• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

neuer HTPC

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Hallo zusammen,

da ich hier seit einiger Zeit nicht mehr aktiv bin und HTPC´s nie mein Steckenpferd waren, will ich hier eine Anfrage für einen solchen PC stellen.

Der PC ist für einen Freund der damit hauptsächlich Datensicherung über ein hausinternes Netzwerk für mehrere PC´s betreiben, sowie Musik und Videos über die Stereoanlage und/oder den Fernseher streamen will. Der PC soll sehr wahrscheinlich unter oder in der Nähe des Fernsehers seinen Platz finden, von demher wäre ein schönes Gehäuse (Desktop) mit entsprechender leisen Be-/Entlüftung sicherlich gut.

Ein Budget und eine gewünschte Speicherkapazität hat er nicht genannt, aber bei letzterem ist es ja kein Problem eine Festplatte der richtigen Größe zu nehmen, es geht primär um Mainboard & Co.

Über ein paar Vorschläge würde ich mich freuen damit ich ihm sagen kann mit welchem Preis er ungefähr rechnen muss.

Vielen Dank,

Lordac
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
Zu den Vor- und Nachteilen:

Die CPU-Leistung ist beim i3 etwas höher, die Grafikeinheit ist beim AMD Trinity deutlich schneller. Außerdem läuft man beim A8-5500 keine Gefahr, sich den Intel 24p Bug einzufangen.
 
Servus,

da der Kauf in den nächsten 1-2 Wochen realisiert werden soll, greife ich diesen Thread noch einmal auf um den HTPC auf aktuellem Stand zu bringen.

Folgende Info habe ich noch bekommen:

- Wichtig ist ihm ein kleines Gehäuse, das neben mind. zwei Festplatten (á 2TB im Raidverbund; wenn`s was besseres/größeres gibt würde er nicht nein sagen) und eine SSD aufnehmen kann, um das Betriebssystem (FreeNAS) nicht auf einem externen Gerät (CD oder USB) laufen lassen zu müssen. Reicht das nicht, könnte man immer noch das Betriebssystem über einen USB-Stick laufen lassen, und nochmal 2 Festplatten reinhängen.

- Die Intel Atom Prozessoren findet er ganz gut, weil da kein extra Lüfter und Prozessor gebraucht wird. Er denkt dass eine Leistung von 2 x 2,x Ghz für ein NAS, das eigentlich nur Daten zur Verfügung stellen soll, ausreichend sollte.

- Er hätte gerne 8GB Arbeitsspeicher, um keine Sorgen wegen dem Durchsatz zu haben.

- Ein CD-Laufwerk braucht/möchte er nicht, das Ganze soll im Dauerbetrieb laufen und möglichst wenig Strom verbrauchen.

- Das Budget liegt bei 600-650,- Euro.

Folgende Hardware hat er mal rausgesucht:

Mainboard samt CPU: Intel D2700MUD bulk, NM10
RAM: 2x Kingston ValueRAM SO-DIMM 4 GB ECC DDR3-1333 (KVR13LSE9S8/4)
Festplatten: 3x 2.0 TB WD Scorpio Green 6,4cm/ 2.5 SATA-Festplatte
SSD: Transcend TS8GSSD10-M 8GB IDE SSD, 1.0 Zoll, MLC
Gehäuse: Lian Li PC-Q12B Mini-ITX HTPC-Chassis - schwarz, 300 Watt



http://www.keller-computer.de/media/image/thumbnail/pr-1004-bild15213498d4f7bb_720x600.jpghttp://www.keller-computer.de/media/image/thumbnail/pr-1004-bild151b65ac6d0680_720x600.jpgWie im Startpost geschrieben bin ich leider fast völlig aus der Materie raus und wäre froh wenn ihr einen Blick darauf werfen könnten und gerne Verbesserungen oder gar komplette Neuansätze nennt!

Vielen Dank,

Lordac






 
Servus,

ich hab nochmal eine Frage bekommen, deshalb wurde es leider ein "Doppelpost".

Funktioniert die Konfiguration auch, wenn er ein RAID "ZFS" betreiben möchte, oder muss da noch etwas nachgerüstet werden?

Zur SSD, er möchte keine externen Sachen/Anbauten haben.

Gruß

Lordac
 
Zurück