• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer PC für Gaming und Twitch

Plueckbaer

Schraubenverwechsler(in)
Moin Leute,

ich möchte mir einen neuen PC zusammenstellen, mit dem ich zocken und auch auf Twitch streamen möchte. Bisher habe ich beides auf meinem Notebook getan (Dell G5, i7-9750H, RTX 2060, 500 GB M2 SSD WD Black SN750, SATA-SSD Crucial MX 500 mit 1 TB, 16 GB RAM, 2 x 24 Zoll Monitor) was aber alleine aufgrund der Lautstärke und der wenigen Anschlüsse nicht optimal ist. Daher soll früher oder später ein PC her.

Hier mal mein Versuch, möglichst viel in den passenden Fragebogen zu packen:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Bisher wurde ein Notebook verwendet, würde aber meine beiden vorhandenen SSDs weiterverwenden, wenn nichts dagegen spricht:
500 GB M2 SSD WD Black SN750 (gekauft in 2020)
1 TB Crucial MX500 (SATA) mit 1 TB (gekauft in 2019)

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
2 FullHD Bildschirme mit 60 HZ, ggf. soll mit der Zeit ein dritter dazu kommen.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
2 typische Notebook-Probleme: vorhandene Anschlüsse und Lautstärke

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
ASAP, hängt natürlich auf davon ab, wie teuer der neue wird

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja. Habe immer selbst gebaut, bis ich vor ca. 3 Jahren auf ein Notebook umgestiegen bin.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Etwa 1000 bis 1200 € - Peripherie, SSDs und OS sind vorhanden

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Spiel: World of Warships
Streaming-Anwendung: Streamlabs OBS
Außerdem Adobe Photoshop CS

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
wir durch die vorhandenen SSDs sowie diverse externe HDDs bereits gedeckt

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Siehe meine Überlegungen...


Meine Überlegungen:

1. CPU
In meinen Augen wohl ein klarer Fall für eine AMD-CPU, allerdings bin ich mir etwas unschlüssig, ob es der Ryzen 7 3700X für ca. 290 € sein muss oder ob der Ryzen 5 3600 eventuell schon reicht, der immerhin rund 100 € günstiger ist. Die dritte Variante wäre der ältere Ryzen 7 2700X, der sich mit dem Ryzen 5 3600 rein preislich aktuell nichts tut. Als Lüfter hatte ich an den be quiet! Pure Rock 2 gedacht.

2. SSDs
Meine beiden SSDs nicht noch nicht sonderlich alt, daher würde ich beide mitnehmen

3. RAM
Da 32 GB DDR4-3200 Kits aktuell nur knapp über 100 € liegen (z.B. Patriot Viper) würde ich direkt 32 GB nehmen

4. Grafikkarte
Ursprünglich war für mich klar, das es eine 2060 Super wird, die ja preislich ganz grob um 400 € liegen. Allerdings habe ich gesehen, das es von EVGA mittlerweile eine 2070 Super für etwa 470 € gibt und komme daher ins Grübeln.

5. Netzteil
Egal welche CPU und GPU ich nehme, 700 Watt sollten ja locker reichen. Daher hatte ich an das be quiet! System Power 9 CM mit 700 Watt gedacht, da es zudem leise ist und ein Kabel-Management hat.

6. Mainboard
Hier tue ich mir schwer. Habe in der Vergangenheit mit Asus, Asrock und MSI gute Erfahrungen gemacht, wobei MSI und Asus in meinen Augen höherwertig sind. Hab mal das MSI MPG B550 Gaming Plus ins Auge gefasst. Ich denke, ein X470 oder X570-Board muss es für mich nicht sein. Ich frage mich aber, ob ein B450-Board nicht auch reichen würde.

7. Gehäuse
Ich möchte was mit gehärteten Glas auf mindestens einer Seite, bin aber sonst völlig offen. Habe gestern zufällig das Cooltek Vier gesehen, was bei etwas 90 € liegt, wäre aber auch für was anders offen. Sollte aber nicht über 100 € liegen.

Meine Frage:
Was sagt ihr zu meinen Überlegungen? Bei den Dingen wo ich unschlüssig bin: Was würdet Ihr wählen und warum? Oder habt Ihr noch völlig andere Ideen?
Bin auf Eure Antworten gespannt!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
P

Plueckbaer

Schraubenverwechsler(in)
Willkommen bei uns. Sei so gut und füll bitte den folgenden Fragebogen aus und kopier ihn hier rein. Fragebogen - PC zusammenstellen/aufrüsten

Das erleichtert uns die Arbeit ungemein.

Edit: Zu Punkt 5: Viel Leistung ist nicht immer viel gut. Das Pure Power 11 500 W CM reicht dicke aus.

Danke für deinen Hinweis. Habe mal den Fragebogen ergänzt, zusätzlich aber meine bisherigen Überlegungen drin gelassen.

Frage: Reichen 500 Watt? Hatte mal mit dem Netzteilberater von be Quiet gespielt und da wurden - je nach genauer Kombi - Netzteile ab 600 Watt empfohlen. Und etwas Reserve kann ja nicht schaden....
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Danke für deinen Hinweis. Habe mal den Fragebogen ergänzt, zusätzlich aber meine bisherigen Überlegungen drin gelassen.

Frage: Reichen 500 Watt? Hatte mal mit dem Netzteilberater von be Quiet gespielt und da wurden - je nach genauer Kombi - Netzteile ab 600 Watt empfohlen. Und etwas Reserve kann ja nicht schaden....

Der Rechner braucht vielleicht 300 Watt.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Für Gaming bei 60 Hz reicht der Ryzen 5 3600 problemlos aus. Das Streaming übernimmt sowieso die GPU und ob du bei ein bissl Photoshop hier und da die zwei zusätzlichen Kerne eines 3700X der des älteren 2700X wirklich spürst, würde ich bezweifeln...

R5 3600 auf entweder einem B550 Board von MSI, welches Teil einer aktuellen Cashback Aktion ist ODER auf dem MSI B450M Mortar Max. Dazu 16 / 32 GB RAM (wobei es hier auch gerne 3600 MHz sein dürfen) und ein BeQuiet!/Seasonic/Fractal/Corsair Netzteil mit Gold-Effizienz und 500-550W für eine sehr ordentliche Basis.

Dann bleibt auch Budget für die GPU,wo ei ich hier wohl eher zur 2060 Super oder einem der neuen 3000er-Modelle (Vorstellung 1. September) greifen würde.
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Mach mal einen Vorschlag mit 3600 und einer recht passablen RTX 2070 super:
Warenkorb | Mindfactory.de = 1.153€ + WIN 10 Lizenz und Eigenbau
Die 1 TB MX 500 kannste mit 90 € abziehen, sofern du die alten SSDs weiter verwenden möchtest.
Ich empfehle aber bei neuen Builds immer eine jungfräuliches Systemlaufwerk. :)
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Wenn du für's erste bei 1080p bleibst lohnt sich eigentlich keine Karte über der 2060 Super, die 2070 Super, die compisucher verlinkt hat, ist aber aktuell ein top Angebot. Auch, wenn die 2070 Super schon eine Karte für 1440p ist.
Ansonsten könnte man noch etwas Geld in schnellen RAM stecken. Aber du kannst das so eintüten :daumen:
 
Oben Unten