PC aufrüsten - ca. 450 Euro

Light777

Kabelverknoter(in)
PC aufrüsten - ca. 450 Euro

Servus,

danke schon mal :)

1.) Wie hoch ist das Budget?
Ca. 450Euro. Gerne auch darunter :D

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Nein

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja, da lediglich Aufrüstung

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
Festplatten habe ich bereits.
Evt. Netzteil: SF-650P14HE (ca. 2012(?))
Evt. Mainboard GA-970A-UD3 (ca. 2012(?))

Midi Tower Asgard ATX

Würde ich gerne austauschen, sofern es mit der Hardware oben funktioniert:
AMD Phenom II x6 1090T (6~3,2GHz) - Sofern im Budget
ATI Radeon HD 6950 XFX - Hätte ich gerne ausgetauscht

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
1920x1080
HZ - Unbekannt

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Alles was mir gefällt.
Aktuell Witcher 3 und Ark

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
Wird übernommen

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Möglichst nicht

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Geräuschlos muss nicht sein, wäre jedoch schön wenn das Geräusch im Rahmen bleibt
 

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
AW: PC aufrüsten - ca. 450 Euro

Ich würde keinen Cent mehr in die Plattform stecken. AMD steht mit RyZEN in den Startlöchern. Da würde ich - auf lange Sicht gesehen - eher einen kompletten Plattformwechsel anstreben. Hast du mal geguckt, ob du den Phenom nicht noch ein paar MHz entlocken kannst?

Würde daher einfach "nur" die GPU (und das Netzteil) austauschen:

1 MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G, 8GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DisplayPort (V341-003R)
1 be quiet! Straight Power 10 400W ATX 2.4 (E10-400W/BN230)

Könnte zB so aussehen. Dann wieder sparen, bis der Plattformwechsel drin ist (CPU, RAM, Board) und Ruhe ist ;)
 
TE
TE
L

Light777

Kabelverknoter(in)
AW: PC aufrüsten - ca. 450 Euro

Danke für Deine Antwort.

Genau den selben Gedanken hatte ich ehrlich gesagt auch. Scheint ja langsam zu fruchten, dass ich hier öfter mitlese.

Die GPU hatte ich ebenfalls bereits in Betracht gezogen.
Warum eigentlich ein neues Netzteil?
Hat das was mit den Anschlüssen zu tun?

Gruß
 

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
AW: PC aufrüsten - ca. 450 Euro

Nein, das hat was mit der verbauten Technik zu tun. Eine GPU von heute stellt andere Anforderungen an das Netzteil, also noch vor einigen Jahren.

Hier mal am Beispiel L8/Maxwell erklärt: Neuer PC, Bitte mal drüber schaun ?

Der Post beschreibt natürlich einen Extremfall. Du kannst auch gerne eine neue GPU kaufen und anstecken - in 99% der Fälle wird das ohne Probleme funktionieren. Da einige Teile im Netzteil aber altern - auch wenn das Ding im Schrank liegt - sollte man zwischendurch mal das Netzteil tauschen. Vor allem dann, wenn neue Hardware (GPU) ansteht, wird es halt empfohlen ;)
 

Hobbybastler1997

Volt-Modder(in)
AW: PC aufrüsten - ca. 450 Euro

Würde ich auch sagen, erst mal die Grafikkarte wechseln und dem Phenom gönnst du die wohlverdiente Rente wenn Ryzen draußen ist.
 
Oben Unten