News Nvidia Geforce RTX 4060: Weniger Shader und Speicher als die RTX 3060? [Gerücht]

Ich frag mich ja auch langsam, ob nvidia und AMD nicht beide die lowends diese Gen auslassen sollten, da die in der 30er Serie bzw 6000er gute Optionen gibt - klar am Preis muss da noch was passieren, aber sonst wären die Abstufungen durchaus gegeben.

Oder halt die alte Gen komplett abdrehen und vom Markt nehmen, sonst werden solche Krüppel GPUs keine Abnehmer finden.
na ich denke es wird ein gutes Jahr zum Aufrüsten und eventuell auch ein Nvidia Killer Jahr.
AD107 & AD106 haben beide nur 128bit somit 8GB begrenzt AD104 hat nur 192bit 12GB begrenzt erst der AD103 kann 16MB bieten.
bei AMD hingegen hat nur Navi33 128bit Navi 32 kann schon 256bit kommt leider aber auch wohl als letzter auf dem Markt. aber schon jetzt ist der Strassenpreis der 7900xt gleich der 4070TI obwohl UVP 100USD mehr bei der 7900XTX vs 4080 liegt der Strassenpreis nur noch 150EUR auseinander trotz USD 200 mehr UVP.

schon zum launch der 6600xt/6700xt vor 2Jahren hatten 12GB einen Vorteil gegenüber nur 8GB in WUHD und das schon beim Raster +30% in RT +53% klar hat Nvidia das bessere Speicher managment und kommt mit weniger klar aber gerade bei ativiertem RT werden 8GB sicher nicht mehr reichen

viele bekannte von mir zocken inzischen WUHD und keiner von denen will mehr eine 8GB karte 12GB besser 16GB sollten es sein aber nicht für +500EUR 12GB oder 800EUR 16GB und wenn die 4070TI & 7900xt am ende bei 800EUR liegen denke ich werden auch von denen einige zu AMD wechseln da sie eben da mehr speicher bekommen
und die meisten vermuten das die 16GB irgendwann auch in WUHD benötigt werden
 
Aha laut twitter user also. Lächerliche Quelle.

Es wird wie seit Ampere. Stagnation in der Budgetklasse.
Wovon redest Du, es gibt bereits Benchmarks zur RTX 4060 Mobile und diese ist bis zu 65% schneller als die RTX 3060 Mobile.

Daher wird die RTX 4060 Desktop wahrscheinlich etwa RTX 3070 Level erreichen, das wären etwa 50% mehr gegenüber der RTX 3060.
 
Wovon redest Du, es gibt bereits Benchmarks zur RTX 4060 Mobile und diese ist bis zu 65% schneller als die RTX 3060 Mobile.

Daher wird die RTX 4060 Desktop wahrscheinlich etwa RTX 3070 Level erreichen, das wären etwa 50% mehr gegenüber der RTX 3060.
Gute 50 karte.
 
Hogwarts: "Hat die Grafikkarte nur 8 GB, zeigen sich bereits in WQHD inklusive DLSS deutliche Abnutzungserscheinungen selbst ohne Raytracing und auch in Full HD fehlt beim Spielen die ein oder andere Textur. 8 GB und maximale Texturen sind schlussendlich nicht möglich. Hier gibt es dann einen Mix aus nicht geladenen Texturen und teils auch schlechter Performance."

Na dann viel Spaß bei der Pixeldiät!

 
Am interessantesten hierbei finde ich die 115 Watt einer RTX 4060, welche im Desktop Bereich gerade nur mit dem GA107 Chip bei einer RTX 3050 erreicht werden ab Werk und somit eine ca. 75 Watt Version, die nur über den PCIe Steckplatz Strom bezieht, bei einer RTX 4050, in greifbare Nähe rückt. Das kann Platzbedarf und Anschaffungskosten beim Netzteil und Gehäuse verringern, immer die Parität zu einer PlayStation 4 Slim im Hintergrund behaltend mit ihren 80 Watt Leistungsaufnahme im Gaming. Kommt so etwas auf den Markt, kaufe ich neben einer RTX 4070 Ti (am liebsten das abgespeckte Modell von Manli bei ZedUp) auch noch eine RTX 4050 für maximal 400€, wobei auch Preise von 200€ bis 300€ zum Marktstart realistisch erscheinen.

Damit ist sie schneller als jede iGPU und mein Idealismus bindet mich sowieso an maximal 1080p als native Monitor Auflösung, also was soll's. Für Einsteigersysteme bin ich auch bereit, 2 Kerner in 2023 in Betracht zu ziehen und bin da einfach ein Original, investiere aber auch Zeit um nicht einfach so mich sorgenfrei auf eine RTX 4090 zu stürzen. Harry Potter kann man nicht essen, aber ich kann meinen Beitrag leisten.

Viele Grüße
DLSS 3 Frame Generation braucht mehr VRAM, weil sich beide Bilder darin befinden müssen.
Schon witzig, dass die 4060 mit diesem Feature nur 8GB bekommen soll. Ob man das dann überhaupt sinvoll nutzen kann?
Wenn man den VRAM schon vorher voll macht, kommt es zu Problemen. Wenn allerdings nicht, dann läuft der Laden rund. ;)

Ein leichtes Überschreiten dieser Grenze führt noch nicht zu Performance Einbußen, außerdem wenn Zeit da ist, bekommt jeder Spielmotor eine Feineinstellung, mich nervt aber wenig VRAM auch weniger als genug Leute.
 
Oof.

Habe mir jetzt zu den DAMN!-Deals von Mindfactory eine 4080 besorgt. Obwohl ich über den Preis immer noch nicht glücklich bin (m.E. wären da eher 1,2k EUR anstelle von 1,35k EUR angemessen), bin ich bei solchen Diskussionen wirklich ganz froh, das Thema GPU für einige Jahre ad acta legen zu können und mich nicht über solchen BS aufregen zu müssen. 8 GB sind einfach nicht mehr zeitgemäß und der 128bit Bus ist auch mehr als fragwürdig. In Triple A Titeln wird's da selbst schon in FHD echt schwierig. In Hogwarts Legacy hat meine alte 3060 in FHD schon Probleme bekommen und war mit 11,x GB Nutzung schon hart an der Grenze; die 4080 frisst jetzt dank Frame Generation bis zu 14 GB VRAM.

Wenn die 4060 denn auch preislich eine Einsteiger-GPU wird mit ca. 200 EUR, dann kann man das ggf. noch rechtfertigen, ansonsten wäre das ein völlig sinnfreies Produkt.
 
Braucht DLSS wirklich mehr VRAM? Raytracing braucht mehr RAM, aber DLSS auch? Gibt es dazu einen Test?
Bei DLSS Qualität kann es sogar etwas mehr V-RAM sein, bei DLSS Performance spart man einiges an V-RAM. Das hängt immer von gewählten Settings ab - pauschal kann sagen, dass DLSS Quality-Mode aber eher zu etwas mehr V-Ram neigt.
 
Ich finde meine Bereitschaft ist recht hoch, auch gegen die Meta eine Hauptsache gut verfügbare Grafikkarte zu kaufen; da kommen auch 8GB Modelle infrage, sogar 6 würden reichen; da vermisse ich einfach nichts.

@Khaos-Thanathan : Meinen Glückwunsch zu dieser Entscheidung. In der kurzen Zeit seit Marktstart war es leider nicht machbar, ca. 900€ für eine RTX 4080 16GB als typischen Preis zu etablieren. Vielen Dank für die recht stramm geführten Diskussionen rund um dieses Thema.
 
Die News, da bekommt man den Eindruck Nvidia hat kein Bock mehr auf solche Grafikkarten. 3 Hersteller aber Nvidia will lieber den höheren Markt.
 
Mein Empfinden ist da eher, Nvidia unterscheidet sich grundlegend in der Preisgestaltung zu sagen wir Apple. Sie bieten tatsächlich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und wissen, dass die Intervalle für neue Grafikkartenkäufe der Leute länger werden, wenn man viel Geld für eine GPU ausgibt. Alleine schon die 4070 Ti als das Höchste der Gefühle anzusehen und nicht zu wissen, wieso man mehr brauchen könnte, spricht schon dafür. Die verfügbare Rechenleistung würde auch nicht zu 100% für AAA Spiele benutzt, sondern kombiniert werden mit VR und Streaming für ältere Spiele. Das Omniverse von Nvidia schaue ich mir auch gerne mal an.
 
@Manner1a
115 Watt Boardpower kann man auch mit einer 3060 12 GiB schaffen, wenn man selbst Hand anlegt.
Das geht natürlich nach händischer Optimierung mit einer 4060 theoretisch noch tiefer, wenn das ohne weitere Updates für Afterburner bzw. mit den Hersteller-Tools überhaupt noch möglich ist.
Da ist die RTX 4070 interessanter, wenn sie wirklich 12 GiB GDDR6X VRAM bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück