• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer PC inkl. Custom-WaKü

SiliconVia

Schraubenverwechsler(in)
Neuer PC inkl. Custom-WaKü

Hallo zusammen,

ich werde mir demnächst einen neuen PC anschaffen. Diesmal soll er auch komplett mit Wasser gekühlt werden (CPU + Graka). Der PC soll bis ans Limit übertaktet werden, Fokus der Kühlung liegt vor allem auf Performance, aber soll trotzdem auch möglichst leise sein.

Zunächst mal die PC Komponenten, die ich einbauen würde:
Mainboard: MSI Z390 Gaming Pro Carbon
CPU: Intel 9600k oder 9700k
Grafikkarte: RTX 2080 (Asus Dual OC)
Netzteil: bequiet Straight Power 11 650W

Als Gehäuse habe ich das Thermaltake F51 Suppressor im Auge. Es biete viel Platz für interne Radiatoren (extern soll es nicht werden). Die erste wichtige Frage wäre, welche Konfiguration an Radiotoren hier am meisten Sinn macht. Es wäre zum Beispiel möglich, vorne und oben je einen 420er einzubauen. Hinten und unten könnte man dann Lüfter verbauen, um die Luftzufuhr/abfuhr (je nachdem in welche Richtung man den Radi blasen lässt) sicherzustellen und für einen guten Airflow im Gehäuse zu sorgen. Alternativ könnte man oben und unten 420 + 240 einbauen und vorne und hinten Frischluft ins Gehäuse blasen. Ins Gehäuse muss noch eine 3,5" HDD (zusätzlich zu einer M2 SSD) und ein CD Laufwerk. Was wäre hier am sinnvollsten?

Die zweite Frage wäre, was für Komponenten verbaut werden sollen. Bisher habe ich im Auge:
CPU Kühler: Alphacool Eisblock XPX
Graka Kühler: Watercool Heatkiller IV
Pumpe: aquacomputer Aquastream XT Standard (mit Shoggy Sandwich)
aquaero 5 zur Steuerung der Radi-/Gehäuselüfter und Pumpe (soll alles über Hardware- und Wassertemps geregelt werden) - oder reicht dafür das MB?

Dazu kommen ein AGB, Schläuche und die Radiatoren, da habe ich noch nichts im Auge.


Würde mich über ein paar Tipps sehr freuen.

Viele Grüße
Matthias


Edit: Alternativ wäre natürlich auch das Define R6 eine Option. Was haltet ihr für geeigneter/empfehlenswerter?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom WaKü

Erstmal zum Gehäuse, beide sind sich sehr ähnlich, und haben damit beide auch ähnliche Probleme, in diesem Fall das Laufwerk. Das Teil nimmt reichlich Platz weg bei der Radiatorfläche, den 420er vorne kann man vergessen, da passt ein 240er aber noch sicher hin. Der 420er oben ist so eine Sache, im R6 hat man nur einen Laufwerksschacht, der durch seine Position recht weit oben es doch schwer einzuschätzen macht, ob man da noch einen 420er mit Lüftern hinbekommt, auf den ersten Blick würde ich sagen eher nicht; im Gegenzug dazu bietet das F51 dank zweier Schächte die Möglichkeit, den unteren zu nutzen, den oberen zu entfernen und so sicher oben genug Platz für einen 420er zu haben, der dazu noch genug Luft bekommt. Außerdem bietet das F51 durch die nicht vorhandene (und leistungstechnisch ohnehin nutzlose) Netzteilabdeckung die Möglichkeit, 2 Lüfter in den Boden zu setzen, welche sogar was bewirken und nicht durch die Abdeckung blockiert werden. Daher wäre meine Empfehlung ein 240er in der Front und ein 420er im Deckel, beide mit ausblasenden Lüftern bestückt; zudem 2 120er im Boden und ein 120er hinten als Intake.
Wo wir grade beim Thema Radiatoren und Lüfter sind, bei ersteren empfehlen sich Modelle von HwLabs in der LS-Version, welche baugleich zu den GTS sind und bei niedrigen bis mittleren Drehzahlen die besten Ergebnisse liefern. Als Lüfter ist die neue P-Serie von Arctic gut, vor allem weil sie günstig sind und laut Tests Qualitätslüftern in Leistung und Lautstärke nicht nachstehen, alternativ ist die A- und F-Reihe von Noctua immer empfehlenswert, ebenso Silent Wings von Bequiet oder Eloops, wobei diese auf jeden Fall einen freien Ansaugbereich vorraussetzen, da sie sonst störende Geräusche von sich geben. Welche du da nimmst ist im Endeffekt Bockwurst, da entscheidet das Auge und der Geldbeutel, 8 Lüfter gehen schon gut ins Portemonnaie.
Bei dem Heatkiller für die Gpu bin ich völlig deiner Meinung, für die Cpu kann man den Heatkiller auch ruhig nehmen, performancetechnisch gibts quasi keinen nennenswerten Unterschied, und selbst wenn ein Test den einen besser nennt, so sagt der nächste Test wieder was anderes.
Die Pumpe ist so ne Sache, zwar ist die Aquastream sehr gut und bewährt, die DDC und D5 aber ebenso. Die Aquastream ist von der Klangcharakteristik eher brummend, während die beiden anderen genannten Pumpen eher surren; gedrosselt hört man weder die DDC noch die D5 und kaputt gehen sie alle 3 nicht so leicht. Positiver Punkt für die Aquastream ist natürlich die Anbindung über USB/Aquabus, wobei man seine Pumpe auch schlicht über PWM/Drehpoti/Spannung regeln kann, je nachdem was die Pumpe mag. Ich empfehle hier als Agb den Watercool Heatkiller Tube D5, dazu die D5 Pwm und den Stand für Lüftermontage , womit man alles auf einem der beiden unteren Lüfter platzieren kann, alternativ die Lüfterbefestigung, um das Zeug am Frontradiator zu befestigen.
Als Steuerung ist der Aquaero nicht nötig, für Pwm Lüfter und Pumpe reicht auch ein Quadro mit seinen 4 Pwm Kanälen, an welches auch ein Tempsensor für die Wassertemperatur angeschlossen werden kann.
Anschlüsse sind recht egal, solange sie die passende Größe haben, als qualitativ hochwertig und zuverlässig haben sich die von Barrow erwiesen. Beim Schlauch ist es wichtig, auf dieselbe Größe wie die Anschlüsse zu achten, und dass der Schlauch möglichst keine Weichmacher enthält. Als Größe ist 16/10 am sinnvollsten, da es von Natur aus den besten Knickschutz bietet, falls das intern zu groß ist, kann man natürlich auch kleinere Größen nehmen. Als schlauch sebst empfiehlt sich Mayhems Ultra Clear, da dieser sehr wenig Weichmacher enthält, oder aber man setzt komplett auf Epdm Schlauch, womit man keine Probleme mit Zusätzen haben wird, aber man sieht auch so wenig vom Wasser.
Irgendwelche Zusätze in der Flüssigkeit sind nicht unbedingt nötig schaden kanns aber nie; man kann ohne Probleme mit reinen destilliertem Wasser arbeiten, aber auch auf Nummer sicher gehen und sich Aquacomputer Double Protect reinkippen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer PC inkl. Custom WaKü

Meine Aquastream Ultimate ist mit niedrigst mögliche Drehzahl auch nicht aus dem Gehäuse hörbar.

Ein leises brummen höre ich nur wenn ich sie mit voller Drehzahl betreiben muss und das ist nur im Fall das ich mein Loop befülle und entlüfte.
Mit minimaler Drehzahl habe ich mit meinem Loop was über 2 interne Radiatoren + externer Mora und zwei Kühler geht noch 65 l/h.
 
TE
S

SiliconVia

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom WaKü

@Sinusspass:
Danke für die Tipps. Hier ein paar Anmerkungen dazu:
1) Zum Gehäuse, soweit ich weiß kann man die Netzteilabdeckung beim R6 auch entfernen. Laut Beschreibung haben dort dann im Boden sogar 2 140er Lüfter Platz (beim F51 2x120). An alle, kann jemand mit Sicherheit sagen ob CD Laufwerk + 420er Radiator oben geht oder nicht geht?
Und zumindest ein 280er sollte noch vorne hingehen trotz Laufwerk, oder, anstelle des 240er den du vorschlägst?
Wieso eigentlich dann nicht unten den 240er anstatt vorne?
2) Zur Pumpe, was wäre denn der Vorteil der D5? Und meinst du die D5 PWM von EK? Was ist mit der D5 next von aquacomputer? Und gibt es für die XT nicht auch so einen Tube AGB?
3) Quadro klingt sinnvoll. Bei den Schläuchen wäre schwarz, die haben dann ja gar keine Weichmacher. Was wäre da am besten, Norprene, EPDM, und welcher Hersteller? Sollte nur nicht irgendwie riechen. Wie schaut's aus mit dem Tygon Norprene?
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer PC inkl. Custom WaKü

Würde ich auch vorziehen, nicht weil die Aquastream schlecht ist, sondern weil eine D5 einfach kleiner und kompakter ist und Optisch meist besser rein passt.
Quadro reicht für die Steuerung aus.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom WaKü

1) Ich hab die Schlüsse jetzt nur anhand der Produktbilder und Herstellerseiten getroffen, bin mir aber recht sicher mit meinen Einschätzungen bezüglich passender Radiatoren, bei mir war das R6 auch mal in der näheren Auswahl. Der Grund, warum ich den Radiator vorne montieren würde ist, dass die Lüfter auf den Radiatoren alle entweder komplett ausblasend oder einblasend sein sollten, sonst hat man ein Radiatorsandwich, was auch wieder Mist ist, weil einer dann warme Abluft vom anderen bezieht. Daher würde ich den Radiator vorne, wo mehr als genug Platz ist, montieren, statt auf dem Boden, damit er nicht warme Luft unter das Case bringt, die von anderen Lüftern wieder angesaugt werden kann. Zudem braucht ein Radiator im Boden Platz für Kabel vom Netzteil, womit die Sache schnell eng wird.
2) Die D5 ist, wie IICARUS schon anmerkte, kleiner und kompakter und lässt sich somit viel besser unterbringen, unter anderem dank der Montage direkt am Agb. Bei der Aquastream gibt es zwar auch eine Montagemöglichkeit, aber sie braucht für die Ohren eindeutig ein Shoggy, während die D5 gedrosselt auch ohne nennenswerte Entkopplung leise ist. Von welchem Hersteller die D5 kommt, ist am Ende Bockwurst, es bietet sich aber an, die D5 pwm auch bei Watercool zu kaufen, einfach weil es ohnehin dieselbe Pumpe ist (außer man kauft von Alphacool die Schrottpumpe 755, das ist keine D5, sondern sieht nur von außen so aus), man so aber den Hersteller nochmal extra unterstützt. Der Punkt bei der Next ist, der Durchflusssensor funktioniert nur, wenn man Aquacomputers Flüssigkeit benutzt und mindestens 80l/h erreicht, sie gibt nur einen Lüfterport, was bei unterschiedlichen Lüftern nicht so toll ist, und dazu ist der Aufpreis genug, um sich auch einfach ein Quadro zu kaufen und 4 Kanäle zu genießen.
3) An sich ist es egal, welchen der 3 Schläuche man nimmt, der EPDM von Watercool hat jedoch einen höheren Innendurchmesser als die anderen beiden und ist somit weniger knickresistent, wobei ich anmerken muss, dass ich dennoch auch bei recht engen Radien keinen Knick bekomme; der ZMT von Ek soll am Anfang recht stark riechen und der Norprene ist recht teuer, kann aber nicht mehr als die anderen beiden. Meine Empfehlung geht an den Watercool Epdm, kostet weniger als der Norprene, ist mehr als stabil genug und hat weder mit Barrow noch Alphacool Anschlüssen jemals geleckt.
 

WLAN-Kabel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom WaKü

@Sinusspass:
Danke für die Tipps. Hier ein paar Anmerkungen dazu:
1) Zum Gehäuse, soweit ich weiß kann man die Netzteilabdeckung beim R6 auch entfernen. Laut Beschreibung haben dort dann im Boden sogar 2 140er Lüfter Platz (beim F51 2x120). An alle, kann jemand mit Sicherheit sagen ob CD Laufwerk + 420er Radiator oben geht oder nicht geht?

Nen 420 im R6 bringt man kaum unter, mit dem DVD-Laufwerk oben auf keinen Fall und auch ohne nur wenn man maximal 35mm hohen RAM hat.
 
TE
S

SiliconVia

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom WaKü

Hm, dann ist das R6 wohl keine Option, weil oben ja auf jeden Fall ein Radiator hin muss. Aber geht beim F51 vorne dann auch ein 280er rein + Laufwerk + 420er oben?

@Sinusspass:
Eigentlich meinte ich oben und unten Radis, die beide aus dem Gehäuse rausblasen. Vorne und hinten Luftzufuhr. Dann hat man kein Sandwich. Oder ist das vom Airflow suboptimal?

Also wenn ich das richtig verstehe ist die D5 also generell leiser als die XT? Und für die D5 ist ein Shoggy Sandwich nicht notwendig? Kann man aber trotzdem machen um sie nochmal leiser zu bekommen, oder?

Und der EPDM Schlauch von Watercool stinkt nicht, obwohl gleiches Material wie der von EK? Das mit dem Innendurchmesser versteh ich auch nicht, der EK und der Watercool haben doch beide 10mm, nur der Norprene hat 9,6.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom WaKü

Da man beim F51 das Laufwerk im unteren der beiden Schächte montieren sollte, wird das mit dem 280er in der Front schwer, ich würde da eher auf Nummer sicher gehen und nen 240er einbauen. Das Problem ist, wenn man unten einen ausblasenden Radiator einbaut, landet die warme Abluft auf dem Tisch und steigt von da auf/verteilt sich, sodass die einsaugenden Lüfter wieder warme Luft ansaugen. Zudem unterstützen so die einsaugenden Lüfter noch die Radiatorlüfter. Praktisch wird das vermutlich kaum einen Unterschied machen, in der Theorie hingegen schadets nie, also mach ruhig wie du willst, das geht auch mit Bodenmontage. Abgesehen davon ist Frontmontage einfach deshalb günstiger, weil man in dieser Dimension wesentlich mehr Platz hat und leichter den Ausgleichsbehälter befestigt bekommt; es passt auch einfach besser.
Die D5 ist generell nicht zwingend leiser, gerade mit Shoggy kann die Aquastream je nach Frequenz sehr leise sein, aber eine gedrosselte D5 ist auch am Ausgleichsbehälter bei Radiatormontage sehr leise bis unhöhrbar und braucht deutlich weniger Platz als die Aquastream; abseits davon, wo würdest du die Aquastream mitsamt Shoggy hinstellen, so klein ist das Teil nicht.
Es gibt trotz gleichem Material Unterschiede zwischen Watercool Epdm und Ek Zmt, welche genua das chemisch sind weiß ich nicht, es wurde nur öfters berichtet, dass der Zmt gerne teilweise penetrant riecht, was ich beim Watercool Schlauch so nicht feststellen konnte. Zum Thema Innendurchmesser, der Watercool hat eigentlich 10,5mm, der Zmt 9,5mm Innendurchmesser. Dadurch ist der Zmt steifer und knickresistenter (nicht so sehr dass es relevant wäre), lässt sich deutlich schwerer auf ein Fitting draufbekommen und das Abnehmen wird auch sehr schwer. Theoretisch wird so die Gefahr niedriger, dass der Schlauch abrutscht, da heutzutage allerdings Schraubanschlüsse mit Überwurfmutter verwendet werden, wird der Schlauch ohnehin derart gut gehalten, dass ein rausrutschen quasi unmöglich ist, selbst mit moderater Gewalt rutscht da nichts raus, keine Sorge also, der Watercool Schlauch ist ohne Probleme verwendbar.
 
TE
S

SiliconVia

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom WaKü

Ok, dann schau ich mal, wie es vom Platz vorne ausschaut, wenn ich das Gehäuse habe. Denkst du die Aquastream hätte gar keinen Platz? Und wie entkopple ich denn eine D5, wenn sie am AGB montiert ist?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom WaKü

Mit der Aquastream wird das eng, da sie einzeln am Gehäuse ist braucht sie eben Platz. Die D5 hat gedrosselt keine wirkliche Entkopplung nötig, den Ausgleichsbehälter mit der Pumpe kann man am Radiator/der Gehäusewand/wo auch immer du ihn Montieren willst einfach mit dünnen Gummiunterlegscheiden entkoppeln, oder es bei starker Drosselung der Pumpe ganz mit der Entkopplung lassen, auf Stufe 1 oder sehr niedrigem Pwm Signal (wenn du den Agb ohnehin an den Radiator/die Gehäusewand montierst kannst du auc einfach die normale D5 mit Drehpoti holen) ist das Teil quasi unhörbar.
 
TE
S

SiliconVia

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom WaKü

Wegen den Radiatoren, die LS kann ich nicht finden. Mit baugleich meintest du die Nemesis GTS, oder?
Aber noch eine grundsätzliche Frage, da ich ja mit dem System nicht all zu viele Radiatoren haben werde, werde ich bei OC doch eher mit hohen Lüfterdrehzahlen arbeiten müssen, oder? Daher kann vielleicht auch die Pumpe nicht gedrosselt werden. Evtl. wären dann auch andere Radis sinnvoll, zum Beispiel sind die GTS ja doch recht dünn und für niedrige Drehzahlen ausgelegt.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom WaKü

Genau, die GTS.
Die Radiatorfläche ist natürlich nicht so toll, da kann man aber immer noch etwas zwischen Lautstärke und Temperatur wählen. Klar kann man die Lüfter auf voller Leistung durchballern lassen, das löhnt aber nicht, denn viel bessere Temps bekommt man so auch nicht, immerhin lässt sich mit höheren Drehzahlen nur die Wassertemperatur senken (worüber sich im Endeffekt zwar auch die Hardwaretemperaturen ändern, aber nicht so extrem), die Temperaturdifferenz zwischen Cpu/Gpu und Wasser bleibt gleich.
Es macht daher Sinn, dass du das einfach selbst entscheidest, wenn der ganze Spaß eingebaut ist; da das Verhältnis zwischen In-/ und Outtake Lüftern ganz in Ordnung ist, werden die Radiatoren auch ausreichend mit Frischluft versorgt bzw. die warme Abluft wird gut abgeführt. Die GTS sind im Bereich bis ~700 Umdrehungen leistungsfähiger als die dickeren GTX, bei diesen muss man dank 2,4cm mehr Dicke auch wieder auf den Platz achten, und wenn man wirklich mehr Drehzahl als 700 braucht,weil sonst die Hardware drosselt, ist ohnehin irgendwas schiefgelaufen.
Die Pumpe lässt man immer auf einem festen Wert laufen, sodass man einen ausreichenden Durchfluss im Bereich 40-60l/h hat, was die D5 bei schätzungsweise ~30% Pwm/Stufe 2 bei den Komponenten schaffen sollte. Bei weniger Durchfluss verliert man schnell Kühlleistung, bei mehr wird die Pumpe nur unnötig laut und man bekommt kaum Mehrleistung.
 
TE
S

SiliconVia

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom WaKü

Hallo nochmal,

inzwischen habe ich das Gehäuse (F51) und habe mal gemessen. Wenn ich ein Laufwerk im oberen Schacht einbaue, bleiben für Radiatoren in der Front 37,5 cm. Wenn ich es unten einbaue, 33 cm. Beim Einbau oben ist allerdings oben die Dicke stark begrenzt, daher würde ich es unten einbauen, auch weil der 280er so oder so Platz hat.
Nur sind die hardwarelabs Radiatoren leider schlecht verfügbar, bei Import aus GB kostet es ca. 20€ Versand, 85 für den 420er und 65 für den 280er, also gesamt 170€. Gibt es da vielleicht Alternativen, die annähernd genauso gut sind und weniger günstiger zu beschaffen sind?

@Sinusspass: Da ich dann auch die Lüfter dazu noch kaufen muss, zu folgender Aussage:
"ebenso Silent Wings von Bequiet oder Eloops, wobei diese auf jeden Fall einen freien Ansaugbereich vorraussetzen, da sie sonst störende Geräusche von sich geben."
Bezieht sich das mit den Geräuschen auf die Eloops oder auf beide? Ist es ein spezifisches Problem bei diesen Lüftern? Oder meinst du sogar alle Lüfter?
Und was wäre ein unfreier Ansaugweg in dem Fall, wenn Hardware oder eine Wand vor dem Lüfter ist? Der Staubschutz ist ja ok, oder? Und was, wenn ich die Lüfter saugend zwischen Radiator und Gehäuse montiere, so dass der Radiator selbst im Ansaugweg ist? Oder sollte ich lieber den Radiator direkt ans Gehäuse bauen... Ich nehme mal an, der Ausblasweg sollte dann ebenfalls möglichst frei sein, für besseren Luftdurchsatz.
Bei mir ist im Ansaugweg natürlich dann das Laufwerk mit ca. 5 cm Abstand. Ist das ein Problem? Wobei ich eh zu den Arctic tendiere, da die ja nur die Hälfte kosten und 160€ nur für Lüfter ist schon heftig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom WaKü

HwLabs Radiatoren gibts auch bei Highflow (für ähnliche Preise):Black Ice Nemesis Radiator GTS 280 - Black
Alternativ kann man natürlich auch andere Hersteller nehmen, muss aber dann mit minimal höheren Temperaturen rechnen. Da du im Startpost Kühlleistung als Präferenz hattest, hab ich einfach mal leistungsstarke Radiatoren empfohlen.

Das mit den Geräuschen bezog sich nur auf die Eloops, da reicht ein cm aber völlig aus, wenn man Wakü-typische Drehzahlen von <700 Rpm anliegen hat, dieser Bereich muss allerdings komplett frei sein. Natürlich kannst du auch einfach die Arctic nehmen, dazu gibt es aufgrund des recht zeitnahen Releases zwar noch keine Langzeittests, das ist aber auch schon der einzige Kritikpunkt. Freie Luftwege sind natürlich immer ideal, das wird man im Gehäuse aber nie perfekt hinbekommen; wie du Radiatoren und Lüfter montierst, ist am ende ziemlich egal, sofern du beachtest, dass alle Radiatoren die Luft ausschließlich entweder von außen oder innen bekommen, sprich nicht beim vorderen Radiator Luft von außen nehmen und beim oberen dann Luft aus dem Gehäuseinneren, damit verschenkt man einen guten Teil seiner Kühlleistung. Ob die Lüfter dabei im Push oder Pull montiert sind, ist ziemlich egal (außer bei Eloops, wegen dem Ansaugbereich). Wichtig ist ebenfalls, Lüfter zu haben, die warme Luft wieder aus dem Gehäuse schaffen bzw. frische kalte nachführen, je nachdem in welche Richtung die Lüfter auf den Radiatoren montiert sind.

Auch noch ein kleiner Tipp für gute Temperaturen, der gerne mehr bringt als 30% mehr Lüfterdrehzahl: auf gute Wärmeleitpaste achten, damit holt man sich gerne noch was raus, vor allem beim Einsatz von Flüssigmetall.
 
TE
S

SiliconVia

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom WaKü

Ah gut danke, geizhals hat den Shop irgendwie nicht angezeigt. Da gibt es auch den LS280 (den 420er komischerweise nicht). Durch den hab ich jetzt nur 150 gezahlt.
Und Flüssigmetall auch bei Kühlern? Dachte das nimmt man nur, wenn man die CPU köpft? Wobei köpfen bei der 9. Generation ja schwierig ist...
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer PC inkl. Custom WaKü

Und Flüssigmetall auch bei Kühlern? Dachte das nimmt man nur, wenn man die CPU köpft? Wobei köpfen bei der 9. Generation ja schwierig ist...
Schwierig scheint es mit dem Tool nicht zu sein, aber du musst das alte Lot runter kratzen/schneiden und da sehe ich die Gefahr drin das wenn du nicht aufpasst eine Ecke weg brechen kannst und die CPU so zerstörst. Würde daher mal zunächst schauen ob es mit Wakü passt und nicht geköpft werden muss. Ich habe meinen 9900K auch nicht geköpft. Zwar merke ich das die Wärme mit Stresstests nicht gut übertragen wird, da die Wassertemperatur schön kühlt mit 27°C bleibt, aber die CPU je nach Test schon an die 60-85°C erreicht.

Mit LinpackXtreme und 5 GHz auf alle Kerne mit einer Spannung womit auch AVX stabil mit diesem Test läuft hat die CPU sogar jedes mal wenn AVX getestet wurde die 100°C erreicht und etwas herunter getaktet.

Aber real komme ich innerhalb von Spielen mit 5 Ghz auf alle Kerne nicht über 60°C.
Wobei ich hier im Schnitt an die 48-52°C habe.

Daher sehe ich das Köpfen bei mir nicht als notwendig an, da es real wenn normale Anwendungen und Spiele laufen wieder mit der Temperatur passt.
Um das ganze mal besser zu zeigen hier mal ein Beispiel mit einem Spiel von mir.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

SiliconVia

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom WaKü

Wo kann man eigentlich die quadro montieren? Habe dazu nichts gefunden...
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer PC inkl. Custom WaKü

Im Gehäuse überall wo du dazu Platz hast.

Das USB Kabel kommt an einem USB2.0 Anschluss direkt intern ans Mainboard dran.
Am besten hier die obere Reihe mit den 5 Pins verwenden, da hier auch am 5. Pin die Erdung mit dran ist.
Links roter Kabel für die Spannung, also nicht verkehrt herum anschließen, sonst beschädigst du das Gerät.

Am besten zuvor noch kurz in die Bedienungsanleitung rein schauen, da dort die Pin Belegung auch gezeigt wird.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer PC inkl. Custom-WaKü

Das kannst machen wie du möchtest... Doppelseitiges Klebeband, Heißkleber usw. dem Lieferumfang sind auch vier Schrauben und vier Muttern mit dabei und auf der Rückseite sieht man dazu auch vier Löcher.

Ein blick in die Bedienungsanleitung sagt...
Befestigen Sie das QUADRO Steuergerät mit den mitgelieferten Schrauben in Ihrem Computergehäuse. Sie erreichen die Befestigungspunkte, indem Sie die Gummiisolierung von der Abdeckung wegbiegen und die Abdeckung entfernen.
https://aquacomputer.de/handbuecher...computer/downloads/manuals/QUADRO_deutsch.pdf
 
TE
S

SiliconVia

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom-WaKü

Die interessante Frage hier wäre, wo man das am Gehäuse festschrauben kann. Also welche Aufnahmen für diese Schraubenanordnung geeignet sind. Aber wenn ich das richtig verstehe, gibt es dafür nichts spezielles und man muss schauen, ob irgendwo passende Löcher frei sind.


Ich habe mal eine Einkaufsliste zusammengestellt:

Radiatoren: HWlabs Black Ice Nemesis LS/GTS 420+280
CPU Kühler: Alphacool Eisblock XPX schwarz
Grafikkartenkühler: Watercool Heatkiller IV 2080 Kupfer
Lüfter: 8x Arctic P-Serie PWM (6x 140mm, 2x 120mm)
Pumpe: D5 PWM
AGB: Watercool Tube 150 D5
Montage AGB: Watercool Tube Stand for fan mounting (120mm fans)
Steuerung: aquacomputer quadro
Temperatursensor: aquacomputer Temperatursensor Innen-/Außengewinde G1/4 für aquaero
Schlauch: 2m Watercool EPDM
Anschlüsse: Watercool oder aquatuning, 2x gerade, 5x 45°, 3x90°

Wäre cool, wenn ihr da mal drüberschauen könntet. Denkt ihr, ich brauche noch einen Durchflusssensor, eine Ablasseinrichtung oder weitere Sensoren?

Die Liste basiert auf folgender Planung des Kreislaufs in dieser Reihenfolge (inkl. Anschlusswinkel in Grad, jeweils Einlass + Auslass):

AGB Ausgang: 90
Graka: 45 + 0
Radi 1 (oben): 45 + 45
CPU: 90 + 45
Radi 2 (vorne): 0 + 45
AGB Eingang: 90
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer PC inkl. Custom-WaKü

Gehäuse können nicht auf alle Bauteile einer Wasserkühlung passend sein, daher entweder was passendes darin finden oder selbst bohren.
Alternativ wie bereits geschrieben kann auch geklebt werden.
 
TE
S

SiliconVia

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom-WaKü

Habe mir folgende Ablasseinrichtung ausgedacht:
Am AGB wird zunächst ein T/L-Stück montiert mit 2 Außengewinden und einem Innengewinde L-St?ck - G1/4 aufschraubbar - 2x Au?en 1x Innengewinde | Adapter | Anschluesse | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany
Am geraden Ende wird dann ganz normal der Schlauch montiert. An den seitlichen Anschluss kommt dann ein Kugelhahn, welcher im Normalbetrieb verstopft ist, zum Auslassen kann aber noch ein Schlauch angeschlossen werden.
Somit brauche ich dafür nur 4 weitere Teile: Das T-Stück, den Hahn, den Stopfen und eine Schraubtülle.

Könnte jemand vielleicht noch schreiben, ob die Einkaufsliste und Kreislaufplanung von oben so passen? Im Übrigen sollen nur Schraubtüllen zum Einsatz kommen. Danke schon mal.
@Sinusspass: Was hälst du davon?
 
TE
S

SiliconVia

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom-WaKü

Der Warenkorb ist leider leer bei mir. Wo wäre es undicht, sind die Gewinde etwa so zusammengeschraubt nicht dicht? Vielleicht mit Dichtungsband abdichten?
 

chris-gz

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom-WaKü

Der Warenkorb ist leider leer bei mir. Wo wäre es undicht, sind die Gewinde etwa so zusammengeschraubt nicht dicht? Vielleicht mit Dichtungsband abdichten?

Verstehe ich jetzt auch nicht ganz. Abgedichtet wird das doch mit dem Kugelhahn und auf der Anderen Seite jeweis mit dem Schlauchanschluss?!?!
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer PC inkl. Custom-WaKü

Da wird nichts mit dem Kugelhahn abgedichtet, da das T-Stück zwei Außengewinde hat was einfach eingeschraubt wird. Weder am T-Stück noch beim Kugelhahn wäre da was dichtend mit verschraubt, da es einfach ein Gewinde ist was ohne Dichtring eingeschraubt wird. Ein Dichtring drauf zu setzen würde auch nichts bringen da hierzu keine Nut vorhanden ist. Das Wasser wird sich durch das Gewinde sein Weg finden und undicht sein. Hier müsste schon Dichtband wie Teflon verwendet werden damit es dicht wird. Zudem kommt noch dazu das der Kugelhahn und das T-Stück mit dem Schraubende einfach in einer Richtung stehen bleibt und so ggf. die Ausrichtung des T-Stück und des Kugelhahn nach dem festschrauben unpassend stehen bleiben.

Hier würde ich ein T-Stück mit drei Innengewinde verwenden und zwei Doppelgewindeadapter(werden auch Doppelnippeladapter genannt) die drehbar sind. Dadurch kann das T-Stück und auch der Kugelhahn noch in gewünschte Position gedreht werden. Auf den Doppelgewindeadapter ist auch in einer Nut ein Dichtringe vorhanden was auch alles ohne Teflonband abdichtet. Die Doppelgewindeadapter gibt es auch als nicht drehbare Adapter.

Wieso der Warenkorb nicht angezeigt wird ist mir etwas unklar, hatte ich abgespeichert und den Link dazu kopiert.
Hier nochmals was ich meine.
Warenkorb | Aquatuning Germany

Alphacool 2 Wege Kugelhahn G1/4 - Chrome
Alphacool Eiszapfen Doppelnippel drehbar G1/4 AG auf G1/4 AG - Chrome
Alphacool HF Doppelnippel G1/4 AG auf G1/4 AG mit O-Ring - Chrome
Anschlussoption Messing TEE T-St?ck G1/4" MSV

Habe als Doppelgewinde beides aufgelistet, einmal drehbar und einmal nicht drehbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
S

SiliconVia

Schraubenverwechsler(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom-WaKü

Blöd, warum machen die auch Außengewinde ohne Dichtung... Gibt es dieses Teil, was ich vorhin verlinkt habe, nicht auch mit Dichtung und evtl. drehbar? Wäre doch praktisch, könnte man sich die 2 Doppelnippel sparen.
Wobei, hiermit könnte man sich die auch sparen: Anschluss T-Stueck G1/4 Zoll auf 10/8mm
Hab's nur noch nicht für 16/10 gefunden...
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer PC inkl. Custom-WaKü

Das wäre natürlich auch gut, aber als 16/10 ist es mir auch nicht bekannt.
Aber warte ob da noch was von anderen User kommt, da ich jetzt auch nicht extra danach gesucht habe.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer PC inkl. Custom-WaKü

Ein Ablasssystem ist natürlich toll zu haben, kostet aber auch etwas extra. Bei deiner jetzigen Planung schraubst du das T-Stück direkt an den Agb, wenn ich das so richtig verstanden habe, und direkt daran den Ablasshahn, oder liege ich falsch?
Das kann man natürlich ohne Problem so machen, sieht aber gerade mit den restlichen Komponenten eher schlecht aus. Ich würde empfehlen, wenn möglich das Ablasssystem hinter das Mainboardtray zu verfrachten (bei den Kosten für den Rest kein großer Unterschied), oder aber das ganz wegzulassen, immerhin benutzt du Schlauch. da kann man zu ablassen auch einfach einen Block/Radiator/Agb rausschrauben und außerhalb über ner Wanne den Kreislauf öffnen, selbst mit Ablasshahn bekommt man nicht alles an Flüssigkeit wieder raus.
 
Oben Unten