• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming PC - Bitte um Unterstüzung

Nihlatak

Kabelverknoter(in)
Neuer Gaming PC - Bitte um Unterstüzung

Hey liebe Community, ich brauche eure Hilfe. Ich hatte vor gar nicht allzu langer Zeit schon einen Thread erstellt und um eine Kaufberatung gebeten. Gekauft habe ich dann allerdings nicht, weil ich erst noch die Computex abwarten wollte.
Da sich Intel mit seinen Coffee Lake 6 Kernern noch bis 2018 Zeit lassen wird, möchte ich dann aber doch jetzt gerne kaufen oder evtl, wenn ihr mir dazu ratet vielleicht auch "nur" aufrüsten/umrüsten.

1.) Wie hoch ist das Budget?

Mein Budget liegt bei max 1500€ für den PC. Ich würde mich aber freuen, wenn ich es auch für unter 1300€ geht.... Monitor und Peripherie sind vorhanden.

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?

Abgesehen von dem Rechner wird eigentlich nur Win 10 gebraucht. Auf meinem aktuellen Rechner läuft noch Windows 7, ich sollte aber problemlos upgraden können und dann kann man doch irgendwie einen bootfähigen USB stick erstellen und braucht nur ne Lizenz oder so zu kaufen?!

3.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ich habe noch nie einen PC selbst zusammengebaut, nur mal eigenhändig ne SSD nachgerüstet. Ich würde mir aber zutrauen, mit Hilfe von Tutorials den PC selbst zusammenzubauen

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?

Hier mal mein aktuellen System, wobei von aktuell da keine Rede mehr sein kann...Das System ist von 2010 und war ein Komplett PC von JE Computer, falls das jemandem was sagt. Mich nervt das das gesamte Teil für mein Gefühl ziemlich laut, auch schon in Idle ist und naja die Performance in Spielen halt...

Gehäuse: Xigmatek Midgard Midi Tower ohne Netzteil schwarz - Midi Tower ohne NT - Hardware, Notebooks
Netzteil: 550 Watt be quiet! System Power S6 Non-Modular 80+ - Netzteile ab 500W - Hardware, Notebooks
Mainboard: Asus M4A87TD/USB3 AMD 870 So.AM3 Dual Channel DDR3 ATX Retail - - Hardware, Notebooks & Software
Prozessor: AMD Phenom II X6 1055T 6x 2.80GHz So.AM3 BOX - - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de
CPU Kühler: Scythe SCYS-1000 Yasya AMD und Intel S775, 1156, 1366, 939, 940, AM2(+), AM3 - CPU Kühler
RAM: https://www.mindfactory.de/product_...p-Elite-DDR3-1333-DIMM-CL9-Single_681020.html wobei ich hier mal vor geraumer Zeit selbstständig auf 12GB aufgerüstet habe
Grafikkarte: https://www.mindfactory.de/product_info.php/1280MB-Gainward-GeForce-GTX-470-GDDR5-PCIe_643220.html
SSD: https://www.mindfactory.de/product_...-6-4cm--SATA-6Gb-s-MLC-Toggle--MZ_792118.html
HDD: https://www.mindfactory.de/product_...J-32MB-3-5Zoll--8-9cm--SATA-3Gb-s_619005.html

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)

Ich benutze einen https://www.mindfactory.de/product_...00-1-300cd-m-sup2--D-Sub-DVI-HDMI_620795.html
Full HD Auflösung und 60Hz reichen mir völlig aus. Ein neuer Monitor wäre erstmal nicht mit eingeplant.

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?

Hauptsächlich nutze ich den PC zum zocken. Momentan spiele ich LoL und ein bisschen Overwatch, vor allem weil vieles andere einfach unspielbar läuft. Selten sogar ein bisschen PUBG mit 20 FPS xD. Ich würde gerne in der Lage sein PUBG!!!! (wäre mir sehr wichtig) und auch Spiele wie GTA5, Doom, BF1 und kommende AAA-Titel (zB FarCry5) flüssig mit min. 60 FPS zu spielen. Es muss nicht alles auf Ultra Ultra eingestellt sein, aber High wäre schon ne feine Sache.
Ansonsten YouTube, Office Programme, Surfen. Sehr sehr wenig Bildbearbeitung.

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?

Gute Frage, mit meiner 256GB SSD bin ich bis jetzt gut gefahren und die HDD hat auch noch etwas Luft. Könnte ich die einfach in ein neuen System umziehen oder lohnt sich da nach 7 Jahren mal ne Neuanschaffung?

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?

Ich habe noch nie eine CPU/GPU übertaktet und es momentan auch nicht vor. Obwohl ich, hier im Forum, gelesen habe das es ja mittlerweile ein Kinderspiel ist. Also ich sage mal es ist erstmal nicht geplant, aber man soll ja niemals nie sagen ;)

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)

Ich würde mir wünschen das der PC möglichst leise/unhörbar ist. Momentan nervt mich schon alleine tierisch die Lautstärke meines Rechners (Lüfter???). Das Design soll schlicht sein, ich dachte zB an das Fractal Design Define R5 als Gehäuse. Ein Laufwerk ist glaub ich in der heutigen Zeit nicht mehr notwendig, ich habe auch seit Ewigkeiten keine DVD mehr in der Hand gehabt...

Meine Frage ist ob es sich irgendwie lohnt noch einen Teil der vorhanden Komponenten zu "recyclen" und somit noch ein bisschen Zeit ins Land gehen lassen zu können bis ein komplett neues System fällig wird oder ob es ratsam wäre jetzt eher ein großes Upgrade, sprich kompletter Neukauf, durchzuführen? Kann ich sonst einfach ne neue GPU kaufen und alles in ein "silent" Gehäuse umziehen oder bremst dann der CPU die neue GPU oder stört der langsame alte RAM oder was auch immer xD?
Ich bin wirklich dankbar für jede Hilfe die ich kriegen kann. Ich danke euch alles schon mal im voraus :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer Gaming PC - Bitte um Unterstüzung

0 Crucial MX300 525GB, SATA (CT525MX300SSD1)
0 AMD Ryzen 7 1700, 8x 3.00GHz, boxed (YD1700BBAEBOX)
1 AMD Ryzen 5 1600X, 6x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (YD160XBCAEWOF)
1 Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-2400, CL16-16-16 (BLS2C8G4D240FSB)
1 Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix, 8GB GDDR5X, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (3651)
1 ASUS Prime X370-Pro (90MB0TD0-M0EAY0)
1 Thermalright HR-02 Macho Rev. B (100700726)
0 Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
1 Fractal Design Define R5 Black, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R5-BK)
1 be quiet! Straight Power 10 400W ATX 2.4 (E10-400W/BN230)

So könntest du es machen...da du Luft im Budget hast, hab ich mal eine weitere SSD mit reingepackt. Du kannst deine Samsung einfach mitnehmen, genau so wie deine Festplatte. Da aber auch Spiele von einer SSD profitieren und Spiele immer größer werden, wäre eine "Spiele-SSD" nicht verkehrt. Den Ryzen 1700 hab ich noch als Alternative mit reingepackt. Hat zwar mehr Kerne, aber den geringeren Takt....da ist der 1600X "besser" ;)

Zu deinen Fragen: Wie gesagt würde ich SSD und HDD weiter verwenden. Den Rest würde ich neukaufen. Du kannst aber natürlich mit Gehäuse, Netzteil und Grafikkarte anfangen und schauen, wie es läuft. Ob dann was bremst, hängt von deinen Einstellungen ab.
Das kannst du auch jetzt ohne Hilfe testen: Lieblingsspiel starten, Grafik auf Minimum (720p, niedrige Details, AA usw aus) und schauen, wie viele frames du hast --> Ergebnis zufriedenstellend? CPU kann behalten werden. Sonst muss da ein Upgrade her ;)
Mit der CPU sind dann auch das Board und der RAM fällig, daher lohnt hier kein "Teil-Upgrade".
 
Zuletzt bearbeitet:

Gerry1984

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer Gaming PC - Bitte um Unterstüzung

Also für Full HD 60 fps wäre die Grafikkarte aber etwas Overkill ^^

Ne GTX 1060 oder 1070 würds da imho auch noch tun.
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer Gaming PC - Bitte um Unterstüzung

Eine 1060/70 würdes jetzt natürlich sehr gut tun. Da er mir aber nicht den Eindruck macht, sein System regelmäßig aufrüsten zu wollen und wenn es das Budget zulässt, warum dann keine 1080?
Ebenso könnte man beim Prozessor verfahren, wenn das system wieder 5+ Jahre halten soll und ein R7 1700 im Budget ist, warum nicht?
 
TE
N

Nihlatak

Kabelverknoter(in)
AW: Neuer Gaming PC - Bitte um Unterstüzung

Also für Full HD 60 fps wäre die Grafikkarte aber etwas Overkill ^^

Ne GTX 1060 oder 1070 würds da imho auch noch tun.

Ok, aber sie würde ins Budget passen und falls in der Zukunft doch mal ein neuer Monitor dazu kommt, dann wäre immerhin schon ne passende GPU für WQHD oder 4K. Nochmal zu meiner Frage. Ist die MSI eine empfehlenswerte 1080 Custom oder gibt es da ne bessere, leisere Alternative?
Ich bin überrascht wie "günstig" ich jetzt mit dem Ryzen System fahren würde...
 

Gerry1984

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer Gaming PC - Bitte um Unterstüzung

Klar, wenns im Budget drinnen ist darfs gern auch mehr sein als man zur Zeit eigentlich bräuchte :)
 
TE
N

Nihlatak

Kabelverknoter(in)
AW: Neuer Gaming PC - Bitte um Unterstüzung

Sagt mal, noch ne Frage. So Early Access Games wie Playerunknowns Battlegrounds sind ja eher nicht dafür bekannt viele Kerne zu nutzen..Wenn ich jetzt zB in diesem Game ne gute Leistung haben möchte, wäre dann der 7700k ne Alternative oder nehmen sich 7700k vs 1600x nicht viel oder denke ich da falsch ???
 
TE
N

Nihlatak

Kabelverknoter(in)
AW: Neuer Gaming PC - Bitte um Unterstüzung

Leute hat nochmal jemand Lust meine Frage zu der Msi Grafikkarte und zum 7700k zu beantworten? Bei Asus mainboards gibt es gerade Cashback, da kann man dann beim 7700k ein bisschen sparen und die nächsten 3-4 Jahre sollte der doch auch noch ausreichend power liefern oder? Ist die Grafikkarte so ok oder lieber eine andere weil es ein leiseres, besseres Modell gibt? Kann ich sonst noch etwas verbessern, weil ich ja noch ein bisschen Luft im Budget habe.... Danke euch
 

scimitare

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer Gaming PC - Bitte um Unterstüzung

Es ist so dass der 7700K mehr FPS produziert, die Spiele sich auf echten Mehrkernern aber trotzdem flüssiger anfühlen - Frametimes. Der 7700K wird die nächsten 2-3 Jahre auf jeden Fall noch ausreichen aber ich würde trotzdem auf einen AMD 6 bzw. 8 Kerner setzen.

Die MSI Gaming 1080 ist gut, eine ebenfalls leise Alternative wäre die Palit Jetstream/Gainward Phoenix 1080. Da du es dir leisten kannst auf jeden Fall eine 1080 kaufen. Nur weil die 1060 noch ausreicht, muss man in einem Jahr die Details dann auf Mittel stellen.
 
TE
N

Nihlatak

Kabelverknoter(in)
AW: Neuer Gaming PC - Bitte um Unterstüzung

Ich danke euch für eure Antworten soweit. Sagt mal beim Mainboard, egal jetzt ob AMD oder Intel...ist ein Intel Lan Chipsatz der bessere und welcher ist der bessere onboard sound, alc1220??
 
TE
N

Nihlatak

Kabelverknoter(in)
AW: Neuer Gaming PC - Bitte um Unterstüzung

gelöscht
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
N

Nihlatak

Kabelverknoter(in)
AW: Neuer Gaming PC - Bitte um Unterstüzung

Auch wenn jetzt hier keiner mehr geantwortet hat, starte ich nochmal eine Versuch mit einer Frage an euch und hoffe das sich nochmal jemand erbarmt. Also ihr habt mir das Ryzen System ja jetzt eigentlich abgesegnet und P/L führt an dem Ryzen ja auch nix vorbei. Ich habe jetzt die letzen Tage noch ein paar andere Themen im Forum hier gelesen und muss zugeben, dass ich doch ein bisschen verunsichert bin was jetzt die Erfahrungen mit dem Ryzen betrifft. Also es ist ja schön und gut, dass in eigentlich jedem Kaufberatungsthread der Ryzen allen mehr oder weniger pauschal sofort ans Herz gelegt wird, aber Erfahrungsberichte suche ich irgendwie vergebens. Zumindest was Gaming betrifft, was für mich jetzt oberste Priorität wäre.
Ich hätte mich total gefreut mal ein paar Erfahrungsberichte von Leuten zu lesen, die sich schlussendlich auch für so ein System entschieden habe und wie sie in der Praxis (Gaming) jetzt damit zurecht kommen bzw. zufrieden sind. Ich habe auch ein bisschen in den "Probleme mit XYZ" Threads gelesen und mich beunruhigen diese ganzen "bei mir läuft nix, auch nicht mit dem 3 Mainboard und dem 4 Ram Kit" Aussagen. Andere äußern wiederum das Gefühl sich würden sich fühlen wie Beta Tester...
Ich habe halt keine tiefere Ahnung von der ganzen Materie, obwohl ich jetzt echt schon versucht habe mich ordentlich einzulesen und habe echt Schiss das ich am Ende genauso dastehe. Also, vielleicht kann mir von euch ja jemand meine Sorgen nochmal nehmen. Ich wäre jedenfalls dankbar dafür!
 
Oben Unten