte reicht mir aktuell aus, die würde ich ggf. nächstes Jahr gegen etwas Passendes ersetzen. Ich spiele nur in 1920HD, da reicht die Leistung zum größten Teil noch aus. Würde mir dann 2021 wieder eine Mittelklasse-Karte bis 300 € kaufen wollen.

Fragen:
Reicht das Netzteil, solange ich keine neue Grafikkarte verwende, aus?
Kann ich mit dem Windows 7-Key Windows 10 Pro von einem USB-Stick installieren? Wie muss ich das vorbereiten, damit es beim Start des neuen Rechners klappt? Habe bisher nur das "MediaCreationTool20H2" auf den Stick geladen und den Key notiert. Fehlt noch was?
Ist es besser, die HDDs erst nach dem Einrichten des Systems anzuschließen, um Problemen vorzubeugen?

Gruß Paddy
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
So wie das aussieht, wird deine Soundkarte noch via PCI angebunden. Auf deinen beiden rausgesuchten Mainboards gibt es einen solchen Steckplatz nicht mehr.

Hat es einen Grund, dass du einen neuen CPU Kühler möchtest? Für den HR 02 Macho gibt es ein Umrüstkit auf den AM4 Sockel für ein paar €.

Ob die Win 10 Installation mit dem alten Key noch klappt, musst du probieren. Kann klappen, muss aber nicht. Meine letzten Versuche sind gescheitert.

Die Zeiten in denen es Mittelklassekarten für 300€ gab, sind leider vorbei :(
Die HDDs würde ich erst nach der fertigen Installation von Windows anklemmen.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich würde nach Möglichkeit auf einen aktuellen Unterbau setzen, und auch das Netzteil tauschen:

CPU: Ryzen 7 5800X (sobald sich der Preis eingependelt hat)
CPU-Kühler: Mugen 5 oder Brocken 3
Mainboard: Biostar Racing B550GTA
RAM: 32GB DDR4-3200/3600, CL16: *klick*
Netzteil: Pure Power 11 500W

Wie zum CPU-Kühler schon angemerkt wurde, solltest du da schauen ob du ein Umrüst-Kit für den Sockel AM4 bekommst, dann ist ggf. nur eine neue Wärmeleitpaste wie z.B. die Arctic MX-4, 2019 Edition nötig.

Das Mainboard ist das einzige was ich mit einem PCI-Steckplatz gefunden hab. Wenn du deine vorhandene Soundkarte weiter nutzen willst, bist du also auf dieses angewiesen.

Bei mir hat Ende letztens Jahres die Installation von Windows 10 mit einem Windows 7-Schlüssel von einem USB-Stick aus ohne Probleme geklappt; ich fand folgendes Video dazu ganz gut *klick*.

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
P

Paddy777

Kabelverknoter(in)
Klasse, vielen Dank für die Tipps!
Mir war gar nicht bewusst, dass es keine PCI-Steckplätze mehr gibt...
 
TE
P

Paddy777

Kabelverknoter(in)
Lordac,

Servus,

ich würde nach Möglichkeit auf einen aktuellen Unterbau setzen, und auch das Netzteil tauschen:

CPU: Ryzen 7 5800X (sobald sich der Preis eingependelt hat)
CPU-Kühler: Mugen 5 oder Brocken 3
Mainboard: Biostar Racing B550GTA
RAM: 32GB DDR4-3200/3600, CL16: *klick*
Netzteil: Pure Power 11 500W

Wie zum CPU-Kühler schon angemerkt wurde, solltest du da schauen ob du ein Umrüst-Kit für den Sockel AM4 bekommst, dann ist ggf. nur eine neue Wärmeleitpaste wie z.B. die Arctic MX-4, 2019 Edition nötig.

Das Mainboard ist das einzige was ich mit einem PCI-Steckplatz gefunden hab. Wenn du deine vorhandene Soundkarte weiter nutzen willst, bist du also auf dieses angewiesen.

Bei mir hat Ende letztens Jahres die Installation von Windows 10 mit einem Windows 7-Schlüssel von einem USB-Stick aus ohne Probleme geklappt; ich fand folgendes Video dazu ganz gut *klick*.

Gruß, Lordac

eine Rückfrage zum Kühler: Was spricht gegen den Fumen 2 und für Mugen 5 oder Brocken 3?
Grundsätzlich finde ich den Markt der CPU-Kühler sehr unübersichtlich. Ich wünsche mir nur einen, der die CPU auch im Sommer gut kühlt (ohne OC) und leise ist. Unter 40 € wäre auch schön, aber kein Muss.

Gruß Paddy
 
Oben Unten