• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Overclocking Schiefgegangen???

Bless98

Schraubenverwechsler(in)
Moin Moin Liebe Community!

Ich stehe am Rande der Verzweiflung und will am liebsten den ganzen Mist ausm Fenster werfen, Ich hoffe wirklich dass mir hier wer helfen kann...

Vor ab einmal zu meinem System:

CPU i7 6700k
MB Asus z170 pro gaming
RAM 2x8GB DDR4 HyperX 2400mhz
GPU GTX 1070 Gaming G1 von Gigabyte
CPU Kühlung: Bequiet Dark Rock 3 Pro
Gehäuse: NZXT H710i
Festplatten: 1x 1TB HDD von WD und SSD 2x Sandisk 240gb ultra
NT: 550Watt Bequiet Straight Power

Nun zu meinem Problem:

Seit etwas einem Jahr läuft mein I7 jetzt auf 4500mhz (Keine eigentlich große Ahnung von übertakten, hatte es mir aus diesem Video angeschaut:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
)
Es lief auch alles super... bis jetzt.

Ich konnte Alle Spiele die Ich so besitze super spielen, meine CPU wurde nicht zu heiß und das kleine Overclocking hat sogar gut Leistung herausgegeben (je nach Spiel auch mal von 50 auf 60 FPS verholfen).

Spiele wie CSGO, LoL, Call of Duty Warzone, Destiny 2, alles garkein Thema, stundenlang ohne irgendwelche einbußen.

Seit etwas einer Woche spiele ich jetzt wieder Monster Hunter World und schon nach den ersten 2 Stunden bekam Ich meinen ersten(!) Bluescreen mit dieser Hardware.. "Driver IRQL not less or equal". Ein RIESEN Schock für mich. Es stand keine betroffene Datei dabei oder irgend ein Treiber, nichts. Also direkt alles überprüft, Hardware und Kabel sitzen, Treiber sind alle aktuell. Also wieder von vorn, andere Spiele gespielt, stundenlang, keine Probleme.

Nach etwas einer Stunde Monster Hunter schon wieder. Nächster Bluescreen. Mal nach 20 minuten, mal nach 4 Stunden, aber NUR wenn Monster Hunter läuft, bei KEINEM anderen Spiel und auch zu keinen bestimmten Zeiten oder bestimmten Ereignissen, einfach immer mal so.

Also habe Ich heute meinen Rechner neu aufgesetzt und natürlich auch besagte Übertaktung durchgeführt. Stresstest - Alles prima, keine Probleme.

Nach einer Stunde Monster Hunter, wieder den gleichen Bluescreen.

Nun habe Ich gelesen, dass diese Fehlermeldung und der Bluescreen in Verbindung mit overclocking gern auftritt, wenn der RAM nicht gut genug versorgt wird oder kaputt ist... Nun wundere Ich mich aber, wieso nur bei Monster Hunter und nirgends sonst?

Ich habe jetzt mal die Übertaktung rausgenommen und bin Leistungstechnisch zurückgerudert (in Monster Hunter auch von 70-90 FPS direkt auf 50-60..) Bis jetzt läuft das System seit ner halben Stunde, Ich habe aber höllisch Angst, dass es wieder passiert..

RAM und Festplatten habe Ich in Windows schon überprüfen lassen, alles tutti...

Kann mir irgendwer Gewissheit geben, oder hatte das Gleiche Problem schonmal, kann mir daher vielleicht eindeutig sagen es liegt an der Übertaktung? Und wenn ja, kann mir wer sagen was ich anders machen muss um meinen i7 weiterhin auf 4500mhz laufen zu lassen?

Ich hoffe aufs beste, vielen vielen Dank!
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Zu einem altert Hardware mit OC schneller und dann kann es passieren, dass die Spannung irgendwann nicht mehr dazu ausreicht. Gut wäre auch ein Bild des Bluescreen. Denn da wird ja auch meist was mit angezeigt.

Zum anderen könntest du deine Arbeitsspeicher auf Fehler absuchen lassen. Das machst du einmal mit dem XMP-Profil und einmal ohne. Also mit und auch ohne OC. Nimm dazu Memtest86, was als Stick dann aus dem Bios aus gebootet werden muss. Kann einige Stunden dauern bis es durchläuft.

Du solltest ermitteln, wann es vorkommt, wenn der Prozessor übertaktet ist oder ob es schon ausreicht den Arbeitsspeicher mittels XMP-Profil laufen zu lassen.

Auch mal die Temperaturen der Grafikkarte und des Prozessors dabei mit dem Spiel mit beachten.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Was du beschreibst ist eine leichte Degradation der CPU. Nichts ungewöhnliches und kein Problem.

Also: CPUs haben wie alle anderen Bauteile auch einen Verschleiß im Betrieb. Das bedeutet, eine CPU wird um den gleichen Takt stabil zu halten über die Jahre immer mehr Spannung benötigen (oder wahlweise mit der gleichen Spannung immer weniger Takt schaffen). Normalerweise bemerkt das ein Nutzer niemals da die CPUs ab Werk einen recht großen Sicherheitspuffer haben der erst nach Jahrzehnten aufgebraucht ist.

Diesen Puffer nutzt du beim OC aber nunmal aus - wenn du deine CPU etwa auf 4,5 GHz übertaktet hast bei einer Spannung die dafür grade so ausreicht ist der Puffer nicht mehr oder nur noch in sehr geringem Maße vorhanden. Nach ein paar jahren kanns dann passieren dass die CPU es nicht mehr ganz schafft und zufällige BSODs, meist bei Lastwechseln rauswirft (deswegen passiert es eher bei Spielen als bei Vollasttools).

Die Lösung ist recht einfach - entweder du gehst in deinem OC 100-200 MHz runter oder du gehst mit der Spannung ~50mV hoch um die "Altersschwäche" der CPU wieder ne Zeitlang auszugleichen.


Das ist eine wahrscheinliche Ursache/Lösung. Es kann auch etwas anderes sein (beispielsweise ein RAM-Riegel der kaputt gegangen ist) aber oben beschriebene Ursache wäre am einfachsten zu beheben. Gehe einfach wieder auf deine alten OC-Einstellungen und lass statt den 4,5 GHz nur 4,3 GHz laufen. Sofern das über einen längeren zeitraum keine Probleme macht weißt du bescheid (und kannst 4,4 testen...) - sollten die Abstürze damit weiterhin auftreten müssen wir weitersuchen (dann wäre der nächste Tipp wie gesagt der RAM).
 
TE
B

Bless98

Schraubenverwechsler(in)
Zu einem altert Hardware mit OC schneller und dann kann es passieren, dass die Spannung irgendwann nicht mehr dazu ausreicht. Gut wäre auch ein Bild des Bluescreen. Denn da wird ja auch meist was mit angezeigt.

Zum anderen könntest du deine Arbeitsspeicher auf Fehler absuchen lassen. Das machst du einmal mit dem XMP-Profil und einmal ohne. Also mit und auch ohne OC. Nimm dazu Memtest86, was als Stick dann aus dem Bios aus gebootet werden muss. Kann einige Stunden dauern bis es durchläuft.

Du solltest ermitteln, wann es vorkommt, wenn der Prozessor übertaktet ist oder ob es schon ausreicht den Arbeitsspeicher mittels XMP-Profil laufen zu lassen.

Auch mal die Temperaturen der Grafikkarte und des Prozessors dabei mit dem Spiel mit beachten.
Moin! danke für die schnelle Antwort, also mit OC war ich bei der CPU im Spiel immer so bei rund 50Grad, bei dfer GPU auf 60/62, CPU hat dabei ca 60/65% auslastung gehabt, gpu komischerweise sowohl laut msi afterburner, taskmanager und NZXT CAM nur 1-2%... Ich hatte über Windows selbst den "eingebauten" RAM-Test laufen lassen mit OC, da hat er aber keinen Fehler erkannt... Ich warte jetzt die ganze Zeit darauf, dass der Bluescreen wiederkommt ohne OC... Ist ein wenig wie eine Angst geworden über die Woche jetzt^^ Also da stand wirklich keine Fehlerquelle.. kein Fehlercode, keine Datein,. NICHTS einfach nur: Driver IRQL not less or equal, sonst absolut nüx...

Sollte der Bluescreen ohne OC nicht auftreten, meinst du es gibt einen gesunden "Mittelpunkt" zwischen funktionieren und spürbar mehr Leistung fahren und dem nicht funktionieren und einfach ohne OC weiterlaufen lassen?

Sobald sich die Marktpreise wieder anpassen kommt eh was komplett neues...

Hätte halt nur echt gern die Fehlerquelle, werde aber bei Gelegenheit (spätestens wenn der Bluescreen wiederkommt) mal deinen Test laufen lassen!
Was du beschreibst ist eine leichte Degradation der CPU. Nichts ungewöhnliches und kein Problem.

Also: CPUs haben wie alle anderen Bauteile auch einen Verschleiß im Betrieb. Das bedeutet, eine CPU wird um den gleichen Takt stabil zu halten über die Jahre immer mehr Spannung benötigen (oder wahlweise mit der gleichen Spannung immer weniger Takt schaffen). Normalerweise bemerkt das ein Nutzer niemals da die CPUs ab Werk einen recht großen Sicherheitspuffer haben der erst nach Jahrzehnten aufgebraucht ist.

Diesen Puffer nutzt du beim OC aber nunmal aus - wenn du deine CPU etwa auf 4,5 GHz übertaktet hast bei einer Spannung die dafür grade so ausreicht ist der Puffer nicht mehr oder nur noch in sehr geringem Maße vorhanden. Nach ein paar jahren kanns dann passieren dass die CPU es nicht mehr ganz schafft und zufällige BSODs, meist bei Lastwechseln rauswirft (deswegen passiert es eher bei Spielen als bei Vollasttools).

Die Lösung ist recht einfach - entweder du gehst in deinem OC 100-200 MHz runter oder du gehst mit der Spannung ~50mV hoch um die "Altersschwäche" der CPU wieder ne Zeitlang auszugleichen.
Moin! Danke für die tolle Antwort, ich wusste doch dass es hier Leute gibt, die es mir erklären können.

Das klingt auf jedenfall, ich sage mal: LOGISCH in meinen Ohren... Du meinst also gleichzeitig damit, dass ohne OC auch der Fehler weg sein müsste?

Und das mit den Lastwechseln ist wahrscheinlich eine Sache IN der CPU (sagt mir so jetzt nichts) aber dass es dann eher bei Mittellast oder plötzlicher Belastung auftritt als bei durchgehender, klingt auch verständlich..

Also einfach ohne OC "leben" und sobald wie möglich wat neues kaufen? :P

Hast du denn eine Erklärung warum dies NUR bei Monster Hunter auftritt?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Du meinst also gleichzeitig damit, dass ohne OC auch der Fehler weg sein müsste?
Wenns ein Verschleißproblem ist: Ja. Wie gesagt, lass einfach mit 4,3 statt 4,5 GHz laufen bei sonst gleichen Einstellungen zum testen. Wenns ein Verschleißproblem ist reicht das schon aus damits wieder läuft. Wenns dann immer noch abschmiert ists eine andere Ursache.
Und das mit den Lastwechseln ist wahrscheinlich eine Sache IN der CPU (sagt mir so jetzt nichts) aber dass es dann eher bei Mittellast oder plötzlicher Belastung auftritt als bei durchgehender, klingt auch verständlich..
Lastwechsel haben gerade beim OC die Eigenheit Instabilitäten zu provozieren da die dynamische Anpassung der Betriebsspannung langsamer ist als die Taktanhebung. Das würde etwas zu weit führen es im Detail zu erklären es sei denn du willsts genau wissen.

Also einfach ohne OC "leben" und sobald wie möglich wat neues kaufen?
Das OC 100 oder 200 MHz runtersetzen und weitere Jahre weitermachen ist auch ne Option. Keine Sorge, die CPU stirbt jetzt nicht spontan, das ist erst ganz der Anfang wenn nur mal 100 MHz weniger drin sind.^^

Hast du denn eine Erklärung warum dies NUR bei Monster Hunter auftritt?
Nö.
Wenns wirklich ein verschleißproblem ist dann ist die CPU ja grade so eben an der Grenze angekommen. Nur ganz bestimmte Lasten/Verläufe werden dazu führen dass die CPU sich verrechnet und einen Absturz provoziert, das allermeiste läuft ja nach wie vor stabil. Das kann jetzt grade MH World sein oder irgendein anderes Spiel oder Programm das das auslöst - das ist Zufall.
 
TE
B

Bless98

Schraubenverwechsler(in)
Wenns ein Verschleißproblem ist: Ja. Wie gesagt, lass einfach mit 4,3 statt 4,5 GHz laufen bei sonst gleichen Einstellungen zum testen. Wenns ein Verschleißproblem ist reicht das schon aus damits wieder läuft. Wenns dann immer noch abschmiert ists eine andere Ursache.

Lastwechsel haben gerade beim OC die Eigenheit Instabilitäten zu provozieren da die dynamische Anpassung der Betriebsspannung langsamer ist als die Taktanhebung. Das würde etwas zu weit führen es im Detail zu erklären es sei denn du willsts genau wissen.


Das OC 100 oder 200 MHz runtersetzen und weitere Jahre weitermachen ist auch ne Option. Keine Sorge, die CPU stirbt jetzt nicht spontan, das ist erst ganz der Anfang wenn nur mal 100 MHz weniger drin sind.^^


Nö.
Wenns wirklich ein verschleißproblem ist dann ist die CPU ja grade so eben an der Grenze angekommen. Nur ganz bestimmte Lasten/Verläufe werden dazu führen dass die CPU sich verrechnet und einen Absturz provoziert, das allermeiste läuft ja nach wie vor stabil. Das kann jetzt grade MH World sein oder irgendein anderes Spiel oder Programm das das auslöst - das ist Zufall.
Wow, besten Dank! Ich werde das Spiel für heute ersmal so lange laufen lassen bis es abstürzt (oder es nachts ist^^) und sollte es keinen Absturz geben, erhöhe ich morgen mal den Takt und oder die Spannung (oder beides :P) und berichte spätestens dann mal, wie es läuft! Nochmal vielen vielen Dank!
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Gerne.

Wie gesagt wenns damit erledigt ist kannste ja schauen wie hoch du noch kommst bevor es wieder crasht (in aller Regel sollten 4,4 statt 4,5 GHz bei gleicher Spannung wie vorher wieder stabil sein - kannst dann 2023 auf 4,3 GHz runter :-P).
Wenns weiterhin crasht auch mit zahmerem OC wäre der nächste Kandidat wirklich der RAM. Dann kannste mal 2 Stunden Memtest86 einplanen.
 
TE
B

Bless98

Schraubenverwechsler(in)
Gerne.

Wie gesagt wenns damit erledigt ist kannste ja schauen wie hoch du noch kommst bevor es wieder crasht (in aller Regel sollten 4,4 statt 4,5 GHz bei gleicher Spannung wie vorher wieder stabil sein - kannst dann 2023 auf 4,3 GHz runter :-P).
Wenns weiterhin crasht auch mit zahmerem OC wäre der nächste Kandidat wirklich der RAM. Dann kannste mal 2 Stunden Memtest86 einplanen.
Ja, Ich werds mal mit den "default"-Settings ersma probieren, der OC war in manchen CPU lastigeren Spielen hab schon ne kleine Hilfe, sowas wie WoW, was eh nur 1-2 Kerne anspricht, alle anderen Spiele wollen lieber mehr kerne als mehr takt, vielleicht kann ich mich ja wieder damit anfreunden solange es läuft.. Sobald der Markt wieder grade sitzt soll es sowieso ein R7 5800X und ne RX 6800XT werden :P aber Ich sehe es nicht ein, soviel für die GPU zu zahlen, wie mich der ganze Rechner vor 5 Jahren gekostet hat XD
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich vermute auch das dein Prozessor mit der Spannung jetzt nicht mehr so gut klar kommt und das hatte ich im Grunde auch gemeint. Die Lösung dazu hast du aber bereits von @Incredible Alk geschrieben bekommen.
 

max310kc

Freizeitschrauber(in)
Zur Erklärung, wieso nur bei MH: Die CPU hat sehr viele unterschiedliche Schaltungen die bestimmte Funktionen ausführen. Es gibt unzählige verschiedene Funktionen bzw. Kombinationen von diesen. Bei Unstabilität sind nicht zwangsweise alle diese Funktionen bzw deren Kombinationen betroffen, oft sogar nur sehr wenige davon. Daher kann es sein, das MH eben so eine verwendet, 99% aller anderen Anwendungen nutzen die aber eben nicht so.
Außerdem kommt es auch darauf an wie diese Funktionen nacheinander benutzt werden, da es dabei zu Störungen kommen kann (wenn man am Rande der Stabilität ist, normal gibt es da keine Probleme).
Abgesehen davon, wenn es nur bei MH passiert könnte der Bluescreen natürlich auch an MH selbst bzw Treibern liegen.
 
TE
B

Bless98

Schraubenverwechsler(in)
Zur Erklärung, wieso nur bei MH: Die CPU hat sehr viele unterschiedliche Schaltungen die bestimmte Funktionen ausführen. Es gibt unzählige verschiedene Funktionen bzw. Kombinationen von diesen. Bei Unstabilität sind nicht zwangsweise alle diese Funktionen bzw deren Kombinationen betroffen, oft sogar nur sehr wenige davon. Daher kann es sein, das MH eben so eine verwendet, 99% aller anderen Anwendungen nutzen die aber eben nicht so.
Außerdem kommt es auch darauf an wie diese Funktionen nacheinander benutzt werden, da es dabei zu Störungen kommen kann (wenn man am Rande der Stabilität ist, normal gibt es da keine Probleme).
Abgesehen davon, wenn es nur bei MH passiert könnte der Bluescreen natürlich auch an MH selbst bzw Treibern liegen.
Dachte Ich mir auch, aber ich habe keine Treiber gefunden, die irgendwie geupdated werden müssen oder können, zudem hat aus meinem Bekanntenkreis auch kein einziger diese Probleme mit dem Spiel und Ich habe Sie ja auch erst seit knapp ner Woche... bis jetzt läuft das Spiel schonmal fast 1,5 stunden ohne absturz
OC weg... und dann?
Bis jetzt läuft es ohne OC zwar in der Leistung schlechter, aber noch ist es nicht abgestürzt (Seit etwa 1.5 Stunden jetzt)
 
TE
B

Bless98

Schraubenverwechsler(in)
Also bis jetzt noch keinerlei Abbruch oder sonstiges... ausser die 6-10 FPS weniger merke ich nichts
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Dann lass es ein paar Tage so. Wenns dauerhaft stabil ist stellste dein OC wieder ein, nur halt mit 100-200 MHz weniger als zuvor. Sollte laufen mit nur 2-3 fps statt 6-10 weniger als zuvor. ;-)
 
TE
B

Bless98

Schraubenverwechsler(in)
Dann lass es ein paar Tage so. Wenns dauerhaft stabil ist stellste dein OC wieder ein, nur halt mit 100-200 MHz weniger als zuvor. Sollte laufen mit nur 2-3 fps statt 6-10 weniger als zuvor. ;-)
Auf 4,5ghz war´s halt perfekt, weil ich so IMMER ganz knapp über der 60fps marke war (65-66minimal) jetzt müsste ich halt wieder gut was runter stellen... aber solange es stabil bleibt, kann ich natürlich damit leben... man bin ich froh, wenn es tatsächlich "nur" daran gelegen hat... bzw liegen wird (noch ist es ja nich 100% sicher).. aber die windows neuinstallation war tzrotzdem not bad.. aus irgendeinem grund schafft meine 1070 jetzt wieder die 1930mhz und dümpelt nicht wie vor dem neu aufsetzen bei maximal 1810 rum... seltsam, aber gern gesehen :D
Dann lass es ein paar Tage so. Wenns dauerhaft stabil ist stellste dein OC wieder ein, nur halt mit 100-200 MHz weniger als zuvor. Sollte laufen mit nur 2-3 fps statt 6-10 weniger als zuvor. ;-)
AAAABER kannst du, da du dich ja mega mit dem gebiet auskennst!, mir vielleicht noch erklären, wieso meine 1070 angeblich nur zu 1-3% auslastung anzeigt? egal welches tool ich zum anzeigen nutze.. afterburner, taskmanager und NZXT CAM sagen alle das gleiche
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
wieso meine 1070 angeblich nur zu 1-3% auslastung anzeigt?
Also wenn du zu erwartende Spieleperformance hast wonach es ja aussieht gibts zwei Möglichkeiten die mir einfallen:
1.) Es ist schlicht ein Auslesefehler.
2.) Du liest nicht die GPU 3D(Shader-)Last aus sondern eine andere GPU-Last wie beispielsweise die der Videobeschleunigungseinheit - die Last ist wirklich ganz unten wenn du Spielst (und nicht dabei streamst).

Schau einfach mal in den Task-Manager - der zeigt dir alle Lastarten deiner GPU an:
1616623076481.png


Wenns da auch unten bleibt aber die 3D-Performance stimmt... ignoriers halt :ka:
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Zur Erklärung, wieso nur bei MH: Die CPU hat sehr viele unterschiedliche Schaltungen die bestimmte Funktionen ausführen. Es gibt unzählige verschiedene Funktionen bzw. Kombinationen von diesen. Bei Unstabilität sind nicht zwangsweise alle diese Funktionen bzw deren Kombinationen betroffen, oft sogar nur sehr wenige davon. Daher kann es sein, das MH eben so eine verwendet, 99% aller anderen Anwendungen nutzen die aber eben nicht so.
Genau Das.
Meine GPU konnte das auch ganz toll: Horizon:ZD von vorne bis hinten ohne auch nur ein falsches Flackern durch gepowered und bei Fallen Order in der zweiten Zwischensequenz zuverlässig den ganzen PC abgeschossen.
Google sagte dann später dass Andere da sogar unter Werkstatkt gehen mussten.:-S
Ergo wenn der "Stabilitätstest" läuft, etwas Anderes nicht, man letzteres aber mit reduziertem OC stabil bekommt war das OC halt doch zu hoch. Kein Grund zur Panik sondern ganz normal.
Früher war z.B. auch mal gängig dass Crysis bei manchen CPUs deutlich empfindlicher reagierte als Prime. Bei älteren Intel CPUs war auch grundsätzlich Linpack schlimmer als Prime etc. pp. Den einen garantierten Stabilitätstest gibt es nicht.
 
TE
B

Bless98

Schraubenverwechsler(in)
Oh man, vielen Dank! Ich wünschte, Ich hätte euch damals in bestimmten Fächern als Lehrer gehabt :P

Ich kann denke Ich jetzt aber sagen, dass es definitiv am OC gelegen haben muss, da das Spiel noch keinerlei Anstände macht zu crashen und das sonst aber schon längst geschehen wäre..
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Ich mache, wenn ich bei einem Problem unsicher bin obs am OC logt oder nicht, auch gerne mal das gegenteil. Als was du jetzt gerade machst, um den Fehler zu "provozieren"

Das heisst CPU zb. Mal auf 4.6 ghz oder die spannung etwas runter.

Dann müsstest du eine Häuffung des fehlers ingame feststellen.
Dann wäre zimlich klar, das es am OC ligt
 
TE
B

Bless98

Schraubenverwechsler(in)
Ich mache, wenn ich bei einem Problem unsicher bin obs am OC logt oder nicht, auch gerne mal das gegenteil. Als was du jetzt gerade machst, um den Fehler zu "provozieren"

Das heisst CPU zb. Mal auf 4.6 ghz oder die spannung etwas runter.

Dann müsstest du eine Häuffung des fehlers ingame feststellen.
Dann wäre zimlich klar, das es am OC ligt
Das werde Ich morgen denke Ich auch mal probieren, einfach um 100%ige Sicherheit zu haben
 
T

-THOR-

Guest
Ob deine CPU altert oder das OC schon immer instabil war ist ne Frage die schwer zu beantworten ist.

Instabilitäten können bei einem neuen Spiel oder Programm gerne mal aus dem nichts kommen, obwohl man dachte das OC war stabil.

Ich persönlich würde für ein rockstable system z.B. ausloten wie viel die CPU stabil schafft, das ganze mehrere Stunden mit prime95 testen und wenn das erfolgreich war, einfach pauschal 100 MHz runter gehen.


Klar verschenkt man im zweifel ein paar Prozent, aber man muss sich dann eben nicht mehr drüber ärgern oder wundern ob ein Programmabsturz ein Bug ist oder obs am OC liegt.

zumal man so eine eventuell doch stattfindende Alterung auch noch abfangen kann.
 

lefskij

Freizeitschrauber(in)
Zu all den Tipps von den Usern vor mir kommt meinerseits noch hinzu, dass Du Dir mit ca. 60 fps bei einem Open-World-Titel ja nun nicht so große Sorgen machen musst (je nachdem welchen Monitor Du verwendest - aber 60 zu 80/90 ist jetzt auch nicht die Welt).

Bei Deinen Shootern sind die Frames sicher so hoch, dass die wenigen Prozent den Kohl nicht fett machen. Also würde ich persönlich, wie schon erwähnt, alles etwas herunterschrauben und mit den paar Frames weniger leben.

Es kann aber sicher nicht schaden, die Hardware mal zu prüfen und die erwähnten Belastungstests durchlaufen zu lassen, vielleicht kommen ja unerkannte Probleme zu Tage. Das wollen wir natürlich nicht hoffen...

Viele Grüße und bleibt gesund :daumen:
 
TE
B

Bless98

Schraubenverwechsler(in)
Zu all den Tipps von den Usern vor mir kommt meinerseits noch hinzu, dass Du Dir mit ca. 60 fps bei einem Open-World-Titel ja nun nicht so große Sorgen machen musst (je nachdem welchen Monitor Du verwendest - aber 60 zu 80/90 ist jetzt auch nicht die Welt).

Bei Deinen Shootern sind die Frames sicher so hoch, dass die wenigen Prozent den Kohl nicht fett machen. Also würde ich persönlich, wie schon erwähnt, alles etwas herunterschrauben und mit den paar Frames weniger leben.

Es kann aber sicher nicht schaden, die Hardware mal zu prüfen und die erwähnten Belastungstests durchlaufen zu lassen, vielleicht kommen ja unerkannte Probleme zu Tage. Das wollen wir natürlich nicht hoffen...

Viele Grüße und bleibt gesund :daumen:
Jaa, alles ab 60fps ist in Monster Hunter mehr als verkraftbar! Spiele zwar auf nem 144hz Monitor, aber in MHW erreiche ich die eh nicht :P Und in anderen Games sind die meist kein Problem, zumindest immer im 120er Bereich.

Ich habe MHW vorher nur auf der PS4 gespielt, obwohl es dort auf der Pro auch schon erstaunlich(!!!) stabil lief.

Da Ich jetzt zu 99% sicher sagen kann dass es am OC lag (mittlerweile 5 Stunden ohne Crash) werde Ich es erst einmal so belassen und hoffen, dass Sich die Marktpreise bald erholen...

Ich bedanke mich nochmal bei allen herzlichst, dass Ihr mir so schnell und so präzise geantwortet habt!

Wenn man sich mit dem Thema nicht so sehr beschäftigt und im Internet 50 verschiedene Stellen liest, woran es liegen könnte, verzweifelt man langsam wenn man 40 von 50 Versuchen durch hat...

Jetzt kann Ich mein Spiel endlich wieder genießen, vielen Dank!!

Ich wünsche Euch noch eine schöne Rest-Woche und bleibt gesund!
 
Oben Unten