• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neues Setup nach 6 Jahren mal erforderlich :D

ego_90

Schraubenverwechsler(in)
Hallöchen in die Runde,
ich habe mich hier angemeldet, um ein paar Meinungen einzuholen. Ich möchte mein komplettes Setup erneuern (PC+Monitore). Es ist in die Jahre gekommen und der PC packt die derzeitigen Ansprüche einfach nicht mehr.
Ich streame seit einem Jahr und merke, seitdem ich eine VR besitze, dass mein PC einfach an seine Leistungsgrenze kommt. Daher wird es mal Zeit für was Neues :-) Ich stöbere öfters hier durch und man bekommt Hilfen und Verbesserungsvorschläge angeboten. So erhoffe ich mir das auch hier in meinem Fall :D

Den Fragebogen habe ich mir angesehen und beantworte ihn natürlich gerne.

Habe die Bestellung des derzeitigen PCs von 2014 im Portal "XY" gefunden :-)


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

CPU : AMD FX8350 8x4,3 GHZ

CPU Kühler: Scythe Mugen 4

Mainboard: Asus M5A99FX Pro R2.0 AMD 990FX So.AM3+ Dual Channel DDR3 ATX Retail

RAM: 16GB (2x 8192MB) Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9-9-9-24 Dual Kit

Speichermedien:
240GB Crucial M500 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC (CT240M500SSD1)
2000GB WD Green WD20EZRX Intellipower 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s

GPU: PALIT Nvidia GTX 1060 6GB (die wurde 2017 als "Upgrade" für eine R9 280x eingebaut)

Netzteil: 530 Watt be quiet! Pure Power L8 CM Modular 80+ Bronze

Gehäuse: Fractal Design Define R4 in weiß


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Monitor 1: MEDION 25,5" max. Auflösung 1920x1200 (damals im Discounter gekauft :D)
Monitor 2: Dell 17"
Die Monitor sollen durch drei neue Monitor ersetzt werden.


3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Ich streame seit ca. einem Jahr und bin vor Kurzem auf das Thema "VR" gestoßen. Besitze eine Oculus Rift S. Das ist auch der Grund, weshalb ich jetzt über ein komplett neues Setup nachdenke.
Ich denke mir mal, dass das derzeitige Setup an ihre Grenzen kommt. Dazu möchte ich mir für künftige Spiele, welche Leistung erfordern, keine Gedanken mehr machen.


4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Sofern das Setup stimmig ist, wird bestellt.


5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein


6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Jaein, wenn die Möglichkeit besteht, dass der PC fertig zusammengebaut ist, wäre mir das lieber. Ansonsten kann ich den PC auch selbst zusammenbauen.


7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
~3.500€


8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Ich habe VR für mich entdeckt, ich möchte mir für kommende Titel keine Gedanken mehr um Systemanforderungen machen. Es soll die nächsten Jahre halten.


9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
~1,5 TB an SSD bzw. m.2 (HDDs sollen nicht mehr zum Einsatz kommen)
Als Backup für Daten habe ich eine 4TB extern, die reicht für mich. (bzw. Cloudspeicher)


10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Späterer Einsatz von WaKü, RGB darf auch rein. Mir gefällt das. :)
4K ist für mich noch nicht interessant.



Ich habe mal was zusammengestellt und bin natürlich für Vorschläge, Anregungen etc. offen. Das wäre so in etwa meine Vorstellung :-)

CPU: AMD Ryzen 9 3950X 16x 3.50GHz So.AM4 WOF
CPU Kühler: be quiet! Dark Rock PRO 4

Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Master AMD X570 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail
GPU: 8GB MSI GeForce RTX 2070 SUPER GAMING X TRIO Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

Gehäuselüfter: 3x be quiet! Pure Wings 2 PWM 120x120x25mm 1500 U/min 20.2 dB(A) schwarz
Gehäuse: Lian Li PC-O11 Dynamic mit Sichtfenster Midi Tower (schwarz)

Netzteil: 850 Watt Seasonic Focus PX-850
Cablemod: CableMod PRO ModMesh C-Series AXi, HXi & RM Cable Kit - carbon

RAM: 32GB G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600 DIMM CL16 Dual Kit

Monitore 3x: 27" (68,58cm) MSI Optix G27C4 schwarz 1920x1080 1x DisplayPort 1.2 / 2xHDMI 1.4
Halterung: Digitus Monitorhalterung Dreifach Tischklemmhalt. bis 27" DA90362

Speicher:
1000GB Samsung 970 Evo M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC (MZ-V7E1T0BW)
500GB Samsung 970 Evo Plus M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC (MZ-V7S500BW)


Ich habe Fragen dazu:
Frage 1: Sind die Monitore soweit okay? Oder würdet ihr was anderes empfehlen?
Frage 2: Ich wollte eigentlich bis zur neuen Nvidia RTX Generation warten, wird ja viel spekuliert über Leistung etc. Um nicht zur teuren 2080 TI zu greifen, möchte ich die 2070 Super als Übergang erstmal verwenden. Die 2070 würde dann an Freunde weitergegeben werden.

Gegen Ende 2020, jenachdem wann die neuen GPUs draußen sind, würde ich gerne eine WaKü für GPU & CPU in das System einbauen. Ich habe sowas noch nie gebaut, ist für mich aber sehr interessant :)
Ob es ein Custombau oder quasi ein "fertiges" System wird, weiß ich nicht. Es soll vernünftig werden.

Ansonsten freue ich mich auf Eure Vorschläge & bleibt weiterhin gesund! :-)

In diesem Sinne
der ego
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus und Willkommen im Forum!

VR geht meines Wissens nach mehr auf die Grafikkarte als auf die CPU.
Wenn du selbst bei z.B. Twitch streamst, kostet das über eine Nvidia-Karte mit "Turing"-Chip weniger Leistung als wie wenn das die CPU übernehmen muss.

Du hättest also zwei Anwendungsfälle für die Grafikkarte, eine 16-Kern-CPU wäre da nicht nötig.

Bei der SSD hat die Silicon Power P34A80 das bessere Preis-/Leistungsverhältnis, ich würde da evtl. nur eine mit 2TB nehmen.

Wenn du später eine selbst zusammengestellte Wasserkühlung möchtest, würd eich beim Gehäuse das größere Lian Li O11Dynamic XL ROG Certified in Betracht ziehen.

Wie nutzt du die drei Bildschirme?

Gruß Lordac
 
TE
E

ego_90

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Lordac,
danke für die fixe Antwort.

Alternativ würde ich den Ryzen 9 3900X nehmen. Der ist erheblich günstiger. :)
Deine empfohlene SSD schaue ich mir gerne an und das Lian LI gefällt mir sogar noch besser. Danke dafür

Die Bildschirme sollen quasi so genutzt werden:
Rechts & links diverse Programme (OBS/Discord etc). Der mittlere Bildschirm wird dann zum Zocken genutzt.

Möchte halt ein einheitliches optisches Bild haben.

Grüße
ego
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Fürn Übergang würde ich evtl auch "nur" eine 2060S nehmen....wenn du natürlich einen sicheren Abnehmer hast, ist eine 2070S keine schlechte Wahl ;)
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Wenn du es nicht ganz eilig hast würde ich noch auf ein gutes b550 Board warten. Ich habe bei mir auch das Master verbaut, jedoch hat mir das schon gelegentlich Ärger gemacht... Ich würde es vermutlich mit dem jetzigen wissen nicht mehr kaufen

Ansonsten nimm den 3900,der hat mehr als genug Leistung für alles:-). Du kannst auch überlegen ihn erstmal mit dem boxed Kühler zu nutzen wenn du eh auf WaKü umsteigen willst im Herbst. Das würde nochmal 60 Euro sparen (wobei bei deinem setup ja Geld nicht die große Rolle spielt)
 
TE
E

ego_90

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
danke für die Antworten.

Wieviele Gehäuselüfter sollte ich in dem Lian Li O11Dynamic XL verbauen? Platz ist ja ordentlich vorhanden. Wie siehts da mit den Anschlussmöglichkeiten aus, brauche ich da einen "Mehrfachstecker" für die Lüfter? :D

Grüße
ego
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Das X570 aorus master hat glaube ich 6 Anschlüsse. Wenn du mehr willst brauchst du einen "splitter", am besten mit 12V Anschluss von der PSU
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Alternativ würde ich den Ryzen 9 3900X nehmen.
für einen Spiele-PC würde ich bei AMD den Ryzen 5 3600 oder Ryzen 7 3700X nehmen, den Mehrwert von 12-Kernen finde ich zu gering *klick*. Wenn man rein die FPS in Spielen betrachtet, lohnt sich nicht mal der 8-Kerner...
Da man auch noch die nächste CPU-Generation nutzen kann, würde ich jetzt nicht zu viel ausgeben, und lieber dann eine der letztmöglichen CPUs kaufen bevor der Sockel ausläuft.
Rechts & links diverse Programme (OBS/Discord etc). Der mittlere Bildschirm wird dann zum Zocken genutzt.
Das mit dem einheitlichen Bild verstehe ich, aber hast du schon einmal über WQHD-Bildschirme nachgedacht?
Wenn du eine entsprechend starke Grafikkarte für VR und Streaming kaufst, würde sich auch die höhere Auflösung bei zumindest dem Spiele-Bildschirm anbieten.
Wie viele Gehäuselüfter sollte ich in dem Lian Li O11Dynamic XL verbauen?
Ich würde da jetzt schon ein Konzept für die künftige Wasserkühlung ausarbeiten, und dies dann berücksichtigen. In dem Thema bin ich nicht so drin, aber je ein 360-Radiator für CPU und GPU würden sich anbieten, um das Gehäuse auch entsprechend zu füllen.

Gruß Lordac
 
TE
E

ego_90

Schraubenverwechsler(in)
Huhu,
der Ryzen 9 3900x/3950x gefiel mir von der Performance her. Die beiden CPUs beobachte ich schon eine Weile. Ich würde dahingehend in 2021 nochmal ein Upgrade (Ryzen 4000) in Betracht ziehen, aber ich werde wohl erstmal mit der Leistung zufrieden sein.
Zumindest im Vergleich mit meinem jetzigen Setup.

Der WQHD Bildschirm ist interessant, habe mal preislich nachgeschaut. Das würde quasi 100€ in dem Fall mehr kosten, wenn ich 2x 1080p & 1x 1440p nehmen würde (gleicher Hersteller). Gibt es noch eine Alternative zur Monitorhalterung von Digitus? Die sieht gut aus, habe mir davon schon ein paar Videos angesehen. Die sollen 3x8kg halten. Die Monitore wiegen ca. 5,8kg das Stück.
Größentechnisch natürlich eine Umstellung, die Monitore sind nebeneinander gestellt fast 1,80m breit. Da ist mein Schreibtisch endlich mal "voll" :D

Zum Thema WaKü & Lüfter:
Danke für den Hinweis auf diesen "Splitter". Werde ich im Auge behalten. Für den jetzigen Anspruch reichen mir die Lüfter von beQuiet (8€ pro Stück), die nutze ich seit Jahren. Der Rechner steht künftig anders, sodass ich bei dem Gehäuse 3x 120mm für die "kalte Luft" unten oder seitlich platzieren würde. Oben dachte ich an 2x 120mm für die warme Luft, die raus muss.

In das Thema WaKü muss ich mich erstmal in Ruhe einlesen, aber das hat noch etwas Zeit. Dazu gibts hier im Forum genug input :D
Hatte mir aber auch gedacht, dass zwei Radiatoren rein kommen für CPU & GPU. Schnick-Schnack wie Custom oder AiO wird sich zeigen. Mir gefällt es, wenn die Rohre schön geknickt sind und nicht so rund.

Grüße
der ego
 
Zuletzt bearbeitet:

ASD_588

Lötkolbengott/-göttin
Servus,für einen Spiele-PC würde ich bei AMD den Ryzen 5 3600 oder Ryzen 7 3700X nehmen, den Mehrwert von 12-Kernen finde ich zu gering *klick*. Wenn man rein die FPS in Spielen betrachtet, lohnt sich nicht mal der 8-Kerner...

Gruß Lordac
Wenn er über cpu den stream mit einer höheren quali. macht und neben bei spielt dan sollten es schon ein 3700X sein wenn er über gpu streamt reicht der 3600 ohne X problemlos.

Da man auch noch die nächste CPU-Generation nutzen kann, würde ich jetzt nicht zu viel ausgeben, und lieber dann eine der letztmöglichen CPUs kaufen bevor der Sockel ausläuft.
:daumen:


Ein 1400p monitor ist schon was feines weil die texturen deutlich feiner dargestelltwerden allerdings kostet es mauch ein paar FPS.


500GB Samsung 970 Evo Plus M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC (MZ-V7S500BW)
Die 500GB würde ich rausmachen und gegen eine normale 2tb ssd tauschen damit man auch richtig platz hat außerdem sind 500gb schon grezwertig weil manche games schon über 150GB haben und es langsam richtung 200gb geht.
Crucial MX500 2TB, SATA (CT2000MX500SSD1/CT2000MX500SSD1Z) ab €'*'221,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
E

ego_90

Schraubenverwechsler(in)
Huhu :)

Ich dachte mir, dass die 500er für Windows & co ist und die 2000er für Spiele etc. So ist es quasi getrennt.
Ich habe aktuell eine 2 TB HDD, welche mit 700 GB an Spiele/Programme & co. belegt ist. Dazu eine 240GB SSD für Windows. Mein Rechner zickt langsam rum (Bluescreens etc.), ich glaube er riecht mein Vorhaben und findet das doof. :D

Grüße
der ego :D
 

ASD_588

Lötkolbengott/-göttin
Unter 1 TB würde ich persönlich nichts mehr nehmen vorallem wenn man auf eine sehr schnelle M2 setzt den es gibt nicht nervigeres wenn man programme u. spiele nachträglich verschieben muss weil der speicherplatz auf einer platte eng wird.
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Unter 1 TB würde ich persönlich nichts mehr nehmen vorallem wenn man auf eine sehr schnelle M2 setzt den es gibt nicht nervigeres wenn man programme u. spiele nachträglich verschieben muss weil der speicherplatz auf einer platte eng wird.

Das ist für mich kein Grund
Selbst eine Standard 2,5 Zoll SSD ist sehr flott, große Daten zu verschieben ist da kein Stress mehr.
An sich bin ich auch ehr der Freund von mehreren Platten. Wenn eine spontan kaputt geht (ja das habe ich schon gehabt) ist nicht alles futsch.
Aber je nachdem wie es einem gefällt sollte man es machen ;-)
 
Oben Unten