• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neues Netzteil für neue Generation benötigt? (Be Quiet Dark Power Pro P9 750w)

Stockmann

PC-Selbstbauer(in)
Guten Tag,
derzeit habe ich noch ein Be Quiet Dark Power Pro P9 750 Watt verbaut.
Da ich jetzt auf einen AMD 3600 umsteige inkl. neuen Mainboard kam mir die Frage auf ob es sinnvoll bzw. notwendig ist ein neues Netzteil zu verbauen?
Das Netzteil ist derzeit so um die 8 Jahre alt und hat natürlich noch die damaligen Standards (ATX 2.3) verbaut.
Das Alter selber wäre mir egal, mir geht es eher um die Standards bzw. Anforderungen.

Daher die Frage, ist es empfehlenswert dieses noch weiter zu verwenden oder lieber/zwingend direkt 70€ investieren in ein neues Be Quiet Pure Power 11 mit ATX 2.4?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Das P9 wurde vor 10 Jahren vorgestellt.
Sofern du jetzt nichts weiter am Rechner machst, kannst du das Netzteil drin lassen.
Wenn du ein Upgrade machst, kannst du das Netzteil mit ersetzen.
 

Albatros1

Software-Overclocker(in)
Habe ein Netzteil das 12 Jahre ist ( Sharkoon 480W)und in einem Rechner täglich läuft. Ohne Probleme. Alsovom Alter her muß man ein NT nicht per se tauschen. Wenn die Anschlüsse da sind....
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Stockmann

Stockmann

PC-Selbstbauer(in)
Habe ein Netzteil das 12 Jahre ist ( Sharkoon 480W)und in einem Rechner täglich läuft. Ohne Probleme. Alsovom Alter her muß man ein NT nicht per se tauschen. Wenn die Anschlüsse da sind....
Es geht mir primär auch nicht um das alter.

Die neuen Generationen (Grafikkarten, CPUs etc.) fordern kurzzeitiger mehr Leistung als die alten Generationen bzw. sind dynamischer bei der Last.
Kommt das Netzteil der älteren Genration damit klar ist eher die Frage bei mir.

Aber mittlerweile sage ich mir, ich werde es einfach ersetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Die neuen Generationen (Grafikkarten, CPUs etc.) fordern kurzzeitiger mehr Leistung als die alten Generationen bzw. sind dynamischer bei der Last.
Kommt das Netzteil der älteren Genration damit klar ist eher die Frage bei mir.

Das sollte wohl kein Problem sein. Der entscheidende Punkt ist, dass man sich die Glättungskondensatoren gespart hat und die Karten, besonders bei AMD, bis zu 600W ziehen. Da spricht dann teilweise der Überstromschutz an. Wenn du die Karte an zwei Schienen anschließt, dann sollte das nicht der Fall sein. Falls doch, dann kannst du mit dem OC Key (falls vorhanden) die Schienen zusammenschalten.

Ob du das Netzteil noch weiterverwenden willst, ist dir überlassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten