News Nvidia Geforce RTX: 1-Klick-Overclocking ohne Garantieverlust

PCGH_Sven

PCGH-Autor
Die neue Nvidia App beherrscht ab sofort die Leistungsoptimierung von Grafikkarten der Serien Geforce RTX 2000 ("Turing"), Geforce RTX 3000 ("Ampere") und Geforce RTX 4000 ("Ada Lovelace") mit der Hilfe eines 1-Klick-Overclocking.

Was sagt die PCGH-X-Community zu Nvidia Geforce RTX: 1-Klick-Overclocking ohne Garantieverlust

Bitte beachten: Thema dieses Kommentar-Threads ist der Inhalt der Meldung. Kritik und allgemeine Fragen zu Online-Artikeln von PC Games Hardware werden hier gemäß der Forenregeln ohne Nachfrage entfernt, sie sind im Feedback-Unterforum besser aufgehoben.
 
Keine Ahnung wo man das finden soll, hab jetzt 15 Minuten in der Nvidia App gesucht aber finde nichts. Habe Version 10.0.0.535.
Falls es jemand gefunden hat gerne melden.
Gruß
 

Anhänge

  • nvidia.png
    nvidia.png
    81,3 KB · Aufrufe: 165
Vielleicht war Nvidia da noch etwas vorschnell und hat das Update noch nicht integriert.

Im Blog steht wörtlich:

Available for download via the in-app updater, and from our website, the new NVIDIA app beta update adds 120 FPS AV1 video capture, introduces one-click GPU performance tuning, enhances the NVIDIA app overlay, and further refines the user experience.

Wenn man dann auf die Website geht, wird v10.0.0.535 angeboten.
 
1-Klick-Undervolting ist nicht möglich? Das wäre für mich interessanter.

Edit:

@PCGH_Sven Vielleicht wart ihr da ein wenig vorschnell. Im Blog steht wortwörtlich eine Zeile über deinen zitierten Ausschnitt: "and on June 4th at 3am PT we’re launching a new update with new features."

Also am 4 Juni 12:00 Nachmittags nach deutscher Zeitrechnung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe zwar meine 3050Ti mobile händisch undervolted, jedoch hätte ich mich über die ganze Palette der 1-Click-Optimierungen gefreut. Undervolting ist mMn must have, Nachholbedarf!
 
Also praktisch das, was der OC-Scanner vom MSI Afterburner seit 5 Jahren macht. Und genau diesen MSI Afterburner scheint man auch immer noch zu brauchen um vernünftig zu undervolten. Schade.
 
Also praktisch das, was der OC-Scanner vom MSI Afterburner seit 5 Jahren macht. Und genau diesen MSI Afterburner scheint man auch immer noch zu brauchen um vernünftig zu undervolten. Schade.
Warum schade? Solange Afterburner weiterentwickelt wird kann ich auf den ganzen Pflichtaccount Kram und co. von Nvidia verzichten. Klar wäre das schon, wenn man dafür kein Third-Party Programm bräuchte, aber das wird wohl erstmal nichts.
 
Nur zur Erläuterung, bevor wieder falsche Aussagen über uns hereinbrechen:

NVidia hat die notwendigen Funktionen zum Über-/Untertakten/-volten und auch den OC-Scanner seit Jahren in ihrer API. Aber sie hatten diese Funktionen nicht in einer UI offengelegt, was vermutlich eine politische Entscheidung war.

Afterburner und der NV ProfileInspector nutzen diese API Funktionen lediglich, die stellen nur die UI dafür bereit.

Ich begrüße die Entscheidung von NV das nun endlich auch in einer eigenen UI anzubieten, aber es muss klar sein, dass die Third-Party UIs immer deutlich mehr Möglichkeiten bereitstellen, als eine UI vom Hersteller. Und dafür gibt es eine ganze Reihe von Gründen.
Pflichtaccount Kram und co. von Nvidia verzichten
Es gab noch nie einen Pflichtaccount, der war nur für die Auto-Update Funktion im alten Experience notwendig, alles andere ging auch so. Und in der neuen App gibt es gar keine Account-Pflicht mehr.

Außerdem werde ich diese Aversion gegen einen Account nie verstehen.
 
Also praktisch das, was der OC-Scanner vom MSI Afterburner seit 5 Jahren macht. Und genau diesen MSI Afterburner scheint man auch immer noch zu brauchen um vernünftig zu undervolten. Schade.
Der Beschreibung nach schon ähnlich, aber ob es technisch nicht gar komplexer ist und zu besseren Ergebnissen führt müsste man ausprobieren. Oder Raff.
 
wegen 3fps mehr verbrate ich keine 50W mehr mehr.
Hab mir nicht umsonst die 4070 Super geholt. Die ist ab Werk schon so schön effizient und für mich schnell genug, dank WQHD und 100fps Cap.
Die Karte taktet auch, wenn sie soll mit 2790Mhz in der Spitze, reicht ebenfalls aus.
 
Mal sehen wann das Ding reif genug für eine Gegenüberstellung in einem Artikel ist.
Manuelles OC vs. Nvidia OneClick
 
Zurück