• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Oldie aufrüsten oder vollständig neu?

Acrer

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Zusammen,

ich habe bereits seit längerer Zeit überlegt den alten PC mal etwas zu verbessern, wollte aber die Weihnachtszeit abwarten. Bin noch relativ unerfahren was das alles angeht, hab mich aber schon ne Menge eingelesen. Nun meine Frage: Sollte ich erstmal die Teile upgraden oder ist es Ratsam noch kurz zu warten bis sich der Markt entspannt und dann komplett neu zusammen zu stellen?

Preisbereiche,
wenn nur erstmal klein geupgraded werden soll: 500€ -max. 700€
wenn komplett neu aufgerüstet wird : 1400 wäre super nicht zu überschreiten, aber +- 100€

Kurz zu den Bildschirmen: Ich benutze noch 2 Samsung Curved 27 Zoll 4ms 60Hz Bildschirme, auf nur einem davon wird gespielt, auf dem anderen sollte eigentlich der Browser/Teamspeak laufen, falls man mal nebenbei ne Serie schaut oder sonst wo surft.
(Ich weiß, 60hz und 4ms sind nicht der Hammer, irgendwann werden die natürlich auch getauscht.)

Kommen wir zum aktuellen Rechner:
CPU: AMD FX-8320E Eight Core
CPU-Kühler: Boxed( Der Standard Kühler der anscheinend dabei war)
Mainboard: ASUS M5A78L-M/USB3
RAM: 8GB Single DDR3 (1600 oder 1800, kaum noch zu erkennen)
GPU: Nvidia Geforce GTX 750 ti
Speicher: Da wäre einmal die mitverbaute 500GB HDD und vor etwa 1 Jahr daugekommene 500GB SSD Samsung 850 Evo
Netzteil: 430W EVGA (genaueres kann ich leider nicht sagen)
Gehäuse: Dazu kann ich leider auch nicht viel sagen, außer dass es nichts besonderes war/ist

Also, wie man an den Bildschirmen erkennen kann, soll erstmal (und damit meine ich auch in naher Zukunft noch) NUR FHD in 60hz gezockt werden, da die Bildschirme ja nicht mehr hergeben.

Was limitiert mich im Moment?
-Kann ich so genau nicht sagen, ich gehe aber von allem aus, da der Rechner schon einige Jahre auf dem Buckel hat.

Wann soll gekauft / aufgerüstet werden?
-Aufrüsten am liebsten sofort, wenn neu gekauft wird kann ich gerne noch 3 Monate oder länger warten.

Abgesehen von Hardware sonst noch etwas?
-Nein, die Bildschirme sollen noch ca. 1 Jahr so bleiben, bevor neue angeschafft werden.

Eigenbau?
-Wäre mein erstes mal, will es aber mit Hilfe von Bekannten gerne selbst machen :)

Welche Spiele/Anwendungen?
-Also Gaming steht ganz klar im Mittelpunkt. Ab und an mal auch Office, aber sonst wird alles mit dem Arbeitslaptop geregelt, der PC wird reines Vergnügen.

Aktuell Spiele ich Rainbow Six Siege, CS:GO und WoW. Würde allerdings gerne ARK Survival Evolved auch mal richtig spielen können. Außerdem bin ich eigentlich heiß drauf mit Freunden "Squad" zu zocken, was momentan auch einfach nicht drin ist. Sogar bei WoW ist es so, dass wenn mal mehr Action mit 6-7 Mann passiert, ich eigentlich nur dumm in der Ecke stehe weil mein Pc es nicht packt.

Spiele wie Cyberpunk oder Tomb Raider hatte ich nicht vor zu spielen, jedoch hätte ich auf FarCry mal wieder Lust, sollte es mit dem PC stimmen ;)

Wie viel Speicherplatz benötige ich?
-Nicht übermäßig viel, vielleicht wäre eine schnellere PCIE SSD (Samsung 970 EVO 500GB ?) interessant oder ist kein großer Unterschied spürbar?

Wünsche?
-Das Budget nicht all zu sehr zu sprengen, und einigermaßen leise. RGB oder sonstige Spielereien brauch es nicht, da der PC sowieso unter dem Schreibtisch steht.


So nun mal kurz zu meinen Ideen, wäre nett wenn jemand sagen könnte ob das technisch alles so Sinn macht und zusammen passt, und was mehr Sinn macht in meinem Fall aktuell:

Also komplett neu habe ich an etwas gedacht wie z.b.

RTX 3070 8GB
AMD Ryzen 5 5600X
Asus Prime A520M-A / Oder lieber MSI B550M Pro-VDH?
beQuiet System Power 9 700W Netzteil
16 GB G.Skill Aegis DDR4-3000
beQuiet Pure Rock 2
Als Gehäuse hab ich noch keine Ahnung was passen sollte, finde es schwierig zu wissen ob alles reinpasst. Bin jetzt auch von beQuiet Pure Base 500DX ausgegangen

Wenns nur ums Upgrade geht, hatte ich an etwas kleineres Gedacht, eben auch weil die Bildschirme ja erstmal so bleiben sollen, aber schon mal vorbereitend für die größeren Upgrades
Mainboard: Gigabyte B450M DSBH
GPU: GTX 1660 Super 6GB (Zotac? Noch nicht viel von gehört, sollte man die Finger von lassen?)
CPU: AMD Ryzen 5 2600
RAM: 16Gb G.Skill DDR4-3000 RAM
dazu noch die beQuiet System Power 9 500W
Gehäuse würde ich übernehmen, nur beim Lüfter stellt sich mir die Frage brauch ich da dringend nen Zusätzlichen bei dem Ryzen 5 2600?

Hoffe ihr könnt mir unter die Arme greifen, wenn mich da irgend welche Hirngespenster auf die falsche Fährte führen oder mir eventuell Verbesserungsvorschläge geben.
Würdet ihr eher warten und erstmal die "kleineren" Upgrades machen, oder lieber ausharren und hoffen, dass der Markt sich wieder einfängt?

Ich danke schon mal im Voraus, wenn ich was vergessen haben sollte tut es mir Leid. Ich versuche so schnell wie es geht nachzutragen.

Gruß A
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Welche Spiele/Anwendungen?
-Also Gaming steht ganz klar im Mittelpunkt. Ab und an mal auch Office, aber sonst wird alles mit dem Arbeitslaptop geregelt, der PC wird reines Vergnügen.

Aktuell Spiele ich Rainbow Six Siege, CS:GO und WoW. Würde allerdings gerne ARK Survival Evolved auch mal richtig spielen können. Außerdem bin ich eigentlich heiß drauf mit Freunden "Squad" zu zocken, was momentan auch einfach nicht drin ist. Sogar bei WoW ist es so, dass wenn mal mehr Action mit 6-7 Mann passiert, ich eigentlich nur dumm in der Ecke stehe weil mein Pc es nicht packt.

Würdet ihr eher warten und erstmal die "kleineren" Upgrades machen, oder lieber ausharren und hoffen, dass der Markt sich wieder einfängt?

Ich danke schon mal im Voraus, wenn ich was vergessen haben sollte tut es mir Leid. Ich versuche so schnell wie es geht nachzutragen.

Gruß A
Neu machen.

Jetzt für einen R5 2600 noch Geld zu investieren, nur weil neuere Komponenten etwas oberhalb der UVP des Herstellers liegen finde ich Quatsch. Klar ist die 3070 teuer, würde mich daher auch eher nach einer 2080ti oder 2080s umsehen aber keinesfalls jetzt noch eine 1660 zulegen.
 

cap82

BIOS-Overclocker(in)
Ohne jetzt zu viel ins Detail zu gehen:

Dein System hat das gröbste hinter sich.;)

Der Zeitpunkt ist halt jetzt nicht optimal.
Ich würde jedenfalls komplett neu aufbauen, AM4-Basis und die von dir gewählte 3070 passen.

Die langweilen sich dann zwar höchstwahrscheinlich dann bei 1080p/60Hz noch bis die neuen Monitore kommen, aber du kannst die Regler in den Spielen schön nach rechts schieben. :daumen:
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Bringt nix da noch aufrüsten. Entweder aktuell neue Konsole kaufen oder halt wenn unbedingt jetzt aufgerüstet werden soll in den sauren Apfel beissen.

Aktuell ist halt das Hauptproblem Grafikkarten. Man kriegt keine gute Gamerkarte mehr zu nem akzeptablen Preis.
Der Rest geht ja preislich. Vor allem Grafikkarten unter 500€ ist halt echt schwer.
 
TE
A

Acrer

Schraubenverwechsler(in)
Ok super, danke für die schnellen Antworten :)

Wie siehts denn aus mit dem geplanten Set-Up von mir? Passt das so in sich, oder kaufe ich direkt den Flaschenhals mit ein?
RTX 3070 8GB
AMD Ryzen 5 5600X
Asus Prime A520M-A / Oder lieber MSI B550M Pro-VDH?
beQuiet System Power 9 700W Netzteil
16 GB G.Skill Aegis DDR4-3000
beQuiet Pure Rock 2

Reicht die 3070 oder sollte es doch lieber dann eine 2080ti oder 2080s werden wie Shorty sagt? Denn da find ich ehrlich gesagt nur noch höhere Preise.

Aber dann mach ich mir wie ihr sagt keine Gedanken mehr über das alte System, und baue den komplett von neu auf.

Der Ryzen 5 5600X reicht auch aus für die geplante 3070?
 

cap82

BIOS-Overclocker(in)
Das passt so, die 3070 ist knapp über der 2080ti, hat nur weniger Speicher. Wenn du gebraucht aus deiner Nähe günstig an eine 2080ti kommst, nimm sie.
Ich würde auf jeden Fall ein B550 Board nehmen, wegen PCIe-4.0, und nimm 3200er CL-16 RAM, der kostet nicht viel mehr und ist P/L-technisch am besten aktuell.
Als NT- würde ich ein Straight Power 550W nehmen, selbst ein 450W sollte reichen. Du brauchst keine 700W.
 
TE
A

Acrer

Schraubenverwechsler(in)
Der Mehrspeicher der 2080ti bringt erst was wenn es nicht WQHD sondern UDh werden soll richtig? Habe mal was gelesen von 6-8GB GPU Speicher für eben WQHD (8GB der 3070) oder 12GB GPU Speicher für UHD( 11Gb der 2080ti)? Oder lasse ich da was wichtiges außen vor?

Und mit dem 3200er CL-16 RAM ab ich auch schon geliebäugelt, tatsächlich tut sich da nicht viel preislich, danke für den Tipp.

Die Straight Power habe ich auch gesehen, aber nie nen großen Unterschied zu der 9er Serie gesehen, und dachte mir dass es da keine riesen Unterschiede gibt, da ja auch gleiche Marke. Worauf außer Watt sollte man da achten?:huh:

Habe auch mal gelesen, dass AMD Prozessoren sehr warm werden können, reicht da der Pure Rock 2? Hab ja Modelle wie den Dark Rock Pro 4 gesehen, aber denke der ist für Overclocking oder solche Extremsportarten gedacht?
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Der Mehrspeicher der 2080ti bringt erst was wenn es nicht WQHD sondern UDh werden soll richtig? Habe mal was gelesen von 6-8GB GPU Speicher für eben WQHD (8GB der 3070) oder 12GB GPU Speicher für UHD( 11Gb der 2080ti)? Oder lasse ich da was wichtiges außen vor?
Nö im Grunde korrekt, war nur eine Idee von mir, da die 3070 nicht leicht zu bekommen sind, daher der Gedanke es könnte auch eine 2080 ti reichen, bis der Markt wieder attraktiver wird.

Und mit dem 3200er CL-16 RAM ab ich auch schon geliebäugelt, tatsächlich tut sich da nicht viel preislich, danke für den Tipp.

Die Straight Power habe ich auch gesehen, aber nie nen großen Unterschied zu der 9er Serie gesehen, und dachte mir dass es da keine riesen Unterschiede gibt, da ja auch gleiche Marke. Worauf außer Watt sollte man da achten?:huh:
Sollte erstmal nicht zu alt sein, gerade in Verbindung mit neuen GPU's.

Habe auch mal gelesen, dass AMD Prozessoren sehr warm werden können, reicht da der Pure Rock 2? Hab ja Modelle wie den Dark Rock Pro 4 gesehen, aber denke der ist für Overclocking oder solche Extremsportarten gedacht?
Der Dark Rock Pro hat eben mehr Kühlleistung, das kann man auch auf geringere Lautstärke auslegen, für dich eine Option, sofern nicht zu teuer.
Gute Kühler bieten einfach mehr Spielraum für Leistung, Kühlung, Lautheit.
 

cap82

BIOS-Overclocker(in)
Ich bekomme die 11BG meiner 1080ti Problemlos voll. :daumen: Mit HQ-Texturen und diversen Mods für Games ist das ruck zuck erledigt..
Das Straight Power ist bereits die 11er Serie (vs. System Power Serie9) und hat immerhin schon Kabelmanagement, du schließt also nur die Kabel ans NT, die du wirklich brauchst.:)
Beim Thema Kühler habe ich auch lieber einen, der etwas Reserven für späteres OC hat - die CPU wechsele ich nicht alle 2-3 Jahre - und nicht schon @Stock aus dem letzten Loch "pfeift".
Ich komme von Q9550 -> 3570k -> 8700k
 
TE
A

Acrer

Schraubenverwechsler(in)
Bin jetzt zu einem Entschluss gekommen, für alle die es interessiert hier mein geplantes Setup:

Mainboard: MSI B550-M Pro VDH
CPU: AMD Ryzen 5 5600X
RAM: HyperX DIMM 32GB RAM DDR4-3200 KIT
Netzteil: beQuiet Straight Power 11 500W
Lüfter: beQuiet Dark Rock 4
SSD: Samsung 970 EVO 500GB NVMe 1.3

Zu der Grafikkarte: Da wird es die RTX 3070 werden, von welchem Hersteller weiß ich noch nicht, vielleicht von MSI aber ich warte erstmal den Markt ab.

Zur Überbrückung habe ich im Bekanntenkreis gefragt, und übergangsweise eine GTX 980 gefunden die ich benutzen kann. Klares Bottleneck für das System, aber immer noch ein Upgrade zum aktuellen System. Damit sollte ich die Zeit überleben bis ich die RTX 3070 für einen halbwegs normalen Preis bekomme.

In der Zeit schaue ich mich mal nach ein paar Bildschirmen um, die werden dann als nächstes folgen!

Danke für die vielen Tipps!
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Sieht soweit ganz gut aus. Das Netzteil gibts so nicht.

Kühler würde ich den hier nehmen, da der Dark Rock 4 recht teuer ist:

Bei der SSD würde ich auch direkt zu 1 Tb greifen (für annähernd gleiches Geld):

 
TE
A

Acrer

Schraubenverwechsler(in)
Ups, meinte auch den Pure Power 11! Totales Wirr-Warr nach meiner Suche gehabt ..

Den Dark Rock 4 hab ich für 57 inkl. Versand geschossen, also total verkraftbar :-)

Die SSD sieht auch gut aus, denke auch es sollte lieber 1TB werden
 
TE
A

Acrer

Schraubenverwechsler(in)
Hab das System jetzt so zusammengebaut (und ja, das fehlende Kabelmanagement beim Netzteil hätte etwas geholfen, ist trotzdem ganz schön geworden :) )und muss sagen, er läuft gut und auch sehr leise.
Natürlich muss da jetzt hoffentlich bald noch die GraKa folgen aber so gefällts mir schon ganz gut.

Meint ihr, die RTX 3080 wäre auch ne Option statt der 3070? Oder ist es da so, dass der Ryzen 5 5600X an seine Grenzen kommt? Denn mit der 3070 scheint er ja optimal zu laufen laut Testberichten und Co. :daumen:

Frage deshalb, da sie (im Normalfall) ja nicht riesige Preisunterschiede haben.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Meint ihr, die RTX 3080 wäre auch ne Option statt der 3070? Oder ist es da so, dass der Ryzen 5 5600X an seine Grenzen kommt? Denn mit der 3070 scheint er ja optimal zu laufen laut Testberichten und Co. :daumen:
Sobald du - naheliegenderweise - in WQHD und aufwärts spielst, wäre selbst ein Ryzen 5 3600 in der Praxis keine Bremse, und der 5600X ist deutlich stärker.

Das kann und wird sich natürlich in Zukunft mit stärkeren GPUs ändern, ich gehe aber davon aus, dass du die RTX 3090 eine Weile behalten wirst und mindestens so lange auch mit dem 5600X gut versorgt bist.
 
Oben Unten