• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

neuer Gaming-Rechner, Recycling alter Komponenten?

PATTY9990

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

nach fast 10 Jahren bin ich mal wieder zurück am Gaming-Schreibtisch. Leider habe ich die aktuelle Entwicklung der Komponenten nicht mehr verfolgt, sodass ich im Grunde aufgeschmissen bin. Aber durch durchaus bekannt is tmir die aktuelle Chip-Lage bzw. Verfügbarkeit der Komponenten.

---
1.) Bitte gib dein vorhandenes System möglichst genau an.

CPU: Intel Core i5 2500 4x 3.30GHz So.1155 BOX
CPU-Kühler: Scythe Mugen 2 REV B AMD und Intel S754, 939, AM2+,AM3, 775, 1366, 1156, 1155
Mainboard: Asus P8P67-M P67 Sockel 1155 mATX Rev3
RAM: 2x4096MB Exceleram PC3-10666 CL-9-9-9-24 Kit "Black Sark"
Speichermedien: Samsung 860 EVO SSD 500GB, 1000GB Samsung SpinPoint F3 HD103SJ 7200U/m 32MB 3,5" (8,9cm) SATA II
Grafikkarte: 2048MB Gigabyte GeForce 770 Windforce 3x OC
Netzteil: Netzteil 530W be quiet! Pure Power L7 80+
Gehäuse: Fractal Define R4 Titanium gedämmt mit Seitenfenster Midi / 3x Silverstone Air Penetrato 140mm, 3x bequiet purewing 140mm, Mugen Lüftersteuerung.
Laufwerk: CD/DVD

2.) Monitor:
Acer Predator XB253QGP Gaming Monitor 24,5 Zoll (62 cm Bildschirm) Full HD, 144Hz, Fast LC 2ms (G2G), 2xHDMI 2.0, DP 1.2a

3. ) Aktuelle Leistung bei Spielen: nur noch low res.

4.) Zeitraum: 1-4 Wochen

5.) Ziel Setup
Ich habe mich durch viele Artikel und Posts gekämpft und sehe, dass die AMD Dominaz der letzten Zeit wohl wieder kippt, deshalb habe ich zwei setups für mich Identifizieren können. Bei den GraKas blicke ich garnicht mehr durch Was haltet ihr davon?

Setup1/ Setup2
CPU: AMD Ryzen 5 5600X / Intel Core i9-10900K
Grafikkarte - Gainward GeForce RTX 3060 - 8GB GDDR6-RAM
Mainboard - MSI MPG B550 Gaming Edge WIFI / ASRock Z590M Phantom Gaming
RAM - G.Skill RipJaws V (2x16GB) / DDR4-3600
SSD - WD Blue SN550 (M.2, PCIe 3.0), 1 TB
HDD - WD Blue SATA-Festplatte - 2 TB
Gehäuse - ggf. das alte oder eine alternative
Kühler - Alpenföhn Brocken 3
Netzteil - Corsair TX-M Series TX550M, 550 Watt

6.) selber zusammenbauen: ja

7.) Budget: 1500€

8.) Anwendungsgebiet:
GTA5, Fortnite, LoL, Pubg
Streaming: Twitch HD
Video-Schnitt mit Sony Vegas(aktuell noch nur HD Videos)

9.) Am besten schreibst du, wie viel Speicherplatz auf einer schnellen SSD sein soll, und für wie viel eine langsamere Magnetfestplatte (HDD) reicht.
Ich denke 1 TB SSD zu 4HDD sollte passen, oder?

10.) Besondere Wünsche :
Es wäre klasse wenn ich das Gehäuse recycle kann da high-flow, aber würde auch ein gleichwertiges ATX kaufen, wenn nötig.
---

Ich hoffe ihr könnt mir helfen ein geeignetes Setup zu finden und habt nachsicht, wenn es noch unstimmigkeiten gibt. Vielleicht habt ihr auch noch einen Tipp, ob es sich lohnt mit einer Graka zu warten oder einfach nehmen was nun kommt...

Vielen Dank vorab für eure Unterstützung :bier:
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

die vorhandenen Speichermedien und das Define R4 kannst du in jedem Fall weiter nutzen, sechs Gehäuselüfter finde ich aber zu viel des Guten ;)!

Hier meine Vorschläge:

Unterbau AMD:
CPU: Ryzen 5 5600X oder Ryzen 7 5800X
CPU-Kühler: Brocken ECO Advanced/Pure Rock 2 (R5) oder Brocken 3/Mugen 5 (R5/R7)
Mainboard: GIGABYTE B550 AORUS Elite V2
RAM: 32GB DDR4-3200, CL16 (nicht die G.Skill Aegis!) oder 32GB DDR4-3600, CL16

Unterbau Intel:
CPU: i5-10400F/i5-11400F oder i7-11700F oder i7-11700K
CPU-Kühler: Brocken 3/Mugen 5 (CPU ohne "K") oder Dark Rock Pro 4 (CPU mit "K")
Mainboard: ASRock B560 Pro4 (CPU ohne "K") oder GIGABYTE Z590 Gaming X/MSI Z590-A Pro (CPU mit "K")
RAM: 32GB DDR4-3200, CL16 (nicht die G.Skill Aegis!) oder 32GB DDR4-3600, CL16

Der aktuelle i5 ist derzeit eigentlich zu teuer, deshalb hab ich den ca. 9% langsameren Vorgänger mit aufgeführt.

Ich würde den "F"-CPUs "freien Lauf" lassen, dazu liest du dir am besten folgenden Artikel der PCGH durch: Intel Core i5-11400F im Test: Spezialbenchmarks + OC

Beim i7 ist der i7-11700K eigentlich attraktiver, wenn man das teurere Z590-Mainboard, und den stärkeren Kühler in Kauf nimmt.

Restliche Komponenten:
SSD: Western Digital Black SN750W 1TB
HDD: Seagate BarraCuda Compute 3.5" (so für selten genutzte Daten gewünscht/benötigt)
Grafikkarte: RTX3060 oder RTX3060Ti
Netzteil: 550W

Da du den Stream vermutlich über die Nvidia-Karte laufen lässt, würde ich überlegen die stärkere Ti zu kaufen.

Je nachdem wie intensiv du Videos schneidest, lohnt sich eine CPU mit acht Kernen, abgesehen davon da man damit vermeintlich besser für die Zukunft aufgestellt sein könnte.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoppss

PC-Selbstbauer(in)
Je nachdem wie intensiv du Videos schneidest, lohnt sich eine CPU mit acht Kernen, abgesehen davon da man damit vermeintlich besser für die Zukunft aufgestellt sein könnte.
Das würde ich nach den von Dir beschriebenen Anwendungen ebenfalls unterstützen, das Preisniveau paßt derzeit so etwa.
Und zu Deinem Gehäuse: Behalten! Sollte es im Budget quietschen, auch das Netzteil. Und mein Tipp zu Deiner GPU: Bis zum Schluß behalten und erstmal ausprobieren, wie der neue Unterbau mit einer angejahrten Geforce 770 zurechtkommt. Danach kannst Du Netzteil und GPU immer noch Deinen dann aktuellen Bedürfnissen anpassen ... die Zeit sollte hier für Dich laufen!
 
Oben Unten