• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Neuer Mini-ITX Gaming PC ~1500€

Blain87

Schraubenverwechsler(in)
Aktuelle PC-Hardware
NZXT H1 v2 (Mini-ITX)
Ich möchte
Neuen PC zusammenstellen
Monitor(e)
LG 27GN600-B (FHD)
Budget
1500
Kaufzeitpunkt
In den nächsten 2 Monaten
Anwendungszweck
  1. Spielen
  2. Surfen
  3. Filme schauen
Zusammenbau
Nein, ich baue selbst
Speicherplatz SSD (in GiByte)
1000
Hallo zusammen,
es wird nach vielen Jahren mal wieder Zeit für einen neuen PC und dabei bräuchte ich eure Hilfe. Da es auf jeden Fall ein Mini-ITX PC werden wird und ich bereits das NZXT H1 v2 gekauft habe, fällt also die Wahl nach einem Netzteil und CPU Kühlung weg. Diese sind bei dem Gehäuse bereits dabei (750W und AIO). Arbeitsspeicher waren 32GB geplant und eine 1TB NVMe sollte für mich reichen. Eine zweite Festplatte benötige ich nicht. Bei dem Mainboards habe ich so oder so nur eine sehr kleine Auswahl, da Mini-ITX und eines mit B-Chipsatz ist völlig in Ordnung. FHD Monitor ist ebenfalls bereits vorhanden (siehe oben).

Probleme bereiten mir eher die Auswahl der Grafikkarte und vor allem der CPU. Mir fällt es schwer aus den Spezifikationen der CPUs herauszulesen, welche CPU für Gaming in FHD und meinen Ansprüchen geeignet ist. Bis jetzt haben mir eigentlich nur Vergleichsvideos auf YouTube etwas geholfen aber meistens wird die CPU dann mit einer RTX 3090 oder 4090 getestet und so eine kommt für mich eh nicht in Frage.

Ich habe mich natürlich schon ein bisschen schlau gemacht und einige Informationen gesammelt. Folgendes habe ich geplant:

Allgemein:
Das System möchte ich am liebsten so um die 4-5 Jahre benutzen ohne aufzurüsten und dennoch mit (sehr) hohen Details und angemessenen FPS spielen. Gespielt wird alles mögliche, von League of Legends bis AAA-Games. Mit Über- und Untertakten kenne ich mich nicht aus und kommt für mich nicht in Frage. Nachher fliegt mir hier alles um die Ohren. Zudem ist für mich der Stromverbrauch nicht ganz unwichtig.

Grafikkarte:
Ich schwanke zwischen einer mit 12GB oder 16GB VRAM für FHD. Nach meinen Recherchen gibt es bereits Spiele die selbst in FHD sehr nah an 12GB rankommen (mit Raytracing?). Ich glaube Horizon Zero Dawn war so ein Spiel. Zudem ist die Unreal Engine 5 in Anmarsch und könnte VRAM Seitig noch was drauflegen.
Überlegung ist nun, ob ich vorsichtshalber direkt auf 16GB gehe oder erst einmal bei 12GB bleibe und vielleicht doch schon früher die Grafikkarte aufrüste, sobald 12GB nicht mehr ausreichen. Vorteil bei 12GB: Erst einmal günstiger und beim Wechsel einer neuen Gen GPU mit mehr VRAM gibt es häufig auch neue Features wie besseres Raytracing und DLSS/FSR oder sogar was ganz neues.
Beim Thema Raytracing bin ich mir unsicher. Raytracing mal austesten wäre ganz cool aber ich denke, dass es aktuell noch zu viel Rechenleistung benötigt und für mein GPU Niveau/Budget eher nicht in Frage kommt oder?
DLSS/FSR habe ich sowohl positives als auch negatives gesehen. Häufig sah es aber sehr verwaschen aus...

Folgende Grafikkarten habe ich im Auge:
RX 6700 XT
RX 6750 XT
RX 6800

Bevorzugt:
RTX 4070
RX 7700 XT (RX 7750 XT?)
RX 7800

Ich hatte bis jetzt immer nur Nvidia gehabt und möchte gerne wieder eine haben aber Preis/Leistung bei Nvidia ist aktuell richtig beschissen...

Prozessor:
Wie oben bereits erwähnt, habe ich hier die meisten Probleme. Am liebsten wäre mir vorsichtshalber ein 8-Kerner für zukünftige Spiele.

Folgende CPUs habe ich im Auge:
Ryzen 7 5800X3D (Bevorzugt aber älter und DDR4)
Ryzen 7 7800X3D (Leider noch sehr teuer und könnte mein Budget sprengen)
Ryzen 7 7700X (Günstiger für den Einstieg in AM5)
Intel Core i7-13700F (Laut Vergleichstests recht hoher Stromverbrauch (Gaming) im Gegensatz zu den Ryzen (X3D) Modellen)

Ich wäre bereit, mein Budget von ~1500 um 100 oder 200 zu erhöhen aber dann müsste es einen richtig guten Grund geben.

Was meint ihr bis jetzt dazu? Hört sich das soweit ganz gut an? Was würdet ihr mir empfehlen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke GPU und CPU für ca. 1.450 Euro als Beispiel
Schein mir eine äußerst seriöse Seite mit extrem kompetenten Personen zu sein ... :schief: :fresse:
Ja, das habe ich mir auch gedacht. Das widerspricht allen Tests die ich bis jetzt gesehen habe... Für jemanden der sich damit aber nicht so viel beschäftigt, kann so eine Seite ziemlich verwirrend sein. Deswegen wollte ich hier nochmal nachfragen.
 
Verstehe wenig vom Text.

Erst wird zu einer 4070 tendiert, weil die 4070Ti zu teuer ist.
Dann soll es aber eine mit 16 GB wieder rum sein.

Dann wird nur gezockt und bisschen rumgedödelt mit der Kiste.
Aber Intel nimmt zuviel Strom.

Man muss ja nicht wegdiskutieren das AMD sicher hier und da - je nach CPU - etwas weniger Saft nimmt aber rein zum zocken sind Intels nun auch nicht so stromhungrig.
Gerade im GPU Limit.

Somit würde ich mir die Option nicht automatisch - und schon gar nicht aufgrund von Fehlinfos - selber direkt wieder schliessen.
Allerdings ist der 5800X3D auch eine super Option - keine Frage.

Und zum letzten Satz muss man nix weiter schreiben...

Wenn der Text aufschlussreicher wäre könnte man vielleicht helfen aber so wird´s schwierig.
 
Verstehe wenig vom Text.

Erst wird zu einer 4070 tendiert, weil die 4070Ti zu teuer ist.
Dann soll es aber eine mit 16 GB wieder rum sein.

Dann wird nur gezockt und bisschen rumgedödelt mit der Kiste.
Aber Intel nimmt zuviel Strom.

Und zum letzten Satz muss man nix weiter schreiben...

Wenn der Text aufschlussreicher wäre könnte man vielleicht helfen aber so wird´s schwierig.
Es geht mir eigentlich mehr um die CPU. Ich schwanke selber noch zwischen einer GPU mit 12 oder 16 GB, da ich "nur" in FullHD spiele. Ich möchte für die GPU nicht mehr als 700 € ausgeben, deswegen kommt eine 4070 Ti nicht in Frage und die kommende RX 7800 / XT mit 16 GB könnte bis 700 € vielleicht noch drin sein.
Ich warte aktuell ab, bis die ersten verlässlichen Zahlen und Tests zu den beiden neuen AMD Karten rauskommen.
 
Es geht mir eigentlich mehr um die CPU. Ich schwanke selber noch zwischen einer GPU mit 12 oder 16 GB, da ich "nur" in FullHD spiele. Ich möchte für die GPU nicht mehr als 700 € ausgeben, deswegen kommt eine 4070 Ti nicht in Frage und die kommende RX 7800 / XT mit 16 GB könnte bis 700 € vielleicht noch drin sein.
Ich warte aktuell ab, bis die ersten verlässlichen Zahlen und Tests zu den beiden neuen AMD Karten rauskommen.
Damit kann man mehr anfangen :daumen:

Allerdings wenn du dir eh schon sicher bist auf die 7800XT zu warten was die kann, wird es schwierig dir jetzt eine gescheite Kaufempfehlung zu geben.

Weil wissen tun wir das alle noch nicht was die 7800XT kann.
Und ob die auf jeden Fall der 4070 vorzuziehen ist.

Allerdings wenn das Budget klar ist und die Karten da sind und man ja weiß das du in FDH spielst kann man so viel zumindest sagen, das die 4070 sicherlich reichen sollte.

Also kann man soviel sagen, wenn du jetzt eine Karte brauchst kauf die Karte die da ist.
Also eine 4070.

Aber vielleicht reicht dir sogar eine 6700XT oder 6800 ?
Das wissen wir aber auch nicht was dir reicht.
Nur mal noch so mit als Idee in den Raum geworfen.
 
5800X3D ist eine sehr gute Budgetlösung.
Ansonsten ganz klar einen 7800X3D. Die kann auch noch in 2-3 Jahren eine sehr potente GPU befeuern.
Gruß T.
 
....soll der 5800X3D sogar "zu schwach" sein für eine RX 6800 ohne XT. Stimmt das?
Keineswegs,seit ich den 5800X 3D verbaut habe.Davor hatte ich eine Ryzen 3900X ,habe ich sogar bis zu 35-40% jetzt mehr Frames.Das allein durch den wechsel des CPUs.Und ich nutze auch eine RX 6800(non XT) variante und in WQHD Auflösung und die Gamingsettíngs fast alles auf High.
 
Die Intel Cores wiederum verbrauchen alle sehr viel mehr Strom beim zocken und das ist für mich nicht ganz unwichtig.
Da kann man abhelfen PPT (TDP) einfach in bios begrenzen dann ist das unerhebelich weil die in spielen weniger saufen können aus der dose.

Eventuell einfach die @mods in die kaufberatung verschieben wenn es dann so weit ist heraus gramen und dann sprechen drüber.
 
Intel Cores wiederum verbrauchen alle sehr viel mehr Strom beim zocken und das ist für mich nicht ganz unwichtig.
Da kann man abhelfen PPT (TDP) einfach in bios begrenzen dann ist das unerhebelich weil die in spielen weniger saufen können aus der dose.
Hier muss jeder selbst wissen, ob um die 50 - 100 Watt in Games viel sind und wenn ein Limit auf beispielsweise 125 Watt gesetzt wird, wird auch nichts begrenzt.
 
Hier muss jeder selbst wissen, ob um die 50 - 100 Watt in Games viel sind und wenn ein Limit auf beispielsweise 125 Watt gesetzt wird, wird auch nichts begrenzt.
Ja aber man kann es ja einrichten so dass es weniger zieht bei minimaler leistungsverlust.

Aber jeder entscheidet da selber. Wollte ja nur mit teilen das das bord hersteller nicht freie bahn bieten muss oder einfach zu wissen das man da was machen kann.
 
Ich habe mir halt Tests zu den Ryzen 7 7800X3D angeschaut und bei PCGH gibt es Tabellen zu unterschiedlichen Bereichen bei der Effizienz und wenn ich mal den i7-13700k nehme und ihn in Sachen Effizienz mit dem Ryzen 7 7800X3D und 5800X3D vergleiche, dann ist dort ein immenser Unterschied.
Z.B. die Tabelle "Leistungsaufnahme, Durchschnitt Spiele". Dort hat der i7-13700k eine Leistungsaufnahme von 145 Watt, während der 5800X3D nur 62 Watt und der 7800X3D sogar nur 54 Watt hat. Ich kenne mich mit PC Hardware leider zu wenig aus aber für mich ist der Unterschied wirklich sehr groß und auf Dauer spare ich dann schon ein ganzes Stück mehr an Strom. Wie der Stromverbrauch der 3 CPUs aussieht, wenn man einfach nur im Internet am surfen ist und Videos schaut, weiß ich an der Stelle leider nicht.
An Over- oder Underclocking traue ich mich nicht ran. Kenne mich damit nicht aus und habe das noch nie gemacht. Nachher fliegt mir hier alles um die Ohren.
 
Also für FullHD braucht man keine 6800XT, spreche aus Erfahrung. Bin jetzt auf WQHD gewechselt, weil ich meine Karte auch auslasten wollte, hab ja immerhin genug Geld für die Leistung bezahlt.
Für FullHD würde ich die 6700XT-6800 ohne XT empfehlen einfach das beste Angebot, was PreisLeistung angeht, nehmen, würde ich sagen.
Bei der CPU würde ich entweder, wenn man Geld sparen möchte, den 5800X3D kaufen oder den 7800X3D, wenn man genug Geld über hat. AM5 ist halt "nett" weil man in Zukunft noch einmal aufrüsten kann, fällt das für dich flach fällt, kauf den 5800X3D.
Ich persönlich bin in WQHD mit der 6800XT und meinem 7700x sehr zufrieden. Werde dann zum Ende von AM5 wieder aufrüsten und die beste 800X3D CPU kaufen.
 
Eventuell einfach die @mods in die kaufberatung verschieben
Definitiv :schief:

Bitte noch mal den Startbeitrag überarbeiten @Blain87 und das hier im Hinterkopf haben:

Eine +700€ GPU ist dir zu teuer, aber was kannst/willst du für CPU/board/RAM ausgeben?
Für FHD@144Hz braucht man im Gegenteil eher nur eine 400/500€ GPU (und definitiv keine 16GB VRAM) und kauft dafür die schnellste, leistbare, CPU.
Denn bei der niedrigen Auflösung bremst dann eher die CPU, die keine 144FPS schafft.

Ich würde mir eher eine Kombination aus 7800X3D + 6700XT anschauen, vor allem, wenn du CPU-seitig für 4-5 Jahre Ruhe haben willst.
 
Ja aber man kann es ja einrichten so dass es weniger zieht bei minimaler leistungsverlust.
Habe kein Leistungsverlust, weil mein Limit nicht erreicht wird. Für mich darf ein Game oder eine Anwendung bis zu 125 Watt erreichen und erst mit 125 Watt wird der Prozessor so weit herunter takten, damit diese 125 Watt nicht überschritten werden. Da aber mein Rechner im GPU-Limit zwischen 50 - 100 Watt in Games erreicht, kommt kein Limit zustande. Bedeutet, es wird deshalb auch nicht herunter getaktet (kein Leistungsverlust!).

Natürlich kann das Limit auch niedriger gesetzt werden, denn hier kann jeder selbst frei entscheiden, wie hoch die Leistungsaufnahme ausfallen darf.

Anderes Beispiel:
Mein Wagen hat nicht nur ein Tempomat, sondern auch ein Geschwindigkeitslimit. Ich kann z.B. ein Limit mit 50 km/h einstellen. Jetzt kann ich immer noch Gasgeben oder Bremsen. Habe auch die volle Motorleistung. Aber sobald mein Wagen 50 km/h erreicht, nimmt der Motor an Motorleistung ab, obwohl ich immer noch Vollgas geben kann. Die Elektronik verhindert daher, dass ich über 50 km/h fahren kann.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Z.B. die Tabelle "Leistungsaufnahme, Durchschnitt Spiele". Dort hat der i7-13700k eine Leistungsaufnahme von 145 Watt, während der 5800X3D nur 62 Watt und der 7800X3D sogar nur 54 Watt hat.
Dave testet allerdings auch im absoluten CPU Limit.
Daher schrieb ich ja auch:
...rein zum zocken sind Intels nun auch nicht so stromhungrig.
Gerade im GPU Limit.
In dem Szenario in dem man im GPU Limit ist, testet man halt keine CPU Leistung.
Was wieder rum Tabellen in denen die Leistungsaufnahme gemessen wird nicht zu Gute kommt.
Da Intel im GPU Limit wesentlich effizienter arbeitet.

Im GPU Limit nimmt sich Intel wie AMD nicht sonderlich viel.
Allerdings haben die X3D CPUs sicherlich die Messlatte nochmal einiges höher gelegt.

Aber das soll auch kein Fred um dich auf Biegen und Brechen von Intel zu überzeugen.
Nur eher nochmal soll es für´s Verständnis dienen.

Und wie schon gesagt verkehrt macht man mit dem 5800X3D ja auch nicht viel.
 
Zurück