• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neues Benchmark-Tool

mille25

Freizeitschrauber(in)
moin,

ich arbeite mich grade in vb ein und da darf natürlich ein kleines benchmarkprogramm nicht fehlen. obwohl ich anfänger bin scheint das programm nahezu perfekt mit takt zu skalieren, ich war selber erstaunt.
der benchmark selbst geht ziemlich schnell und unkompliziert, das ergebnis wird sofort in zeit (ms) angezeigt. umso weniger umso besser (ist ja logisch).

zum testen habe ich einen phenom II X2 550 BE mit 2gb ddr2-800 cl5 genommen.

cpu 3600mhz: 14400ms
cpu 3000mhz: 17300ms

rechnet man 3600/3000 und 17500/14500 kommt ziemlich genau ein unterschied von 20% raus ---> das program skaliert gut

http://www.abload.de/image.php?img=fgfhssdf7o.jpg

jetzt würden mich natürlich eure ergebisse interessieren!! schreibt am besten prozessor, takt, ram und ms auf, bin mal auf die ergebnisse gespannt! (benutzt 5000 durcläufe, also standart!) vorallem würden mich unterschiede zwischen intel/amd interessieren und was der ram ausmacht^^

DOWNLOAD:
http://www.file-upload.net/download-2002463/Felep-Benchmark.exe.html


grüße

PS: wieso kann man kein img einfügen? -.-
PPS: verdammt, merke grade, dass man das ergebnis relativ leicht faken kann, aber ich vertraue euch :D

edit: fixed, man kann nun nicht mehr faken :>
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

gowengel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Jap scheinbar mags auch Intel :ugly:

Intel Pentium e5200 @ 3,9Ghz mit CL 5 ddr2 1000er G.Skills

9728ms :lol:


Was berechnest du eig genau? Guck mal meine Sig, wir ham au so nen schönes benchproggie :D
 
TE
M

mille25

Freizeitschrauber(in)
bei 5000 durchläufen wird beispielsweise die summe aller zahlen von 1-5000 berechnet, ausserdem werden alle zahlen aufgelistet^^
wobei scheinbar nur das anzeigen der zahlen die leistung kostet. deshalb wundere ich mich ja, dass es so gut funktioniert^^

PS: ~10k ms ist echt verdammt schnell, mein freund hatte mit dem gleichen @3.5ghz 12kms
 

Chicago

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hi,

ich hab nen Athlon X2 7750BE @ 3173MHz, DDR2 800 @ 940MHz Cl4,5,5,12 2T

Zeit: 16071ms

Leider hab ich nur 50% Auslastung der CPU, da wär also noch mal anzusetzen.

gruß Chicago
 
TE
M

mille25

Freizeitschrauber(in)
jo, das programm nutzt leider nur einen kern. habe aber auch keine ahnung wie ich das aufteilen kann (anfänger)^^
 

gowengel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie schon gesagt, ich programmier selbst in VB, du kannst das ganze über 2 Backgroundworker machen....:D
 

Masterchief79

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Multi-Core Unterstützung wäre das nächste, was du in Angriff nehmen solltest, da kommt man heutzutage nicht mehr drum herum ;)

Ich krieg mit meinem Q9550 (aktuell auf Standard 4x2.83GHz) 10485ms raus, einfach so mal eben durch ohne iwelche Fenster oder Prozesse zu schließen... ^^
 
TE
M

mille25

Freizeitschrauber(in)
PHENOM 2 X3 @ 3600mhz zeit: 9874ms

so, alles wunderbar:P

komisch, dass du so ein gutes ergebnis hast! vllt ist es der ram? oO
mein x2 hatte ja mit 3600mhz grade mal 14500ms oO

PS: jo, multicore werde ich implementieren wenn ich weiss wie ich es umsetzen muss, arbeite erst 5 tage mit vb^^

grüße
 

atze

Komplett-PC-Aufrüster(in)
i7-920 @ 3,780GHz (24/7)
OCZ Platinum DDR3-12800 @ 1800MHz bei 9-9-9-19-T1 (24/7)
Im normalen laufenden Betrieb (ohne Prog´s zu schließen)...

Ergebnis 7641ms (siehe Pic)
 
TE
M

mille25

Freizeitschrauber(in)
sehe grade, ich hatte die ganze zeit die alte version hochgeladen, habe das mal gefixt.

PS: was zeichnet eigentlich ein gutes benchmarktool aus? ich meine man kann ja alle möglichen sinnlosen berechnungen durchführen um die cpu zu belasten und die zeit messen. müssten bei einem guten benchmark möglichst viele verschiedene bereiche einer cpu angesprochen werden (zB erst zahlen berechnen, dann irgendwelche texte editieren etc) oder was ist da ein kriterium? so gesehen wäre superpi ja beispielsweise ein schlechter benchmark, da nur pi berechnet wird was nur auf zahlen basieren würde oO soweit ich weiss sind die AMDs ja beispielsweise schlechter beim rechnen als die intels, oder? keine ahnung...^^
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gast XXXX

Guest
Hab mal eben meinen Q9650 @ 3,6 GHz mit 5000 Durchläufen belastet.
Ergebnis 10907 ms bei nur 25% Auslastung, also unbedingt noch die Multicoreunterstützung implementieren.
Ansonsten gute Arbeit. :daumen:
 

-NTB-

Software-Overclocker(in)
komisch, dass du so ein gutes ergebnis hast! vllt ist es der ram? oO
mein x2 hatte ja mit 3600mhz grade mal 14500ms oO

PS: jo, multicore werde ich implementieren wenn ich weiss wie ich es umsetzen muss, arbeite erst 5 tage mit vb^^

grüße


habe mal nen screen gemacht


e: cpu-z ramanzeige beigefügt
 

KingofKingzZ

Software-Overclocker(in)
Also bei mir hängt sich da Teil teils am Anfang teils erst gegen Mitte oder Ende auf -> keine Rückmeldung :(

Hab Vista 64


EDIT: Ahh geht doch^^...
Aber das ergebnis^^... naja

16653 ms mit Athlon X2 6000+
 
TE
M

mille25

Freizeitschrauber(in)
hm, komisch, die pro kern pro takt leistung müsste bei uns exakt gleich sein, also MUSS es ja quasi der ram sein. oder hast du ne ssd oder sowas? oO habe ja keine ahnung, wodurch der bench beeinflusst werden kann^^
 

-NTB-

Software-Overclocker(in)
bei mir auch....also es scheint so als hängt es sich auf, nach 2-5sec wird aber ein ergebnis angezeigt, benutze aber auch win7 (x64)!!!
 
TE
M

mille25

Freizeitschrauber(in)
ich denke mal es liegt daran, dass ich keine background worker benutze, und das programm deshalb nicht reagiert, weil es in dem moment so ausgelastet ist. wenn ich auf mutlicore gehe muss ich das eh mit den backgroundworkern machen, allerdings blicke ich momentan noch nicht ganz durch^^
 

-NTB-

Software-Overclocker(in)
ich denke mal es liegt daran, dass ich keine background worker benutze, und das programm deshalb nicht reagiert, weil es in dem moment so ausgelastet ist. wenn ich auf mutlicore gehe muss ich das eh mit den backgroundworkern machen, allerdings blicke ich momentan noch nicht ganz durch^^


weiß jetzt net was dass fürn prog sein soll, nutze aber meines wissens nach sowas nicht und käuft dennoch:ugly:

oda ist in win7 x64 son backgroundworker automatisch aktiv?
 

gowengel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ich würde jetzt mal so behaupten das du da gerade was falsch interpretierst :D

Backgroundworker ist kein Prozess sondern ne Sub um Multicore Processing in VB zu integriern :ugly:
 

fac3l3ss

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
attachment.php

Sagt alles.
 
A

amdintel

Guest
kommt gleich
kann man knicken dieses Tool mein I7 wird mit 43 % ausgelastet
andere PC Q8300 das gleiche .
kann man also knicken die Messung <- Ungenau
 
Zuletzt bearbeitet:

-NTB-

Software-Overclocker(in)
also bei mir wird jeder aktivierte kern zu 100% ausgelastet aber der screen sagt mehr als 1000 worte

habe dem programm übrigens dank dem windows taskmanager nur 2kerne zu verfügung gestellt, mich nervt nen langsamer pc ebend:ugly:
 
Oben Unten