News Nintendo Switch 2: Nvidia Tegra T239 mit Ampere-GPU im Detail analysiert

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Nintendo Switch 2: Nvidia Tegra T239 mit Ampere-GPU im Detail analysiert

Das Release der Nintendo Switch 2 beherrscht aktuell die Schlagzeilen. Innerhalb der Gerüchteküche geht man aktuell davon aus, dass die Next-Gen-Spielkonsole von Nintendo auf Basis neuer Hardware von Nvidia die Upscaling-Technologie DLSS 3.5 mit Ray Reconstruction beherrschen wird. Das soll nicht zuletzt auf das voraussichtlich eingesetzte System-on-a-Chip, den Nvidia Tegra T239 mit Ampere-GPU, zurückzuführen sein. PCGH wagt eine Analyse und beleuchtet die möglichen Spezifikationen des Chips im Detail.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Nintendo Switch 2: Nvidia Tegra T239 mit Ampere-GPU im Detail analysiert
 
Warum ist das nicht klar als nur ein Gerücht in der Artikelüberschrift gekennzeichnet?
Weil mittlerweile eine Vielzahl vertraulicher Quellen den Einsatz eines neuen Custom-SoC auf Basis der Orin-SoC bestätigt haben.

Bis auf einige wenige Details und die finale Bestätigung seitens Nintendo, die aber voraussichtlich bis zum Release nicht erfolgen wird, sind mittlerweile alle Details beisammen.

Es gibt auch bereits vertrauliche Quellen, die besagen, dass es gesichert ist, dass der Tegra T239 zum Einsatz kommt.

Nur nennen kann man sie eben noch nicht.

Es hat schon seinen Grund weshalb Digital Foundry & Co. eine Analyse des SoC gemacht haben.
 
Weil mittlerweile eine Vielzahl vertraulicher Quellen den Einsatz eines neuen Custom-SoC auf Basis der Orin-SoC bestätigt haben.

Bis auf einige wenige Details und die finale Bestätigung seitens Nintendo, die aber voraussichtlich bis zum Release nicht erfolgen wird, sind mittlerweile alle Details beisammen.

Es gibt auch bereits vertrauliche Quellen, die besagen, dass es gesichert ist, dass der Tegra T239 zum Einsatz kommt.

Nur nennen kann man sie eben noch nicht.

Es hat schon seinen Grund weshalb Digital Foundry & Co. eine Analyse des SoC gemacht haben.

Dennoch bleibt der Kern der Aussage ein Gerücht. Wir wissen bis heute nicht ob Nintendo eine Switch 2 bringt oder was ganz anderes auf ARM Basis. Solange da keine internen Dokumente von Nintendo gezeigt werden wo genau dieser Tegra spezifiziert wird, sehe ich solche News nur als Gerüchte.
 
RTX3050: 2.560 Shader bei 1,89 Ghz
Tegra SoC: 1.536 Shader bei max. 1 GHz
Selbe Ampere Architektur, selber Samsung Node.
Ich habe in Mathe zwar hin und wieder nicht aufgepasst, aber wie kommt man da auf eine Vergleichbare Leistung?

Naiv gerechnet wäre das ca 1/3 der Leistung.
 
Weil mittlerweile eine Vielzahl vertraulicher Quellen den Einsatz eines neuen Custom-SoC auf Basis der Orin-SoC bestätigt haben.

Dennoch ist es nur ein Gerücht. Es kann auch sein, dass diese Leute sich gegenseitig kopiert haben.

Kennst du die Leute persönlich? Das wäre dann wirklich etwas anderes.

Es hat schon seinen Grund weshalb Digital Foundry & Co. eine Analyse des SoC gemacht haben.

Der Grund ist, dass es das naheliegendste ist. Ich habe schon, als die ersten Informationen herausgekommen sind, gesagt, dass das der heißeste Kandidat für eine Switch Pro wäre. Man muß da kein Hellseher sein.

Ich habe in Mathe zwar hin und wieder nicht aufgepasst, aber wie kommt man da auf eine Vergleichbare Leistung?

Indem man den DLSS (Ultra) Performace Modus mit nativ vergleicht. Das ist heute Mode und nach Nvidias Logik ist meine GTX 1060 auch schneller, als eine RTX 4070.
 
Zuletzt bearbeitet:
Meine Meinung:

eine SoC auf Basis einer Ada Lovelace GPU wäre dank FrameGenerator eine zukunftsfähige Switch 2. dazu noch 4nm deutlich sparsamer.

Sehe schon die Switch 2 wird wie ihr Vorgänger eine Hardware Reste Verwertung und keine Next Gen Handheld Konsole.

eine ordentliche Switch 2 Version für 499€$ ist ausreichend - da brauch es keine für 399 oder 449$
 
RTX3050: 2.560 Shader bei 1,89 Ghz
Tegra SoC: 1.536 Shader bei max. 1 GHz
Selbe Ampere Architektur, selber Samsung Node.
Ich habe in Mathe zwar hin und wieder nicht aufgepasst, aber wie kommt man da auf eine Vergleichbare Leistung?

Naiv gerechnet wäre das ca 1/3 der Leistung.
Du musst die Quersumme nehmen.

2560=13
1536=14

Ganz klar ist der Soc vorne ?
 
Mehrere Quellen sind sich einig, ja ja.
Bei Nintendo wäre ich NULL überrascht, wenn am Ende wieder die Schneckenpost ansteht.
Die Wii U wurde anfangs als "HighEnd-Nintendo-Konsole" gehandelt.
Könnt ihr euch noch an den tollen Zelda Tech-Trailer mit toller Grafik erinnern?
Was kam am Ende raus .... naja, die Wii U die wir alle kennen.

Daher bin ich ganz vorsichtig was die Switch 2 angeht, und was für ein Technikkrüppel da wieder released wird.
 
Die technischen Werte sind vergleichsweise mikrig.
So ist die Leistung auch.
Definitiv.
Egal was irgendein Werbefuzzy von nVidia oder sonstwer behauptet.
Zahlen lügen nicht.
Physik und Mathematik kann nicht von einem Werbeflyer ausgehebelt werden.
Wer nun mit DLSS 3.5 wirbt und an Spiele wie Cyberpunk mit Pathtracing auf einer kleinen, tragbaren Spielekonsole denkt - solche Tagträume hätte ich auch gerne.
Vollkommen unmöglich.
Die hardwaretechnische Grundlage dient lediglich dazu, den Spieleherstellern eine Möglichkeit zu geben, ihre Spiele überhaupt auf so ein Gerät ausgeben zu können, mehr nicht.
Ansonsten wären Spiele wie Alan Wake und Co. demnächst komplett unmöglich zu realisieren.
Man würde sich also bei dem fortschreitenden Markt komplett von einem großen Wirtschaftszweig (also den allermeisten Spielen) abschneiden.
Denn so ein kommendes Gerät muss ja mindestens bis 2030 kompatibel bleiben.
Mit 8 dicken ARM Kernen und Ampere Technik hat man zumindest die Grundlage geschaffen aktuelle Smartphones in den Schatten zu stellen - und das vermutlich für nicht einmal den halben Preis.
Wenn man den Einsatzbereich sieht, ist das durchaus beachtlich und schön kostengünstig.
Das kann man dann durchaus positiv sehen.
 
Die alte Switch kann Games wie Dragon Ball Xenoverse oder Bioshock nur auf 30 fps und unterbricht sie gelegentlich.
Ebenfalls sind Games wie Zelda oder sogar Pokemon von Rucklern betroffen.

Wenn die neue Switch 2 abwärtskompatibel und die alten Games endlich mal mit 60 FPS oder mehr schafft, wäre ich schon glücklich. Mit der Leistung sind doch deutlich mehr flüssige Ports möglich.
 
Ich freue mich jedenfalls auf das Gerät, habe seit N64 kein Nintendo gerät mehr gekauft, wollte erst die Switch aber jetzt wird es sicher die Switch 2.
 
Sehe schon die Switch 2 wird wie ihr Vorgänger eine Hardware Reste Verwertung und keine Next Gen Handheld Konsole.

Das ist totaler Blödsinn, aber gut, das versteht die ÜPC Gaming Masterrace nicht. Der Tegra X1 war die richtige Wahl.

eine ordentliche Switch 2 Version für 499€$ ist ausreichend - da brauch es keine für 399 oder 449$

Für dich eventuell, aber Nintendo muß auch eine größere Zielgruppe denken. Die PS3 war ein Flop, obwohl sie technisch besser war, MS hat das ganze für weniger Geld realisieren können. Erst Preissenkungen und der RRoD der X-Box 360 haben die PS3 wieder in die Spur gebracht.

Die Wii U wurde anfangs als "HighEnd-Nintendo-Konsole" gehandelt.

Das hat eigentlich keiner vermutet.

Eventuell die absolut härtesten Nintendofanboys. Der Rest konnte schon an der Größe ablesen, dass da wohl keine GPU, mit 200-300W Verbrauch drin steckt.

Daher bin ich ganz vorsichtig was die Switch 2 angeht, und was für ein Technikkrüppel da wieder released wird.

Und der nächste. Der Tegra X1 war ganz gut. Wenn man die Hintergründe kennt, dann war er die einzig richtige Wahl.
 
@Pu244 ich stimme dir zu, aber maximal bis 2020. Und mir ist die Geschichte um die OLED-Version relativ latte. Zusätzlich gibt es Performancekrüppel mindestens auf der Software-Ebene, die so nie hätten erscheinen dürfen. Dadurch wird die Hardware auch entsprechend wahrgenommen.

Meiner Meinung nach sind Paradebeispiele Hyrule Warriors 2 und Link's Awakening Remake, wovon das Remake immerhin noch 'gut' spielbar war, Hyrule Warriors 2 war eine relativ prominente Zumutung. Es gibt da sicherlich noch mehr volle Rohrkrepierer.

Wenn man sowas erscheinen lässt (und ich rate mal, dass Nintendo noch mehr dazu zu sagen hat, als die anderen beiden Hersteller), dazu die Performance nicht wirklich mit irgend welchen grafischen Pionierleistungen "gerechtfertigt" wird, ist der Ruf der Switch als Performance Potato vollkommen nachvollziehbar, meinst du nicht?

LG
 
(...) ist der Ruf der Switch als Performance Potato vollkommen nachvollziehbar, meinst du nicht?


Wir reden hier von einer mobilen Konsole, die selbst im Dockmodus nur 15W verbrauchen darf. Nebenbei muß das Ding auch noch halbwegs bezahlbar sein (trotz der ganzen Gimmicks) und mit dem auskommen, was damals verfügbar war. Nebenbei hatte Nintendo ein Softwareproblem, das sie elegant durch Nvidia gelöst haben.

Da kommt halt eben das raus, was rausgekommen ist.

Nintendo hätte natürlich auch den Wunderklotz erschaffen können, mit dedizierter GPU. Dann hätten sie wohl eine mobile Version der GTX 980Ti genommen und der Klotz hätte sowohl die 1000€ und 1000gr Marke gerissen. Dann hätten sie zwei Flops hintereinander hingelegt und irgendwann mal den Laden dicht machen müssen (Seaga hat es vorgemacht). Sie hätten natürlich auch noch auf bessere CPUs warten können, dann wäre die Switch allerdings auch 1-2 Jahre später rausgekommen. Zu blöd, dass Nintendo, mit der Wii U, einen absoluten Flop am laufen hatte.

Der Punkt ist, dass die Entscheidung von Nintendo, die Hardware zu verbauen, die verbaut wurde, absolut richtig war, auch wenn sich das der auf die reinen Leistungszahlen schauenden PC Gaming Masterrace nicht sofort erschließt. Aber für die gibt es ja jetzt das Steamdeck und das ROG Ally.
 
Zurück