• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nvidia GP100: Tape-Out des Pascal-Chips

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Nvidia GP100: Tape-Out des Pascal-Chips

Nvidias Vollausbau der im nächsten Jahr erscheinenden Pascal-Chips mit dem Codenamen GP100 hat möglicherweise seinen Tape-Out absolviert. Der Grafikchip, der hauptsächlich für professionelle Zwecke dienen soll, könnte demnach bereits im zweiten Quartal 2016 veröffentlicht werden. Zudem sind erste mögliche Spezifikationen des Pascal-Chips durchgesickert.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Nvidia GP100: Tape-Out des Pascal-Chips
 

scully1234

Gesperrt
Herrlich und pünktlich zum Weihnachtsgeschäft gibts wieder eine vor den Latz, wenn der Tape Out keine Probleme macht :devil:
 

kadney

Freizeitschrauber(in)
Meinst du das Weihnachtsgeschäft 2016?

Dürfte spannend werden, was AMD und NVidia nächstes Jahr aus dem kleineren Herstellungsprozess und der neuen Fertigung rausholen. Leider liegt, abgesehen von den neuen AMD Karten, eine Durststrecke von mindestens einem Jahr dazwischen. :heul:
 

FrozenPie

Lötkolbengott/-göttin
Na die trauen sich was. Gleich einen Big-Chip (>500mm²) in einem neuen Fertigungsverfahren rauszuhauen dürfte alles andere als Günstig werden :wow:
Für den Consumer-Bereich wird aber wahrscheinlich erst wieder der kleinere GP104 kommen und die Funktionstüchtigen GP100er alle für die Profikarten verwendet.

Ich frage mich was im Artikel mit dieser Passage gemeint ist:
PCGH schrieb:
Unklar ist allerdings bisher, ob der Grafik-Chip mit einem 4.096 Bit großen HBM2-Speicher-Interface auskommt.
HBM2 bietet theoretisch bis zu 1024 GB/s bei 2 GHz bzw. 1 GHz auf 4096 Bit, was fast drei mal so schnell ist wie der GDDR5 Speicher auf einer R9 290(X) bzw. doppelt so schnell wie das mit GDDR5 maximal Mögliche (8 Gbps GDDR5 auf 512 Bit Interface). Also eine Limitierung sehe ich da bisher noch nicht (Außer vielleicht bei speziellen wissenschaftlichen Berechnung welche extrem Bandbreitenintensiv sind bzw. für die man nie genug Bandbreite haben kann) ;)

Bin schon gespannt ob HBM3 nochmal eine Steigerung bringt (z.B. 3 GHz bzw. 1.5 GHz und nochmal eine Verdopplung oder Erhöhung der max. Speichermenge) bzw. ob überhaupt noch HBM3 danach kommt, aber ich glaube schon :D
 
Zuletzt bearbeitet:

scully1234

Gesperrt
Meinst du das Weihnachtsgeschäft 2016?

Tape Out und finaler Chip für den Verkauf zieht sich für gewöhnlich nicht über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr hin, es sei denn der Chip braucht 5 oder 6 Durchgänge in der Fertigung:devil:

Big Maxwell kam mit A1 Stepping auf den Markt ,nur mal als Anhaltspunkt,wenn alles glatt läuft,sind das von nun an 3-6Monate
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
Der frühe Tape-Out überrascht mich.
Das könnte bedeuten, dass man im besten Fall wirklich nicht bis Ende 2016 warten muss, sondern sich viel früher auf die neuen GPUs freuen kann.
 

FrozenPie

Lötkolbengott/-göttin
Tape Out und finaler Chip für den Verkauf zieht sich für gewöhnlich nicht über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr hin, es sei denn der Chip braucht 5 oder 6 Durchgänge in der Fertigung:devil:

Die werden aber definitiv den GP100 direkt auf den Consumer-Markt werfen, dass wäre wie Perlen vor die Säue und meines Wissens nach hatte der GP104 seinen Tape-Out noch nicht und dieser dürfte früher auf den Consumer-Markt gelangen ;)
 

captainawesome87

Freizeitschrauber(in)
"Release fürs Gamer-Segment im Q3/2016, möglicherweise erst nach dem (kleineren) GP104-Chip"

Macht aus dem "möglicherweise" ein "mit Sicherheit". Nach dem GP104 kommt traditionell erst noch eine Titan und erst danach wieder eine Ti. Von der 780 Ti bis zur 980 Ti vergingen 1,5 Jahre und wenn man von diesem Zyklus ausgeht sind wir bei Q1 2017.
 

scully1234

Gesperrt
Die werden aber definitiv den GP100 direkt auf den Consumer-Markt werfen, dass wäre wie Perlen vor die Säue ;)

Als Titan Line Up ist da nix vor die Säue. 1000Euro sollten genügend Spielraum sein um selbst mit dem großen Chip profitabel zu fahren im Geforce Sektor

Solange die Yield Rate es zulässt,beide Bereiche zu beliefern natürlich
 

BoMbY

Software-Overclocker(in)
Es wird wenigstens ein halbes Jahr dauern, bevor die mit der Produktion anfangen können. Es ist ein komplett neuer Chip und ein komplett neuer Prozess. Die sind vermutlich schon froh, wenn die überhaupt einen voll funktionsfähigen Chip daraus gezogen haben. Vor der Computex nächstes Jahr werden wir wohl kein Consumer-Produkt damit sehen.
 

FrozenPie

Lötkolbengott/-göttin
Als Titan Line Up ist da nix vor die Säue. 1000Euro sollten genügend Spielraum sein um selbst mit dem großen Chip profitabel zu fahren im Geforce Sektor

Solange die Yield Rate es zulässt,beide Bereiche zu beliefern natürlich

Bei 1000€ für eine Titan mit GP100 verdienen sie aber immer noch ca. 5.000-11.000€ weniger als für eine Tesla oder Quadro P6000 welche im Preisbereich von 6000-12000€ angesiedelt sind ;)
 

scully1234

Gesperrt
Bei 1000€ für eine Titan mit GP100 verdienen sie aber immer noch ca. 5.000-11.000€ weniger als für eine Tesla oder Quadro P6000 welche im Preisbereich von 6000-12000€ angesiedelt sind ;)

Das mag schon sein nur wenn die Kapazitäten es zulassen ,werden sie das Ding wohl nicht vergammeln lassen, oder es kommt ein salvage Part den man erstmal als Titan vermarktet, so wie damals schon bei Kepler
 

FrozenPie

Lötkolbengott/-göttin
Das ag schon sein nur wenn die Kapazitäten zulassen werden sie das Ding wohl nicht vergammeln lassen, oder es kommt ein salvage Part den man erstmal als Titan vermarktet, so wie damals schon bei Kepler

Die Unternehmen/Forschungszentren/etc. werden sich auf eine Karte mit 32GB HBM2 stürzen und dazu kommt noch die wahrscheinlich anfangs schlechte Yield des 16 nm Prozesses. So schnell wirst du keine Titan im Consumer-Bereich sehen, frühstens Ende Herbst Anfang Winter nächsten Jahres ;)
 

Gysi1901

Software-Overclocker(in)
Macht aus dem "möglicherweise" ein "mit Sicherheit". Nach dem GP104 kommt traditionell erst noch eine Titan und erst danach wieder eine Ti. Von der 780 Ti bis zur 980 Ti vergingen 1,5 Jahre und wenn man von diesem Zyklus ausgeht sind wir bei Q1 2017.
Du bringst zwar durchaus Argumente, aber Sicherheit kann man daraus nun wirklich nicht ableiten^^
Ich bin sehr gespannt auf Pascal. Wenn mich meine Glaskugel nicht täuscht, wird das ein großer Wurf. Allein der Übergang von 28 auf 16 nm bietet viele neue Möglichkeiten.
 

scully1234

Gesperrt
Hast du dir die Quelle überhaupt durchgelesen ?
Da wird auf einen Release Q3 2016 spekuliert.

Du solltest dich mal damit befassen ,wie lange sonst üblich Tape Out und Veröffentlichung auseinander lagen im Durchschnitt , aber das wäre wohl zu viel verlangt

Ich geb dir noch n Datum Q4 2017 passt dann sicher besser für dich
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
"Release fürs Gamer-Segment im Q3/2016, möglicherweise erst nach dem (kleineren) GP104-Chip"

Macht aus dem "möglicherweise" ein "mit Sicherheit". Nach dem GP104 kommt traditionell erst noch eine Titan und erst danach wieder eine Ti. Von der 780 Ti bis zur 980 Ti vergingen 1,5 Jahre und wenn man von diesem Zyklus ausgeht sind wir bei Q1 2017.
Nach der Argumentationsweise hätte man aber auch 2011 sagen können, dass erst der Salvage vom Big Kepler (heute als GTX Titan bekannt) und dann die Performance-Karte (heute als GTX 680 bekannt) erscheinen würde---und hättest damals völlig daneben gelegen!
---> genauso könntest du auch jetzt vollkommen daneben liegen!
 

The_Schroeder

Software-Overclocker(in)
Klingt ja alles shick, aber bin ich der einzige der sich fragt wie der Standardkühler aussehen soll um das zu kühlen ?
Wird noch krasser als beim Hawaii XT oder GM200, wo die Stock Luküs die Wärme nicht schnell genug aufnehmen und abgeben konnten :devil:
Denke wir werden vermehrt AiOs auf den GPUs zur Kühlung sehen in Zukunft ^^

Edit: Ich meine wegen der Packdichte der Transistoren, die sich ja durch die Anzahl der Shader zur Chipgröße ergibt
 

scully1234

Gesperrt
Der Speicher wird wohl selbst bei Pascal ohne wissenschaftliche Anwendungsfälle, im reinen Spielbereich eher noch wenig bis gar nix bringen, so bandbreitenintensiv ist der Sektor nicht
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Hoffentlich gibt es wieder etwas mehr Compute- und DP-Leistung als bei Maxwell.
 

scully1234

Gesperrt
Es geht um die Kapazität....

Steht doch da bis zu 32gb für die GPGPU Cluster wenn ein Geforce (titan)davon nur die Hälfte hat , dürfte das wohl kaum ein Engpass werden

Hoffentlich gibt es wieder etwas mehr Compute- und DP-Leistung als bei Maxwell.

Damit du was spielen kannst?

Nuklearangriff auf Korea bis ins letzte Atom korrekt ;)

Mir persönlich wäre ein Pascal ohne den Kram tausend mal lieber, aber ja da er auf GPGPU getrimmt wird,wird sich das wohl nicht vermeiden lassen
 
Zuletzt bearbeitet:

.oLo.

PC-Selbstbauer(in)
"Release fürs Gamer-Segment im Q3/2016, möglicherweise erst nach dem (kleineren) GP104-Chip"

Macht aus dem "möglicherweise" ein "mit Sicherheit". Nach dem GP104 kommt traditionell erst noch eine Titan und erst danach wieder eine Ti. Von der 780 Ti bis zur 980 Ti vergingen 1,5 Jahre und wenn man von diesem Zyklus ausgeht sind wir bei Q1 2017.

Da kann ich nur widersprechen, auch wenn deine Indizien durchaus nachvollziehbar sind, lässt du vollkommen ausser Acht das wir hier von einem neuen Fertigunsprozess reden, während sämtliche Karten die du in deinem Indiz anführst vom gleichen Fertigungsprozess stammen. Meiner Meinung nach ist es mehr als mutig, dabei von "mit Sicherheit" zu reden. Allerdings ist dadurch sicher, das die nächsten Monate ebenfalls wieder spannend werden, was die weitere Entwicklung bei Nvidia und auch AMD angeht.
 

Ampre

PC-Selbstbauer(in)
Hoffa das AMD mehr DP Leistung bringt als Maxwell. Das könnte für Maxwell in Zukunft echt ein Hinderniss werden. Spiele mit einer großen Spielewelten brauchen DP Leistung um Dinge in weiter Entfernung genauer Berechnen zu können. Sowas wurde ja schon bei Star Citizen angedeutet.

Nvidia wird wohl erst wieder mit Pascall anknüpfen können!
 
Zuletzt bearbeitet:

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Hoffa das AMD mehr DP Leistung bringt als Maxwell. Das könnte für Maxwell in Zukunft echt ein Hinderniss werden. Spiele mit einer großen Spielewelten brauchen DP Leistung um Dinge in weiter Entfernung genauer Berechnen zu können. Sowas wurde ja schon bei Star Citizen angedeutet.
Da verwechselst du aber was ganz gewaltig :ugly:
Aber hallo! Grob gesagt wird da so ziemlich alles, was man verwechseln könnte, vor allen Dingen aber CPU- und GPU-Aufgaben durcheinandergeworfen...
 

Rotavapor

Freizeitschrauber(in)
Der GP100 wird dringend für das Profisegment benötigt. Weil da NV inzwischen nicht so gut da steht, da Maxwell Gamer only war. Jetzt kommt AMD mit HBM und neuen Firepro Karten. Da müssen sie was neues mit akzeptabler DP Compute dagegen setzen. Ich glaube nicht dass diese Chips direkt in den Consumer Markt gehen. Als Quattros bringen die viel mehr Geld.
 

majinvegeta20

Lötkolbengott/-göttin
Hoffa das AMD mehr DP Leistung bringt als Maxwell. Das könnte für Maxwell in Zukunft echt ein Hinderniss werden. Spiele mit einer großen Spielewelten brauchen DP Leistung um Dinge in weiter Entfernung genauer Berechnen zu können. Sowas wurde ja schon bei Star Citizen angedeutet.

Nvidia wird wohl erst wieder mit Pascall anknüpfen können!

ähh nein. :ugly:
 

FrozenPie

Lötkolbengott/-göttin
Ach ja? Was denn?

Die 64 Bit beziehen sich auf die Variablen im Programmcode welche Zahlengrößen diese annehmen können (Normale Int Werte max. −32.768 bis +32.768 und Int64 bzw. Double max. −9.223.372.036.854.775.808 bis +9.223.372.036.854.775.808). Demzufolge lassen sich wesentlich mehr Koordinaten speichern oder wesentlich präzisere Positionen oder Beides :D

Siehe dazu hier: Integer (Datentyp) – Wikipedia
 
Zuletzt bearbeitet:

captainawesome87

Freizeitschrauber(in)
Nach der Argumentationsweise hätte man aber auch 2011 sagen können, dass erst der Salvage vom Big Kepler (heute als GTX Titan bekannt) und dann die Performance-Karte (heute als GTX 680 bekannt) erscheinen würde---und hättest damals völlig daneben gelegen!
---> genauso könntest du auch jetzt vollkommen daneben liegen!

Klar könnte ich das. Da es noch nichts handfestes gibt. So könntest du und auch alle anderen, daneben liegen.
Das was ich geschrieben habe,ist ein Nvidia typisches Zyklus.
 

Ampre

PC-Selbstbauer(in)
Äh ja und die müssen berechnet werden diese großen Zahlen und dies kann auch von der Gpu berechnet werden (siehe Phys X). Star Citizen hat eine große Welt. Wenn man da am Ende einfach die Zahlen abschneidet wird das alles sehr ungenau!
 

FrozenPie

Lötkolbengott/-göttin
Äh ja und die müssen berechnet werden diese großen Zahlen und dies kann auch von der Gpu berechnet werden (siehe Phys X). Star Citizen hat eine große Welt. Wenn man da am Ende einfach die Zahlen abschneidet wird das alles sehr ungenau!

Du verstehst es nicht, oder? Die 64 Bit Variablen scheren nur den Arbeitsspeicher was, da dort mehr Speicher belegt wird, das interessiert die Grafikkarte herzlich wenig und die DP-Einheiten dieser noch weniger ;)
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
PhysX verwendet FP32.
Was bei Star Citizen gemacht wird, ist mir bis heute nicht ganz genau klar.
Wenn ich raten müsste, FP64 über die CPU.

FP64 bei GPUs ist für den normalen Consumer ohne Relevanz.
Das wird FP16 in naher Zukunft möglicherweise sein.
 
Oben Unten