neuer PC oder Upgrade?

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

ich habe mir vor kurzem einen neuen Monitor gekauft : AOC CU34G2X/BK, 34". Ersteindruck: toll! Leider packt meine GPU R9 290 die 100Hz nicht bzw es kommt zu ständigen Bildaussetzern, das liegt wohl daran, dass der DP Ausgang der R9 290 zu alt ist. Wenn man das Netz durchforscht findet man ähnliche Beiträge zur GPU. Das gesamte Problem möchte ich nicht nochmal aufschreiben, zusammengefasst könnt ihr hier auf den letzten Posts nachlesen: Edit: Kaufberatung UWQHD 34"+

Da ich den Monitor natürlich zur Gänze ausnutzen möchte, also die 144 Hz auf UWQHD benötige ich wohl jetzt eine neue GPU. Eigentlich wollte ich warten, bis die neue Generation rauskommt und dann schauen wie sich der Markt entwickelt, zumindest wenn die Anforderungen runtergeschraubt werden konnte die R9 290 die UWQHD stemmen in 30-60 fps... Pustekuchen, DP möchte scheinbar nicht :(

Via MSI Afterburn habe ich mein System getestet. Wenn die GPU Anforderungen soweit wie möglich runtergeschraubt werden (danke HisN für die Anleitung) komme ich in Spielen die ich aktuell spiele (bisher keine AAA-Titel, getest wurde mit: Atlas, PUBG, Escape from Tarkov) auf 100-200fps. Jetzt stellt sich mir die Frage: soll ich erstmal "nur" GPU upgraden und dann irgendwann den Unterbau, oder macht ein vollständiges Upgrade nun Sinn um dann ggf für neue Spiele gerüstet zu sein.

Mein bisheriges System:
GPU: Sapphire Tri-X R9 290
MB: ASRock B85 Anniversary Intel B85
NT: 500 Watt LC-Power Gold Serie Non-Modular 80+
CPU: Intel Xeon E3-1231v3 4x 3.40GHz
SSD: 256GB Crucial MX100 2.5 und Samsung SSD 860 Evo 1 TB
HDD: irgendeine 1TB
CPU Kühler: EKL Alpenföhn Brocken ECO
RAM: 8GB (2x 4096MB) Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9-9-9-24 Dual Kit und ein ähnliches RAM-Kit mit 2x8GB gleiche Firma, dieses konnte ich kostenlos einbauen, komme somit auf gesamt RAM 24GB
Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 3

Zu guter letzt der Fragebogen:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
siehe oben

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
1x UWQHD 144Hz
1x FHD 60Hz
genaue Specs: siehe verlinkter Beitrag 1, Post

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Primär GPU
CPU wird scheinbar etwas eng wenn es auf 144Hz gehen soll

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
so bald wie möglich, da ein flackernder Monitor keinen Spaß macht
hier gibt es natürlich die Möglichkeit erstmal nur GPU oder alles upozugraden

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
nope

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
definitiv unter 2000, hier möchte ich aber ein sinvolles Gesamtpaket - mein letzter/jetziger PC wurde 2015 zusammengebaut und der neue sollte mind. ähnlich lange halten, denke ca 1500 wäre noch akzeptabel

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Primär Spiele: aktuell: Escape from Tarkov, Atlas/Ark, Borderlands, Pubg, Witcher 2 + 3, 7 Days to die, Cities Skyline
es sind momentan also nciht die AAA-Spiele, diese werden jedoch auch mal gespielt werden

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
2 TB reichten aktuell aus, wenn es zum Aufrüsten des gesamten Systems kommt, können 1TB SSD übernommen werden - der restliche PC würde weitergereicht werden.
Demnach wäre noch 1x1 TB schön, gerne als M.2? Also so eine PLatte, die direkt auf dem MB verschraubt wird

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Wenn der gesamte PC ein Upgrade bekommt gerne ein Gehäuse mit Fenster (eigentlich steht der PC links unterm Tisch, ein modulares Gehäuse kenne ich nur von BeQuit das 700(?), hier gefällt mir die LED außen nicht), vlt ein bissel RGB im PC, die GPU hat ja schon RGB dabei, RAM könnte auch bissel leuchten wenn es Sinn macht, oder vlt eine LED Leiste um alles zu beleuchten (einheitlich weiß oder rot oder so). auf jedenfall kein übertriebenes Bling Bling, keine WaKü
es sollte bitte alles schön leise sein, jedoch auch realistisch zur Leistung sein - mein jetziges System ist mir unter Last eigentlich zu laut und die GPU ist nur mittels manueller Lüfterkurve via Afterburn erträglich

Jetzt bin ich mal gespannt was ihr sagt, oder braucht ihr noch Infos? =)

Wenn es Ratsam ist erstmal nur GPU upzugraden hatte ich mal geschaut und bin auf die 5700XT Nitro+ oder die MSI Tri X 2070S gestoßen - weiß hier aber nicht ob andere Modelle sinnvoller wären
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

du könntest in einem ersten Schritt die Grafikkarte (z.B. MSI RTX2080 Super Gaming X Trio) und das Netzteil (z.B. Straight Power 11 550W) tauschen, und dann schauen wie du mit der Leistung zufrieden bist.

Auf kurz oder lang werden dich aber die vier Kerne des Xeon bei aktuelleren Spielen limitieren, dass vorhandene SMT kann das noch ein wenig ausgleichen.

Falls direkt alles neu gekauft werden soll, würde ich es so machen:

CPU: Ryzen 7 3700X
CPU-Kühler: Brocken 3
Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 oder G.Skill Trident Z Neo DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39
SSD: Silicon Power P34A80 1TB
Grafikkarte: MSI RTX 2080 SUPER Gaming X Trio
Netzteil: Straight Power 11 550W
Gehäuse: Silent Base 801

Beim Silent Base 801 kannst du das Fenster auch auf die rechte Seite bauen *min. 2:50*, und falls du zusätzliche Beleuchtung im Innenraum willst, könnte man das auch mit LED-Streifen lösen *klick*.

Gruß Lordac
 
TE
TE
D

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Lordac,

vielen Dank für deine Antwort! dann decken sich deine Überlegungen mit meinen. Danke für deine Beispielkonfiguration. Hier hätte ich nochmal ein paar Fragen/ Anmerkungen:
CPU: beim 3700X war ich auch, denke das der Aufpreis zum 3600 gut invenstiert ist
CPU-Kühler: reicht der Brocken 3? ist dieser schön leise? Was wäre mit dem Dark Rock 4 oder Dark Rock Pro 4? Oder wäre hier die Mehrleistung verschwendetes Geld?
GPU: Die 2080 Supter ist mir zu teuer, denke ich würde mich zwischen einer 5700XT oder 2070 Super entscheiden wollen, hier weiß ich jedoch nicht welche sinnvoller wäre und welches Custom.
Hier stellt sich mir die Frage, der neue bildschirm kann ja "nur" Freesync, so wie ich es aber verstanden habe, harmoniert dieser auch mit Nvidia Karten, also G-sync?
Mainboard: gefällt mir
RAM: hier sind die Trident Z hübsch - machen diese beim CPU Kühler noch sinn, oder sieht man nichts mehr? Macht es einen Unterschied zwischen 3600 und 3200? Habe mal gelesen, dass die 3600 mit AMD CPU besser harmonieren? Die Rip Jaws sehen jetzt optisch nciht so pralle aus, hier müsste ich jedoch nochmal drüber nachdenken ob es mir den Aufpreis wert ist
NT: passt
Gehäuse: hmm die be quiet Gehäuse gefallen mir vom Design nicht so gut. Dass diese modular sind ist spitze, nur ist es mir nicht wert deswegen auf die Optik vom Gehäuse zu verzichten, was sagt ihr zu diesen: Fractal Design Meshify S2 White TG Clear ab €'*'141,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland , NZXT H510 weiß ab €'*'75,22 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Was ich auch nicht beurteilen kann: Fensterfarbe, auf Bildern finde ich die dunklen Scheiben sehr schön, sind die in der Praxis tauglich oder sieht man dann gar nichts mehr von Innen?

Beleuchtung: die LED Streifen kann man ja leicht nachrüsten, richtig? Kann man diese dann auch mit dem MB steuern, sodass alles einheitlich ausschaut? Stelle es mir gerade sehr chick vor ein weißes Gehäuse zu nehmen und innen die LED`s auf weiß zu stellen
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
CPU: beim 3700X war ich auch, denke das der Aufpreis zum 3600 gut investiert ist.
man könnte auch überlegen den Ryzen 5 3600 zu nehmen, und diesen dann irgendwann gegen eine letztmöglich laufende CPU zu tauschen. Wenn du aber möglichst lange nichts am Unterbau verändern möchtest, würde ich den Ryzen 7 3700X kaufen.
CPU-Kühler: reicht der Brocken 3? ist dieser schön leise? Was wäre mit dem Dark Rock 4 oder Dark Rock Pro 4? Oder wäre hier die Mehrleistung verschwendetes Geld?
Ich finde der Brocken 3 reicht, wenn du einen noch besseren/leiseren Kühler möchtest, würde ich den Scythe Fuma 2, oder Dark Rock Pro 4 nehmen. Der Dark Rock 4 spielt in der Leistungsklasse des Brocken 3, ist dafür aber deutlich zu teuer.
GPU: Die 2080 Super ist mir zu teuer, denke ich würde mich zwischen einer 5700XT oder 2070 Super entscheiden wollen...
Ich finde die RX5700 (z.B. MSI Gaming X / PowerColor Red Devil / Sapphire Nitro+) oder RTX2070 Super (z.B. MSI Gaming X / Gaming X Trio) sehr gut für WQHD, da du eine etwas höhere Auflösung hast, habe ich dir die RTX2080 Super empfohlen, aber du kannst natürlich auch eine Stufe kleiner kaufen.

Ob dein Bildschirm mit Nvidia-Karten FreeSync nutzen kannst, schaust du am besten in folgenden Listen nach: [Sammelthread] User melden Gsync Kompatibel - Monitorliste + Nvidia + Freesync Erfahrungen
Da du aber die RTX2080 Super nicht möchtest, würde ich einfach eine der drei AMD-Karten kaufen, dann musst du dir keine Gedanken machen.
RAM: hier sind die Trident Z hübsch - machen diese beim CPU Kühler noch sinn, oder sieht man nichts mehr? Macht es einen Unterschied zwischen 3600 und 3200?
Der Brocken 3 hat einen asymmetrischen Kühlturm, da werden die RAM-Module nicht verdeckt; beim Scythe Fume 2 und Dark Rock Pro 4 sieht das anders aus.
Ich finde das 3200er mit CL16 in Sachen Preis-/Leistung für den "Normalanwender" nicht zu schlagen sind, wenn man an das Optimum möchte, ist 3600er mit CL16 aber etwas besser.
Bei beiden Gehäusen kann man meines Wissens nach das Fenster nicht auf die rechte Seite einbauen, folglich hat es keinen Sinn wenn der PC bei dir links unterm Schreibtisch steht, selbst ein Fenster rechts bringt das nur bedingt etwas, oder willst du dich unter den Schreibtisch legen um die mögliche Beleuchtung zu bewundern ;)?!
Ich würde ganz darauf verzichten, dann bist du beim CPU-Kühler flexibler, und sparst z.B. beim Arbeitsspeicher Geld.

Ansonsten sind beide Gehäuse gut, und man könnte alternativ auch über eine Kompaktwasserkühlung (z.B. Arctic Liquid Freezer II 280) nachdenken.
Beleuchtung: die LED Streifen kann man ja leicht nachrüsten, richtig? Kann man diese dann auch mit dem MB steuern, sodass alles einheitlich ausschaut?
LED-Streifen (z.B. Phanteks Multicolor LED-Strip) kannst du jederzeit und unkompliziert nachrüsten, mit der Steuerung kenne ich mich allerdings kaum aus, denke aber das du auf dem Mainboard 4-Pin RGB-Header brauchst, davon hat das Aorus Elite vier.

Gruß Lordac
 
G

gekipptes-Bit

Guest
Schon mal ein anderes DP-Kabel gegengetestet und ist die Grafikkarte richtig mit 2 separaten Kabelsträngen und nicht über einen Kabelstrang mit einem Y-Kabel angeschlossen?
 
TE
TE
D

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus,man könnte auch überlegen den Ryzen 5 3600 zu nehmen, und diesen dann irgendwann gegen eine letztmöglich laufende CPU zu tauschen. Wenn du aber möglichst lange nichts am Unterbau verändern möchtest, würde ich den Ryzen 7 3700X kaufen.
Ja, denke wenn dann würde es ein 3700X werden


Ich finde der Brocken 3 reicht, wenn du einen noch besseren/leiseren Kühler möchtest, würde ich den Scythe Fuma 2, oder Dark Rock Pro 4 nehmen. Der Dark Rock 4 spielt in der Leistungsklasse des Brocken 3, ist dafür aber deutlich zu teuer.
Okay, also entweder den Brocken 3 oder einer von den anderen beiden. Wobei der Pro4 schon eindrucksvoll ausschaut :D beide CPU Kühler verdecken den RAM also komplett?

Ich finde die RX5700 (z.B. MSI Gaming X / PowerColor Red Devil / Sapphire Nitro+) oder RTX2070 Super (z.B. MSI Gaming X / Gaming X Trio) sehr gut für WQHD, da du eine etwas höhere Auflösung hast, habe ich dir die RTX2080 Super empfohlen, aber du kannst natürlich auch eine Stufe kleiner kaufen.
Ja Stufe kleiner ist besser für den Geldbeutel, Wirklich Leistungsunterschiede gibt es bei den beiden nicht, oder? Also zwischen der 5700XT und der 2070S?

Ob dein Bildschirm mit Nvidia-Karten FreeSync nutzen kannst, schaust du am besten in folgenden Listen nach: [Sammelthread] User melden Gsync Kompatibel - Monitorliste + Nvidia + Freesync Erfahrungen
Da du aber die RTX2080 Super nicht möchtest, würde ich einfach eine der drei AMD-Karten kaufen, dann musst du dir keine Gedanken machen.[/QUOTE ]
Die List bringt mir leider nichts, da der Monitor recht neu auf dem Markt ist und noch nicht aufgeführt ist. Auf einigen englischen Reviews scheint es mit G-sync gut zu gehen.

Bei beiden Gehäusen kann man meines Wissens nach das Fenster nicht auf die rechte Seite einbauen, folglich hat es keinen Sinn wenn der PC bei dir links unterm Schreibtisch steht, selbst ein Fenster rechts bringt das nur bedingt etwas, oder willst du dich unter den Schreibtisch legen um die mögliche Beleuchtung zu bewundern ;)?!
Ja, dann müsste ich den PC iwie rechts drunterbasteln :) Recht hast du, denke nur es wäre auch ganz nett reinschauen zu können. Wenn ich ein geschlossenes Case nehme, würde ich das Nanoxia behalten

Ansonsten sind beide Gehäuse gut, und man könnte alternativ auch über eine Kompaktwasserkühlung (z.B. Arctic Liquid Freezer II 280) nachdenken.
Wasserkühlung hatte ich noch nie und weiß nicht ob es was bringt? Fallen da Wartungen an? Mit Luft war ich bisher immer zufrieden.


LED-Streifen (z.B. Phanteks Multicolor LED-Strip) kannst du jederzeit und unkompliziert nachrüsten, mit der Steuerung kenne ich mich allerdings kaum aus, denke aber das du auf dem Mainboard 4-Pin RGB-Header brauchst, davon hat das Aorus Elite vier.
cool!

Schon mal ein anderes DP-Kabel gegengetestet und ist die Grafikkarte richtig mit 2 separaten Kabelsträngen und nicht über einen Kabelstrang mit einem Y-Kabel angeschlossen?
Was meinst du? ich habe an der GPU 1 DP Ausgang, diesen habe ich mit dem mitgelieferten DP-Kabel an den DP Eingang vom Monitor angeschlossen.
Leider habe ich nur dieses eine DP Kabel zur Verfügung
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
...beide CPU Kühler verdecken den RAM also komplett?
beim Scythe Fuma 2 bin ich mir nicht sicher, da das Produktbild mit Mainboard kein AM4-Mainboard ist; beim Dark Rock Pro 4 sieht man die Überdeckung auf einem Produktbild sehr gut.
Also zwischen der 5700XT und der 2070S?
Die RTX2070 Super ist etwas schneller, aber auch etwas teurer.
Auf einigen englischen Reviews scheint es mit G-sync gut zu gehen.
Ich hab mal wo gelesen das es bei neuen Bildschirmen im Allgemeinen kein Problem geben soll, sicher bin ich mir aber nicht.
...denke nur es wäre auch ganz nett reinschauen zu können.
Ich schau meist auf den Bildschirm wenn der PC läuft ;)!
Wasserkühlung hatte ich noch nie und weiß nicht ob es was bringt? Fallen da Wartungen an?
Eine Kompaktwasserkühlung würde ich nur aus optischen Gründen nehmen, da sie im Gegensatz zu einem Luftkühler nicht ewig hält.
Bei den meisten Fertiglösungen gibt es keine Wartungsmöglichkeit, die nutzt man so lange bis sie kaputt oder zu laut sind. Den Radiator und die Lüfter sollte man aber - wie bei einem Luftkühler auch, halbwegs regelmäßig vom Staub befreien.

Gruß Lordac
 
G

gekipptes-Bit

Guest
Was meinst du? ich habe an der GPU 1 DP Ausgang, diesen habe ich mit dem mitgelieferten DP-Kabel an den DP Eingang vom Monitor angeschlossen.
Leider habe ich nur dieses eine DP Kabel zur Verfügung

Ich meinte das die Grafikkarte am Netzteil richtig anschlossen wurde mit 2 separaten Kabelsträngen und nicht über einen Kabelstrang mit einem Y-Kabel. Deine Grafikkarte braucht maximal 250Watt und nur durch einen Kabelstrang mit Y-Kabel aufgesplittet kann höchstens 150Watt einspeißen.
Anfangs kann es stabil so laufen, aber das Netzteil hat Schutzschaltungen die später das verhindern bei Überlastung.
Das mitgelieferte DP-Kabel kann ja auch defekt sein oder werden.
 
TE
TE
D

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also die R9 290 war/ ist über 2 separate Stromkabel verbunden. Auch ein Ausbau und Einbau führte nicht zu Besserung.

In der Zwischenzeit konnte ich freundlicherweise von einem Freund ein neues DP Kabel bekommen. Auch durfte ich die GPU RX 580 zu Testzwecken verbauen. Allein der Kabelwechsel führte dazu, dass die Bildaussetzer scheinbar verschwanden - die Freude war groß! Also wurde daraufhin die RX 580 mit DP 1.4 verbaut um auch in den Genuss von 144Hz zu gelangen - nochmal besser!! Leider musste ich nun jedoch feststellen, dass die Bildaussetzer dennoch auftreten, wenn auch viiiiel seltener. 1-2x/2-3h. Ich habe noch nicht herausgefunden woran es liegt, ein Wackelkontakt zumindest an den Anschlüssen denke ich nicht, durch Bewegung an den Kabel bleibt das Bild stabil.
Auffällig ist bisher dass die Bildaussetzer meist nach dem Beenden von Spielen auftritt.... `
Im Netz habe ich noch gelesen, dass ein solches Problem bei NVIDIA Karten bekannt sein und ein Update der DP Treibers benötigt, für AMD habe ich nicht gefunden :(
Weiß jmd einen Rat?
 
TE
TE
D

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es wird die Monitorauflösung in 144Hz verwendet, also 3440 x1440.

Jetzt habe ich jedoch nochmal auf das mitgelieferte DP Kabel gewechselt und bisher scheint es zu gehen. Ich hatte einmal <1s im unteren Bildshirmbereich einen "flimmernden" Balken. Werde das Ganze noch etwas beobachten. Ist schon verrückt, dass das mitgelieferte Kabel an der R9 290 Probleme bereitet, sodass es ausgetauscht werden muss und an der RX 580 das ausgetausche Kabel Probleme macht und das mitgelieferte keine Probleme macht....
 
G

gekipptes-Bit

Guest
Mag zwar seltsam jetzt klingen.
Wenn schon bei 2 verschiedenen Grafikkarten und auch bei 2 verschiedenen DP-Kabeln dieser Fehler auftritt kann es nur eine weitere Vermutung sein.
Ist der neue Monitor gut belüftet und entsteht kein Hitztestau im Betrieb?
Also nicht direkt an der Wand befestigt, nicht in einer Schreibtischnische reingestellt wo sich Wärme aufbauen kann.
Auch ein unter dem Tisch aufgestellter PC darunter kann einen Wärmestau verursachen, genauso wie direkt neben dem Monitor.
Vielleicht kann man die Bildfehler auch provozieren mit einer Wärmequelle, Warmluftföhn oder so, damit der Fehler gleich auftritt und nicht nach Stunden der Aufwärmung. Was es vielleicht verzögern, bzw. verhindern kann, wäre z.B. ein Ventilator oder PC-Lüfter zur Monitorrückwand blasend zum testen ob der Fehler nicht mehr auftritt.
Die Vermutung liegt nahe das der Monitor eine Kaltlötstelle am Displayport hat, die bei Stauwärme dieses Fehlerbild möglicherweise verursachen könnte. Du schriebst ja das wackeln am Kabel es nicht verursachen könnte.
 
TE
TE
D

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hmmm an Wärmestau Glaube ich ehrlich gesagt nicht. Zumindest wird es nicht im Betrieb häufiger. Der Monitor steht schön luftig.

Nochmal einfacher:
R9 290:
Mitgeliefertes Kabel: extreme Bildaussetzer, alle 2-5 min mehrmaliges schwarzwerden und sofortiger Bildaufbau, verschlechtert sich noch wenn die Hz Zahl erhöht wird oder die GPU unter Last gerät
Neues Kabel: keine Probleme

RX 580:
Neues Kabel: 1-2 x Bildaussetzer in ca 2h, aufgefallen meist nach Beenden von Spielen.
Mitgeliefertes Kabel: bisher keine Probleme in Form von Bildaussetzern, aber aufgefallen, das es hier ab und zu zu einer Art weißer Balken/ Strich kommt im rechten unteren Bildbereich für den Bruchteil einer Sekunde. Bisher besonders Aufgefallen bei escape from Tarkov, 1x bei Hearthstone.
Könnte es hier am freesync und niedriger fps liegen?

Neue Info: zu dem neuen dp kabel wurde nochmal recherchiert, dieses ist wohl NICHT für DP 1.4 uwqhd und 144 Hz ausgelegt. Könnte also erklären warum es Schwierigkeiten bei der 580 gab.

Stand der Dinge:
Bisher mit der RX 580 und dem mitgelieferten Kabel keine Bildausfälle mehr, jedoch die Art Bildabbrüche im rechten unteren Teil in Form eines weißen Balkens/ Strichs für einen sehr kurzen Zeitraum (weniger als 1s)
 
G

gekipptes-Bit

Guest
Ich würde erstmal einen älteren Crimsontreiber versuchen. Ich habe nur Windows 8.1 mit Windows7-Crimsontreiber in der Version 19.11.3 am laufen.
Auch mal sämtliche Zusatztools mal testweise weglassen. Streamingdienste, Voiceprogramme (z.B. Discord), Mainboardtools die auf CPU, Ram und dergleichen zugreifen, vielleicht auch mal untertakten die Grafikkarte, auch in den Crimsoneinstellungen ReLive oder im Afterburner Zusatzdienste deaktivieren, auch Camprogramme berücksichtigen, selbst Antivirenprogramme können schon störend wirken.
Ich habe meine MSI RX580 Armor 15% untertaktet und mit Afterburner alle Einstellungen auch angeglichen wie im Crimsontreiber. Den Afterburner brauch ich eigentlich nur wegen der treppenförmigen Lüfterkurve wo man nur mit diesem einstellen kann. Normal hat man ja die ansteigende Lüfterkurve und die Lüfter schwellen dann auf und ab was störend sein kann, so hab ich konstantere und feste Umdrehungen was ich sehr angenehm empfinde. Auch habe ich das Zerofan deaktiviert und die Grafikkartenlüfter laufen mit 22% im Desktopbetrieb. Normal wäre die Grafikkarte und der Innenraum wollige 48Grad Standardtemperatur. Jetzt nur 28Grad und die bekomme ich nach dem zocken in innerhalb von 3Minuten wieder ühne Zerofan. Einziger Nachteil, habe bis zu 20FPS weniger, aber sie ist trotzallem noch schnell genug um meinen Monitor mit 144Hz zu füttern.
 
TE
TE
D

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

nach langer Zeit melde ich mich wieder zurück. Die Bildschirmfehler scheinen mittlerweile behoben zu sein, wobei ich nicht weiß woran es lag. Die 580 läuft mit dem mitgelieferten DP Kabel. Zwischendurch konnte ich den Bildschirm auch an einer 2070 Super testen und dort scheint er auch mit Freesync zu funktionieren.


Warum ich mich nun hier wieder melde ist, dass ich doch gerne langsam ein GPU Upgrade durchführen möchte. Hat sich an den bisherigen Empfehlungen etwas geändert? Ich konnte in den letzten Wochen die aktuellen Neuigkeiten nicht verfolgen und weiß nicht, wie sinnvoll es wäre auf die neue GPU Generation zu warten? Ist schon ein Release bekannt?
Ansonsten tendiere ich vom Bauchgefühl aktuell zu einer 2070 Super - gibt es hier besonders empfehlenswerte Customs neben der Tri-X? Ist der Aufpreis gegenüber der 5700XT sinnvoll?

Nach dem GPU Upgrade wird über kurz oder lang auch der Unterbau ausgetauscht, aber vlt reicht mir die Leistung mit der neuen GPU auch erstmal aus, würde das gerne vorher testen. =)
Das NT habe ich schon ausgetauscht, da das alte NT in einen anderen alten PC verbaut wurde. Auf Lordacs Empfehlung ist aktuell das StraightPower 11 550W verbaut.
Noch bin ich unentschlossen, ob ich das Gehäuse bei Zeiten austauschen werde. Hier tendiere ich aktuell zu dem NZXT 510, ist aber noch nicht sicher. Wäre vlt für die länge der GPU relevant?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

bei Nvidia ist vom Spätsommer/Herbst die Rede, bis die Karten dann getestet, in ausreichender Stückzahl verfügbar sind, und bis sich der Preis eingependelt hat, dauert es bei neuer Hardware meist noch ein paar Wochen zusätzlich.

Hier ist eine Benchmarkübersicht der PCGH *klick*, vielleicht hilft dir diese weiter.
Wenn eine RTX2070 Super möglichst günstig sein soll die KFA2 EX, das Beste Modell ist für mich die MSI Gaming X Trio.

Du musst bei dem gewünschten Gehäuse darauf achten wie hoch der CPU-Kühler sein darf (sofern ein Luftkühler genutzt werden soll), bzw. welche Größe der Radiator haben darf (bei einer Wasserkühlung), und welche Grafikkarten rein passen.
Die MSI RTX 2080 Ti Gaming X Trio ist z.B. 327mm lang.

Gruß Lordac
 
TE
TE
D

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke Lordac,

ich habe mir nun erstmal die MSI GeForce RTX 2070 SUPER Gaming X Trio ab €'*'594,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland geholt. Ersteindruck ist schon gut. Leider musste ich feststellen, dass die Lüfter im Betrieb ein nerviges Geräusch von sich geben. Besonders auffallend <20 %. Schwierig zu beschreiben: es ist nicht besonders laut, jedoch auffallend störend. Es ist wie eine Art Summen welches lauter wird/ leiser wird. Oder als ob die Lüfter für den Bruchteil einer Sekunde hochfahren und dann wieder runterregulieren (tun sie aber sicher nicht). Oder als ob eine Waschmaschine 2 Räume weiter steht und man nur den Motor zum Schleudern anfahren hört Wenn die Lüfter aus sind, ist auch das Geräusch weg. Wenn die Geschwindigkeit bei ca 25% ist, wird es hochfrequenter und ist weniger stark/ so gut wie gar nicht wahrnehmbar- dies wäre akzeptabel.
Da ich nun das Modell ausgewählt da dieses besonderes leise sein soll, ist das Summen ziemlich blöd. Hat jmd eine Idee was das sein könnte und was man machen könnte?

Vielleicht noch eine blöde Frage: aber gibt es eine Software um die LEDs an der GPU zu steuern? Finde weder beim Nvidia Treiber noch bei Nvidia Experience was.

Liebe Grüße,
Gnom
 
Zuletzt bearbeitet:

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Das ist Funktion, dass die Luffis eigentlich gar nicht drehen wenn keine Last da ist. Leider bekommt das NV nicht richtig hin. Die fangen dann immer mit drehen an und stoppen wieder.

Relgel sie auf mind. 20% und du hast Ruhe. Musste ich bei meinen auch machen
 
Oben Unten