• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer PC nach fast 10 Jahren

Posi83

Schraubenverwechsler(in)
Moin zusammen,

es wird mal wieder Zeit für einen neuen Rechner. Meiner läuft zwar super, ohne die geringsten Probleme, aber die Power reicht halt einfach nicht mehr zum vernünftigen Zocken.
Zu meinem aktuellen System:
Gehäuse: Thermaltake Urban S31 (gekauft 12/2013)
CPU: i5 750 4x 2,66 GHz + Boxed Kühler (gekauft 2009)
Mainboard: Gigabyte GA-P55-UD3 (gekauft 2009)
Arbeitsspeicher: 8GB (2x 4096MB) G.Skill Ripjaws DDR3-1333 DIMM CL7-7-7-21 Dual Kit (gekauft 5/2012)
Grafikkarte: 2GB Sapphire Radeon R9 270X Toxic Aktiv PCIe 3.0 (geschenkt bekommen iwann 2013/2014)
HDD: 2000GB Seagate Desktop HDD ST2000DM001 7.200U/min 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s (gekauft 7/2013)
SSD: 128GB Samsung 840 Pro Series 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s (gekauft 7/2013)
Netzteil: 480 Watt be quiet! Straight Power E9 CM Modular 80+ Gold (gekauft 12/2013)
Monitor: 24" (60,96cm) Asus VS Serie VS248H (gekauft 11/2011)
Sound: Edifier C3 2.1 Set und als Headset das Corsair Void Pro Wireless

Wie ihr seht, ist es ein ordentliches Flickenwerk. Seit 2014 habe ich auch nicht mehr wirklich viel gespielt. Das hat sich nun nach einem längst überfälligen Jobwechsel und der damit verbundenen erhöhten Freizeit nun wieder geändert.
Nun zu eurem Fragenkatalog:

1.) Wie hoch ist das Budget?
Will mich nicht Festnageln aber ca. 1000-1500 Euro

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Eventuell ein neuner Bildschirm. Ob das nötig ist wird sich ja hier hoffentlich klären. Wenn ja dann eigenes Budget!

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Definitiv ja. Hab ich schon immer getan.

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
Ich hoffe ich kann das Netzteil und das Gehäuse weiterhin nutzen. HDD und SSD auch. Details siehe oben.

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
24" (60,96cm) Asus VS Serie VS248H 1920x1080 1xHDMI 1.3 / 1xVGA / 1xDVI - Lohnt sich hier ein wechsel auf 144MHz? Und den alten dann als zweit Monitor nebenher laufen zu lassen?

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Gezockt werden soll zukünftig das neue Siedler, Anno, Cities Skyline eventuell auch solche Titel wie GTA V. Hab noch Mafia II :D fast ungespielt bei Steam liegen.
Sonst nur Word und Excel und natürlich Surfen und Videos schauen.

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
2TB HDD vorhanden sollte auch ausreichen. Ist halt schon ein paar Tage alt. SSD oder M2 sollte neu kommen. Größe weiß ich nicht muss man gucken was das P/L Verhältnis sagt.
Die aktuelle SSD würde ich noch drin lassen für was auch immer :D

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Hab ich noch nie aber so wie ich das gelesen habe ist ja praktisch jeder Prozessor übertaktbar.

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Er sollte natürlich nicht so laut sein. Momentan steht er ca einen halben meter von mir entfernt. Überlege aber ihn unter den Tisch zu verfrachten um mehr Platz für einen zweiten Monitor zu bekommen. Daher spielt RGB eine untergeordnete Rolle.


Ob nun AMD oder Intel da bin ich offen. Gelesen hab ich schon einiges, aber mal schauen was ihr mir so vorschlagt. Wenn AMD dann sollte es auf Zen 2 upgradebar sein.
Hab jetzt selbst noch keinen eigenen erstellt, da ich mittlerweile keine Ahnung mehr habe, welche Komponenten heute vernünftig zusammenspielen und ob Bios update gemacht werden muss oder nicht usw. Ist anscheinend komplizierter geworden. Oder ich einfach nur alt xD

Ich danke euch schon mal und bin gespannt was da kommt.

Wenn ihr weitere Infos braucht sagt bescheid.

Grüße
Posi83
 
Zuletzt bearbeitet:

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Hey Posi83,

herzlich willkommen im Forum!

Wenn du auf Zen2 aufrüsten möchtest würde ich es so machen:

1 Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1)
1 AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed (YD2600BBAFBOX)
1 Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMK16GX4M2B3200C16)
1 KFA² GeForce RTX 2070 EX [1-Click OC], 8GB GDDR6, HDMI, 2x DP, retail (27NSL6UCV1XK)
1 ASUS Prime X470-Pro (90MB0XG0-M0EAY0)
1 be quiet! Dark Rock 4 (BK021)
1 Fractal Design Meshify C Dark, Glasfenster (FD-CA-MESH-C-BKO-TG)
1 be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 (BN281)
~1210€

Ist es in Ordnung, dass kein DVD-Laufwerk dabei ist, oder brauchst du eins?

Mainboard, Netzteil und Kühler sind für eine stärkere CPU ausgelegt, für den 2600 ist das völliger Overkill. Aber so kannst du dir sicher sein, dass auch ein Zen2 12-Kerner o.Ä. ohne Weiteres läuft. Falls du nicht sicher weißt, ob du auf Zen2 aufrüsten willst rate ich dazu jetzt schon zum Ryzen 2700/2700X zu greifen.
Bei den Custom Designs von den RTX Karten kenne ich mich nicht gut aus. Die KFA2 ist eine sehr günstige RTX 2070 und erschien mir deswegen vom Preisleistungsverhältnis gut. Falls gewünscht kann man da aber noch ordentlich Geld versenken :D

Die SSD kann man auch direkt mit 1TB Kapazität nehmen. Ich habe bewusst nicht die M.2 Version genommen, da du wegen deiner alten HDD eh einen SATA-Kabelstrang vom modularen Netzteil brauchst. Man könnte aber auch die M.2 Version nehmen, du hast schließlich zwei M.2 Steckplätze auf dem Mainboard. Dann wäre immer noch einer für eine schnelle NVMe SSD in Zukunft frei. Auf dem Mainboard ist der eine M.2 Anschluss mit 4xPCIe 3.0 angebunden, der andere "nur" mit zwei Lanes. Du solltest also den mit vier Lanes angebundenen Steckplatz für eine schnelle NVMe SSD in Zukunft freihalten.
Auf besagte NVMe SSD habe ich aus Preisleistungsgründen verzichtet, bei deinem Anforderungsprofil bringen die (aktuell) kaum einen Vorteil. Solltest du eine haben wollen könnte man z.B. die Samsung 970 Evo nehmen.


Dafür würde ich unbedingt einen neuen Monitor anschaffen, ich habe das Budget extra nicht ausgereizt. Und zwar einen 1440p mit 144+Hz, VA/IPS-Panel und guter Ergonomie. Etwas in die Richtung:
https://geizhals.de/samsung-c27hg70-lc27hg70qquxen-a1620984.html?hloc=at&hloc=de

Viele Grüße
Florian
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Der Dark Rock 4 und das X470 müssen nicht mal unbedingt sein, es würden auch ein Macho Rev. B oder Brocken 3 und ein gutes B450 reichen. Der Dark Rock 4 ist nicht wirklich stärker, als die anderen genanten, also wenn dann gleich den Pro für die neue CPU, aber 6 Kerne reichen erstmal. Auf das Asus Prime X470-Pro gibt es noch 25€ Cashback runter, was es für die Qualität sehr günstig macht.
Die KFA ist keine schlechte Karte, von dem, was ich bisher gelesen habe, zu urteilen, sie ist halt sicherlich nicht sehr hochwertig im Vergleich zu teureren Karten.
Noch ein 500GB oder 1TB SSD für 65€ bzw. 120€ halte ich auch für sinnvoll.
Reicht dir 144Hz FHD, dann bleib ruhig dabei. WQHD 144Hz bekommt man schon ab 350€, da kann man also auch mal gucken. Eine 2070 ist für nur FHD vlt. etwas viel, die 2070 wird dir aber sehr lange auf dem Monitor dienen. Alternativen zur GPU wären eine Vega 56, 64 oder RTX 2060.
 
TE
P

Posi83

Schraubenverwechsler(in)
Hey Posi83,

herzlich willkommen im Forum!

Wenn du auf Zen2 aufrüsten möchtest würde ich es so machen:

1 Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1)
1 AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed (YD2600BBAFBOX)
1 Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMK16GX4M2B3200C16)
1 KFA² GeForce RTX 2070 EX [1-Click OC], 8GB GDDR6, HDMI, 2x DP, retail (27NSL6UCV1XK)
1 ASUS Prime X470-Pro (90MB0XG0-M0EAY0)
1 be quiet! Dark Rock 4 (BK021)
1 Fractal Design Meshify C Dark, Glasfenster (FD-CA-MESH-C-BKO-TG)
1 be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 (BN281)
~1210€

Ist es in Ordnung, dass kein DVD-Laufwerk dabei ist, oder brauchst du eins?

Mainboard, Netzteil und Kühler sind für eine stärkere CPU ausgelegt, für den 2600 ist das völliger Overkill. Aber so kannst du dir sicher sein, dass auch ein Zen2 12-Kerner o.Ä. ohne Weiteres läuft. Falls du nicht sicher weißt, ob du auf Zen2 aufrüsten willst rate ich dazu jetzt schon zum Ryzen 2700/2700X zu greifen.
Bei den Custom Designs von den RTX Karten kenne ich mich nicht gut aus. Die KFA2 ist eine sehr günstige RTX 2070 und erschien mir deswegen vom Preisleistungsverhältnis gut. Falls gewünscht kann man da aber noch ordentlich Geld versenken :D

Die SSD kann man auch direkt mit 1TB Kapazität nehmen. Ich habe bewusst nicht die M.2 Version genommen, da du wegen deiner alten HDD eh einen SATA-Kabelstrang vom modularen Netzteil brauchst. Man könnte aber auch die M.2 Version nehmen, du hast schließlich zwei M.2 Steckplätze auf dem Mainboard. Dann wäre immer noch einer für eine schnelle NVMe SSD in Zukunft frei. Auf dem Mainboard ist der eine M.2 Anschluss mit 4xPCIe 3.0 angebunden, der andere "nur" mit zwei Lanes. Du solltest also den mit vier Lanes angebundenen Steckplatz für eine schnelle NVMe SSD in Zukunft freihalten.
Auf besagte NVMe SSD habe ich aus Preisleistungsgründen verzichtet, bei deinem Anforderungsprofil bringen die (aktuell) kaum einen Vorteil. Solltest du eine haben wollen könnte man z.B. die Samsung 970 Evo nehmen.


Dafür würde ich unbedingt einen neuen Monitor anschaffen, ich habe das Budget extra nicht ausgereizt. Und zwar einen 1440p mit 144+Hz, VA/IPS-Panel und guter Ergonomie. Etwas in die Richtung:
https://geizhals.de/samsung-c27hg70-lc27hg70qquxen-a1620984.html?hloc=at&hloc=de

Viele Grüße
Florian


Moin Florian,

danke fürs Willkommen heißen.

Achso das Laufwerk hatte ich total vergessen. Hab schon ein SATA DVD Laufwerk in meinem jetzigen System.

Die Frage ist ja wann kommt der Zen2 raus. Dauert es noch bis ende 2019? Kann im Moment keiner wirklich sagen.
Lohnt sich der Aufpreis von gut 100 Euro vom 2600 auf den 2700? Und was ist mit Intel´s i5 9600k?
https://www.mindfactory.de/product_info.php/Intel-Core-i5-9600K-6x-3-70GHz-So-1151-TRAY_1280074.html
https://www.mindfactory.de/product_info.php/AMD-Ryzen-7-2700-8x-3-20GHz-So-AM4-BOX_1233730.html
Preislich sind die beiden auf Augenhöhe. Wie sieht das Leistungstechnisch aus? Klar 6 zu 8 Kernen. Oder kann man Intel im Moment nicht wirklich empfehlen?

Ich würde gerne mein jetziges Gehäuse und das Netzteil behalten wenn es Leistungsmäßig ausreicht?!? Oder gibt es einen neuen Standard welches mein altes Netzteil nicht mehr unterstützt?
In mein altes Gehäuse würden nur 155mm CPU Kühler reinpassen, da würde der der Dark Rock 4 raus fallen. Gibt es welche die es auch mit dem Zen2 aufnehmen könnten ohne zu hoch zu sein?
Wenn es nicht anders geht würde ich natürlich auch ein neues Gehäuse/Netzteil kaufen.

Bei mir kommt es jetzt nicht auf ein paar Tage oder Wochen an was den Kauf des neuen Rechners angeht.
Wie sieht es denn mit der Radeon 7 aus, die in knapp 4 Wochen auf den Markt kommt? Preislich müsste die doch in ähnlichen Dimensionen spielen wie die RTX2070?
Geld verschenken und auf eine RTX2080 wollte ich eigentlich nicht. Das wäre mir dann auch schon ein bisschen zuviel für nur ein Bauteil.

Was ist denn der unterschied zwischen den beiden M2 SSD´s ? Abgesehen von den 12GB.
https://www.mindfactory.de/product_...e-3-0-x4-32Gb-s-3D-NAND-TLC--MZ-_1246504.html
https://www.mindfactory.de/product_...-x4-32Gb-s-3D-MLC-NAND--MZ-V7P51_1246505.html

Sollte man mittlerweile die HDD rauslassen und lieber auf 1TB SSD gehen?
Wo sollte man besser sein OS installieren auf der M2 oder lieber auf der SSD? Anbindungsmäßig ist die M2 ja schneller.
Macht es einen unterschied, ob ich die Auslagerungsdatei von Windows auf der SSD laufen lasse, da ja keine HDD mehr vorhanden ist?

Wenn das X470 Board warum dann nicht gleich auch auf den 3600 Ram gehen? Macht es einen Unterschied von den Latenzzeiten von CL19 bei 3600 auf CL16 bei 3200?
Die günstigsten 3600er liegen bei knapp 140Euro. Oder ist die Qualität der G-Skills nicht zu empfehlen? Die Vengeance liegen beim 3600 auch schon bei über 200 Euro.

Also sollte ein neuer Monitor kommen für das Setup? Muss es Curved sein? Was hat der Curved Monitor für vorteile im Gegensatz zu den normalen?
Muss es 4k sein? Oder reicht noch FHD 144MHz?

So ich hoffe ich stelle nicht zu viele dumme Fragen :D Aber ich bin echt schon lange aus dem Thema raus.
 
TE
P

Posi83

Schraubenverwechsler(in)
Der Dark Rock 4 und das X470 müssen nicht mal unbedingt sein, es würden auch ein Macho Rev. B oder Brocken 3 und ein gutes B450 reichen. Der Dark Rock 4 ist nicht wirklich stärker, als die anderen genanten, also wenn dann gleich den Pro für die neue CPU, aber 6 Kerne reichen erstmal. Auf das Asus Prime X470-Pro gibt es noch 25€ Cashback runter, was es für die Qualität sehr günstig macht.
Die KFA ist keine schlechte Karte, von dem, was ich bisher gelesen habe, zu urteilen, sie ist halt sicherlich nicht sehr hochwertig im Vergleich zu teureren Karten.
Noch ein 500GB oder 1TB SSD für 65€ bzw. 120€ halte ich auch für sinnvoll.
Reicht dir 144Hz FHD, dann bleib ruhig dabei. WQHD 144Hz bekommt man schon ab 350€, da kann man also auch mal gucken. Eine 2070 ist für nur FHD vlt. etwas viel, die 2070 wird dir aber sehr lange auf dem Monitor dienen. Alternativen zur GPU wären eine Vega 56, 64 oder RTX 2060.

Was man so gelesen hat sollte man lieber die Finger lassen von der RTX 2060 schon alleine wegen der 6GB Speicher.
Die Vega 64 kommt Preislich ähnlich wie die 2070. Ich bin gespannt wie sich die Preise entwickeln wenn die Radeon 7 rauskommt.

Wie gerufen kommt hier von PCGH ein Video in dem die 2060 und die KFA 2070 wie oben vom Florian vorgeschlagen gegeneinander getestet werden. :)
YouTube


Mit dem B450 Mainboard würde es auch mit der Zen2 CPU klappen?

Momentan hab ich einen 8 Jahre alten FHD Monitor bei mir stehen. 144MHz ist noch gar nicht vorhanden. Ist noch immer die Frage ob 4k schon sinnvoll ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Eine Vega 64 in gutem Design bekommt man für 400-450€!
Ein gutes B450 ist, was die VRMs angeht nicht schlechter als ein billo-X470. Für eine 16-Kerner würde ich aber kein B450 nehmen, für OC auch nicht.

144Hz kostet recht wenig und ist für Shooter geeignet. Mit einer Vega 56/64 oder RTX 2070 würde ich WQHD 144Hz für 350-450€ empfehlen. 4k bekommst du nur mit 60Hz oder halt mit 144Hz für ab 1000€. Nur 4k gibt es schon ab 250€.
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Ok, das sind einige Sachen. Fangen wir mal vorne an:

Der Unterschied zwishen der 970 Evo und 970 Pro ist, dass die Pro haltbarer ist (einfach gesagt), brauchst du absolut nicht. Beides sind im Gegensatz zur MX500 aber NVMe SSDs, haben also deutlich höhere Lese- und Schreibraten. Das bringt in der Praxis aber nur was, wenn du große Datenmengen hin- und herschieben, bzw. laden musst. Das klassische Beispiel ist Videoediting. Ladezeiten in Spielen sind mit einer NVMe SSD nicht merkbar schneller, als mit einer herkömmlichen SATA-SSD wie der MX500. Trotzdem könnte man bei deinem Budget überlegen eine kleinere NVMe SSD neben einer herkömmlichen einzubauen, einfach weil es nice-to-have ist. Muss aber nicht.

Zen2 soll im Sommer kommen. Wenn du sicher weißt, dass du dann aufrüsten willst würde ich den 2600 nehmen, oder sogar einen 1600, evtl. gebraucht. Wenn du dir da nicht ganz sicher bist würde ich die 100€ für den 2700 investieren. Die Intel CPUs sind im Moment zu teuer für ihre Leistung. Die Ausnahme sind Anwendungen, die maximale Singlethreadleistung brauchen (WoW oder einige Flugsimulationen z.B.), hier führt nach wie vor kein Weg an Intel vorbei.

Bei 155mm Kühlerhöhe solltest du dir mal den Mugen 5 anschauen, gibt's auch in der PCGH-Version mit zwei Lüftern:
Scythe Mugen 5 [Rev. B] ab €'*'44,85 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Scythe Mugen 5 PCGH-Edition ab €'*'46,29 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Der ist mit genau 155mm angegeben, das kann man riskieren ;)

Dein Netzteil ist an sich gar nicht schlecht, aufgrund des Alters würde ich es aber tauschen.

Die Vega VII wird eher das Gegenstück zur RTX 2080, auch preislich. Könntest du nehmen, wenn du das Budget ausschöpfst, das ist deine Sache.

HDDs lohnen erst ab 2TB, besser 3TB. Vorher (bis 1TB) würde ich auf jeden Fall alles per SSD regeln. Wenn du eine NVMe SSD holst (M.2 ist nur der Anschluss, es gibt auch herkömmliche SSDs mit M.2 wie die MX500 in der M.2 Variante!) würde ich persönlich da auch Windows drauf installieren.

Beim RAM würde ich bei 3200MHz bleiben. Das Leistungsplus rechtfertigt den Aufpreis ab dann imho nicht mehr. Außerdem hat 3600/CL19 schlechtere Zugriffszeiten als 3200/CL16. Die Zahl nach dem CL gibt die Anzahl der Taktzyklen an, die der RAM bei einer Anfrage braucht, um die geforderten Daten bereitzustellen. Die Formel für die Zugriffszeit ist:

t=2xCL-Latenz/Frequenz
(der Faktor zwei kommt daher, weil DDR=Double Data Rate)

3200MHz CL16 hat also eine Zugriffszeit von 10,0 Nanosekunden, 3600 CL19 eine von 10,6.
Die Frequenz an sich ist abseits von der Zugriffszeit auch wichtig, deswegen bringen 3600MHz doch was, aber lange Rede kurzer Sinn: Es lohnt sich nicht.

Beim Monitor war nie die Rede von 4K! Das würde ich auch nicht empfehlen. Es ging um 1440p, also WQHD, das ist die Zwischenstufe von FHD und 4K. Und es muss nicht curved sein, ob dir das gefällt weißt du selber am besten. Falls du dir da nicht sicher bist einfach mal in einen Laden gehen und testgucken ;) Ein neuer Monitor sollte meiner Meinung nach kommen, ja.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
P

Posi83

Schraubenverwechsler(in)
Oh wow danke für deine Zeit und die Mühen :)

Also ich habe einfach mal einen Warenkorb bei Mindfactory erstellt. Kaufe seit über 10 Jahren dort ein, daher mein favorisierter Shop.

Du kannst mir gerne mal ein Feedback dazu geben. Bin für Kritik und Anregungen offen :)
Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

Habe erstmal den 2700er mit rein genommen. Muss nochmal den Bruder meiner Freundin fragen, welchen Ryzen er damals genommen hat. Wenn ich glück hab, kann ich ihm dann den 2700er andrehen :D und dann auf Zen2 umsteigen.

Habe nun eine normale SSD mit 1TB und eine NVMe SSD mit 500GB eingebaut. Ist die NVMe zu groß dimensioniert für Windows und alles an Programmen und Spielen? Die 1TB wäre dann das Datengrab für Bilder, Videos und Musik. Im Notfall klatsch ich dann noch meine 2TB HDD da rein falls die 1TB SSD zu klein wird. Würde theoretisch auch ein RAID mit SSD´s funktionieren? Und bräuchte ich dazu noch einen zusätzlichen RAID Controller?

Welches Grafikkarten Custom Design es am Ende wird, muss ich mal gucken. Hab auf jeden Fall erstmal deine Empfehlung genommen.

Beim Speicher folge ich mal deinem Ratschlag und deiner schönen Erklärung. :) Ob es beim Speicher auch noch ein RGB sein muss weiß ich nicht

Das Gehäuse ist natürlich Geschmackssache aber, jetzt wird es auf einmal doch bunt. :D

Damit ist das Budget natürlich ausgereizt. Sollte ich noch warten wie sich die Preise der Grafikkarten entwickeln wenn die Radeon 7 rauskommt oder ist die Wahrscheinlichkeit das die Preise nach unten gehen doch eher gering?

Den Monitor habe ich bewusst erstmal raus gelassen. Dafür gibt es dann noch ein extra Budget. Dachte da so an ~300 € +-30€ (24" oder 27"`?)
Kannst du mir auch in dem Preisbereich eine Empfehlung aussprechen?

Danke nochmals.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Der 2700 ist eine gute Wahl, denke ich.

Die NVMe bringt dir immer noch in der Praxis nichts, 250GB würden reichen. 500GB Crucial P1 NVMe M.2 2280 PCIe 3.0 x4 3D-NAND QLC (CT500P1SSD8) - M.2 SSDs | Mindfactory.de Hier wäre Kompromiss für 75€. Die P1 ist eine langsamere NVMe, aber immer noch viel schneller als eine SATA-SSD.

Diese 2080 ist nicht die leiseste, aber für ihren Preis gut. Die Asus Dual OC habe sie für knapp 700€ gerade nicht da.

Es gäbe gerade 16GB G.Skill Ripjaws für 100€ im Mindstar!!! Für 130€ gäbe es auch RGB-RAM^^.

Joa, das Case ist echt schick. Als Alternative schlage ich noch das NZXT H500i vor.
Bei dem Saberay fehlen aber noch RGB-Strips^^ (5-15€).
Ob, der Preis mit der Vega VII runter geht, ist noch unklar, viel würde ich aber nicht erwarten.

Der Dark Rock 4 ist gut, bietet aber nicht mehr Kühlleistung als ein Thermalright Macho Rev. B/ARO-M14 oder Brocken 3 für knapp 40€. Die kannst du dir ja mal angucken. Der Dark Rock 4 ist nur noch ein Stück leiser.

Für 330€ kann man gerade so WQHD 144Hz bekommen.
HP 27xq ab €' '333 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland Das ist für 333€ der günstigste, den ich finden konnte.
 
TE
P

Posi83

Schraubenverwechsler(in)
Denke ich auch. Falls der kleine Bruder nur nen 2600er hat nimmt der mir die mit Sicherheit ab.

Ok, außer Preislich was gibt es zwischen der von mir ausgewählten NVMe und deiner noch für Unterschiede?

Von welcher RTX2080 sprichst du? Ich habe in meinem System eine 2070 drin :)

Die Preise schwanken so stark wie die an der Tankstelle. Ist ja schlimm. Als ich den Warenkorb erstellt habe lag der Gesamtpreis bei 1488€ jetzt liegt er bei 1506.90€

Den Dark Rock 4 hab ich wegen dem Zen2 ausgewählt. Und die 1ß Euro unterschied machen den Kohl dann auch nicht mehr fett :D

Das Gehäuse steht auch noch nicht fest. Ist mir auf dem ersten Blick gleich aufgefallen. Aber auch kein Wunder. Aber in der Preisklasse soll sich das Gehäuse bewegen.

Hmm ok. Der gefällt mir Optisch so gar nicht der Monitor. Also wenn ich mit Geizhals spiele kommt da der günstigste Monitor mit 2560x1440 bei 199€ raus. Oder ist 2560x1440 nicht automatisch WQHD? Und bitte kein TN Panel, da ich nie und niemals E-Sport machen werde noch solche spiele spielen werde :D
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Ja, die 970 Evo ist deutlich schneller, beide werden dir aber im Realbetrieb keine deutlich merkbaren Vorteil bringen.

Hatte mich verlesen sry. Bei den günstigsten 2070ern ist auf jeden Fall noch die MSI Armor und ebenfalls die Asus Dual zu empfehlen.

Bei mir kostet alles immer noch 1488€.

Der Dark Rock 4 bietet, wie gesagt, keine Mehrleistung ggü den anderen. Da müsste schon ein Dark Rock Pro 4 für 70€ her.

Vlt. erwischst du ja das Dark Base 700 günstig, sonst sind da Define R6 und Silent Base 801 noch top.

2560*1440 ist WQHD, allerdings hast du bei 200€ nur 60-75Hz, ich rede von 144Hz bei dem Monitor. Wenn du noch hektische Egoshooter spielst, dann ist WQHD 144Hz schon anzuraten. Sonst reicht natürlich auch einfach so WQHD. Es gibt btw. auch echt gut TN-Panel, die eigentlich nur bei einem scharfen Betrachtungswinkel schlecht werden.
Ich selbst liebe 144Hz, bzw. die 90FPS, die ich da mal hinbekomme^^ je nach Spiel.
 
TE
P

Posi83

Schraubenverwechsler(in)
Ok. Also Qualitativ gibt es keinen Unterschied zwischen den beiden NVMe´s ? Dann kann man natürlich auch die günstigere Variante nehmen.

Gut die schaue ich mir morgen Abend mal an die beiden anderen Grafikkarten.

Ohje da hast du mir aber einen Tipp gegeben mit dem Dark Base 700 :D das sieht ja mal richtig schnieke aus. Dann kann ich das gesparte Geld von der NVMe gleich in das Gehäuse stecken :D

Shooter spiele ich gar nicht. BIn ich einfach zu schlecht für. Wenn ich einfach die ganze Zeit tot umfalle und nicht mal weiß wer mich gekillt hat, dann kill ich den Computer irgendwann xD Dafür hab ich keinen Nerv :D
Ich bleibe dann lieber bei chilligen Spielen wie Cities Skyline oder Anno etc.
OK. Dann muss ich da nochmal in mich gehen und schauen was es noch so gibt was die 144Hz schafft.

Mal schauen was mir der Florian noch so raten kann.

Danke auch dir für deine Zeit und Mühen :)
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Ja, dir nützt die Zusatzleistung kaum was.

Dann lass das mit den 144Hz. Guck, dass du einen Monitor mit 75Hz WQHD <300€ findest.
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Wenn du keine Shooter spielst ist 144Hz nicht ganz so wichtig. Ich selber bin ein unglaublicher 144Hz-Fan, ich spiele aber auch hauptsächlich Esport Titel.
1440p 75Hz geht bei 210/250€ los:
AOC Q3279VWFD8 ab €'*'209 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Acer Nitro VG0 VG270Ubmiipx ab €'*'249 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
(sind leider beide nicht höhenverstellbar)
Der Acer hat eine höhere Helligkeit, und ist 27" statt 31,5". Ich denke ich würde den Acer nehmen.
Für 250€ gäbe es auch schon 4K 60Hz:
Philips E-line 276E8VJSB ab €'*'255 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Ist für Spiele wie C:S auch eine Überlegung wert. Die Frage ist nur, ob du den Unterschied zwischen WQHD und 4K überhaupt wahrnimmst, das sind schon hohe Pixeldichten.
Ich würde bei 75Hz WQHD bleiben, wenn 144Hz WQHD zu teuer ist :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
P

Posi83

Schraubenverwechsler(in)
Moin ihr beiden,

ich sitze knapp 50 cm vor meinem Monitor. Wäre es da überhaupt sinnig einen 27" oder größer zu kaufen? Gilt beim Monitor nicht das gleiche wie beim Fernseher? Hab mir vor 2 Monaten erst einen neuen Panasonic 4k OLED Fernseher gekauft.
Reichen da nicht 24" völlig aus?
Ich denke nicht das ich das wahrnehmen würde da ich sowieso Probleme mit den Augen habe.

Ach so der einzige nachteil beim TN Panel ist die Blickwinkelstabilität? Oder gibt es noch andere Nachteile?
Ich gucke keine Filme am Rechner und sitze eigentlich immer Frontal davor.

Hier mal ein Update des Warenkorbs:
Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

Der Preis vom Mainboard ist gerade nach oben geschossen. Da kann ich dann schon das ASRock X470 Taichi nehmen. und bin noch 10€ drunter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
50cm sind generell schon wenig, da finde ich 24" schon besser.
Wenn du auf kurze Distanz so schlechte Augen hast, dann bleib bei FHD 60Hz oder beschaffe dir eine Brille!

Naja, IPS-Panels haben eben das schönste Bild, VA liegt so zwischen IPS und TN. Ein gutes TN-Panel kann auch ein relativ gutes Bild bieten, ein TN-Panel wird dir reichen. Für knapp 200€ gibt es aber teils auch VA in Curvedmonitoren.

Für nur WQHD würde ich eine Vega 56 Pulse oder RTX 2060 nehmen, was schon fast zu viel ist. Mit den beiden Karten kommst du problemlos aus. Eine RX 580/590 könnte sogar reichen.
8GB Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) - RX 580 | Mindfactory.de - Hardware,
8GB Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ Aktiv PCIe 3.0 x16 (Lite Retail) - RX 590 | Mindfactory.de
8GB Sapphire Radeon RX Vega 56 Pulse Aktiv PCIe 3.0 x16 (Full Retail) - Radeon | Mindfactory.de
6GB Gigabyte GeForce RTX 2060 Gaming OC Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) - RTX 2060 | Mindfactory.de
Beim RAM kannst du noch 10€ für 3000MHz CL15 bzw. 20-25€ auf 3000MHz Cl16 sparen. Den Unterschied wirst du nicht merken.
Zum Kühler habe ich alles gesagt. EKL Alpenföhn Brocken 3 Tower Kühler - CPU Kühler | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks
Der Preis vom Board sollte sich bald wieder beruhigen. Ein B450 sollte aber auch reichen. Ich bin mir jetzt nicht mehr sicher, wie hier der Stand zum Upgrade auf Ryzen Gen. 3 und 4 und dann OC ist. Wenn der 2700 lange behalten werden soll, reicht auch ein B450 für 80-100€.
https://www.mindfactory.de/product_...-So-AM4-Dual-Channel-DDR4-ATX-Re_1267178.html
https://www.mindfactory.de/product_...-AM4-Dual-Channel-DDR-ATX-Retail_1266878.html
68€ für die Crucial P1 ist ja verflucht günstig.
RGB-RAM gäbe es schon für 130€, wenn du unbedingt so viel für RAM ausgeben willst.
https://www.mindfactory.de/product_...RGB-DDR4-3000-DIMM-CL15-Dual-Kit_1158308.html
https://www.mindfactory.de/product_...RGB-DDR4-3000-DIMM-CL16-Dual-Kit_1142789.html
Wenn du Interesse hast, dann kann man auch noch für 5-15€ RGB-Strips dazu nehmen.

Sry, dass ich jetzt noch so viele Änderungsvorschläge habe. Das mit dem Monitor hat jetzt vor allem bei der GPU viel geändert.
Man muss ja auch nicht gleich die vollen 1500€ ausgeben, kauf dir von dem Rest lieber schöne Peripherie und ein gutes Steak^^.
 
TE
P

Posi83

Schraubenverwechsler(in)
Spielraum nach hinten hätte ich noch wenn ich die Kabel vernünftig verlegen würde ;D Was eigentlich auch noch geplant ist mit sowas in der Art:
AGPTEK Universeller Neopren Klettverschluss Kabelschlauch Kabelkanal Aus Neopren-Material, Mit Klettverschluss, Breite 13cm, Lange 2.9m, Schwarz und Weiss: Amazon.de: Baumarkt

Also ich hab nochmal nachgemessen. Ich sitze ziemlich genau 60 cm vom Bildschirm weg. Hätte schwören können das ist näher xD. Könnte wenn die Kabel vernünftig verlegt sind auf 75-80 cm zurück. Da würden 27 Zoll wieder sinn machen.
Brille ist vorhanden ;) aber zu Hause wird sie nicht getragen. Schlechte Augen meine ich in Bezug auf z.b. das ich kein 3D gucken da ich nicht stereoskopisch sehen kann.

Wählt man heutzutage die Grafikkarte danach was für einen Bildschirm man besitzt? Das ging früher anders.

Nee RGB Ram brauch ich nicht wirklich.

Tastatur und Maus sind vorhanden. Als Maus hab ich eine Logitec die hat schon ein paar Tage auf den Buckel aber das was die kann reicht mir. Eine mit Tausend tasten komm ich nicht mit klar :D
Tastatur: Razer Cynosa Chroma USB QWERTY UK Englisch Schwarz: Amazon.de: Computer & Zubehoer
Headset: Corsair VOID PRO RGB Wireless schwarz - Headsets kabellos | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Kabelkanäle etc. sind immer gut.

Bei mir sind es auch ca. 70cm bei 27", dass ist gut so.

Es macht z.B. halt keinen Sinn eine RTX 2080 Ti zu jkaufen, wenn man auf einem FHD 60Hz Monitor spielt. Man muss abwägen, was man hat und was man braucht.

Nette Peripherie. Das war vorhin aber eher symbolisch gemeint.
 
TE
P

Posi83

Schraubenverwechsler(in)
Ja das sind sie nur man muss sie erstmal kaufen und benutzen :D

Wenn dann eine RTX2070 ;) die 2080Ti wäre mir auch ein wenig zu teuer.
Sicher muss man das. Wenn man die gleiche Leistung aus einer kleineren Grafikkarte rausbekommt auf FHD 60Hz. Ich werde noch ein wenig im Monitor Bereich lesen. Vielleicht finde ich da was interessantes für mich.

Ich muss mir den Rechner nicht heute oder morgen kaufen. Das Geld ist da und Geld ist bekanntlich geduldig.

Schon klar. Wollte aber nur zeigen das die Peripherie schon vorhanden ist. Und ein Steak kann ich mir trotzdem noch leisten :)
 
Oben Unten