• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Monitor - Höhere Auflösung - Mehr CPU-Last(?)

DasBorgkollektiv

Software-Overclocker(in)
Neuer Monitor - Höhere Auflösung - Mehr CPU-Last(?)

Moin,

seit Ostern nutze ich einen neuen Monitor (3440x1440 100 Hz, davor 2560x1440 144 Hz).
Seitdem läuft Battlefield 1 auch nicht mehr wirklich flüssig. Die Framerate an sich gibt das nicht wirklich wieder, da diese je nach Situation zwischen 70-100 Fps liegt. Das Ruckeln ist mehr ein Mikroruckeln. Der Afterburner zeigt mir auch seitdem an, dass meine CPU (i7- 6700 non-K) in BF1 permanent bei mindestens 70-80% Auslastung liegt und durchgehend mit 3,7 Ghz taktet. Einzelne Kerne gehen auch gerne mal auf 100% und laufen im Turbo bei 4 Ghz.
Vor dem Monitor-Upgrade kamen solche Auslastung immer nur als kurze Peaks vor, sonst verweilte die CPU bei geringerer Auslastung.
Temperaturen bewegen sich bei ca. 72°C, die höchste gemessene Temperatur auf einem Kern lag mal kurzzeitig bei 78°. Das mag vor allem am Brocken Eco, den zur Zeit wärmeren Außentemperaturen und meinen langsam drehenden Lüftern liegen.
Meine GTX 1080 bewegt sich bei 90-99% Auslastung, maximal 80° und hält auch ihre 2Ghz. Sie läuft undervoltet auf 1V.

Zur Übersicht noch meine Hardware:
ASRock 270M Extreme4
i7-6700
16 GB DDR4-2133
GTX 1080

Normalerweise soll doch mit steigender Auflösung der Einfluss der CPU geringer werden. Oder schafft es der Quadcore, der in BF1 sowieso schon am Limit läuft, bei der jetzt noch höheren Auflösung der GPU nicht mehr genug Daten zum füttern geben zu können?
Aufgefallen ist mir das bisher nur in Battlefield, da ich zur Zeit kaum ein anderes Spiel gespielt habe, wenn ich mal Zeit dazu hatte. Aber es ist wohl auch das CPU-hungrigste auf meiner Festplatte.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Neuer Monitor - Höhere Auflösung - Mehr CPU-Last(?)

Die Monitorauflösung hat mit der CPU-Last rein gar nichts zu tun (die "weiß" nicht welcher Bildschirm dran ist und die an die GPU gesendeten Daten sind auch genau die gleichen). Dein beschriebenes Phänomen muss einen anderen Grund als die Bildschirmauflösung haben... wobei ich spontan auch nicht wüsste welchen. Gibts evtl Probleme wegen den 100 Hz (die gegenüber standardwerten 60, 72, 120, 144 usw. "krumm" sind)?
 
TE
DasBorgkollektiv

DasBorgkollektiv

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer Monitor - Höhere Auflösung - Mehr CPU-Last(?)

Gibts evtl Probleme wegen den 100 Hz (die gegenüber standardwerten 60, 72, 120, 144 usw. "krumm" sind)?

Was für Probleme soll es da geben? Es wirkt für mich alles so, wie es sein soll. Inwiefern kann es deswegen zu Problemen kommen und müsste dem Prozessor die Bildwiederholrate des Monitor nicht auch egal sein?
Oder gab es für Battlefield 1 ein Update, dass mehr Last auf der CPU liegt?
Was mich auch wundert ist, dass die GPU auch nicht mehr die ganze Zeit bei 100% Auslastung läuft (allerdings weiterhin über 90%). Ein Abfallen der GPU-Auslastung kam vor dem Monitorwechsel nur vor, wenn zwischendurch BF1 einen Peak in der Prozessorauslastung ausgelöst hat.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer Monitor - Höhere Auflösung - Mehr CPU-Last(?)

Stell doch mal im CPU-Limit die Auflösung noch weiter runter. Ändert sich nix, ist die Auflösung wurst. Welche Richtung die Änderst ist doch für Deine Beobachtung egal.

In der Regel ist die Auflösung zu 100% Aufgabe der Graka.

arma3_2017_01_03_20_2uxsee.jpgarma3_2017_01_03_20_2n8un2.jpg

Und bei mir skaliert BF1 (im CPU-Limit) auch mit 16 Kernen. Wenn Deine Graka nicht voll ausgelastet ist, dann stemmt wohl Deine CPU "nicht genug" Daten für die Graka, oder andersrum .. Du hast die Grafik-Settings nicht hoch genug aufgedreht (von welcher Seite zieht man das Pferd auf, ist hier die Frage^^). Ich hoffe Du benutzt kein DX12 .. PCGH sagt gerne mal dass das tatsächlich erst ab einem Octacore Punkte bringt.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
DasBorgkollektiv

DasBorgkollektiv

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer Monitor - Höhere Auflösung - Mehr CPU-Last(?)

DX12 ist selbstverständlich deaktiviert.
Bei 720p und niedrigen Grafikeinstellungen werden ab 140fps bis knapp unter 200 fps fabriziert. Die Gesamt-CPU-Auslastung, wie sie der Afterburner anzeigt, ist witzigerweise dennoch niedriger als vorher. Einzelne Kerne knacken trotzdem die 100%.
BF1 läuft dann auch ohne Mikroruckler.
Daraufhin habe ich die Grafikeinstellungen wieder hoch gesetzt und die GPU-Speicherbeschränkung, die komischerweise aktiviert war, deaktiviert. Jetzt läuft BF1 auch wieder flüssiger. Die CPU läuft wieder mit hoher Auslastung.
Außerdem habe ich mal drei Fraemrate-Limiter deaktiviert, die sich mit der Zeit bei mir angesammelt haben (Afterburner, Ingame-Einstellungen, user.cfg).
Ich weigere mich aber zu glauben, dass die Lösung so einfach ist. Ich finde bestimmt noch einen Haken an der Sache.
Und ich frage mich weiterhin, warum dies erst mit dem Monitor-Wechsel zum Problem wurde.
 

fuma.san

Freizeitschrauber(in)
AW: Neuer Monitor - Höhere Auflösung - Mehr CPU-Last(?)

Mit einem Framerate Limiter bekommst du solche Effekte rein.

Wenn du ein Spiel bei einem 60Hz Monitor auf 60Fps limitierst fühlt sich das in manchen Engines total unrund an. Je nachdem wie das Framelimit umgesetzt wurde. Ab 120Fps merkst du das nicht mehr sonderlich - mit deinem 144Hz Monitor hattest du da keine Probleme.

Mit dem 100Hz Monitor wirst du dein Framelimit wohl auch auf 144 Hz (oder mehr) stellen müssen.

Ich vermute mal, das die GPU ein paar Frames berechnen darf, bis sie die 100Fps erreicht. Dann wird die GPU kurz abgehalten, bis sie unter 100Fps fällt und darf weiter rechnen. Wahrscheinlich eine der schlechteren Lösungen für einen Framelimiter.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
AW: Neuer Monitor - Höhere Auflösung - Mehr CPU-Last(?)

Naja, also eigentlich ist die GPU nicht komplett unabhängig von der CPU, es handeln sich ja um intelligente Komponenten, die miteinander kommunizieren. Hat man eine höhere Auflösung und gleichbleibende Details, dann bekommt die CPU nur eine andere Rückmeldung der GPU und die CPU-Last sinkt, da die GPU nicht so viele Daten benötigt (GPU:"Hey CPU, ich kann nur 30 Bilder berechnen, schick mir mal weniger!", CPU: OK, Digga! Du bekommst jetzt nur noch die halbe Menge!").
Spielt man in 2160p, dann reicht je nach Ansprüchen manchmal sogar ein Pentium Dualcore um ins GPU-Limit zu kommen. Spielt man in 3440x1440 und stellt die Details auf niedrig, dann kann es schon sein, dass man in ein CPU-Limit rutscht. Ich spiele BF1 in 1440p und Ultra und habe um die 80-100 Fps. Stelle ich die Details auf mittel, stiegen die Fps ,aber dann hat zumindest mein älterer 3930k limitiert (der Ryzen nicht).
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten