• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer allround PC ohne GPU

sp01

Freizeitschrauber(in)
Hallo Zusammen,

ich weis das die Zeit für einen neukauf fast nicht schlechter sein könnte. Vor allem wenn man den ganzen Gerüchten, welche von er steigenden anstelle fallenden Preisen ausgehen.
Aus dem Grund habe ich gedacht, meine GPU aus 2016/2017 zu behalten, auch wenn ich gerne eine neue hätte.
Was mich an neuen Gehäusen irritiert, ist die max. GPU länge, sind er selten Laufwerke in dem Bereich zu sehen.

Fragebogen

1) Welche Komonenten hat dein vorhandener PC?

Gehäuse: CM 690II gedämmt
CPU: R3 1300X
GPU: GTX 1050Ti 4GB
RAM: 8GB 2400 HyperX Fury Black (2x4GB)
Board: B350 PC Mate
SSD: 860 evo
NT: BQ Pure Power 10 500W

2) Welche Auflösung und Fequenz hat dein Monitor?
erster: AOC, HDLWT76BBSA3DN
zweiter: Samsung, LS22F350FHUXEN
FHD, 60Hz


3) Welche der vorhanden Komonenten limitiern dich Momentan?

CPU, GPU, RAM
Gehäuse (GPU länge, CPU Lüfter)
10Jahre alte 1TB HDD (Backup)


4) Wann soll der vorhanden PC aufgerüsted werden?

1-8 Wochen

5)Gibt es abgesehen von der PC Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

6)Soll es ein Eingenbau werden?
Ja

7)Wie hoch ist dein gesammt Budget?
1500€

8)Welche spiele sollen gerspielt werden?

WoW, D3, D4, Anno oder Siedler

9)Wie viel Speicherplatz benötigst du?

rund 300GB von 500GB (SSD)
1 TB (Backup HDD)


10)gibt es sonst noch Wünsche?

Gehäuse als Mash ausführung, mit oder ohne Glas. steht unter Schreibtisch zur Wand
Gehäuse Max T = 630 / H = 660


lg
 

Hoppss

PC-Selbstbauer(in)
Uhh ... derzeit für das Budget was Vernünftiges zu bekommen ist schwierig und nur sinnvoll, wenn es wirklich schon quietscht. Mein Tipp, in Unkenntnis der Dringlichkeit, wäre folgende Reihenfolge:
- Sofortige RAM-Erweiterung auf 16 GB, geht problemlos auch gebraucht und kostet momentan fast nix
- CPU-Upgrade mindestens auf den Ryzen 1600 (aber 12nm!!), gebraucht unter 100 €
Danach Ausschau halten nach der besten/preisgünstigsten GPU, die Du in Deinem Budgetrahmen noch bekommen kannst und dann in Deinem aufgerüsteten System mit Deinen Anwendungen testen.
Danach einen komplett neuen Pc um diese GPU herum bauen, damit sie dann der neue Flaschenhals sein wird!! Da kannst Du dann auch nochmal hier fragen ...
Ansonsten gäbe es noch Kleinanzeigen: Neuwertig gebraucht mit Restgarantie als Übergangslösung (mit Rechnung) z.B. von Medion zwischen 450-550 € mit Intel i5 10400/11400 und Geforce 1650 somit Budget für eine flotte GPU bei 800-900 €.
Nacheinander den nicht mehr benötigten Rest bei Kleinanzeigen verkaufen und Du hättest kaum Verluste in $, sondern nur Zeitverluste bei unter 1500€ gesamt.
PS: Noch in diesem Jahr will Intel seine 12000er Reihe raushauen, das wird den Markt etwas durchrütteln!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
sp01

sp01

Freizeitschrauber(in)
Danke für eure Antworten, hab nun auf die schnelle selbst ein System zusammen gestellt. Ist eines mit AMD geworden, auch wenn ich genauso gut Intel nehmen würde.

CPU: AMD Ryzen™ 7 5800X boxed
Board: Gigabyte B550 AORUS Elite V2
RAM: 16GB G.Skill RipJaws V DDR4 - 3200 (2x 8GB)
NT: 550W be quiet! Pure Power 11 FM
Gehäuse: Fractal Design Meshify S2

Zusammen für 850 Euro

Die Idee, das System um die Graka auf zu bauen finde ich auch ganz intresannt, vielleicht auch ein guter Ansatz.
Wenn ich wider ein neues Gehäuse habe, in das die rein passen( 11 Jahre alter midi Tower, noch mit org. Lüftern:ugly:)
Die option für eine Graka um die 300-400W wollte ich mir bestimmt offen halten. Nicht das ich doch noch auf WQHD Update, ist als nächstes geplahnt( ca. 6-14 Monate).
Das Intel (vormutlich AMD ebenso) neu Prozesoren in den Startlöchern stehen, weis ich. Die ersten Infos welche ich zu Alder Lake, schein für Gaming PC nicht unbedingt vorteile zu bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zocker_Boy

PCGH-Community-Veteran(in)
Du könntest dir vielleicht noch ne gebrauchte GTX 1070 oder sowas holen, die sind nicht ganz so teuer und allemal besser als die alte 750er. Oder vielleicht eine 980Ti. Da du halt ne absolute Low End GPU hast würde ich über sowas nachdenken. Musst halt eine suchen, die von der Länge her passt, Zotac und msi hatten kürzere Versionen.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Wenn Du noch rund 100€ mehr ausgeben könntest, wäre sogar ein System mit 3070 drin. Deinen alten Rechner kannst Du so wie er ist sicher noch für 200€ verkaufen.

Ryzen 5600x, 32gb DDR4 3600mhz RAM, vernünftiges B550 Board, ein wirklich gutes Netzteil. BitFenix baut IMO solide Gehäuse. Für die Front und hinten Arctic P14 PWM. Die zum Gehäuse gehörenden Lüfter einfach in den Deckel verbauen...Und eben eine 3070 als GPU.

Sollte dir eine 3060TI reichen würdest Du unter 1500€ bleiben. Die hab ich auch mal in die Wunschliste gepackt. Wobei man letztlich bei der GPU dann tagesaktuell schauen muss. Die Verfügbarkeit und Preise ändern sich halt ständig.
 
TE
sp01

sp01

Freizeitschrauber(in)
Du könntest dir vielleicht noch ne gebrauchte GTX 1070 oder sowas holen, die sind nicht ganz so teuer und allemal besser als die alte 750er. Oder vielleicht eine 980Ti. Da du halt ne absolute Low End GPU hast würde ich über sowas nachdenken. Musst halt eine suchen, die von der Länge her passt, Zotac und msi hatten kürzere Versionen.
Danke, aber für die verbaute 1050Ti sind das beide keine Optionen.

Wenn Du noch rund 100€ mehr ausgeben könntest, wäre sogar ein System mit 3070 drin. Deinen alten Rechner kannst Du so wie er ist sicher noch für 200€ verkaufen.

Ryzen 5600x, 32gb DDR4 3600mhz RAM, vernünftiges B550 Board, ein wirklich gutes Netzteil. BitFenix baut IMO solide Gehäuse. Für die Front und hinten Arctic P14 PWM. Die zum Gehäuse gehörenden Lüfter einfach in den Deckel verbauen...Und eben eine 3070 als GPU.

Sollte dir eine 3060TI reichen würdest Du unter 1500€ bleiben. Die hab ich auch mal in die Wunschliste gepackt. Wobei man letztlich bei der GPU dann tagesaktuell schauen muss. Die Verfügbarkeit und Preise ändern sich halt ständig.
Denke das es an 100-200 Euro nicht scheitern soll. Wollte nur nicht so viel mehr ausgeben.
Den R7 hatte ich wegen der elo gewählt, der R5 tut es genauso. Werd mir zu Hause den Vorschlag noch mal genauer anschauen.
 
Oben Unten