News Nvidia-Chef glaubt: Millionen von KI-GPUs reduzieren die Leistungsaufnahme

Mmh... Geräte betreiben die Strom verbrauchen um Strom zu sparen... macht Sinn :stupid:
Also wärst du dafür, alte, ineffiziente Verfahren zu benutzen, damit der Energiebedarf ohne KI noch höher wäre? Man spart massiv Zeit und Energie mit dem Editing von Fotos und Videos. Ob ich unter dem Strich mehr Fotos und Videos editiere als vorher liegt primär an der Nachfrage danach.


Natürlich sparen KI Ansätze Strom und sind effizienter, es wäre also dumm sie nicht zu nutzen. Es gibt natürlich auch ewig gestrige Kritiker. Wer nicht versteht wie KIs arbeiten und lernen, bzw. sich stetig verbessern oder wie DLSS durch den AI unterstützen Algo mehr Leistung freischaufelt, ist natürlich dagegen.

Die absolute Energieaufnahme von Rechenzentren wird natürlich nicht sinken.
Aber KI wird die Effizienz massiv erhöhen, das ist klar.
Das ist wieder so ein Thema, der Huang hat es gesagt, damit muss es falsch sein.
Der Mann polarisiert einfach und triggert. Hihi.

In anderen wird es genauso sein. Je billiger es wird, umso mehr geben die Leute dafür aus.
Diese Egoisten. Da haben die Leute sich tatsächlich weltweit sparsame Glühbirnen eingebaut, anstatt wenige Menschen die energieintensiven und haben ihren Lebensstandard erhöht.
Je mehr man Energie sparen will und neue Tools/Hardware entwickelt, desto mehr will auch Oma Gerlinde ihre Glückwunschkarten mit KI erstellen und verbraucht unnötigen Strom. Die alte "Unweltsau". Die hätte gar kein Notebook kaufen sollen und weiter von Müller 3,50 Euro pro Stück zahlen sollen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Er hat schon recht. Warum soll ich am PC unbegrenzte Frames laufen lassen, dabei 450W alleine mit der GPU verheizen, wenn ich mit 120/144/240/480 Fps spielen kann und nur einen Bruchteil brauche? Am genialsten finde ich aber das Steamdeck, weil ich da einige Titel in UHD am TV mit einer Gesamtaufnahme von 8-10W gespielt habe und da waren auch 3D-Titel dabei, wo mein PC gleich mehr als 200W haben wollte. KI ist ein Teil des Fundaments, aber eben auch die optimale Anpassung des Spiels ist wichtig.
Ist es noch okay, wenn mein Social Score z.B. drei Autofahrten pro Woche für klimaschädlich erachtet?
Stellt euch vor ihr habt gerade einfach Bock drauf, mit dem Auto los zu rollen, um Kuchen zu kaufen - Dein Social Score sagt aber, du hast die Woche schon drei klimaschädliche Fahrten unternommen - Auto hat also stehen zu bleiben. Und jetzt? Ich würde aber total gerne gerade...

Wird irgendwann noch kommen (maybe in 10-20 Jahren) , weil ähnlich wie bei Unternehmen eine Art Co2-Zertifikat unumgänglich ist. Du darfst dann im Monat so und so viel Co2 offiziell erzeugen, ansonsten muss das Auto stehen bleiben, der TV aus bleiben usw.

Entweder das, oder wir quetschen immer mehr Leute mit Ihren Autos in ein hermetisch geschottetes Parthaus ohne Frischluftzufuhr, schalten die Lampen den halben Tag an und schauen, wann alle tot sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das liegt wohl doch eher am Betriebssystem. Man kann bei Nvidia ja die Leistungsaufnahme herunterdrosseln und das auch ingame, aber es ist zu umständlich. Auch kann man es nicht so präzise einstellen, was schon dumm ist.
 
Egal wo das Datacenter steht .. es verbraucht Energie.
Für irgendeinen Quatsch für Leute mit zu viel Langeweile.
Für die trivialen Problemchen des Alltags sollte man besser die eigene Birne trainieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Recht hat er, der Jensen!
Braucht man für sein Training 500.000 KI-Beschleuniger, kauft man einfach 1.000.000, dann verbaucht man weniger als 1.000.000 verbrauchen würden! Kauft man mehr, spart man Energie! SO rechnet man das!
 
Ich frage mich als Pädagoge, in welchen Lebenssituationen wir (nachfolgende Generationen) überhaupt noch so etwas wie Selbstbewusstsein entwickeln sollen, wenn die KI in 10 Jahren ALLES für uns macht. Irgendwann werden wichtige Gespräche von der KI geführt, die normalerweise Menschen führen. Und jeder weiß, dass das viel Übung, Fachwissen und Empathie benötigt. Jahrzehnte lang in der Nase bohren bis der Tod kommt, kann nicht gut für unsere eh schon angeschlagene Psyche sein. Aber um die Psychosen wird sich dann ja die KI kümmern...

Dann kommt noch das Thema "Energieverbrauch", dann kommt noch das Thema "Datenschutz". Und ganz sicher werden sich noch ganz neue Problemfelder auftun. KI ist der letzte notwendige Beweis für das sichere Scheitern des Kapitalismus, ein System, in dem Sinn und Verstand taub werden, weil alles von Geldzwängen "regiert" wird.
"Den eigenen Ast absägen, na klar, wenns Geld/Macht/Luxus im Austausch gibt, gerne!":wall:

Mein zynisches KI-Motto: das kann nur gut werden
 
Ich frage mich als Pädagoge, in welchen Lebenssituationen wir (nachfolgende Generationen) überhaupt noch so etwas wie Selbstbewusstsein entwickeln sollen, wenn die KI in 10 Jahren ALLES für uns macht.
Korrekt.
KI muss grossflächig limitiert werden. Ein Generalverbot für Trivialgebrauch wäre natürlich ideal. (Wo sind die Religionen, wenn man sie mal braucht?!)
Kulturtechnisch ist die Pseudo KI ein Totaldisaster; Fanboys sind oftmals schlicht nicht in der Lage, die massiven Nachteile verstehen zu wollen. Zu gross ist der Kitzel und zu verführerisch die billige, technische Potenz!
Halten wir uns vor Augen, dass die durchschn. Deutschkenntnisse am absoluten Tiefpunkt angekommen sind. Wenn das Smartphone die Aufsätze von Teenagern bereinigt und nicht nur Antworten sondern auch bald die Fragen liefert, gibts nur noch gleichgeschaltete Zombies.
Dabei sieht man im Thread gut, dass Nvidia Fanboys bereits grundlegende Prinzipien falsch verstehen.
Sinkt der Preis durch steigende Effizienz, steigt erfahrungsgemäss auch der Verbrauch. Jeder wird auf Knopfdruck statt einem eben zehn Bildchen oder eine ganze Galerie generieren. So oder so wird mehr Energie verbraucht!
Irgendwann werden wichtige Gespräche von der KI geführt, die normalerweise Menschen führen. Und jeder weiß, dass das viel Übung, Fachwissen und Empathie benötigt. Jahrzehnte lang in der Nase bohren bis der Tod kommt, kann nicht gut für unsere eh schon angeschlagene Psyche sein. Aber um die Psychosen wird sich dann ja die KI kümmern...
Stimme zu. (Fett-Betonung von mir) Das sind gleich zwei äusserst wichtige Punkte - sinkende Kompetenzen, obendrein dann noch mehr Depressionen und Psychosen.

Dann kommt noch das Thema "Energieverbrauch", dann kommt noch das Thema "Datenschutz". Und ganz sicher werden sich noch ganz neue Problemfelder auftun. KI ist der letzte notwendige Beweis für das sichere Scheitern des Kapitalismus, ein System, in dem Sinn und Verstand taub werden, weil alles von Geldzwängen "regiert" wird.
"Den eigenen Ast absägen, na klar, wenns Geld/Macht/Luxus im Austausch gibt, gerne!":wall:

Mein zynisches KI-Motto: das kann nur gut werden
Donnernder Applaus!

Die meisten Fortschritte waren für den Menschen nicht so toll. Wir brauchten immer wesentlich länger, um zu erlernen, wie wir mir den Nachteilen einer neuen Technik umgehen können. Nicht mal das Fernsehen haben wir richtig verdaut, geschweige denn das vermaledeite Smartphone - und jetzt das?!
 
Ich hänge immer noch bei der Aussage fest und versuche zu verstehen, wie sich da ein antiproportionales Verhältnis ergeben soll.

Da Leather Jacket aber auch gerne (fast ausschließlich) die Analysten mit Worthülsen anheizt, muss ich das vielleicht auch gar nicht verstehen. Hauptsache, bei nVidia klingelt die Kasse und die blöden Gamer, die den Laden groß gemaht haben, sind halt nicht mehr rentabel genug...
 
Die absolute Energieaufnahme von Rechenzentren wird natürlich nicht sinken.
Aber KI wird die Effizienz massiv erhöhen, das ist klar.
Das ist wieder so ein Thema, der Huang hat es gesagt, damit muss es falsch sein.
Der Mann polarisiert einfach und triggert. Hihi.
Weitere Beispiele:
Wettersimulationen. Sie sind wichtig für Landwirtschaft und viele andere Dinge. Man glaubt gar nicht wieviel Rechenleistung weitweit dafür draufgeht.
Medizin. Es werden weltweit Simulationen am laufen gehalten um eventuell eine Medizin gegen Krankheiten wie z.b. Krebs zu finden. Je besser die KI/Hardware desto schneller findet sich was.
Und ja auch Filme. CGI muss gerendert werden, das dauert auch sehr lange.

Die paar KI-Bildchen sind nur die winzig kleine Spitze des Eisberges...

Wenn die Hardware besser wird, kann alles schneller fertiggestellt werden und spart so Strom und Geld.
Deswegen "the more you buy, the more you save".

Thema in eine andere Richtung:
Ich selber halte von der ganze KI noch nicht viel. Es werden viele Daten genommen ohne überhaupt gefragt zu haben ob man es darf. Man sieht ja wie Kunst, Gesichter oder Stimmen geklaut (ganze Identitäten) und in der KI verarbeitet werden. Dabei muss es nicht mal OpenAI oder so sein, sondern viele kleine Modder, man schaue sich z.b. einfach die Mods für CP2077 an und das sind noch jene die nicht 18+ sind. Das ist Menschenrechtsverletzung auf neuen Niveau.

Ich sehe ChatGPT nicht mal als KI.
Ich habe da einen schönen Vergleich aus dem Spiel Mass Effekt: KI hat ein Bewusstsein erlangt und hat aufgemuckt und einen Krieg angezettelt. Danach war KI verboten.
Aber in der Citadel wird eine sogenannte VI genutzt. Diese VI ist das was ChatGPT ist.
ChatGPT gaukelt intelligenz vor, ist aber schlicht ein kompliziertes Programm das nach einem festen Muster arbeitet und keine echte Intelligenz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das glaubt der doch selbst nicht. Soll er mal die Daten aufn Tisch legen die seine These belegen könnten. Wie will der wissen wieviele Rechenzentren bei dem Hype "wie Pilze" aus dem Boden schießen? Mit welchen Daten belegt er sein (nicht existierendes) Szenario?

Beispiele:



These: Die Digitalisierung wird zukünftig Strom ohne Ende fressen. Wie gewohnt. Die Folgen sind bzgl. der Klimafolgen wieder mal völlig wurst.

These: Nötig wäre ein intelligenter Umgang mit den Geräten durch die Verbraucher und eine intelligente Energieerzeugung sowie der intelligente Betrieb der x-millionen Rechenzentren.

Gibt ja schon Beispiele für EINZELFÄLLE wo ein ganzes Stadtquartier mit der "überschüssigen" Abwärme eines Rechenzentrums beheizt oder gekühlt wird. Auch das Gewerbe oder landwirtschaftliche Betriebe etc. könnten in solche Infrastrukturen eingebunden werden:

 
Ist ja auch alles geil und ich bin ein fan von dem ganzen KI-Hype - aber wo ist die Schwelle zur Bevormundung? Ich will ja gerne Jensen's neurales Netzwerk füttern - aber:
Ist es noch okay, wenn mein Social Score z.B. drei Autofahrten pro Woche für klimaschädlich erachtet?
Stellt euch vor ihr habt gerade einfach Bock drauf, mit dem Auto los zu rollen, um Kuchen zu kaufen - Dein Social Score sagt aber, du hast die Woche schon drei klimaschädliche Fahrten unternommen - Auto hat also stehen zu bleiben. Und jetzt? Ich würde aber total gerne gerade...
In ein Land ziehen wo es sowas nicht gibt? :)
 
Ich kann diesen AI/KI Marketing Quatsch gerede schon gar nicht mehr hören /lesen. Was war das denn vorher 2 Hamster die es erledigt haben?
 
Warum sich darüber groß Gedanken machen?
Solche Statements zum Greenwashing des "KI-Booms" sind überflüssig.
Der Zug ist längst abgefahren und nimmt immer schneller fahrt auf, mit noch nicht absehbaren Ende.
Der Energiebedarf wird weiter steigen, das weiß auch Jensen.
Wichtig allein ist, wo die Energie herkommt.
Vorschlag: In der Wüste ein Sonnenkraftwerk hingestellt und dort die KIs trainieren. ;)
 
Ich hänge auch nen E Motor an nen Generator :D
das funktioniert, allerdings brauchste dann noch etwas was energie liefert um die verlustleistung zu kompensieren.
Ist ja auch alles geil und ich bin ein fan von dem ganzen KI-Hype - aber wo ist die Schwelle zur Bevormundung? Ich will ja gerne Jensen's neurales Netzwerk füttern - aber:
Ist es noch okay, wenn mein Social Score z.B. drei Autofahrten pro Woche für klimaschädlich erachtet?
Stellt euch vor ihr habt gerade einfach Bock drauf, mit dem Auto los zu rollen, um Kuchen zu kaufen - Dein Social Score sagt aber, du hast die Woche schon drei klimaschädliche Fahrten unternommen - Auto hat also stehen zu bleiben. Und jetzt? Ich würde aber total gerne gerade...
das ist die idiologie der linksextremen, also einfach keine linksextremen wählen (cdu, spd, fpd, grüne und alle die sonst noch die regierung gestellt haben bisher).

//EDIT:
zum thema, ist doch (nicht bei uns) geplant minireaktoren für rechenzentren zu benutzen, das macht sie unabhängig und co2 (was egal ist) entsteht auch nicht im betrieb. westinghouse bietet doch so einen smr (hiess der so?) an der 8 jahre ohne ende power liefert und ein geschlossenes system ist der keine kühlung braucht.
Wird irgendwann noch kommen (maybe in 10-20 Jahren) , weil ähnlich wie bei Unternehmen eine Art Co2-Zertifikat unumgänglich ist. Du darfst dann im Monat so und so viel Co2 offiziell erzeugen, ansonsten muss das Auto stehen bleiben, der TV aus bleiben usw.

Entweder das, oder wir quetschen immer mehr Leute mit Ihren Autos in ein hermetisch geschottetes Parthaus ohne Frischluftzufuhr, schalten die Lampen den halben Tag an und schauen, wann alle tot sind.
so in der art ist der plan. aber die eu plant das deutlich schneller, also das zertifizieren des produkts und lustigerweise wurde dabei festgestellt das deutschland dann nichts mehr produzieren kann was als klimaneutral angesehen werden kann. das liegt daran das in der regel der reale ausstoss durch die energie genommen wird und zertifikate aus sonst wo das ganze nicht mehr umlabeln können, so wie es jetzt gemacht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück