• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuen PC aufbauen oder den alten Upgraden?

ArmedResponse

Schraubenverwechsler(in)
Hi Leute,
ich habe momentan folgendes System:

i7-870 mit 2,93 Ghz.
Mainboard: Intel DP55WG
Ram:16gb DDR3 RAM
Grafikkarte: GTX 460 mit 1gb RAM
250gb SSD von Samsung
450 WAtt Netzteil (Marke weiß ich gerade nicht)

Nun möchte ich gern Battlefield 1 spielen und dafür brauche ich mehr Leistung.
Ich habe mir die Standart Empfehlungen von euch angeguckt, zB. einen i5 - 6500.

Nun meine Frage:
Würde mir ein neuer Prozessor samt Motherboard und Ram überhaupt etwas bringen?
Wenn ich nur die Grafikkarte austauschen würde, welche macht in meinem Bestandsrechner am meisten Sinn?

Wenn ich eine neuen Rechner aufbauen sollte, möchte ich nicht mehr als 1000€ ausgeben, inkl. Gehäuse.

Über eine Rückmeldung freue ich mich!
Danke!
 

Maddrax111

Volt-Modder(in)
Eine fast nicht zu beantwortene Frage wenn man nicht mal weiß welche Anforderungen das Spiel haben wird und wie es skaliert da es noch nicht mal auf dem Markt ist.

Mein Tipp:
Warte bis das Spiel draußen ist und schau ob es auf einer RX480 oder GTX1060 besser läuft. Kauf dir dann die passende Karte mit möglicherweise neuem Netzteil,müsste man genau wissen welches du hast und ob es für moderne GPUs geeignet ist. Und wenn dir die Leistung dann nicht reicht kann man immer noch die Basis tauschen. Dafür reichen deine 1000 Euro auch locker aus.
 

LukasGregor

Software-Overclocker(in)
Nun BF 1 ist auch CPU lastig, aber nutzt auch mehrere Kerne relativ gut....ob da zwischen einem i7 (dem du mit OC die Sporen gibst: [How-To] Lynnfield Overclocking ) und einem aktuellen locked i5 6500 ein großer Unterschied ist - ich bezweifle es....zur Not kann man immer noch Upgraden.

Also ich würde mal ein paar Sachen aufrüsten:
CPU-Kühler: welcher ist verbaut?
GPU: auf welcher Auflösung wird den gespielt? Full HD @60Hz : RX 480 / GTX 1060 ; WQHD @60Hz oder Full HD @144Hz : GTX 1070 ; 4K @60Hz oder WQHD @144Hz : GTX 1080 / Titan XP .....
Netzteil....NEU: Empfehlenswerte Netzteile 2016: Liste mit Daten und Preisen (Stand Juli 2016)
SSD...vlt noch eine 2. - je nach belieben und Restbudget
Eine USB 3.1/3.0 PCie- Erweiterungskarte würde ich auch verbauen.
 
TE
A

ArmedResponse

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die Antworten!
Mein Monitor hat eine FullHD Auflösung,
die möchte ich in der nächsten Zeit beibehalten.

Selber übertakten möchte ich nicht, dafür kenne ich mich zu wenig aus.
das mit der Usb 3.1 Zusatzkarte ist allerdings eine sehr gute Idee und ja nichtmal teuer.
Danke für den Tipp!
Ich schaue mir mal die empfohlenen Grafikarten an und melde mich nochmal, wenn ich mich entschieden habe :)
 

LukasGregor

Software-Overclocker(in)
Naja...übertakten ist kein Hexenwerk, aber musst du auch noch nicht machen, wenn jedoch in Battlefield deine CPU limitiert ( Taskmanager: CPU = 100 % = CPU limitiert bzw. GPU = 100 % = GPU limitiert), kannst du darauf zurückkommen - sie geht ja von selbst bis max. 3,6 Ghz Turbo....hast du einen ordentliche CPU Kühler?

Edit: falls es nicht ganz klar wurde: wenn das Netzteil so alt wie der PC ist: Wechseln!
 

JDMartti

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wechsel das Netzteil und den CPU-Kühler, und geb dem i7 richtig die Sporen, 775 und 1366 CPUs sind bei weitem nicht so leicht zu übertakten wie die neuen K-CPUs die jedes Baby OCen kann, macht aber gleich doppelt so viel Spaß.
 

Hobbybastler1997

Volt-Modder(in)
Dann kannst du dich ja an meinen Haswell machen. So ne Zicke hab ich noch nicht gesehen :D ne spass beiseite mit OC sollte dein alter i7 noch das ein oder andere Jahr rechnen was dasbZeug hält
 
Oben Unten